30.11.2018

Frauenfußball

SGS Essen verliert Cheftrainer Daniel Kraus

Foto: Funke

Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen muss sich einen neuen Chefcoach suchen. Trainer Daniel Kraus verlässt den Revierclub nach der laufenden Saison und wechselt zum Ligakonkurrenten SC Freiburg.

Paukenschlag an der Ardelhütte: Der Frauenfußball-Bundesligist SGS Essen und sein Trainer Daniel Kraus gehen am Saisonende getrennte Wege. Nach drei Jahren in Schönebeck sucht der 34-Jährige eine neue Herausforderung beim Ligakonkurrenten SC Freiburg. Die SGS hätte, so ist zu hören, gerne mit Kraus an der Seitenlinie weitergearbeitet. Wer nun die Nachfolge des Fußballlehrers antritt, steht noch nicht fest.

Kraus war 2016 vom USV Jena nach Essen gewechselt und führte die Essenerinnen auf Anhieb auf den fünften Tabellenplatz. In der Vorsaison wiederholte er dieses Ergebnis. Allerdings mit einem neuen Punkterekord von 39 Zählern. In dieser Spielzeit wollte die SGS sich noch einmal weiter nach vorn spielen, doch nach einem vielversprechenden Start sind die Essenerinnen zuletzt wieder im Mittelfeld der Tabelle angekommen.

Nachlassen wird Kraus in der verbleibenden Saison keinesfalls. Am Sonntag (11 Uhr) zählt beim Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach nur ein Sieg. Zum Abschluss der Hinrunde kommt dann Bayer Leverkusen an die Hafenstraße. Auf Manager Philipp Symanzik kommt derweil hinter den Kulissen eine Menge Arbeit zu. Neben der Trainersuche steht im Kader möglicherweise ein personeller Umbruch bevor.

Autor: Benedikt Burgmer

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken