Die Menschen weltweit sind aufgrund der Corona-Krise weiter aufgerufen vorsichtig zu sein. Unter anderem müssen immer öfter Schutzmasken getragen werden. Und immer mehr Fußballvereine verkaufen Masken im klubeigenen Design. 

Fußball

Schutzmasken der Renner - von der Bundes- bis zur Westfalenliga

30. April 2020, 14:59 Uhr
Auch Rot-Weiß Oberhausen verkauft Schutzmasken im RWO-Design (Foto: RWO).

Auch Rot-Weiß Oberhausen verkauft Schutzmasken im RWO-Design (Foto: RWO).

Die Menschen weltweit sind aufgrund der Corona-Krise weiter aufgerufen vorsichtig zu sein. Unter anderem müssen immer öfter Schutzmasken getragen werden. Und immer mehr Fußballvereine verkaufen Masken im klubeigenen Design. 

Auch die Fußballvereine leiden unter der Corona-Krise. Niemand weiß, wann wieder gespielt werden kann. Auf der Suche nach Erlösen sind viele Vereine nun aktiv geworden und verkaufen unter anderem Gesichtsmasken im Design des eigenen Vereins. 

Zum Teil sind es echte Renner. Es geht von der Bundesliga bis in die Westfalenligen. Der BVB und Schalke sind ebenfalls dabei. Das Maskenangebot von Borussia Dortmund hat den Online-Shop des Fußball-Bundesligisten für kurze Zeit zum Erliegen gebracht. „Der Ansturm war überwältigend, leider einige Minuten lang zu überwältigend für den Online-Shop“, sagte der für Marketing zuständige BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer am Mittwoch den „Ruhr Nachrichten“.

Bayern München hat schon 100.000 verkauft, der VfL Bochum spendet den ganzen Gewinn

Bayern München hat schon über 100.000 Schutzmasken verkauft. Auch beim 1. FC Köln meldete man kurz nach dem Start ausverkauft. "Zesamme stark blieve", steht zum Beispiel beim effzeh auf der Maske - auch hier bleibt man sich treu und setzt auf die kölsche Sprechart.

Auch Schalke, Freiburg, Augsburg oder Hertha haben ihre eigenen Masken, das gilt auch für den VfL Bochum in der 2. Bundesliga. Doch die Bochumer peilen mit den Masken keinen Gewinn an. Sie verkaufen sie im Doppelpack für 8,48 Euro und betonen: "Der gesamte Gewinn aus dem Verkauf der Masken kommt im Anschluss der BOCHUMER GEMEINSCHAFT zugute. Gemäß unseres Leitbilds nimmt die soziale Verantwortung eine zentrale Rolle bei uns ein. Daher hat sich der Verein dazu entschlossen, die Erlöse komplett an bedürftige Stellen weiterzureichen. Analog zum Akustikheimspiel fokussieren wir uns dabei auf Vereine und Institutionen, die in Zeiten der Corona-Pandemie wichtige Arbeit leisten oder aber aufgrund der Einschränkungen mit schwerwiegenden Einbußen zurechtkommen müssen."

In der Regionalliga angekommen, verkauft unter anderem Rot-Weiß Oberhausen seine eigenen Masken. 12,50 EUR kostet eine Maske. 5,- EUR davon gehen direkt an den Verein.

Auch in der Westfalenliga werden Mundschütze verkauft - beim TuS Hordel

Doch auch noch weiter unten im Amateurlager werden eigene Masken produziert. Zum Beispiel beim Westfalenligisten TuS Hordel. Dort kann man für 15 Euro wählen, ob man eine Maske in grün oder anthrazit bekommen möchte.

Wichtig: Die Liste ist damit bei weitem nicht vollständig. Viele andere Klubs haben sich ebenso ins Zeug gelegt, um ihren Fans das Tragen einer Maske erträglicher zu machen und dabei eventuell noch den einen oder anderen Euro zu verdienen. 

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

02.05.2020 - 15:41 - frankiboy5l

Schönes Photo, auch für die Bundesliga, 2.BL bis runter zur Westfalen 2 Liga.
Nur die 3. Liga zeigt sich widerborstig. :-(

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

30.04.2020 - 23:17 - Gatsby

Vielleicht gut gemeint. Die Aktion könnte zum Bummerang werden.

30.04.2020 - 19:07 - Andybrehme80

Die Masken dienen der Symbolik, denkt alle mal nach

30.04.2020 - 17:41 - aifoulloman

Wattenscheid verkauft auch....sogar mit einigen Motiven. Sehr ansprechend