Am kommenden Freitagabend (20:30 Uhr) startet die Bundesliga-Rückrunde gleich mit einem Kracher: Der FC Schalke 04 empfängt im Verfolger-Duell Borussia Mönchengladbach. RevierSport hat den Gegner der Knappen genauer unter die Lupe genommen.

Schalke 04

So lief die Vorbereitung bei S04-Gegner Gladbach

Tim Rother
13. Januar 2020, 13:52 Uhr

Borussia Mönchengladbach ist der erste Gegner von Schalke 04. Foto: dpa

Am kommenden Freitagabend (20:30 Uhr) startet die Bundesliga-Rückrunde gleich mit einem Kracher: Der FC Schalke 04 empfängt im Verfolger-Duell Borussia Mönchengladbach. RevierSport hat den Gegner der Knappen genauer unter die Lupe genommen.

Wintertrainingslager
Im Rahmen der Vorbereitung für die Rückserie ging es für die Fohlen ins südspanische Jerez, wo Chefcoach Marco Rose mit seinem Team insgesamt drei Testspiele absolvierte. Im ersten Spiel gegen Eredivisie-Teilnehmer Heracles Almelo musste sich die Elf vom Niederrhein mit 1:3 geschlagen geben. Den zweiten und dritten Test bestritten die Borussen jeweils am vergangenen Freitag gegen den SC Freiburg. Zweimal hieß es am Ende 2:1 für Mönchengladbach. Die insgesamt vier VfL-Treffer erzielten Alassane Plea (zweimal), Ex-Schalker Breel Embolo und Keanan Benetts.

„Ich bin sehr zufrieden. Das waren zwei sehr ordentliche Spiele von uns. Wir haben beide Spiele über weite Strecken kontrolliert und hatten die besseren Chancen. Außerdem haben wir in beiden Partien wenig zugelassen“, wird Marco Rose auf der Homepage des aktuellen Bundesliga-Zweiten zitiert.

Das sagen die Borussen vor dem Spiel auf Schalke

Auch mit Blick auf die aktuelle Situation vor dem Rückrunden-Auftakt zeigte sich der Gladbacher Trainer zufrieden: „Insgesamt haben wir gut gearbeitet in Spanien. Es hat sich tatsächlich gelohnt für uns, hierher zu fahren. Jetzt geht es darum, uns für das Spiel auf Schalke Frische zu holen.“

Borussia-Kapitän Lars Stindl fügte mit Blick auf kommenden Freitag an: „Wir wissen, dass wir gegen Schalke schon noch mal etwas draufsetzen müssen. Vor allem, was Fokus und Einstellung anbelangt. Die Bundesliga ist noch mal etwas anderes. Es ist wichtig, am ersten Spieltag nach der Winterpause direkt da zu sein.“

Die personelle Situation…

…könnte sich für Marco Rose kaum besser darstellen. Der 43-jährige Übungsleiter kann im wichtigen Duell gegen die Schalker gleich aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler sind fit und einsatzbereit. Winterzugänge hat es auf Seiten der Niederrheiner derweil nicht gegeben, Julio Villalba (SCR Altach) und Andreas Poulsen (Austria Wien) haben den Verein auf Leihbasis verlassen.

Gladbachs mögliche Startaufstellung

Sommer – Lainer, Elvedi, Ginter, Bensebaini – Zakaria, Kramer, Neuhaus – Plea, Embolo, Thuram.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren