Bundesliga

Schalke: Vorstand blamiert sich in virtueller Fragerunde

Andreas Ernst
10. Februar 2021, 17:18 Uhr
Schalke-Vorstand Alexander Jobst. Foto: getty

Schalke-Vorstand Alexander Jobst. Foto: getty

Ausgerechnet beim Thema Kommunikation sorgte der Schalke-Vorstand im Rahmen einer virtuellen Fragerunde für eine Kommunikationspanne.

Viele Monate hatte der Vorstand des FC Schalke 04 benötigt, um die den Fans und Mitgliedern versprochene Transparenz konkret umzusetzen. Am Dienstagabend dann saßen die Vorstandsmitglieder Jochen Schneider, Alexander Jobst und Christina Rühl-Hamers im Presseraum der Arena auf dem Podium und standen Fans in einer virtuellen Fragerunde unter dem Motto #mitGEredet zur Verfügung, das Thema lautete "Transparenz und Kommunikation".

Eigentlich eine gute Idee.

Erst Schalke-Vorstand Jobst klärte auf

Doch ausgerechnet zu einer Frage wusste der Vorstand zunächst keine Antwort: Es ging um die neue Kommunikationschefin Daniela Ulbing. Ein 53-sekündiges Video sorgt im Internet für viel Spott.


Am 8. Februar war diese Personalie offiziell verkündet worden, obwohl Ulbing schon ein paar Tage zuvor angefangen hatte. Moderator Jörg Seveneick leitete die folgerichtige Frage eines Fans weiter: "Warum wurde die Info, Daniela Ulbing wird neue Leiterin der Stabsstelle Kommunikation, erst am 8.2.2021 offiziell auf der Homepage veröffentlicht, obwohl sie schon seit dem 1.2. im Amt ist?"

Die Antwort überraschte. Denn es gab zunächst keine. Schneider, Rühl-Hamers und Jobst schwiegen. Dann schaute Rühl-Hamers Schneider, offiziell für "Kommunikation" zuständig, an und fragte: "Jochen?" Schneider schaute zurück: "Machst du?" Dann sagte Rühl-Hamers: "Also erst einmal ist der 1.2. nicht richtig, Vertragsbeginn ist der 3.2." Danach schwieg das Trio wieder, bevor Schneider sagte: "Ich weiß nicht, ich bin ein Stück weit überfragt - war es der 8.2., als wir die Personalie kommuniziert haben? Vielleicht, Alex, kannst Du unterstützen?" Dann übernahm Jobst: "Dass das jetzt erst kommuniziert wurde, ist zeitlich nachgelagert gewesen aufgrund der vielen Vorkommnisse der letzten Wochen und Tage. Zugegebenermaßen hätte man das proaktiver und offensiver im Vorfeld tun können."

Schalke bittet Mitglieder zu drei weiteren Talkrunden

Das Projekt #mitGEredet geht weiter. In weiteren Veranstaltungen stehen Rühl-Hamers und Schneider allein zur Verfügung. Den Abschluss bildet eine Runde mit Jobst, Aufsichtsrats-Chef Dr. Jens Buchta und dem Gelsenkirchener Bundestagsabgeordneten Markus Töns (SPD).

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

11.02.2021 - 16:36 - vomFlankengott

Der Vorgang über den hier der Reviersport berichtet hatte ging ohnehin ordentlich viral.

Das ist es aus Schalker Perspektive praktisch schon wurscht gewesen ob jetzt der Reviersport auch noch darüber berichtet hat. Zumal viele andere auch darüber berichtet haben.

Aus journalistischer Sicht ist für den Reviersport sogar geboten gewesen darüber zu berichten. Einen Vorgang der solche öffentliche Breitenwirkung erzielt, kann man aus Reviersportperspektive ja schlecht totschweigen, wenn man nicht unglaubwürdig werden will.

Nicht dadurch wie der Reviersport über den Vorgang schreibt geben sich die Verantwortlichen der Lächerlichkeit preis sondern durch den eigenen offenbarten Diletantismus. Auch wenn es sich mit der Bekanntgabe des Zeitpunktes dieser Persinalie eher um eine Nebensächlichkeit handelt, so konterkariert es doch massiv die eigene Glaubwürdigkeit mit der neuen Transparenz.

Vielsagend ist dass die (nicht zuständige!) Frau unter den drei Personen auf dem Podium mit dem Hinweis auf den Arbeitsbeginn geistesgegenwärtig zu retten versucht was noch zu retten ist. Und die beiden Herren den daraus gewonnenen Zeitvorteil nicht einmal zu nützen wissen.

Tja, wie sagt man: Dumm gelaufen...

Aber man sollte daraus intern wenigstens mal die Lehren ziehen! Die gerade neu angeheuerte Dame wird's den beiden Herren vermutlich mal zuhusten, wie man das professioneller angeht.

GLÜCK AUF

11.02.2021 - 12:46 - IchDankeSie1907

Es war ungeschickt. Aber ich glaube, dass es auf Schalke viel schlimmere Probleme gibt, als dass man sich an so etwas abarbeiten muss.
Vielleicht schlimmer ist, dass man überhaupt so eine Sendung produziert/produzieren lässt. So wie ich Schalke einschätze, hat man noch dafür Geld bezahlt, anstatt von netflix dafür zu kassieren. Und wenn netflix bezahlt haben sollte, ob Schalke das Geld bekam oder die Protagonisten auf dem Podium, die ja von Schalke auch für so etwas bezahlt werden. Das würde mich ja brennend interessieren.

11.02.2021 - 10:53 - Alles für Schalke

So isses. Da wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht.

@Flankengott: In der Tat ist es unscharf, wenn man "die" Presse sagt. Den kicker würde ich da rausnehmen, aber der größte Verlag Europas mit der meistgelesenen Zeitung Europas (Springer/BILD), wurde ja nicht nur von mir als Schalke feindlich identifiziert. Heidel hatte damals gesagt, dass er alleine den Kampf gegen die Springerpresse nicht gewinnen kann. Nachzulesen z.B. im Focus, eher ein Blatt, das sich weniger mit Fußball beschäftigt. Und auch Magath hat die schlechte Lobby von Schalke in der Presse moniert.

Die RWE Fanzine "reviersport" gehört zur Funke Medien Gruppe, auch nicht als "Schalke zugewandt" bekannt. Wenn man die Springer Presse und die Funke Medien Gruppe nicht auf seiner Seite hat, sieht es nicht gut aus. Und dann gibt es noch weitere Journalisten, die sich auf Schalke einfach alles erlauben können. Und nein, das hat nichts mit Beschneidung der Pressefreiheit zu tun, das nennt sich Pressearbeit. Für solche Qualitätsmedien, die aus einer Mücke einen Elefanten machen, muss man ne passende Antwort parat haben. Die Bayern AG z.B. weist bestimmte Journalisten als Gesprächspartner ab. So kann man sich die Leute auch erziehen. Pressearbeit halt....

Und zur Aktiengesellschaft: Natürlich wird man da härter mit der Presse umgehen, negative Schlagzeilen können Millionen vernichten. Daher können wir uns von einer Ausgliederung auch einen deutlich offensiveren und professionelleren Umgang mit der Presse erhoffen.

Glückauf!

11.02.2021 - 10:20 - Außenverteidiger

Oh man, dachte da wären Porn*seiten, eine fehlende Hose oder derbe Auswütungen aufgetaucht... Was liest man stattdessen? Eine Schei*egalentscheidung wurde irgendwie verkündet.

11.02.2021 - 09:59 - K.P.Schmidt

Was für ein Schwachsinn auf diesem Forum. Eigentlich aber auch zu verstehen. Langeweile pur in Coronazeiten.

11.02.2021 - 09:31 - Schlafender Riese

Jaaaa, hoffentlich bleiben die 3 Mücken dem Verein noch lange erhalten. Und bitte auch mit Gross, Huntelaar und Bentaleb schnell langfristig verlängern :-)))))

11.02.2021 - 00:29 - vomFlankengott

@ Alles für Schalke

Ja, NUR eine EINZIGE Minute wo man nicht wußte, wie das mit der groß angekündigten neuen Transpsrenz vereinbar sein soll. Vorher und danach wußte man's!!!

Das is ne Mücke zum Elefanten.

11.02.2021 - 00:25 - vomFlankengott

@ Alles für Schalke

Erst war's nur die Springerpresse, jetz isses schon die Presse. Es gibt aber auch noch elektronische Medien. Die wollen also NOCH nicht, dass Schalke abstürzt. Aber die werden sich bald auch noch einklinken in die große ANTI-Schalke-Kampagne. Wenn die erfahren haben, dass da ne Kampagne schon im Gang is gegen Schalke. Dann machen se auch mit. Die werden sich nich lumpen lassen...

Der Skalp vom Fleischzerleger hat der Presse noch nich gelangt. Die wollen ganz Schalke alle am Boden seh'n, diese Journalisten, wenn man die überhaupt so nennen kann.

Nich mit uns. Wir wissen uns zu wehren. Wir holen uns n großen Bruder, der is stark und der wird sie alle klein machen. Mit ner Ausgliederung kriechen wir n Großinvestor. Und mit seinen Millionen werden wir allen Journalisten das Maul stopfen. Wartet ab. Wir kommen wieder.

GLÜCK AUF

11.02.2021 - 00:22 - Bayerischschalke

@Linksaussen
Ja, so hätte man das souverän beantworten sollen.
Aber ansonsten, doch wirklich Peanuts, oder? Daraus solch eine Story zu machen?
Das Transferfenster ist geschlossen, bis zum nächsten Spieltag sind es noch ein paar Tage und Neuigkeiten müssen trotzdem her. Die müssen halt auch ihren Job machen, einfach als nicht wichtig ablegen.

10.02.2021 - 23:08 - Alles für Schalke

Was ist denn eigentlich passiert? In 90 Minuten gab es eine Minute, wo sich die drei vorne nicht einig waren, wer antworten soll. Ja und? Warum wird da so ein Fass aufgemacht? Es ist doch nix passiert!

Bleibt mal locker. An dem Beispiel sieht man nur eins: Die Presse will, dass Schalke abstürzt. Nein, nicht absteigt, abstürzt, ich habe mich nicht vertippt. Wir haben einfach keine Lobby, das predige ich hier schon seit Äonen. Sogar reviersport ist ein Medium von RWE. Einfach ignorieren, wir haben ganz andere Probleme. Nein, Herausforderungen, keine Probleme. Ein Abstieg ist keine Schande und Lizenzentzug werden wir auch überleben.

Bald ausgliedern in eine Aktiengesellschaft und dann können sich alle warm anziehen!

Glückauf!

10.02.2021 - 21:55 - eddy123

Ich weiss nicht was ihr habt, da wird doch nur gezeigt wie unfähig die bei euch sind

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 20:41 - vomFlankengott

Man sieht hier wieder an den Kommentaren, dass immer noch wenig Realismus bei den Schalker Anhängern eingekehrt ist.

Der "böse" Reviersport. Der "böse" Herr Ernst.

Leute, Leute, Leute...

Alle, aber wirklich alle, ich sachs Euch - GANZ EHRLICH!!!!! - egal wo und egal wer schreibt Negatives über den FC Schalke 04. Printmedien, elektronische Medien, wirklich ALLE....

Warum??? Weil wir mitten in der Scheiße hocken. So schaut's aus!!! Und nicht weil alle Journalisten uns Schlechtes wollen. Es gibbet halt NIX Positives über uns zu berichten. Ist das denn so schwer zu begreifen????? Mannomannn!!!

Wir steigen zu 99,99 % ab!!!

Wir sind in einer katastrophalen finanziellen Lage!!!

Einer nach dem anderen geht vom Schalker Tanker von Bord....

Wagner wech

Baum wech

Reschke wech (und kein Nachfolger in Sicht)

Peters wech

Tönnies wech, besser gesagt hat die Flieche gemacht

und ein weiterer Aufsichtsrat hat vor kurzem von sich die Flucht angetreten

Stevens wird auch abhauen (macht aber nicht die Flieche, DANKE, Huub!)

und Schneider ist - die Spatzen pfeiffen es längst von allen Dächern - nur noch auf Abruf da und würde beim (sowieso sicheren Abstiech) von sich aus die Flieche machen.


Ja, Leute, Leute, Leute...
Wat glaubt ihr denn jetz??
Dass das uns Schalker positive Schlachzeilen eingebracht hat??? Ernsthaft??? Wat willste da als Journalist auch schreiben???

Und sportlich kannste als Journalist seit über einem Jahr auch nur noch über die Kacke auffem Platz schreiben. Wat denn sonst???

Tief Luft holen, Oberstübchen durchpusten, frischen Realismus reinlassen und AUFHÖREN auf die "bösen" Journalisten einzudreschen. Leute, Leute, Leute, das sind doch Nebenkriegsschauplätze. Wir hamm doch wirklich ganz ANDERE Probleme. Und davon viel zu viele!!! ODER???

Und es bleibt eine TATSACHE, dass der im Artikel genannte Vorgang das Gegenteil von offener Kommunikation darstellt. Hab' ich persönlich auch gar nicht erwartet. Nicht von DIESEN Leuten.. Deshalb werden auch noch eine ganze Reihe von Verantwortlichen den Schalker Tanker verlassen. So sicher wie das Amen in der Kirche. Und wieder werden wir dann Unerfreuliches in den Medien lesen müssen. Ja, wat denn sonst????

Im Mittelalter hat man die Überbringer schlechter Botschaften dermaßen gehasst, dass man sie glatt umgebracht hat. Daran erinnert mich dieses saudoofe Gequatsche über die angeblich "bösen" oder "schlechten" Journalisten. Dabei ist das was in den Reviersport Artikeln hier geschrieben wird mit Sicherheit durchschnittlich von 10 mal von höherem Niveau als die darunter stehenden Kommentare der Leser. Nicht nur orthographisch.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.02.2021 - 19:05 - C-bra

easybyter hat vollkommen recht!

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 18:58 - reviersportfuzzi

Wie war das mit der Mücke und dem Elefanten??? Meine Fresse habt ihr eigentlich keine anderen Sorgen ?!?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.02.2021 - 18:53 - Gemare

@Linksaussen
Ich kann mich an Pressekonferenzen der Bayern erinnern...... die brauchte kein Mensch !!!!
Ich gebe @easybyter Recht ... Schalke SOLL zur Zeit möglichst schlecht dargestellt werden.
Das hat mit seriösem Journalismus nichts zu tun!

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 18:23 - Linksaussen

Ich stell mir vor, wie das in einer Fragerunde an den Bayern-Vorstand aufgearbeitet worden wäre.
Wahrscheinlich wäre man auf diese Frage vorbereitet gewesen und hätte nicht so defensiv darauf geantwortet.
Eher so: Ja, das haben sie richtig beobachtet. Unsere Prioritäten waren andere. Daher erst am 8.2. die Vorstellung. Das mindert aber in keinster Weise unsere Freude und unsere Überzeugung, dass wir in Daniela Ulbing als neuer Kommunikationschefin uns passgenau und hervorragend verstärkt haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 18:21 - frankiboy5l

Ja ja, der Herr Ernst, Fanati. bis zur Unterhosen.
Weiß man, vom wem und, noch wichtiger, gegen wen ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.02.2021 - 18:16 - Herold

Ohne Schalke könntet Ihr den Reviersport nicht füllen :-((

Habt Ihr keine richtigen Infos ? :-((

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 17:59 - memax

Entscheidend ist auf dem Platz.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 17:38 - easybyter

Ich finde es müßig, von einer Runde, die über ca. 90 Minuten ging und in der viele Fragen ehrlich und ausführlich beantwortet wurden, diesen einen Moment hervorzuholen, in dem die 3 nicht wussten, wer antworten sollte. Was ist daran so tragisch, dass eine Personalie, die am 3.2. festgezurrt wurde, erst am 8.2. kommuniziert worden ist? Herr Ernst hat sich einmal mehr die einzige Szene herausgepickt, bei der die 3 nicht so gut aussahen. Weiter so, Herr Ernst!! Das nennt man kritischen Journalismus.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

10.02.2021 - 17:32 - soso

War nicht anders zu erwarten!

Alles wie immer, UNFÄHIGES Präsidium.

Sind halt Amateure , die Blauen.

Jeder Taubenverein wird professioneller geführt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.