Bundesliga

Schalke: Union Berlin kommt mit mehr Glamour

Tim Rother
14. Oktober 2020, 20:00 Uhr
Gegen Mainz 05 erzielte Union Berlins Max Kruse (Mitte) seinen ersten Treffer für den neuen Klub. (Foto: dpa)

Gegen Mainz 05 erzielte Union Berlins Max Kruse (Mitte) seinen ersten Treffer für den neuen Klub. (Foto: dpa)

Schalkes nächster Gegner Union Berlin (Sonntag, 18 Uhr) hat sich in diesem Sommer prominent verstärkt. Während Stürmer Max Kruse wohl gesetzt ist, gibt es aktuell Fragen, was die Position zwischen den Pfosten anbelangt.

Der FC Schalke 04 ist am kommenden Sonntagabend zuhause gegen Union Berlin gefordert. Im Rahmen der vergangenen Bundesligasaison holten die Knappen insgesamt vier Punkte (ein Sieg, ein Remis) gegen die Eisernen, die inzwischen aber mehr Glamour in den eigenen Reihen haben.

In der Sommer-Transferperiode ist den Köpenickern ein echter Coup gelungen: Max Kruse, der seinen Torriecher bereits in den vergangenen Jahren bei Mönchengladbach, Wolfsburg und Bremen unter Beweis gestellt hat, wechselte Anfang August ablösefrei an die Spree und zog somit auch ein größeres mediales Interesse an die Alte Försterei.

Kruse trifft bei Startelf-Premiere

In den ersten beiden Spielen gegen Augsburg (1:3) und Gladbach (1:1) wurde der 32-Jährige noch eingewechselt, am dritten Spieltag gegen Mainz (4:0) stand er allerdings erstmals in der Startelf und steuerte gleich einen Treffer bei - Kruse erzielte das 1:0. Dass der Angreifer gegen Schalke ebenfalls von Beginn an auf dem Platz stehen wird, ist sehr wahrscheinlich.

Einen weiteren Sommer-Transfer mit Glamour-Faktor tütete Union derweil am Deadline-Day ein, als der Verein Loris Karius unter Vertrag nahm. Der 27-jährige Torhüter, der schon im Champions-League-Finale auf dem Platz stand, wechselte für ein Jahr auf Leihbasis vom FC Liverpool in die Hauptstadt.

Offene T-Frage bei Union Berlin

„Ich habe Erfahrungen gesammelt, die können in meinem Alter auch nicht viele nachweisen“, betonte der Keeper zuletzt gegenüber der Sport Bild und schickte somit auch gleich eine Kampfansage an Berlins aktuellen Torhüter Andreas Luthe raus. Der ehemalige Bochumer Schlussmann war bis dato im Tor der Köpenicker gesetzt. Mit der Verpflichtung von Karius dürfte sich jetzt allerdings nochmal eine neue Dynamik auf der Position zwischen den Pfosten entwickelt haben.

Wie Cheftrainer Urs Fischer gegen Schalke aufstellen wird, ist noch offen. Fakt ist jedoch: Mit Luthe und Karius haben die Eisernen zwei Top-Leute für die Bundesliga im Kasten, die es Königsblau am kommenden Sonntag mit dem Toreschießen beide nicht leicht machen werden.

Mehr News zum FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Personen

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

15.10.2020 - 17:55 - easybyter

@soso
Ich bin da anderer Meinung als Sie. Schalke hat durchaus Qualität im Kader, vielleicht über Summe sogar mehr als Berlin. Es können nie zwei Spieler allein ein Spiel gewinnen, das geht nur im Kollektiv. Die Schalker müssen diese Negativserie aus den Köpfen bekommen und gegen Berlin keinen cm Boder freiwillig preisgeben. Nur so erzielt man das Erfolgserlebnis, das einen wieder in die Spur bringt. Schalke braucht auch kein Mitleid, das sollten Sie sich für andere Klubs im Revier aufheben, die es wirklich gebrauchen könnten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

15.10.2020 - 17:37 - soso

Die Blauen haben keinen in ihren Reihen, die das Format von Kruse und Bülter haben.
Diese Jungs gewinnen allein für Union.

Darum tuts mir leid für weißblau: Nur noch Mitleid.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

15.10.2020 - 14:25 - easybyter

Ich glaube, dass es weniger an den Torhütern liegen wird, dass die Berliner den Schalkern das Toreschießen schwer machen werden. Die Truppe muss sich auf einen unangenehmen Gegner einstellen, der sehr kampfstark und durch Kruse offensiv noch gefährlicher ist. Wenn da nicht jeder der Schalker an seine Grenze geht, wird das die 4. Niederlage in dieser Saison und das 19. Spiel ohne Sieg. Es wäre enorm wichtig, hier mal 3 Punkte zu holen, um endlich einmal diese Negativserie zu unterbrechen, aber das wird sehr sehr schwierig sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.