Dank an RWO-Ultras

15.04.2019

Sommers' Verlobte

Dank an RWO-Ultras

Foto: Micha Korb

Hajo Sommers, Präsident von Rot-Weiß Oberhausen, erholt sich derzeit von den Folgen eines Schlaganfalls. Beim Spiel gegen Kaan-Marienborn sendeten die RWO-Fans ihrem Präsidenten Genesungswünsche. Seine Frau ist gerührt. 

"Gute Besserung, Präsi", stand auf einem Banner, das die Ultras von Rot-Weiß Oberhausen beim dramatischen Spiel gegen Kaan-Marienborn im Gästeblock des Siegener Leimbachstadion präsentierten. Dorthin war das Spiel verlegt worden.


Anfang des Monats hatte Sommers einen Schlaganfall erlitten, konnte das Krankenhaus aber nach einer Woche wieder verlassen und ist auf dem Weg der Besserung. „Es war zwar nur ein leichter Schlag, aber das reicht“, sagt Sommers. „Der dauerhafte Stress im Kampf ums Überleben des Vereins, meine hauptberufliche Anstrengung im Ebertbad und viele weitere Faktoren waren ausschlaggebend, dass sich mein Körper zu Wort gemeldet und mir eine letzte Warnung ausgesprochen hat.“

Auch Gerburg Jahnke, mit der Sommers seit 1994 verlobt ist, betont auf ihrer Facebook-Seite: "ja, der mann, der eigentlich ganz kurz vor garten war, hatte einen schlaganfall! nein, keinen sehr schlimmen, aber schlimm genug, um ne menge konsequenzen zu haben und sich ein paar sorgen zu machen. er ist jetzt vorsichtig und behutsam - was ich sehr toll finde."

"RWO kommt in die dritte liga! jawoll!"

Sehr bewegt zeigt sich die Kabarettistin von den vielen Genesungswünschen, die ihren Mann derzeit erreichen: "in diesen tagen gibt es eine große anzahl menschen, die sehr zugewandt und hilfreich sind. das fühlt sich unglaublich gut an." Was Jahnke und Sommers jedoch am meisten gerührt habe, sei die Aktion der Ultras in Siegen gewesen. "danke an die jungs, danke an alle anderen", schreibt Jahnke, die zudem überzeugt ist: "und RWO kommt in die dritte liga! jawoll!
und der sommer kommt auch." fn

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken