LL WF 3

Sieben Mannschaften kämpfen um den Klassenerhalt

06. Mai 2019, 19:30 Uhr

Foto: Olaf Ziegler

Drei Spieltage vor Ende ist der Abstiegskampf in der Landesliga Westfalen  3 sehr eng. Ganze sieben Teams müssen noch zittern, während mit dem VfB Günnigfeld der erste Absteiger bereits feststeht. Eine Übersicht. 

18 Mannschaften duellierten sich in der diesjährigen Landesliga Westfalen 3. Mit der Zweitvertretung der Hammer SpVg (zurückgezogen) und dem VfB Günnigfeld stehen schon zwei Vereine fest, die den Gang in die Bezirksliga antreten müssen. Da die Mannschaften punktetechnisch extrem eng beieinander liegen, können bei drei verbleibenden Spieltagen theoretisch noch neun Mannschaften absteigen. Selbst die DJK Wattenscheid, die zurzeit auf dem achten Tabellenplatz liegt, kann noch vom Abstiegsgespenst heimgesucht werden. 


Momentan befinden sich der VfL Kemminghausen sowie der SSV Mühlhausen-Uelzen auf den Abstiegsplätzen 15 und 16. Kemminghausen ließ am Wochenende im Abstiegskracher beim Tabellenvierzehnten Viktoria Resse zwei Punkte liegen und verspielte dabei zweimal eine Führung. Der SSV unterlag Wattenscheid mit 1:4 und muss mehr denn je um den Klassenerhalt bangen.

Aber auch die Teams über dem Strich haben den Ligaverbleib noch längst nicht gesichert. Resse holte wie erwähnt einen Punkt gegen Kemminghausen und bewies dabei große Moral. Der Aufsteiger SuS Kaiserau unterlag beim Tabellenzweiten Sodingen mit 2:4. Und auch der Tabellenzwäöfte Wiescherhofen ging am Wochenende leer aus: Die Hammer verloren gegen den SV Brackel mit 0:1. 

Die einzigen Mannschaften, die am Wochenende Punkte gegen den Abstieg holten, waren die SpVgg Horsthausen (11., 3:0 gegen Günnigfeld) sowie der SV Hilbeck, der Firtinaspor Herne beim torlosen Remis einen Punkt abtrotzte. Bei neun Punkten, die noch zu vergeben sind, ist bis Ende der Saison Spannung im Abstiegskampf garantiert.

Die Abstiegskandidaten mit jeweiligem Restprogramm im Überblick:

10. SV Hilbeck, 35:39 Tore, 38 Punkte
VfB Günnigfeld (H) , Viktoria Resse (A) , Hombrucher SV (H)

11. SpVgg Horsthausen, 50:68 Tore, 38 Punkte
Viktoria Resse (H), Hombrucher SV (A), TuS Wiescherhöfen (H)

12. TuS Wiescherhöfen, 55:62 Tore, 37 Punkte
FC Frohlinde (A), VfL Kemminghausen (H), SpVgg Horsthausen (A)

13. SuS Kaiserau, 50:58 Tore, 36 Punkte
Firtinaspor Herne (H), VfB Günnigfeld (A), Viktoria Resse (H)

14. Viktoria Resse, 56:65 Tore, 34 Punkte
SpVgg Horsthausen (A), SV Hilbeck (H), SuS Kaiserau (H)

15. VfL Kemminghausen, 48:54 Tore, 33 Punkte
Hombrucher SV (H), TuS Wiescherhöfen (A), SC Obersprockhövel (H)

16. SSV Mühlhausen-Uelzen, 39:55 Tore, 32 Punkte

Wacker Obercastrop (H), SSV Buer (A), SV Sodingen (A)

Autor: Ole Linder

Kommentieren