DFB

So geht es mit BVB-Ausnahmetalent Moukoko weiter

Tim Müller
06. Juni 2019, 15:46 Uhr

Foto: Getty

Der DFB würde gerne in Zukunft wieder auf BVB-Talent Youssoufa Moukoko setzen. Der Angreifer hatte zuletzt keine Länderspiele bestritten.

Noch ist es ein paar Monate hin, bis zum 20. November. An diesem Tag wird Youssoufa Moukoko 15 Jahre alt. Schon im Sommer wird das Ausnahmetalent von Borussia Dortmund aber zur U19 des BVB aufrücken, die in Zukunft von Michael Skibbe trainiert wird. Moukoko, der Senkrechtstarter, erklimmt die nächste Sprosse auf der Karriereleiter. Jetzt will ihn auch der DFB wieder zurück.


„Wir hätten schon gern den Wunsch, dass er wieder für den DFB spielt“, sagte Deutschlands U18-Trainer Christian Wörns dem „Kicker“. Moukoko, der zwischenzeitlich keine Länderspiele bestritten hatte, um mehr Zeit für die Schule zu haben, soll in naher Zukunft wieder für die U-Mannschaften Deutschlands auf Torejagd gehen.

Beim BVB tut er das seit drei Jahren erfolgreich in jeder Altersklasse. Der Höhepunkt war seine Ausbeute von 46 Toren in dieser Saison für die Dortmunder U17 – ein Rekord – und auch in den Finalspielen um die Meisterschaft ist er zur Stelle. Im Halbfinal-Hinspiel gegen den VfL Wolfsburg steuerte er zwei Treffer und eine Vorlage zum 4:1-Sieg der Schwarz-Gelben bei.

Zorc arbeitet gegen den Hype um Moukoko

Der Hype um den frühreifen Angreifer reißt nicht ab. Auch wenn sich die Verantwortlichen der Borussia alle Mühe geben, die Diskussionen nicht zu groß werden zu lassen. U17-Trainer Benjamin Geppert wies nach dem Spiel gegen Wolfsburg darauf hin, dass die Mannschaft immer noch größer ist als der einzelne Spieler: „Wenn wir nur mit Moukoko gespielt hätten, dann hätten wir verloren.“ Und Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc warnte im Gespräch mit dem „Kicker“: „Für eine weitreichende Prognose ist er noch jung.“

In der Tat ist nicht nur außergewöhnliches Talent nötig, um Profi zu werden. Wille und Charakter müssen ebenfalls stimmen. Als warnendes Beispiel kann Donis Avdijaj gelten. Der frühere Schalker hielt bis vor kurzem den U17-Tor-Rekord, den Moukoko gebrochen hat. Mit 22 Jahren ist er nun seit März auf Vereinssuche, weil er in den Niederlanden bei Willem II nicht mehr gebraucht wurde.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

11.06.2019 - 18:41 - Meinung

Auch wenn der Körperbau und die Athletik des Spielers das angegebene Alter in Frage stellen könnten, spielt er doch in der U17 -oder bald in der U19- gegen vielleicht Gleichaltrige. Und auch dort musst Du erst mal so viele Tore schießen. Selbst wenn der Spieler älter sein sollte, wird er doch früher oder später mit Gegenern auf Augenhöhe konfrontiert. Und dann wird sich doch zeigen, wie groß sein Können ist.
Und auch, ob dieser ganze Rummel und der Druck, der dadurch aufgebaut wird, für seine psychische Entwicklung und Gesundheit gut ist, wird dann auch deutlich.
Bis dahin lasst den Jungen doch einfach in Ruhe kicken!

10.06.2019 - 11:02 - Kuk

Ich weiß nicht, wann Moukoko geboren ist - auch nicht, ob er am 20.11.04 falsch ist.
Solange ich das nicht weiß, beschuldige ich kein Kontinent, kein Land und keine Institution und keine Person für irgendetwas.
Im Zweifel für den Angeklagten.
---
Ich weiß auch nicht, ob ein deutscher Konsul, Beamter, Staatsdiener vorschriftswidrig gehandelt hat.
Im Zweifel für den Angeklagten.
---
Wenn uns unsere Gesetze nicht gefallen oder nicht mehr zeitgemäß erscheinen, sollten wir zunächst diese ändern.
---
Mit allen technischen Verfahren kann ein Alter nach meiner Kenntnis nur annäherungsweise bestimt werden, ob jemand vor oder nach einem Stichtag geboren ist also nicht zweifelsfrei geklärt werden.
---
Auch bei Kleinwüchsigen oder späteren "Basketballspielern" würde wohl der Augenschein im Kindesalter zu einem falscher Annahme führen.
---
Wer in Deutschland mit einem falschen Alter lebt, hat viel mehr Nachteile als Vorteile.
---
Ich weiß, dass bestehende Zweifel an der Spielberechtigung des Gegners das für jeden Sportler höchst unbefriedigend ist. Ich fürchte, wir haben nur die Wahl zwischen Alternativen, die nicht optimal sind. Der im Saarland praktizierte Ansatz scheint mir nicht der schlechteste Ansatz zu sein.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article174424227/Minderjaehrige-Fluechtlinge-Saarland-setzt-auf-Roentgen-zur-Altersbestimmung.html
---
100 % Zustimmung von mir zu zweifelhaften Verhalten von einigen Medien !!!

09.06.2019 - 19:40 - Frankiboy51

# kuk #stan56
Ich bereue den aus der unwißenden Not entstandene Begriff "im afrikanischen Busch " und würde ihn durch den immer noch nicht bekannten Namen des Landes ersetzten, in dem der D´mund Spieler geboren wurde oder auch an dem Ort, an dem man die Bescheinigung aus der Geburtsklinik, die Bescheinigung der geburtshelfenden Hebamme oder das Attest des betreuenden Arztes in eine staatliche Geburtsurkunde umgewandelt wird, die ja vom deutschen Konsul, einem Staatsdiener und hoch bezahlter Mitarbeiter der deutschen Regierung.
Aber, wen könnte das intereßieren ?
Vielmehr befürchte ich, daß der Name noch oft durch die Medien geistert, es ist halt zu verführerisch, damit Geld zu generieren.

09.06.2019 - 15:22 - Kuk

Eine Prüfung "von Amts wegen" bei allen Personen, die in "Staaten mit 'zweifelhafter Bürokratie'" geboren sind.
Grundsätzlich könnte ich mir ein Verfahren, wie es im Saarland praktiziert wird, vorstellen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article174424227/Minderjaehrige-Fluechtlinge-Saarland-setzt-auf-Roentgen-zur-Altersbestimmung.html
Aber ich verstehe, dass es auch andere Meinungen gibt.
---
Auch über ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis bei zurückliegenden Fällen, bei allen neuen Fällen, etc. wird sich streiten lassen.
---
Die Länder mit "zweifelhafter Bürokratie" würde wohl von der Politik festgelegt werden. Die verhaken sich bei "sicheren Herkunftsländer" seit Jahren.
---
Ich finde, Einzelsportarten mit Altersklassen sind genauso zu behandeln wie Mannschaftssportarten mit Altersklassen.
---
Nach meiner Überzeugung sollte jede in Deutschland aufwachsende Person in seinem eigenem Interesse mit dem richtigen Datum aufwachsen.
Ein beispielsweise um vier Jahre jüngeres Alter in Ausweispapieren hätte auch zur Folge:
> Einschulung und Förderung durch die Schule mit 10
> Führerschein mit 22
> Renteneintritt mit 71 statt 67
> altersgekoppelte Gesundheitsleistungen von Impfungen, über Vorsorge-Untersuchungen für Kinder und Jugendlichen bis zu Früherkennung-Screenings bei Erwachsenen) mit vierjähriger Verspätung (das kann auch zu spät sein)
... und die Liste ist längst nicht vollständig
Das würde ich niemandem wünschen und schon gar nicht wegen ein paar Erfolgen oder Rekorden im Jugendfußball.

09.06.2019 - 12:49 - Stan56

Eben - dein letzter Satz bringt es voll auf den Punkt: In Fällen berechtigter Zweifel am Alter nicht in Deutschland geborener Menschen, die in Staaten mit "zweifelhafter Bürokratie" geboren sind oder keinen ausreichenden Nachweis über ihr Geburtsdatum erbringen können, sollte eine solche Untersuchung bei uns in Deutschland "von Amts wegen" angeordnet werden. ...gerade in Fällen, in denen diese eine Mannschafts-Sportart betreiben, aus Gründen der Fairness gegenüber ihren Gegenspielern. Es gibt nicht umsonst Stichtage für die "Einsortierung" in Altersklassen...
Natürlich gilt dies nicht nur für den Sport, sondern, wie du richtig anmerkst, für alle Personen, bei denen der Geburtstag nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden kann - alleine schon auch aus strafrechtlichen Gründen oder z.B. wegen des Bezugs von staatlichen Leistungen, die an das Alter gekoppelt sind!

Mit dem "offensichtliche Betrug im afrikanischen Busch" als unglückliche Wortwahl hast du natürlich recht - ich würde es eher als "kultur-bedingte Schlamperei" bezeichnen, oder als "Gang und Gäbe", um in armen Ländern staatliche Leistungen zu erschleichen (um zu überleben)....

09.06.2019 - 12:22 - Kuk

"offensichtliche Betrug im afrikanischen Busch" ist keine glückliche Wortwahl, wenn es nicht beleidigend gemeint ist.
---
Wer neben einer Geburtsurkunde ein weitere Beweis gefordert wird, möge bitte auch sagen
> in welchen Fällen (Aussehen ?)
> wer (SR, Gegner) soll einen Nachweis bei wem einfordern können ?
Regeln müssen für alle gelten, das ist das Schwierigste.
Viele, ohne Pass in Deutschland angekommene, Geflüchtete könnten künftig für viel Spekulation sorgen.

09.06.2019 - 10:41 - Stan56

Na ja - wenn man den Knaben so sieht, dann fällt es wirklich schwer, das mit den 14 Jahren zu glauben (warum wir da nicht einfach mal ne wissenschaftliche Untersuchung/Vermessung der (Handwurzel-?)Knochen gemacht - damit könnte man doch die Zweifel bis auf etwa 1 Jahr widerlegen/bestätigen?) Die Frage ist halt nur, wer hat ein Interesse daran, dass dies nicht geschieht? ...und eben das spricht eigentlich schon für sich.
@Kuk
Da soll wohl eher nicht der afrikanische Kontinent beleidigt werden, sondern auf die dortige (nicht)"Handhabung" der Bürokratie/amtlicher Dokumente hingewiesen werden und dass dort solche "Sachen" eher sehr locker/gutgläubig gehandhabt werden....

09.06.2019 - 10:24 - Kuk

@Frankiboy51
Soll mit "afrikanischen Busch" der gesamte afrikanische Kontinent bzw. die dort gebornen bzw. lebenden Menschen beleidigt werden ?
Keiner von uns hat Einfluß darauf, wo er geboren wurde.

07.06.2019 - 14:07 - lappes

Oh 51er,...wie er sich windet,

deshalb nennst du den BVB auch "Menschenhandel Event Konzern " und erzählst was von " Kindesmißbrauch "

Ich bleib dabei,du gehörst hiergesperrt !!!

Arme Pfanne !!!

07.06.2019 - 13:35 - Frankiboy51

Oha #Lappes, ihr heiliger Revierchampion.
Giftig wie eine Viper und variantenreich in seinen Beschimpfungen, aber leider verstockt und stur wie ein Ochs.
Danke, für die Meldeorgie.

Es geht nur scheinbar um den Verein des Wunderkindes.
Es geht auch nicht um die Wette, wer am Ende das meiste Geld mit dem Wunderkind gemacht hat.

Es geht um die Vermarktungsstrategie, den andauernden Hype und deren gebetsmühlenartigen Negierung der regionalen und vielleicht auch überörtlichen Medienorgane.


Ach, hab noch was auf der Pfanne, "Alles, außer RWO ist ScheiBe."

07.06.2019 - 09:49 - lappes

Scheinheilig !?

Wäre der 51er genauso auf Gerechtigkeit und Moral erpicht würde es sich hier um einen Spieler von RWO handeln ?

Arme Pfanne !!!

07.06.2019 - 02:12 - S04forever

Ich habe den Spieler einige Male gesehen.
Wenn der erst 14 Jahre alt ist, fahre ich morgen mit Pipi Langstrumof nach Lummerland und besuche Peter Pan.
Unser scheinheiliger DFB scheint auch beide Augen fest zu verschließen nur damit das Wunderkind unser Nationaltrikot trägt.
Eigentlich könnte er doch nächste Woche bei der U21 an den Start gehen...Kommt vom Alter wahrscheinlich viel eher hin.

07.06.2019 - 01:45 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

06.06.2019 - 19:18 - lappes

Dieser Kommentar wurde entfernt.

06.06.2019 - 18:47 - Tief_im_Westen

RS wird hoffentlich deinen Kommentar inkl IP zur Anzeige bringen. An Scheinheiligkeit und Niveaulosigkeit ist es kaum noch zu überbieten. Wer den Gegenbeweis zu seinen völlig absurden bzw wirren Gewaltphantasien nicht erkennen möchte, der hat neben der Tatsache, daß er Rufmord begeht und an den Haaren herbeigezogen Straftaten unterstellt, sehr viel größere emotionale Probleme als für eine Gesellschaft gut wäre. Hier braucht es evtl juristische Nachhilfe, damit das Denkzentrum bei Gelegenheit mal wieder aktiviert wird.

06.06.2019 - 16:32 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

06.06.2019 - 16:12 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.