Oberliga Westfalen

SG Wattenscheid 09: Insolvenzverfahren offiziell beendet

Justus Heinisch
22. November 2020, 14:08 Uhr
Das Wattenscheider Lohrheide-Stadion. Foto: Thorsten Tillmann

Das Wattenscheider Lohrheide-Stadion. Foto: Thorsten Tillmann

Nun ist es offiziell: Das Insolvenzverfahren gegen die SG Wattenscheid 09 wurde aufgehoben.

Das ist eine positive Nachricht für die SG Wattenscheid 09: Ein gutes Jahr nach der Eröffnung wurde das Insolvenzverfahren gegen den Verein offiziell aufgehoben. Wattenscheid 09 ist somit entschuldet. Das gab die SGW am Sonntagmittag bekannt.

"Unser Dank gilt den Fans, die mehr als 300 Dauerkarten gekauft haben, den vielen Sponsoren und Förderern, die mit finanziellen Mitteln dazu beigetragen haben und nicht zuletzt den vielen, vielen ehrenamtlichen Helfern, die mit uns in den vergangenen Monaten durch diese arbeitsintensive Zeit gegangen sind", wurde der Vorstandsvorsitzende, Christian Fischer, in einer Vereinsmitteilung zitiert. "Nicht zu vergessen unsere Insolvenzverwalterin Frau Dr. Commandeur und ihr Team, mit der wir jederzeit vertrauensvoll zusammenarbeiten konnten."

Der Weg ist damit aber "natürlich" nicht zu Ende, so Fischer weiter: "Die aktuelle Gesundheitskrise und die damit verbundene Unsicherheit stellt uns auch weiterhin vor große Herausforderungen, die wir nur gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Fans und Sponsoren bewältigen werden. Sollte der Schulterschluss der vergangenen zwölf Monate weiter Bestand haben, dann wird es unseren Verein auch in 111 Jahren noch geben." Da ist sich Fischer "absolut sicher".

SGW: Mannschaft wurde neu zusammengestellt

Das Insolvenzverfahren wurde im Oktober 2019 über das Vermögen des Vereins eröffnet. Daraufhin wurde ein neuer Vorstand installiert. Immerhin die Nachwuchsabteilung konnte im vergangenen Herbst gerettet werden, sie blieb als Rechtsträger erhalten. RevierSport hatte bereits vor wenigen Tagen von dem anstehenden Ende des Verfahrens berichtet.

Auch im sportlichen Bereich gab es an der Lohrheide einen kompletten Neustart. Gemeinsam mit Trainer Christian Britscho wurde eine neue Mannschaft für die Oberliga Westfalen zusammengestellt. Während der coronabedingten Spielpause liegen die Nullneuner nach neun gespielten Liga-Partien auf dem neunten Tabellenplatz.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.11.2020 - 18:09 - joachim.sippel.7

Dazu einfach nur Glückwunsch aus Wuppertal!

22.11.2020 - 17:03 - Ballaballa52

Das hört man als Fußballfans doch gerne!
Wenn man in der Rückschau die letzten Jahre mal Revue passieren lässt wird vor allen eins ganz deutlich:
Eine solche Leistung bzw. ‚Gesundung‘ ist nur dann möglich, wenn der aktuelle neue Vorstand sich aus langjährigen kompetenten Leuten aus der unmittelbaren Heimat zusammensetzt. Hinzu kommt natürlich die Treue der ‚eingefleischten Fans‘ und vor allem wahre und überzeugte Sponsoren, die auch ein Herz für den Traditionsverein SG Wattenscheid 09 haben!
Nur so wird dann auch noch in 2021 die uns alle belastende Pandemie überwunden...
An dieser Stelle ein herzliches Glückauf!