Am Wochenende startet der Spielbetrieb in den Amateurklassen von Oberliga bis Bezirksliga. RS erklärt, welche Auswirkungen die Entscheidungen in der Regionalliga West auf die Amateurklassen hat.

Service

So laufen Auf- und Abstieg in Westfalen

Stefan Loyda
04. Februar 2020, 17:00 Uhr

In den unteren Ligen hoffen die Teams auf den Klassenerhalt des TuS Haltern. Foto: Thorsten Tillmann

Am Wochenende startet der Spielbetrieb in den Amateurklassen von Oberliga bis Bezirksliga. RS erklärt, welche Auswirkungen die Entscheidungen in der Regionalliga West auf die Amateurklassen hat.

Mit dem SV Lippstadt und dem TuS Haltern sind zwei Mannschaften aus dem FLVW-Gebiet (Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen) in der Regionalliga West stark abstiegsgefährdet. Die SG Wattenscheid 09 steht nach dem Rückzug bereits als erster Absteiger fest und wird in der kommenden Saison voraussichtlich wieder in der Oberliga Westfalen antreten. Die Frage, wieviele FLVW-Vereine letztendlich aus der Regionalliga West absteigen, hat am Ende auch Auswirkungen auf die Auf- und Abstiege in den unteren Klassen. Eine Übersicht.

Oberliga Westfalen
Aufstieg

Die beiden Erstplatzierten steigen in die Regionalliga auf. Sollte ein Verein auf sein Aufstiegsrecht verzichten oder keine Lizenz für die Regionalliga erhalten, dürfen der Dritt- oder Viertplatzierte nachrücken, sofern sie die Bedingungen erfüllen.

Abstieg
Die beiden Letztplatzierten Teams der Oberliga Westfalen steigen in die Westfalenliga ab. Diese Zahl würde sich erst auf drei erhöhen, wenn entweder mindestens zwei weitere Teams aus dem FLVW-Gebiet in die Oberliga absteigen würden oder sich die Zahl der Aufsteiger aus Lizenz-Fragen verringern würde.

Vier Teams würden absteigen, wenn drei FLVW-Vereine aus der Regionalliga absteigen UND nur ein Verein aufsteigen würde. Steigt keiner auf, sind es fünf Absteiger. Dies sind jedoch bei der aktuellen Konstellation unwahrscheinliche Szenarien.

Westfalenliga
Aufstieg

Die Meister der beiden Staffeln steigen definitiv in die Oberliga auf. Diese Zahl würde sich nur erhöhen, wenn die Soll-Größe von 18 Mannschaften in der Oberliga Westfalen nicht erreicht würde.

Ein freier Platz in der Oberliga Westfalen: In diesem Fall würden die Tabellen-Zweiten der beiden Gruppen ein Entscheidungsspiel um den letzten Aufsteiger austragen. Das Heimrecht für diese Partie würde gelost.

Bei zwei freien Plätzen würden die Tabellen-Zweiten aus beiden Gruppen aufsteigen.

Abstieg
Aktuell sind beide Gruppen unterschiedlich groß. Nach dem Rückzug des SC Roland steht dieser bereits als Absteiger fest. In der Westfalenliga 1 steigen somit nur noch der Letztplatzierte ab, aus der Westfalenliga 2 sind es die drei Letztplatzierten Teams. Der Tabellen-13. der Gruppe 1 und der 14. der Gruppe 2 spielen in einem Relegationsspiel den letzten Absteiger aus. Das Heimrecht wird ausgelost.

Landesliga
Aufstieg

Die Meister aller vier Staffeln steigen zur Westfalenliga auf. Diese Zahl würde sich nur erhöhen, wenn die Soll-Größe von 32 Mannschaften für beide Gruppen nicht erreicht würde. Dann würden die Tabellen-Zweiten der vier Gruppen oder gegebenenfalls die Tabellen-Dritten weitere Plätze in der Westfalenliga ausspielen. Es gäbe jeweils einzelne Entscheidungsspiele, bei denen das Heimrecht gelost würde.

Abstieg
Da die einzelnen Staffeln unterschiedlich groß sind, gibt es auch eine unterschiedliche Zahl an Absteigern. In Staffel 2 (15 Teams) steigen die zwei Tabellenletzten in die Bezirksliga ab, in den Staffeln 1 (16 Teams), 3 (17 Teams) und 4 (16 Teams) steigen jeweils die drei Letztplatzierten Teams ab. Der Tabellen-Drittletzte der Staffel 2 und der Tabellen-Viertletzte der Staffel 3 spielen einen zusätzlichen Absteiger in einem Entscheidungsspiel aus. Das Heimrecht wird gelost.

Bezirksliga
Aufstieg

Die jeweiligen Meister der zwölf Gruppen steigen in die Landesliga auf. Sollte die Soll-Größe von 64 Teams in der Landesliga nicht erreicht werden, spielen die Zweitplatzierten eine Aufstiegsrunde um die freien Plätze aus. Das Heimrecht würde gelost.

Abstieg
In den Staffeln mit 15 Teams steigen die zwei Tabellenletzten ab, in den Staffeln mit 16 Teams sind es die drei Tabellenletzten und in den Staffeln mit 18 Teams steigen die vier Tabellenletzten in die Kreisliga ab.

Kommentieren