Die 0:7-Blamage in Manchester bleibt vorerst ohne Konsequenzen für Trainer Domenico Tedesco. Schalke feuert den 33-Jährigen nicht.

S04

Schalke verlängert Gnadenfrist für Tedesco

Francois Duchateau
14. März 2019, 08:46 Uhr

Foto: firo

Die 0:7-Blamage in Manchester bleibt vorerst ohne Konsequenzen für Trainer Domenico Tedesco. Schalke feuert den 33-Jährigen nicht.

Domenico Tedesco bleibt Cheftrainer des FC Schalke 04, obwohl seine Mannschaft am Dienstag ein 0:7-Debakel bei Manchester City im Achtelfinale der Champions League erlebte.


Der Deutsch-Italiener wird am Samstag gegen RB Leipzig (15.30 Uhr/Sky) auf der Bank sitzen und bekommt eine letzte Chance. Am Vormittag leitete er das Schalker Training.

Keine Garantien von Schneider

Am Morgen nach der historischen Europapokal-Blamage war Schalkes neuer Sportvorstand Jochen Schneider etwas von Tedesco abgerückt und hatte Rückendeckung vermieden. Zu heftig war die Niederlage auf der Insel, zu beschämend, wie die Schalker Profis auftraten.

Am Mittwoch setzten sich die Schalker Entscheider zusammen, um erneut über die Zukunft des Trainers zu beraten. Das Ergebnis der Krisensitzung: Trotz der Negativ-Ergebnisse der vergangenen Wochen wird an Tedesco vorerst festgehalten.

Vizemeister mit Schalke

Der inzwischen beurlaubte Sportvorstand Christian Heidel hatte den jungen Trainer zur Saison 2017/18 aus Aue als Nachfolger für Markus Weinzierl geholt und die Chance gegeben, sich in der höchsten deutschen Spielklasse zu beweisen. Sein erstes Jahr im Oberhaus beendete Tedesco mit S04 auf Rang zwei, ehe im Sommer die sportliche Talfahrt seinen Lauf nahm.

In insgesamt 75 Pflichtspielen für Schalke fuhr der 33-Jährige 34 Siege ein (16 Unentschieden, 25 Niederlagen, 108:103 Tore) und holte im Schnitt 1,57 Punkte. Tedescos Vertrag bei den Gelsenkirchenern ist datiert bis Sommer 2022.

Autor: Francois Duchateau

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

14.03.2019 - 21:18 - KB1904

Glück auf den beiden Eurofighter.

14.03.2019 - 19:37 - Noah1

Für mich stellt sich aber auch die Frage: wer verarscht hier wen?, gab es überhaupt jemals eine Stellungnahme von einer Sitzung am Mittwoch, die zu der voreiligen Meldung von der Weiterbeschäftigung führte, den von offizieller Seite auf der Homepage war ja nichts zu lesen. Also die ganze Seite alles Makulatur. Dem Knurrer viel Glück.

14.03.2019 - 18:56 - Schalker1965

Schalke hat soeben verkündet: DT ist mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Hub und Mike sitzen als Interimstrainer am Samstag auf der Bank.

14.03.2019 - 17:36 - KB1904

@Schalker1965

Das Problem bei einigen hier ist, dass diese immer noch die Tabelle falsch herum halten.Aber deren Kumpel der Kreisligatrainer ist ja seit dem 2.Spieltag immer noch auf der Suche nach den Stellschrauben die "Wunder" bewirken sollen.Angesprochen darauf kommt nichts mehr von denen.Warum wohl?

Hier wird auch immer noch sein "Einser" Abschluss gefeiert. Wenn der, der Beste im Jahrgang war möchte ich nicht die Arbeit des Schlechtesten im Jahrgang sehen .

Ich muß aber zugeben das der Ausspruch "Kreisligatrainer" eine Beleidigung darstellt. Und zwar gegen die richtigen Kreisligatrainer die teils unendgeldlich bei Wind und Wetter in der Woche mehrere Tage opfern um Mannschaften zu trainieren.Diese mit unserem "Einser" Laptoptrainer (besser so?) zu vergleichen ist falsch und wird derer nicht gerecht.

14.03.2019 - 16:47 - Schalker1965

@Noah1
Jede Lösung ist besser, als weiterhin nichts zu tun und abzuwarten, dass das nächste Spiel unter DT ebenfalls mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit krachend in die Hose geht. Es gibt im Übrigen im Trainerstab von Schalke 04 hinreichend Trainer im Senioren und Jugendbereich mit entsprechender Trainerlizenz, die man guten Gewissens am Samstag auf die Bank setzen könnte.

14.03.2019 - 16:39 - Noah1

@schalker1965.Wenn man schon 50 Jahre unter diesem Klub leidet, sollte einem die Lebenserfahrung doch zeigen, dass man mit voreiligen Einschätzungen zurückhaltender umgehen muss. Es ist doch ggf. nicht auszuschließen, dass man für die restlichen Spiele noch keinen geeigneten Kandidaten gefunden hat. Die Mission ist heikel genug und wird natürlich nicht einfacher mit jedem weiteren Spieltag.

14.03.2019 - 16:34 - easybyter

@Schalker1965
Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass sie den Tainer hassen,weil Sie keine Gelegenheit auslassen, ihn nieder zu machen. Sie bezeichnen ihn als Kreisligatrainer, obwohl er eine Bundesligalizenz mit der Note 1.0 erworben hat und fordern fast in jedem Kommentar seinen Rausschmiß. Dieser Vorwurf ist also nicht unsinnig, sondern begründet. Sie scheinen sich über alle zu erheben, auch über Heidel, den sie als unfähig bezeichnen, Schneider ist auch unfähig, weil er Tedesco nicht sofort entläßt. Wer sind Sie eigentlich, dass Sie glauben, das alles beurteilen zu können? Herr Schneider soll unkalkulierbare Reaktionen der Fans berücksichtigen und Tedesco entlassen? Wo sind wir denn, dass die geifernden unter den Fans die Vereinspolitik bestimmen sollen? Ich will Schalke nicht mit Stuttgart, Hamburg, oder anderen Vereinen vergleichen, aber es zeigt doch, das Trainerwechsel kein Allheilmittel sind, wenn es hinter den Kulissen nicht stimmt. Stuttgart oder Augsburg erscheinen stabiler? Wenn ich mich recht entsinne, hat Stuttgart nach dem Sieg gegen den Absteiger Hannover (mit nem neuen Trainer versehen) doch gegen Dortmund 3:1 verloren oder nicht? Auch Schalke kann in jedem Spiel punkten, besonders dann, wenn nicht Abseitstore gegeben werden. Es wäre gut, wenn Sie Entscheidungen akzeptieren würden, die nicht Ihrer Meinung entsprechen. Schneider ist noch nicht richtig im Amt, da wissen Sie bereits alles besser. Ich finde das anmaßend. Glück Auf!

14.03.2019 - 16:17 - Schalker1965

@easybyter
Zunächst möchte ich einmal klarstellen, dass ich diesen Trainer nicht "hasse". Was soll dieser unsinnige Vorwurf?Dass ich DT als Trainer des Vereins, dem ich nunmehr seit annähernd 50 Jahren ununterbrochen treu folge, hier kritisiere, hat mit seiner Person als solcher nichts zu tun. Der Verlauf der Rückrunde hat uns deutlich vor Augen geführt, dass er als Trainer nicht in der Lage ist, Schalke aus der derzeitigen, sich Woche für Woche verschärfenden Krise herauszuführen. Im Gegenteil, es wird eigentlich immer schlimmer und daher auch für einen Nachfolger immer schwerer, den Hebel rumzulegen. D.h. es muss schnellstens reagiert werden, ansonsten wird die Relegation und der Abstieg nicht zu verhindern sein. Wenn Schneider die Ernsthaftigkeit der Lage immer noch nicht erkannt hat, ist auch er schon gescheitert, bevor seine Mission eigentlich begonnen hat. Diese Durchhalteparolen, DT sei ein guter Trainer und werde es schon schaffen, haben sich bisher als schlicht FALSCH erwiesen. Stattdessen geht es mit Riesenschritten kontinuierlich bergab. Wer das nicht erkennt, ist entweder blind oder steuert bewusst in Richtung 2. Liga. Und noch eins: Welche Erfahrungen die anderen Abstiegskandidaten gemacht haben mögen, sind auf Schale überhaupt nicht übertragbar. Jeder verein hat seine Baustellen und Gründe, die zu den Trainerwechseln geführt haben. Fakt ist, dass Stuttgart und Augsburg derzeit wesentlich stabiler wirken als unser Trümmerhaufen. Jedenfalls hat man bei den beiden Vereinen den Eindruck, in jedem Spiel punkten zu können. Diese Perspektive ist mir bei Schalke unter DT völlig abhanden gekommen. Und mit DT auf der Bank wird auch gegen Leipzig nichts zu holen sein. Eine weitere herbe Niederlage im eigenen Stadion könnte dann auch zu unkalkulierbaren Eskalationen bei den Fans führen. Auch dies sollte Herr Schneider bei seiner Entscheidung pro Tedesco berücksichtigen. Für mich steht jedenfalls fest, ohne eine Veränderung auf der Trainerbank geht es in die 2. Liga. Wer das will, soll an DT festhalten.

14.03.2019 - 16:09 - Noah1

@kb1904: Im Fall Leverkusen hat der Holländer aber eigentlich eine gute Mannschaft übernommen, da waren viele erstaunt über den Abgang von Heiko Herrlich. Und im übrigen Leverkusen: die oberste Etage hat das Ausscheiden im Pokal und in der Euroliga nicht wirklich gestört, denn nun konzentriert man sich auf das Erreichen CL und damit auf die Kohle.

14.03.2019 - 15:54 - Deschner

@easybyter
Ich stimme weitestgehend zu und hätte mir wirklich gewünscht, bzw. wünsche mir noch, dass DT die Kurve kriegt. Doch die Frage, ob ein neuer Trainer innerhalb weniger Tage den Bock umstoßen kann, ist so nicht richtig gestellt. Es müsste vielmehr hinterfragt werden, ob DT die Mannschaft bis zum Spiel gegen Leipzig aufrichten und konkurrenzfähig einstellen kann. Denn genau hier liegt der "Knackpunkt".

Inklusive des Ergebnisses von Bremen haben wir in vier aufeinander folgenden Pflichtspielen sage und schreibe 18 Gegentore kassiert. Eine derart desolate Bilanz, die zudem auch noch von einem fortlaufenden Negativtrend geprägt ist, resultiert nicht aus plötzlich auftretenden Unwegsamkeiten. Sie entwickelt vielmehr irgendwann eine unkontrollierbare Eigendynamik, die nicht mehr aus sich selbst heraus, sprich von beteiligten Protagonisten, gestoppt werden kann.
Zu Jochen Schneider: Wenn er dem Trainer nach solchen Beobachtungen zutraut, nicht noch mehr Schaden anzurichten und eventuell sogar bis zum nächsten Spiel tragfähige Lösungen zu finden, sollte er sich auch ohne Wenn und Aber zum Trainer bekennen, um der Mannschaft keine weiteren Alibis zu liefern. Schneider hat aus meiner Sicht gleich zu Beginn seiner Tätigkeit einen katastrophalen Fehler begangen, indem er DT weiter arbeiten lässt, ihn vor aller Öffentlichkeit quasi anzählt, anstatt klare Kante zu zeigen - und zwar sowohl für die Option eines Verbleibs, wie auch für den Fall eines konsequenten Schlussstrichs.

14.03.2019 - 15:49 - KB1904

@luko1944

g* Unfassbar g*

14.03.2019 - 15:44 - luko1944

KB1904 Wenn Sie Mich verdächtigen dieser fuzzi zu sein Fehlanzeige.Ich wundere mich nur über die vielen
Beiträge ändern wird sich sowieso nichts.Nur das es in die 2.Liga geht.Leider

14.03.2019 - 15:14 - easybyter

@schalker1965
Aha, Sie wollen beurteilen, dass sich der neue Vorstand als untauglich disqualifiziert hat, nur weil er sich nicht gleich für den Rausschmiß des von Ihnen so gehassten Trainers entschieden hat? Natürlich hat die Mannschaft gegen Bremen viel besser gespielt als in Mainz oder gegen Düsseldorf, wer das nicht erkennt, hat einfach keine Ahnung oder ist so verblendet, dass er nichts mehr sehen kann. Sie sollten auch nicht so weit gehen, einen respektablen Menschen mit Charakter Witzfigur nennen, so wie ich überhaupt meine, dass zu einer sachlichen Auseinandersetzung gehört, dass man persönliche Verunglimpfungen einfach lässt. Tedesco ist für mich nach wie vor ein guter Trainer, der sicher auch Fehler gemacht hat zusammen mit Heidel, aber intelligent genug ist, daraus zu lernen. Was sollte denn der neue Trainer jetzt wohl in 2 oder 3 Tagen großartiges verändern? Andere Spieler hat er auch nicht und die Erfahrungen in Hannover, Stuttgart und Nürnberg sprechen auch nicht gerade für einen Wechsel als Allheilmittel. Tedesco wird sicher abgelöst werden, so sehr ich das auch bedauere, denn so ist nun einmal das Geschäft. Die Spieler, die schamlos ihr hohes Gehalt beziehen und dann keine Leistung bringen dürfen bleiben. Ich schaue immer wieder auf die Phalanx der Trainer und Manager, die Schalke verschlissen hat und bin sehr skeptisch, ob der Trainerwechsel die Lösung der Probleme bringen wird.

14.03.2019 - 14:04 - metahirn

Der Fisch stinkt vom Schwanz. Solche Fans braucht kein Verein. Egal welchen Trainer ihr dort hin stellt, mit diesen emotionalen Fans, hast du keine Chance. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Die Konkurrenz lacht sich schlapp über den Trainerverschleiss, die Selbstüberschätzung und diese Zerissenheit. Warum gehen wohl Spieler wie Draxler, Sané, Goretzka, Meier? Und die Vizemeisterschaft war nur Glück, weil die anderen so schlecht waren. Aber, wenn es scheiße läuft, war es nicht Pech und sind die anderen besser. Immer mit zweierlei Maß messen. Selbst Pep Guardiola kann euch nicht helfen.

14.03.2019 - 14:02 - KB1904

@ auf einmal reviersportfuzzi?

Da es von dir kommt, kann ich damit gut leben.Würde mir das einer aus Nordlüdenscheid sagen würde ich mir Gedanken machen. Daran kannst du sehen wie ich über dich denke.Hat dir eine Antwort nicht gepasst? g*

14.03.2019 - 13:57 - reviersportfuzzi

Gute Entscheidung ! Pro Tedesco !

P.S.: @KB1904 Verpiss Dich !!

14.03.2019 - 12:49 - Menas

"MaiHei", kein Wunder, dass DT -Salär von cà 2 Mio Eur jährlich, Vertrag bis 2022- alles für Schalke 04 gibt und nicht freiwillig den Hut nimmt. Tatsache ist, dass er die Mannschaft nicht mehr erreicht, im Umgang mit dieser ihm Fehler unterlaufen sind. Das beste Beispiel unter anderem die Aussortierung von Naldo! Fehlende Erfahrung sowohl im sportlichen Bereich als auch in der Personalführung kann man ihm nicht zum Vorwurf machen, das wusste der Vorstand. Das Verhalten des Vorstands nach der erneuten Pleite gegenüber der Öffentlichkeit ist eine Katastrophe, einfach lächerlich!!

14.03.2019 - 12:28 - Schalker1965

@easybyter
Dieser Sportvorstand hat sich schon jetzt mit seiner Rumeierei als untauglich disqualifiziert. Es war schon lächerlich, nach dem Spiel gegen Bremen von einer "Trendwende" zu sprechen. Aber spätestens nach dem Debakel gegen City war Herr Schneider als der "neue starke Mann" auf Schalke gefragt, den Verein, die Mannschaft und auch die Fans endlich von dieser Witzfigur von Trainer zu erlösen. Egal wen der Sportvorstand am Samstag auf die Bank gesetzt hätte, jede andere Lösung wäre besser gewesen, als DT weitermachen zu lassen. Glück auf.

14.03.2019 - 12:26 - Captain Kirk

Meiner Meinung nach hat der Labbadia schon einen Vertrag in der Tasche und man versucht jetzt irgendwie noch die Saison zu Ende zu bringen.

14.03.2019 - 12:23 - Captain Kirk

Eine Lachnummer. Die ganze Liga lacht über unseren Verein. Und am Ende der Saison kommt der Abstieg. Ich bin schon mal auf die Jahreshauptversammlung gespannt. Das wird bestimmt lustig. Da können sich die Herren aber warm anziehen.

14.03.2019 - 12:20 - JSBS0V

Ich bin verwundert über die Tatsache, wie viel "Hellseher" hier ihre prophetischen Voraussagen über Dinge von sich geben, die in der Zukunft liegen - auch der kommende Samstag ist Zukunft. Wie oft hat die "BLÖD" (und die ist ja angeblich so eng in Entscheidungsprzesse bei S04 eingebunden -;)) in den vergangenen Wochen schon das Ende von DT als Trainer Auf Schalke vorausgesagt - und was ist seitdem passiert? Bewerbt euch doch auf die vakante Position des Cheftrainers, dann könnt ihr mit euren hervorragenden Qualitäten alles besser machen und werdet in dieser Saison sicherlich noch Vizemeister

14.03.2019 - 12:20 - KB1904

@Noah1

"Wenn ich im realen Leben entscheiden muss, gehe ich immer ein Risiko ein, nachher sind alle immer schlauer."

Schalke geht aber seit dem 5.Spieltag ein sehr großes Risiko ein, da der Kreisligatrainer seine Stellschrauben (Selbstüberschätzung) die er nach dem 2.Spieltag als Allzeckwaffe einsetzen wollte nicht mehr findet.

Klar sind wir hinterher immer schlauer, nur sollte man wenn es schief geht sagen können : wir haben alles frühzeitig versucht!
Und warum vergleichst du immer einen Trainerwechsel mit denen in Hannover und Stuttgart? Leverkusen hat sein erstes Spiel unter Bosz auch verloren und jetzt?Einem Interimstrainer/Trainer der gegen Leipzig nicht gewinnen würde hätte aber den Vorteil eine Woche länger mit der Mannschaft zu arbeiten. Was bringt ein Trainerwechsel vor einer Länderspielpause wenn alle Spieler mit der NM unterwegs sind? Ein neuer Trainer muss bei der Mannschaft erst einmal mit vielen Gesprächen und neue Trainingsmethoden beginnen und das geht nicht vom Handy aus.

Was die obere Etage von Schalke bietet wäre eine abendfüllende Muppets Show würdig. Ich habe lange in C.T eine positive Figur für Schalke gesehen. Jetzt sage ich: er sollte sich wieder mehr um seine Wurstfabrik kümmern und wenn er eine neue Wurst auf den Markt bringen möchte könnte ich ihm einen neuen Mitarbeiter empfehlen der die Wurstmaschinen mit deren ganzen Stellknöpfe bedienen könnte. D.T. aber ohne Gewähr!

Die große Fußballwelt lacht über unseren Verein.
Traurig Traurig

14.03.2019 - 12:14 - Schalker1965

@MaiHei
Wenn ich deinen ergreifenden Kommentar lese u.a. "... Die Fans können sich Samstag von einem Mann verabschieden, dem Schalke wirklich was bedeutete ..." könntest du dich glatt für einen Job als Trauerredner bewerben. Dieses ganze Geschwätz von diesem Anfängertrainer - auch nach dem Spiel gegen City - absolute Heuchelei. Er ist krachend gescheitert und tritt nur nicht zurück, um sein Gehalt bis 2022 zu kassieren. Eine Frechheit, dass dieser Typ auch noch gegen Leipzig auf der Schalke-Bank sitzen darf. Wer seinen Job - inzwischen darf man wohl sagen - erwiesenermaßen nicht kann, muss halt gehen oder gegangen werden. Also: Rausschmeißen sofort!

14.03.2019 - 12:14 - easybyter

Es ist nur noch lächerlich. Nur weil man jetzt keinen unüberlegten Schnellschuß veranstaltet ist der neue Sportvorstand schon wieder unfähig. Ich möchte gern wissen, was die Leute so beruflich machen, die hier beurteilen, ob ein Sportvorstand fähig oder unfähig ist. Welcher Supermann soll den wohl in 2 Tagen das Wunder vollbringen? Ich denke, dass man die Länderspielpause nutzen wird, um dem neuen Mann etwas Zeit zu verschaffen. Ich kann nur sagen: Viel Lärm um Nichts.

14.03.2019 - 12:13 - Julius.Oppermann

Schalke wäre gut beraten, den langen schwarzen Mantel aus dem Keller zu holen, mit dem einst Rangnick seine Ehrenrunde im Stadion absolvierte, als er sich vom Publikum verabschiedete.

14.03.2019 - 12:12 - Noah1

@ Juan1: Du entwickelst dich zu einem kleinen Trittbrettfahrer in Sachen Tedesco, das Thema ist doch durch..

14.03.2019 - 12:08 - Juan1

Herold, von welchem Fehler sprichst du, der bei Keller begangen wurde??????

14.03.2019 - 12:01 - MaiHei

So ist es. Leider!

Die Fans können sich Samstag von einem Mann verabschieden, derm Schalke wirklich was bedeutete: Und der - ich vermute als einer der wenigen aktuellen Protagonisten - bis zuletzt durchmalocht hat. Sicherlich auch mit Fehlern. Aber hunderpro mit der richtigen Einstellung und dem notwendigen Willen...
Während die Arschgeigen sich die Haare haben schneiden lassen und Hip-Hop gehört haben, hat sich der Coach Gedanken über ein Fußballspiel gemacht. Das stand da nämlich am nächsten Tag an. Wussten offenbar nicht alle Spieler...

Aber so ist: Der Coach büßt für einen Sauhaufen. Wie der Lehrer für nicht erzogene Kinder, die von den Eltern in seinen Unterricht geschickt werden Alles Gute, Herr Tedesco!

Auf die JHV freue ich mich schon!

14.03.2019 - 11:56 - Noah1

Verstehe die Aufregung hier nicht wirklich. Die Entscheidung, so wie sie jetzt ist, kann der Sportvorstand man m.E. durchaus vertreten:
1. Man glaubt nicht , dass der Seppl Eichhorn diese Mannschaft (ist ihm so glaube ich auch vorher schon einmall nicht gelungen) gegen Leipzig erfolgreicher führen wird
2.Man hat noch keinen geeigneten Nachfolger für diese heikle Mission oder wenn man ihn denn hat, will ihn nicht gleich mit einer deftigen Niederlage(siehe Weinzierl/Doll) starten lassen. Wenn ich im realen Leben entscheiden muss, gehe ich immer ein Risiko ein, nachher sind alle immer schlauer.

14.03.2019 - 11:30 - Herold

Nach dem Spiel wird der Trainer freigestellt ! :-))

Hier wird der Fehler der bei Keller gemacht wurde, nicht wiederholt, und das ist gut so ! :-))

14.03.2019 - 11:22 - Uli aus Kamen

Was soll das? Sind da Bestrebungen im Gang, den Verein kaputt zu machen?
Wann wird den endlich die Reissleine gezogen, Trainer raus und dem Sauhaufen von Stümpern Respekt vor dem Verein von einer Respektperson eingeflösst?
SONST GEHT ES IN DIE ZWEITE LIGA AUF JAHRE. Der VfL Bochum und der MSV Duisburg lassen grüßen!

14.03.2019 - 11:20 - KB1904

@yayabinx - du Tedesco Versteher

Du solltest mal über deine Denkweis und deinen Beleidigungen nachdenken.Du bist doch schon genug bestraft oder?

Oder hat dieser Kreisligatrainer die Stellschrauben gefunden die er seit dem 2.!! Spieltag schon stellen wollte?

Hat deine Oma dir auch gesagt, du sollst nicht denken. Wenn ja : Oma kennt dich sehr gut!

14.03.2019 - 11:17 - Schalker1965

@yayabinx
Entweder ein Trainer kann mit abgezockten BL-Profis umgehen, oder er kann es nicht. Dieser Trainer mag in der Theorie geglänzt haben. Aber das Tagesgeschäft mit einer Buli-Mannschaft und der Umgang mit der Vielzahl von Spielercharakteren ist halt für einen Berufs-Anfänger aus Aue eine oder vielleicht zwei Nummern zu groß. Darüber kann auch die äußerst glückliche Vizemeisterschaft aus dem Vorjahr nicht hinwegtäuschen. Hat man Erfolg, geraten die bestehenden Unzulänglichkeiten erst einmal in den Hintergrund. Erst wenn's mal nicht läuft, sind die Fähigkeiten und Qualitäten des Trainers gefragt. Hier hat DT vom ersten Spieltag an kläglich versagt!

14.03.2019 - 11:16 - Deschner

Das war Schneiders erstes Eigentor!

Entweder glaubt man an einen Trainer und spricht ihm bedingungslos das Vertrauen aus, um ihn in dieser Situation notwendigerweise zu stärken, oder man sieht in ihm einen Teil des Problems, der nicht mehr Teil einer Lösung sein kann und entlässt ihn. Mit der heutigen Entscheidung, oder besser mit diesem "Rumgeeiere", wurde nichts gegen die gefährliche Eigendynamik der sportlichen Talfahrt unternommen. Im Gegenteil: Man scheint auch weiterhin auf das Prinzip Hoffnung zu setzen - und das ist Stand der Dinge herzlich wenig.

14.03.2019 - 11:13 - Gemare

Ich könnte mir vorstellen das die Verantwortlichen NICHT unbedingt mit einem Sieg gegen Leipzig rechnen !
Eine Interimslösung (wie immer die auch aussieht) kann in 3 Tagen die Truppe auch nicht umkrempeln.
In der Länderspielpause wird sich was tun.Falls man doch wieder erwarten gewinnen sollte.......und dann trotzdem an Tedesco festhällt ...kann man wirklich nur noch an deren Sachverstand zweifeln.

14.03.2019 - 11:07 - hoelwil

Das geht jetzt so lange bis das Torverhältniss auch noch kaputt ist. Stuttgart und Augsburg sollen ja eine faire Chance im Kampf gegen die Relegation bekommen. Etwas zu sportlich S04.

14.03.2019 - 11:04 - yayabinx

@Schalker1965: Du denkst immer noch die Mannschaft ist unschuldig und der Trainer ist Schuld. Wie kann man nur so ahnungslos durchs Leben wandeln. Meine Oma hat immer gesagt: "Du hasts gut. Hast ka Hirn net brauchst nix denken!"

14.03.2019 - 11:02 - Schalker1965

Auf die Trainer-Posse Effenberg folgt nun die Trainer-Posse Tedesco und die Konkurrenz lacht sich schlapp. Union Berlin kann schon für die 1. Liga planen! Wenn DT jetzt nicht fliegt, warum sollten ihn diese Dilettanten dann am Wochenende nach der nächsten Klatsche gegen Leipzig feuern. Vielleicht hört sich mal einer in der Kabine um? Dass die Mannschaft Spiel für Spiel verkackt hat doch einen Grund und der heißt: DOMENICO TEDESCO!

14.03.2019 - 11:01 - yayabinx

Ich schätze die Herren Aufsichtsräte und Herr Schneider bekommen keinen anderen Trainer. Wer ist denn so doof und nimmt sich der Truppe in der Form jetzt an? Es bräuchte jemand der Sie richtig malochen lässt. Da wird nix auf dem Markt sein. Ich hoffe immer noch auf gute Leute in den Positionen Sportdirektor und technischer Direktor und träume von Namen wie: Mark Wilmots, Thomas Linke oder sogar Raul. Vielleicht schaffen wir ja dann doch noch den Nichtabstieg.

14.03.2019 - 10:45 - Hüller

Man man man........

14.03.2019 - 10:45 - Schalker1965

Gute Nacht Schalke 04. Das kommt davon, wenn ein ahnungsloser Fleischtechniker einen - leider muss man das jetzt schon so hart sagen - offensichtlich völlig inkompetenten und unfähigen Sportvorstand installiert. Ich kann mich nicht des Eindrucks erwehren, die Verantwortlichen steuern bewusst auf die 2. Liga zu! Die einzige Möglichkeit für uns Mitglieder Einfluss auszuüben besteht darin, diesen AR - insbesondere CT - in der anstehenden HV abzustrafen und aus dem AR abzuwählen!

14.03.2019 - 10:40 - KB1904

Unverständlich. Wer in der oberen Etage von Schalke immer noch für diesen Kreisligatrainer stimmt hat in diesem Verein nichts mehr zu suchen. Jetzt bin ich auch davon überzeugt das C.T nichts mehr auf Schalke zu suchen hat.Auf zur JHV und wählt ihn ab!

14.03.2019 - 10:40 - Michl2

Das ist nicht möglich !!! Ich habe selbst wirklich lange an DT festgehalten - stimmungsmäßig. Aber nach den letzten 3-4 Auftritten der Mannschaft muss doch wirklich auch der letzte Blinde gemerkt haben, dass die Mannschaft schon vor Wochen gestorben ist und dringend neue Impulse braucht. Und die kann DT augenscheinlich in keiner Beziehung mehr setzen. So ist es doch nun wirklich vorprogrammiert dass es gegen RBL die nächste Katastrophe gibt - und wenn sich Stuttgart im Derby daheim gegen Hoffenheim durchsetzen kann, dann sich wir aber sowas von mitten drin in der Sch..... !!! Das ist ein Spiel mit dem Feuer - man könnte schon fast glauben dass es Absicht ist abzusteigen, weil man dann alle Spieler auf einmal los wird ... ich glaube nicht, dass die Verträge für die 2. Liga gelten.....Dann heißt es gute Nacht wie in der letzten Zeche.