Hartes Vorbereitungsprogramm für die Profis des FC Schalke 04: Sie reisen nach Längenfeld und Herzlake - insgesamt 14 Tage Trainingslager.

Bundesliga

Schalke-Vorbereitung: Wagner bittet zweimal ins Trainingslager

Andreas Ernst
27. Juli 2020, 16:03 Uhr
Foto: RHR-Foto

Foto: RHR-Foto

Hartes Vorbereitungsprogramm für die Profis des FC Schalke 04: Sie reisen nach Längenfeld und Herzlake - insgesamt 14 Tage Trainingslager.

Kurz vor dem ersten Treffen der Profimannschaft in der Saisonvorbereitung hat Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 den Plan für die Zeit bis zum DFB-Pokalspiel (11. bis 14. September) verkündet. Kernpunkt der Planungen von Trainer David Wagner sind zwei Trainingslager.


Wenn sich die Spieler am 31. Juli treffen, finden zunächst nur die erste Corona-Testreihe und Gesundheitstests statt. Es wird geprüft, ob sie sich im fünfwöchigen Sommerurlaub an die Vorgaben von Wagner gehalten haben. Nach der zweiten Corona-Testreihe wird das erste Training auf dem Platz am Montag, 3. August stattfinden. In Gelsenkirchen bleiben die Schalker aber nicht lang. Vom 7. bis 10. August geht es um konditionelle Grundlagen, die in Herzlake geschaffen werden sollen. Diese Einheiten dürfte vor allem der neue Athletiktrainer Werner Leuthard leiten. Er dürfte Herzlake wieder zu "Schmerzlake" machen. Unmittelbar danach schlägt auch Rot-Weiss Essen seine Zelte im Emsland auf.

Nach der Rückkehr aus Herzlake folgen einige Tage Training in Gelsenkirchen, bevor es am 21. August ins Haupt-Trainingslager nach Österreich geht. Ursprünglich wollten die Königsblauen wie in den Vorjahren auch nach Mittersill reisen. Wie unsere Redaktion enthüllt hatte, war das gewünschte Hotel bereits wegen einer Hochzeit ausgebucht. Deshalb muss Schalke ausweichen. Die Reise geht nun nach Längenfeld im Ötztal im Bundesstaat Tirol - 190 Kilometer von Mittersill entfernt Die Gemeinde liegt in der Nähe der Ski-Hochburg Sölden. Die Suche nach einer Unterkunft in Österreich war nicht einfach, da sich sehr viele Vereine aus Europa an den Alpen auf die kommende Saison vorbereiten. Ein Tippgeber dürfte Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf gewesen sein, dessen Heimatverein der SV Längenfeld ist.


Zwei Testspiel-Gegner stehen bereits fest - der VfL Osnabrück (9. August) und Viktoria Köln (2. September). Fünf weitere Begegnungen sind noch geplant. Besonderheit in diesem Jahr: Die Fans werden wegen der Corona-Pandemie bei vielen, möglicherweise allen, Veranstaltungen nicht vor Ort sein können. In Österreich fällt zum Beispiel die traditionelle "Blau-Weiße Nacht" mit Spielern und Fans aus.

Der Vorbereitungsplan in der Übersicht

3. August: Trainingsauftakt auf dem Platz

7. bis 10. August: Kurz-Trainingslager in Herzlake

9. August: Testspiel gegen den VfL Osnabrück (ohne Zuschauer)

15. / 18. August: Testspiele geplant

21. bis 29. August: Trainingslager in Längenfeld (Österreich) / am 24. und 28. August sind Testspiele geplant

2. September: Testspiel gegen Viktoria Köln

5. September: Testspiel geplant

11. bis 14. September: 1. Runde im DFB-Pokal

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

30.07.2020 - 13:01 - S04Fs71!

Mal sehen, ob der Herr Wagner die 5-Spiele-Auftakt-Niederlagen-Serien der Herren Weinzierl 2016/17 und Tedesco 2018/19 noch toppen kann?
Nach der Rückrunde ist eigentlich der Glaube der Spieler an den Trainer sprichwörtlich verbrannt und das Festhalten an Wagner völlig unverständlich.
Da Ralf Rangnick jetzt frei ist, sollte man Ihn dringendst kontaktieren und nicht einfach weiterwursteln.
Man braucht eine Spielidee und einen der diese umsetzen kann! Zudem wird ein glaubwürdiger Neuanfang benötigt!

28.07.2020 - 19:37 - Schalker1965

Ein Skandal, dass diese Witzfigur noch da ist!