Rot-Weiss Essen ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Sportchef Jürgen Lucas. Der Verein gibt sich in dieser Personalie sehr geheimnisvoll. Es gibt keinerlei Angaben der Verantwortlichen zum möglichen neuen starken Mann an der Hafenstraße.

RL

So ist der Stand bei der RWE-Sportchef-Suche

19. Februar 2019, 16:56 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Rot-Weiss Essen ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Sportchef Jürgen Lucas. Der Verein gibt sich in dieser Personalie sehr geheimnisvoll. Es gibt keinerlei Angaben der Verantwortlichen zum möglichen neuen starken Mann an der Hafenstraße.

"Ich werde mich im ganzen Prozedere weder zu irgendwelchen Namen noch Fristen äußern. Ich bitte hier um Verständnis. Was ich sagen kann, ist, dass wir für Rot-Weiss Essen die bestmögliche Lösung suchen. Einen Mann, der heiß auf RWE ist und auch charakterlich zu uns passt", erklärt Marcus Uhlig auf RevierSport-Nachfrage.

Dass der erste Vorsitzende des Regionalligisten keine Namen kommentieren und auch nicht verraten will, bis wann RWE einen neuen Sportchef gefunden haben will, ist sein gutes Recht. Jedoch dürfte auch Uhlig genau wissen, dass bis spätestens Mitte März der neue starke Mann feststehen sollte.

Klar ist doch, dass Gespräche mit potentiellen Verstärkungen schon im Februar, spätestens März geführt werden müssen. So sieht es auch bei den Vertragsverlängerungen aus. Liga-Konkurrent Alemannia Aachen, der Traditionsverein will in der nächsten Saison auch angreifen, hat schon fünf Verträge verlängert. RWE konnte in den letzten Wochen nur die Vertragsverlängerung des erneut am Kreuzband verletzten Cedric Harenbrock bekanntgeben. Insgesamt laufen 13 Verträge aus.

Was passiert mit Robin Heller, Timo Becker, Timo Brauer, Lucas Scepanik oder Nico Lucas, die zur Stammelf gehören, aber deren Verträge auslaufen? Haben Lukas Raeder, Marcel Lenz, Robin Urban, Tolga Cokkosan, David Jansen, Nicolas Hirschberger, Ismael Remmo oder Boris Tomiak noch eine Zukunft in Essen? Fragen, die der neue Mann beantworten muss. Der Lucas-Nachfolger wird alle Hände voll zu tun haben. Ganz abgesehen von möglichen externen Verstärkungen und Spielern, die aus der eigenen U19 in den Regionalliga-Kader 2019/20 aufrücken könnten.

Aktuell soll es nach unseren Informationen drei Kandidaten geben, mit denen RWE Gespräche führt. Nicht in der Verlosung ist Ramazan Yildirim. Zuletzt kursierte der Name des ehemaligen RWE-Spielers, der von 2003 bis 2005 in Essen spielte, rund um die Hafenstraße. "Es gibt keinen Kontakt nach Essen. Deshalb gibt es zu diesem Thema auch nichts zu erzählen", sagte Yildirim, der aktuell ohne Beschäftigung ist, auf RevierSport-Nachfrage. Auch Wuppertals Manuel Bölstler, der in der Vergangenheit immer wieder mit RWE in Verbindung gebracht wurde, gehört nicht zu den Sportchef-Kandidaten in Essen-Bergeborbeck. Bölstler besitzt in Wuppertal einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Es bleibt spannend an der Hafenstraße - und das eher hinter den Kulissen als im Regionalliga-Alltag. Denn hier liegt RWE 13 Punkte hinter Viktoria Köln zurück und wird wohl nur noch um einen Spitzenplatz in der Regionalliga West spielen, nicht aber den ersehnten Aufstieg. Am Freitag geht es für RWE zum Bonner SC - vielleicht mit "Mister X" auf der Tribüne des Sportpark Nord...

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

20.02.2019 - 23:16 - DerOekonom

# thokau "So lange man nicht bereit ist, eine Verlagerung der Mittel aus der Verwaltung in die Mannschaft vorzunehmen und zwar radikal, wird das nichts!" Das ist mal wieder ein Statement der Rubrik "Gut das sich nicht für eine Beratungsfirma arbeite und mit sowas mein Geld verdienen muss".

Was hat denn RWE für eine übergroße Verwaltung? Vor dem letzten Heimspiel gab es eine Mail, da war das Team um MU abgebildet. Wir haben eine ersten Vorsitzenden also einen Häuptling. Wenige Mitarbeiter in der Geschäftsstelle, die man schon alleine fürs Kartendrucken braucht.

Neu war Frank Kurth, bei dem nicht nicht weiß, ob es das ehrenamtlich oder gegen Geld macht. Die kurzen Worte vor dem Spiel würden eher fürs Ehrenamt sprechen. Das wäre zu klären. Und mit vomHofe und Elzer sind zwei Profis weg, was hoffentlich aufgefangen wird.

Wenn nun ein hauptberuflicher Sportdirektor das Team weiter verstärkt ist das sicher ein Muss. Wo das ohne hinführt haben wir ja drei Jahre gesehen. Neben dem Trainer eine Schlüsselposition. Also bleiben drei "Führungskräfte", der 1. V. (kfm. Leiter etc.), der sportliche Leiter / Manager unterhalb des 1. V und dazu der Trainer mit seinem Team.

Ich kann hier nicht erkennen, wo hier unnötig Geld verbrannt wird. Der Aufsichtsrat mag etwas groß sein, aber kostet wohl nix außer den Laukarten. Und der mit honorigen RWElern besetzte Ehrenrat dürfte auch max. je eine Dauerkarte im Assindia kosten. Das schlägt nicht ins Geld, weil die erkennbar wenig Stauder trinken.

Also alles gut, schlanke Verwaltung und sportliche Leitung. Ich lasse mich aber gerne von Deinen mir noch verborgenen Weisheiten überzeugen und korrigieren und gehe dann Asche aufs Haupt streuend einmal ums Stadion.

20.02.2019 - 16:13 - rotweissmarkus

Klar Allofs ist nicht zu bezahlen , Die BL mit Ente war so einmalig wie die Mondlandung im nach hinein .
RWE war ein völlig andere Verein .

20.02.2019 - 11:49 - elfmeterkiller

@faser 1966. da bin ich zu 100% bei Dir.
Die beste Lösung wäre KN macht es in Personalunion.
Damit hätten wi4 ein3 große Baustelle abgeräumt.

20.02.2019 - 11:32 - faser1966

@ rotweissmarkus, du glaubst doch nicht ,dass ich das mit Klaus Allofs ernst gemeint habe.
Ich schätze mal, das einer von Herrn Uhligs Freunde oder Bekannten kommt.
Finanziell wird man keine großen Sprünge machen, also wird es Bestimmt kein Profi.
Ich wäre dafür, das Neitzel diesen Job mit ausführt und wenn er das nicht möchte, dann sollte man sich
einen Trainer suchen der das möchte.
Dadurch würde ein Gehalt eingespart, das man mit ins Team investieren könnte.
Aber was solls, dass habe ich schon einmal geschrieben.
Bis dahin, nur der RWE.

20.02.2019 - 10:07 - Bierchen

# cantona08
Soll ich Dir mal sagen was ein "markiger" Kommentar ist bei dem sich mir die Zehennägel aufrollen in Anbetracht der Tatsache das uns das Stadion leer gespielt wird? Hier, bitte:

Hier nochmal zum genießen von #Tradition07:
"Was hat "Diese Führung" denn bisher falsch gemacht? Nicht viel finde Ich!"
Und noch etwas davon, daß "Lucas viele gute Leute geholt hätte".

Mit anderen Worten-- Alles in Ordnung beim RWE, weiter so!

Ich werde wohl echt noch zur JHV gehen. Das Murmeltier, symbolisch für die RWE- Zeitschleife, links in der Hand und den Lemming, symbolisch für den lemmingartigen, stoisch- phlegmatischen RWE- Anhang, rechts in der Hand!

20.02.2019 - 08:48 - cantona08

@rolbot:
Du hast völlig recht! Einerseits, aber: Dem RS geht es nicht um Inhalte und "unserem Spezi" KW schonmal gar nicht.
Jedes Thekengespräch nach 10 getrunkenen Bier ist gehaltvoller als seine 1000 Worte Nichtssagerei!
Aber: Schau Dir mal unten die Kommentare an! Mehr Reaktion auf heiße Luft geht ja gar nicht.
Warte mal ab, bis Krystian Wozniak erst einen fahren lässt: Dann ist die Revolution da!

@bierchen:
Folgen zu solch markigen Kommentaren auch mal echte Taten oder ist das nur hysterisches Rum-Geschreie?

@Sch´tis:
Das obere Transparent "in der Tribüne" mit dem Satz: "Ohne Dich ist...." bezog sich auf Ruhrmichel, R.I.P.
Weiter unten am Zaun hing "RWE unVerkäuflich" und damit sind die Ausgliederungsablehner gemeint
Ich hab ja da ne andere Meinung, aber die behalt ich erstmal für mich und trink mir lieber n Bier ohne chen!

20.02.2019 - 07:52 - Sch'tis

Noch einmal Herr Ronaldo, das Transparent wie Du es nennst, hatte rein bis gar nichts mit Lucas zu tun.
Es galt dem verstorbenen Ruhrmichell.
Wenn Dir schon das nicht auffällt, wie dann unsere Spielweise seit Jahren ????
Wenn wie Du es beschrieben, Du Leute hier auffordert nicht zur JHV zu kommen, weil dort ja nur intelligente Menschen sind, können wir ja zu1907% ausschließen, Dich dort auch zu finden.

Ich würde sagen, jetzt reißen wir uns mal Alle zusammen, Du liest in Zukunft Deine Zeilen vor dem Senden noch einmal durch, dann hättest Du auch das Durcheinander in den Anfangszeiten bemerkt.

Zum Sportdirektor... Am Ende kommt eh einer, den nicht wir eingestellt haben, sondern der Verein.
Egal wer es wird, er bekommt dann auch unsere Unterstützung !!!

20.02.2019 - 07:03 - thokau

Es ist schon spannend, zu lesen, daß es immer noch Leute gibt, die der Meinung sind, daß Strukturen und Funktionäre Tore schießen.
Wir brauchen, auch aufgrund der besonderen Situation in dieser Liga, nicht noch mehr Personal und damit Kosten für den Wasserkopf, wir brauchen bessere Spieler und die gehen in diesen Zeiten nun mal dahin wo es das Meiste zu verdienen gibt!!!
Und diese Spieler müssen neben den Fähigkeiten auch den nötigen Ergeiz und Erfolgshunger haben, da sehe ich in unserer Truppe das eindeutig größt Defizit!!!
So lange man nicht bereit ist, eine Verlagerung der Mittel aus der Verwaltung in die Mannschaft vorzunehmen und zwar radikal, wird das nichts!
Der Verein legt, da wir nun mal keinen reichen Onkel haben die falschen Prioritäten, um überhaupt mal an sportlichen Erfolg denken zu dürfen!
Und da ja die Nostalgiefraktion immer davon spricht "nicht die Seele zu verkaufen ( was immer auch damit gemeint ist, hätte ich gerne mal erklärt?) oder jemanden ans Ruder zu lassen, der mit dem Sport Geld verdienen möchte" ( wie schrecklich Geld verdienen!)wird das nichts!!!
Jeder weitere Kostenfaktor reduziert das Budget für das Wesentliche und das hatte Otto Rehagel schon vor langer Zeit kurz und knapp formuliert :" wichtig ist auf dem Platz"!!!
Es geht im Profisport nun mal ums Geld, nicht mehr und nicht weniger!
wenn man das nicht will, darf man aber auch nicht über die Situation jammern, sondern muß mit Amateurgekicke zufrieden sein!

20.02.2019 - 06:31 - rotweissmarkus

Zum Vermitteln haha 1973 oder 74 da hat Duisburg gegen Schalke zu hause gespielt da haben die Schalker das halbe Stadion auseinander genommen das nächste Heimspiell von Duisburg war gegen Rw jetzt genau das gleiche hihi wenn die beiden Vereine Auswärts waren immer Randale heute lacht man da drüber .

20.02.2019 - 06:02 - rotweissmarkus

Da haben wir was mit Schalke gemeinsam Schalke wegen den Verein als solches und Essen wegen der Stadt als solches deswegen waren beide Vereine so richtig ,,beliebt :.in NRW

20.02.2019 - 05:35 - rotweissmarkus

Sportlich geht es nur wenn rw in der Lage ist gute weg zu kaufen von Oberhausen Lotte oder Rödinghausen zbs
und so ist das auch mit den Spielern ganz selten das da mal ein Unbekannter was machen kann, da hatten sie jetzt Zeit genug zum experimentieren und wenn wir ehrlich sind war das alles weiniger als nichts ..RW war immer von Großen Vereinen umzingelt und alle sind unsere ,, Freunde,, .

20.02.2019 - 05:08 - rotweissmarkus

Klaus Allofs ist ein echter Düsseldorfer und wohnt da auch er würde wohl lieber zur Fortuna gehen ,schoss er doch
gegen Rw 4 Tore in einem Spiel ich war dabei 1975 Flingerbroich 1 BL

20.02.2019 - 01:36 - RWE Hans

Wenn der sportliche Erfog da wäre.....aber ist er nicht also ist es wichtig einen guten "bezahlbaren" SD zu holen. Was unsere Renter und den Beifang betrifft in der Mannschaft...Ihr habt noch Zeit den Karren aus dem Dreck zu ziehen mal sehen was kommt wer geht usw.... viel Erfolg und ein glückliches richtiges Händchen NUR DER RWE

20.02.2019 - 00:50 - Ronaldo20

Bierchen Sie sollten wir Sie sich nennen auch dabei bleiben haben Sie nicht das Transparent gelesen auf der WAZ Tribüne 95 % waren für Lucas uns T07 hat die volle Wahrheit geschrieben und auf der JHV brauchen wir Sie auch nicht da sind intelligentere Leute die Ahnung vom Fach haben

19.02.2019 - 23:54 - Bierchen

Ach so, wer wird sportlicher Leiter bei uns:
Jeder andere. Egal wer!

19.02.2019 - 23:53 - Bierchen

# Tradition07 schreibt:
Was hat "Diese Führung" denn bisher falsch gemacht? Nicht viel finde Ich!

-- OHNE WORTE--

Ich hoffe nur, daß ich niemals so ein unkritischer Lemming werde wie #Tradition07 oder #ronaldo20.
Und wie noch so einige hier. Bitte sagt mir vorher Bescheid dann erschieße ich mich vorher lieber!

Und nein, #ronaldo20, ich werde nicht zur JHV gehen. Solltest Du jedoch jemanden bei der JHV mit einem Murmeltier sehen dann bin ich das, gefangen in der RWE- Zeitschleife Regionalliga!

19.02.2019 - 23:43 - Waldecker

ich tippe auf Stephan Küsters......

19.02.2019 - 22:05 - Tradition07

Was hat "Diese Führung" denn bisher falsch gemacht? Nicht viel finde Ich! Oder will man der Gladbacher Führung in liga eins auch vorwerfen, dass sie nicht Meister werden?

Uhlig hat mit Neitzel einen Top Trainer für diese Liga, Lucas war ein Sportdirektor mit rot weisser Seele der viele gute Leute geholt hat. Mit dem Budget von Victoria wären wir dieses Jahr hoch gegangen.

Was man kritisieren muss ist, dass der Abstand nach oben zu gross ist. Daran müssen sie arbeiten. Ansonsten ist es doch richtig, mit Sorgfalt Geldgeber zu suchen und nicht die komplette seele zu verkaufen oder durch überschuldung den Verein zu gefährden! Also habt weiter Geduld! Das wir die brauchen war mir nach lübeck schon klar. Aber die kriegen das hin!

19.02.2019 - 20:11 - IchDankeSie1907

„... der charakterlich zu uns passt.“
Wir brauchten eigentlich jemanden der diese Schnarchnasenführung mal richtig wachrüttelt. Schließlich hat diese Führung unseren Verein so erfolgreich in dieses Regionalliga-Koma geführt.
Ich hoffe mehr auf einen Querulanten der richtig Eier hat, wie Olli Kahn so schön gesagt hat. Sportliche und wirtschaftliche Fachkompetenz gehören natürlich auch zu den gewünschten Merkmalen.

19.02.2019 - 20:10 - fussballnurmi123

Stephan Engels fände ich gut.

19.02.2019 - 20:04 - Puma1907

Andreas Rettig.

19.02.2019 - 18:49 - faser1966

Ich tippe mal auf Klaus Allofs, der war schon immer heiß auf RWE. Der andere Kandidat hat noch ein Vertrag in München, als Präsident. Sonst fällt mir keiner mehr ein, der heiß auf unserern RWE ist.

19.02.2019 - 18:33 - knallroteressener

N aus O??

19.02.2019 - 18:13 - Niederrheiner 1907

@ Sch‘tis
Denke ich mir auch !!
Das es Frank Kontny wird .
Glückauf
nur der RWE!

19.02.2019 - 18:08 - Sch'tis

Wenn ich mir Buchstaben aus dem Text nehme und zusammen setze, dann finde ich dort den Namen:

Frank Kontny


;-)

19.02.2019 - 17:53 - rolbot

Ein typischer Krystian. Schöner, inhaltsleerer Artikel.