Wechsel in die Türkei

Schalke verliert hoch talentierten Torwart

08. September 2020, 15:07 Uhr
Erdem Canpolat wird Schalke nach fünf Jahren wohl Richtung Türkei verlassen. Foto: Thorsten Tillmann

Erdem Canpolat wird Schalke nach fünf Jahren wohl Richtung Türkei verlassen. Foto: Thorsten Tillmann

Die Regionalliga-Zweitvertretung des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 wird aller Voraussicht nach einen hoch talentierten Torhüter verlieren. Erdem Canpolat steht vor einem Wechsel in die Türkei.

Der FC Schalke 04 und Erdem Canpolat werden nach fünf Jahren getrennte Wege gehen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, ist sich der 19-jährige Torwart mit Kasimpasa Istanbul aus der türkischen Süper Lig einig. In der Türkei soll er einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Canpolat hat die Türken im Probetraining überzeugt.

Die türkische Sportzeitung Fanatik berichtet zudem, dass sich Kasimpasa im Buhlen um das Schalke-Torwart-Juwel gegen Klubs wie Besiktas Istanbul und auch Eintracht Frankfurt durchgesetzt hat. Bei Kasimpasa wird sich Canpolat mit dem 32-jährigen Ramazan Köse um den Platz zwischen den Pfosten streiten. Ursprünglich war er für die Saison 2020/2021 für den Schalker U23-Regionalliga-Kader eingeplant.

Canpolat kam einst aus Duisburg-Hamborn nach Gelsenkirchen

Canpolat ist in Duisburg geboren und erlernte auch hier das Fußballspielen. Sein Weg nach Schalke führte über den VfL Bochum (2012 bis 2014) und die Sportfreunde Hamborn 07 (Saison 2014/2015) zum FC Schalke 04. Hier verbrachte er in der Knappenschmiede die letzten fünf Jahre.

Unter U19-Trainer Norbert Elgert war Canpolat die unumstrittene Nummer eins. In der Saison 2018/19 spielte er mit Schalke sogar das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Dort schieden die Elgert-Schützlinge allerdings gegen Borussia Dortmund aus, als sie nach dem 2:2 im Hinspiel im Niederrhein-Stadion in Oberhausen das Rückspiel im Stadion Rote Erde mit 0:2 verloren. Canpolat absolvierte beide Spiele im Schalker Tor.

Insgesamt kann er auf 32 Einsätze in der U19 von S04 zurückblicken. Dabei kassierte er 21 Gegentore und hielt gleich 16 Mal den Kasten sauber. In der U17 kam er zehnmal zum Einsatz (zehn Gegentore, fünf Spiele zu Null).

Schalke 04 wollte sich auf RevierSport-Nachfrage zur Personalie Canpolat nicht äußern. "Wir äußern uns grundsätzlich nicht zu Transfergerüchten, Spekulationen oder Berichten dieser Art. Wenn irgendwas fix ist, werden wir es vermelden", heißt es aus der S04-Presseabteilung.

Mehr zum Thema

Kommentieren

09.09.2020 - 20:53 - Sebo 76

@GSVB

Sorry, mein iPhone hat die Zeichen nicht übernommen. Sollte „Daumen hoch“ sein und statt dessen standen bei meinem Beitrag Fragezeichen. :)
Gemeint war 100% Zustimmung zu deinem Beitrag!

09.09.2020 - 14:12 - Schalker1965

09.09.2020 - 13:04 - PottIn

"Letztendlich muss der Verein einige Spieler (Schubert, Kabak, Serdar, Mascarell, Kutucu, Rudy, Uth + einige Neuprofis) behalten und mit einem fähigen Trainer eine gesamte Mannschaft um diese Spieler neu aufbauen."

Du hast 100 % Recht. Um eine homogene und eingeschworene Truppe zu etablieren, die sich letztlich auch mit Verein, Stadt, Umgebung und Fans identifiziert (wie zuletzt die Eurofighter) braucht man Zeit und muss das vorhandene Spielermaterial im Kern zusammenhalten. Aber da liegt genau das Problem, da eine Vielzahl der Spieler einfach zu teuer ist, um sie insbesondere in Coronazeiten ohne die notwendigen Zuschauereinnahmen dauerhaft halten zu können.

09.09.2020 - 13:04 - PottIn

Nach dem Torwart-Hickhack der letzten Saison und der Demontage des jungen Schubert wäre dieser Wechsel gar nicht so unverständlich. Aber: Der Verein hat viele andere Probleme, die wichtiger erscheinen, als dieser mögliche Wechsel des U19 Torhüters. Eines davon ist das Mentalitätsproblem in der Truppe. Es gibt, bis auf 1-2 Ausnahmen, keine Führungsspieler, die sich mit S04, der Stadt und der Region identifizieren. Welche Idole haben die U19 Spieler innerhalb der Profimannschaft des S04? Die Knappenschmiede ist immer noch eine gute Adresse (europaweit) mit einem hervorragenden Trainer Elgert, in die viele junge Kicker aus ganz Europa wechseln möchten. Aber nicht um später für den großen Schalke 04 spielen zu dürfen, sondern sich gut zu entwickeln und für andere Vereine interessant sein zu können. Ich bin überzeugt, dass wir viele gute Spieler haben, die auch in anderen Vereinen funktionieren und ihre Leistung abrufen. Aber dort herrschen andere bzw. dort herrschen Mannschaftsstrukturen, die bei uns gar nicht existieren. Letztendlich muss der Verein einige Spieler (Schubert, Kabak, Serdar, Mascarell, Kutucu, Rudy, Uth + einige Neuprofis) behalten und mit einem fähigen Trainer eine gesamte Mannschaft um diese Spieler neu aufbauen. Nicht wegen der fehlenden Qualität, was ich des Öfteren hier gelesen habe, sondern wegen der Passform. Nicht jeder gute Spieler passt zu S04. Dafür braucht man Geld, ja. Aber, um Bundesliga zu spielen, braucht man sowieso Geld. Hat Assauer schon vor 30 Jahren gesagt. Ich hoffe nur, dass Schubert bleibt und der Verein ihm schnellstmöglich eine vernünftige Perspektive bietet.
Viel zu tun für Schneider und Co.
GlückAuf

Beitrag wurde gemeldet

09.09.2020 - 11:10 - Hüller

@Lokutus
Geduld? Vielleillcht bringt auch Canpolat die Geduld nicht mit.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.09.2020 - 09:32 - easybyter

Wenn er so hochtalentiert wäre, hätte er sicher bei einem renomierteren Verein unterschreiben können. Schneider kann doch jetzt nicht jedem Talent aus der Knappenschmiede einen lukrativen Vertrag anbieten. Es ist völlig normal, dass der eine oder andere Spieler auch einmal zu einem anderen Klub wechselt. Das ist einmal mehr die übliche Stimmungsmache gegen Schalke hier.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

09.09.2020 - 09:22 - Lokutus

08.09.2020 - 23:07 - reviersportfuzzi

Der ganze Bericht ist doch wieder nur reine Stimmungsmache gegen unsere Verantwortlichen ! Schmierfink !

Und womit ? Mit Recht !! Wenn Schalke nur die Hälfte seiner "hochveranlagten Talente" fördern würde, bräuchte man nicht immer für teuer geld im Ausland oder bei anderen Vereinen schauen. Das braucht eben Geduld und die hat man in GE nicht !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.09.2020 - 23:07 - reviersportfuzzi

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.09.2020 - 18:15 - E.W.

... hoch-talentierter Nachwuchs zum Marktwerrt von 50 000. Das wäre ja eine riesige Mega-Ablöse lol.
GSVB: Du hast Recht. Schneider kann ja nun auch nicht alle Talente per Gehalt verpfllchten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.09.2020 - 17:18 - GSVB

@Sebo 76: Was ist falsch an meinem Pseudonym? Nein, hat mit keinem Verein zu tun. Bin aber Schalker ;-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.09.2020 - 16:56 - Sebo 76

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

08.09.2020 - 16:53 - luko1944

Er wird wohl gehen weil Er auch in der U23 nur 2 Wahl ist.Ahlers ist wohl der Bessere war auch mit im Trainingslager. Schneider ist das neue Opfer vom 65 Tönnies hat er ja
schon abgesägt glaubt er der Suppenmann.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.09.2020 - 16:33 - GSVB

Schneider hat da gar nichts falsch gemacht: Zu dem Zeitpunkt hatte er die Nummern 1 und 2 der U21 Nationalmannschaft während Canpolat zu dem Zeitpunkt eben noch nicht so weit war. Und ob er es jetzt wäre, kann hier niemand beurteilen, zumal das Ziel Türkei nicht gerade hochklassig ist. Ob er jetzt bei der Eintracht gespielt hätte, wage ich auch zu bezweifeln. In der Türkei steht er sicherlich auch nicht automatisch als Nummer 1 im Tor.
Er wird sicherlich ein Angebot bekommen haben, aber wenn er nicht unterschreibt, dann wird er seine Gründe haben, die hier niemand kennt und es kann ihn ja niemand zwingen.
Es ist immer leicht, anderen Vorwürfe zu machen, aber wenn man nicht weiß, warum das so gelaufen ist, wie es gelaufen ist, dann sollte man sich einfach mal zurück halten. Ich denke hier kann niemand beurteilen, warum er nun geht.
Glück auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

08.09.2020 - 15:56 - Schalker1965

Da muss sich Herr Schneider schon die Frage gefallen lassen, warum er nicht auf den eigenen Nachwuchs gesetzt und stattdessen Schubert aus Dresden geholt hat. Kein Wunder, dass die in der Knappenschmiede gut ausgebildeten Talente mangels Perspektive den FC Schalke (ablösefrei) verlassen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

08.09.2020 - 15:40 - BallaBalla

Dieser Kommentar wurde entfernt.