Auch der FC Schalke 04 darf ab sofort wieder bis zu 20 Prozent seiner Arena für Fans öffnen. Auf die Ultras Gelsenkirchen muss der Verein aber verzichten. Sie werden die Spiele der Knappen vorerst nicht besuchen.

Bundesliga

Schalke: Ultras Gelsenkirchen wollen nicht ins Stadion

Stefan Bunse
16. September 2020, 12:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Auch der FC Schalke 04 darf ab sofort wieder bis zu 20 Prozent seiner Arena für Fans öffnen. Auf die Ultras Gelsenkirchen muss der Verein aber verzichten. Sie werden die Spiele der Knappen vorerst nicht besuchen.

Die Politik hat den Weg zum teilweisen Wiedereinlass von Fans geöffnet. Auch der S04 will in Kürze mitteilen, wie er dabei vorgehen will. Die Ultras Gelsenkirchen haben aber für sich bereits entschieden, dass sie die Heimspiele der Königsblauen vorerst nicht besuchen werden. Das teilten sie in einer auf ihrer Homepage veröffentlichten Stellungnahme mit.

Ultras kritisieren Mehrklassengesellschaft

"Fussball steht für Leidenschaft, für das Ausgelassene. Aber wenn es nicht mal möglich ist, seinen Sitznachbarn bei einem Tor der eigenen Mannschaft zu umarmen, ist spätestens der letzte Funken Emotionen erloschen" erklären die Ultras ihre Entscheidung. "Ebenso wird durch das Auswahlverfahren, wer eines der wenigen Tickets erhält, eine Zwei- oder sogar Dreiklassengesellschaft unter den Anhängern geschaffen. Dass Gästefans dabei ganz ausgeschlossen werden, ist dann wohl die Spitze des Ganzen. Mit dem Fußball wie wir ihn kennen, hat dies nichts zu tun."

Kein Stadionbesuch als Gruppe

Deshalb wolle man der Arena erstmal fernbleiben. "'Tausend Freunde, die zusammensteh’n' ist eine Liedzeile, die Schalker aller Generationen verbindet und die wir nun mehr denn je wörtlich nehmen. Egal ob jung ob alt, egal ob groß ob klein, zusammen sind wir der FC Schalke 04 e.V. Zumindest auf Seiten der Fans werden wir daher solidarisch sein und haben uns unter den aktuellen Umständen vorerst dafür entschieden, die Spiele als Gruppe nicht zu besuchen" teilte die "UGE" mit. 


Die Ultras befürchten, dass die Klubs nun Dinge wie die Personalisierung der Tickets oder die Abschaffung von Stehplätzen quasi durch die Hintertür einführen wollen.

In einem Gespräch mit RevierSport hatte der Leiter des Dortmunder Fanprojektes Thilo Danielsmeyer erklärt, dass sich wohl auch die Ultragruppierungen des BVB dem Stadion in Dortmund fernhalten werden.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

17.09.2020 - 08:47 - asaph

Die Entscheidung der Politik ist unfassbar! Es geht nicht um den Otto-Normal-Zuschauer.
Nein die sind eingeknickt vor dem Bündnis aus Kommerz, VIPs, Sponsoren und Funktionären von DFL, DFB und Vereinen.

FF-Viel Vergnügen in überfüllten Bussen und Strassenbahnen!
Ich muß mich demnächst im Herbst auf dem Weg zur Arbeit wieder in den Stau rund um Rhein-Ruhr stellen, weil Ich überfüllte Busse und Züge, die Ich im Herbst und Winter eigentlich bevorzuge, als Risiko sehe! Und dann gibt es Menschen, die gehen freiwillig ins Stadion - und dann noch mit ÖPNV?!

"Wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um und ein starrköpfiger Mensch nimmt zuletzt ein schlimmes Ende. "

17.09.2020 - 08:02 - Gemare

Natürlich ist es schöner (besonders für die Spieler) wenn die Bude voll ist !
Auch Gästefans müssen sein !
Aber in diesen Zeiten müssen wie mit wenig vorlieb nehmen.
Wenn gewisse Leute NICHT ins Stadion Gehen................ Ich kann da gut mit Leben!

17.09.2020 - 07:42 - Jaja07

Nicht schlimm, weder in GE, noch in Do, in E oder sonst wo. Freue mich wie Bolle auf den ersten Stadionbesuch seit Monaten.

16.09.2020 - 23:29 - Ruhrperle

Können die Ultras das auch garantieren ? Wie schön wäre das !
Endlich mal keine Randale vor und nach dem Spiel ! Kein Polizeieinsatz während des Spiels ! Keine beschädigten und verdreckten Waggons und Busse durch betrunkene und aggressive Prolls !
Als Fans kann man doch diese asozialen Horden nicht bezeichnen !

16.09.2020 - 23:26 - Bierchen

# lapofgods
Hoffentlich kommt auch bei Dir niemand auf die Scheiß- Idee und gibt Dir eine Uniform!

16.09.2020 - 21:54 - Alles für Schalke

Herrlich! Erst werden wir Tönnies los und nun auch noch die Ultras! Corona hat schon einige Vorteile für Schalke gebracht. Nun müsste man nur noch ais Schalke eine Aktiengesellschaft machen und dann greifen wir wieder Traditionen auf, die uns große gemacht haben! Meister werden!

Und statt zu lamentieren, sollten wir uns alle freuen, dass wieder Fans ins Stadion dürfen.

Was gegen personalisierte Karten spricht, erschließt sich mir auch nicht. Davor haben nur Menschen Angst, die nichts gutes im Schilde führen und Straftaten planen.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 19:03 - easybyter

Ich kann den Ultras nicht zustimmen und werde leichten Herzens auf sie verzichten. Wenige Zuschauer und keine Gästefans sind natürlich krasse Einschränkungen aber Fußballspiele ganz ohne Publikum sind einfach öde und daher ist es gut, dass eine teilweise Öffnung erfolgt. Die Corona-Krise zwingt eben zu Maßnahmen, die uns alle nicht so gefallen, sie sind aber sinnvoll. Das Alles oder Nichts der Ultras passt zu ihrer Einstellung und die sollen sie auch behalten. Es wird viele Fans geben, die froh sind, dass wieder Zuschauer im Station sind und ich denke, dass das auch der Mannschaft bei den Heimspielen helfen wird. Auch die Einnahme wird dem Verein helfen, durch die schwere Zeit zu kommen. Auch dafür sollten die Ultras Verständnis haben. Auch wenn ich nicht ins Stadion kommen sollte, so werde ich es auch am Bildschirm genießen, dass die Geisterspiele vorbei sind.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 17:44 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Man, man man - geht`s bei euch allen noch????? Egal ob "Schmidtchen, Hänzchen oder Bierchen" - wir sollten uns über diese "Teilentscheidung" doch einfach alle einfach mal freuen! ICH bin sicherlich kein "Einzelschicksal", der endlich wieder ein "normales Leben von vor Corona" möchte! Verdorrinochma, Leute hört doch bitte endlich auf euch gegenseitig "anonym" zu beleidigen. Das ist ehrlich nur noch zum Kotzen!!!
Ich fände es Schlimm, wenn einer meiner Kumpels an was auch immer erkranken/verunfallen würde und lange im Koma liegen würde und würde sicherlich auf diese Krankheit / Unfallsache sensibler reagieren - aber immer alles direkt zu verallgemeinern? Covid19 kann einen Krankheitsverlauf haben, der am Ende das Leben kosten kann - ja, das wissen wir alle. Aber wir sind in Deutschland sehr gut bislang mit dem Virus klar gekommen! Daher müssen wir langsam aber SICHER wieder ein "normales Leben" hinbekommen. Und wenn wie hier in diesem Beitrag, die Ultras unter den hierfür langsamen Schritt in "die Vergangenheit" keinen Bock haben - na dann sollen sie es lassen! Alle Aktionen von denen sind nicht verkehrt - aber vieles auch nicht richtig. Sie werden bald wieder für einige gute Aktionen sorgen. Stadien sorgen und ihre Mannschaften unterstützen. ;-)

So, jetzt habt euch alle wieder lieb und "K.Schmidt" - von mir aus auch die besten Genesungswünsche an Ihren Freund!


1848 blau-weiße Grüße

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 16:31 - K.P.Schmidt

#dhanz
Diese zweifelhaften Einzelschicksale betrifft inzwischen Millionen aber interessiert scheinbar Niemanden solange die eigene Familie nicht betroffen ist.
Und man sollte auch nicht im See schwimmen gehn wenn man es nicht kann und auch nicht bei rot über die Kreuzung....ist gefährlich

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 16:24 - lapofgods

Gott, isser hohl.

Wenn alle sagen "Keine Pyros und keine Gewalt", dann interessiert das die Ultras doch auch nicht die Bohne. Wenn sie sonst nur das machen was sie wollen, müssen sie sich umgekehrt auch nicht wundern, wenn man sie auch ignoriert. Hüpfen können die bestimmt auch draußen.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 16:03 - Bierchen

# lapofgods
Verhalte Du Dich weiter so linientreu und dann kann uns doch gar nichts passieren.
Lass Dich weiter betreuen und fange bloß nicht an Fragen zu stellen, braver Untertan!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 15:48 - lapofgods

"ALLE ODER KEINER"

Alle Ultras bleiben dann halt draußen. Sollen sie doch. Andere nehmen deren Karten bestimmt gerne.

Schlichte Gemüter mit ebensolchen Parolen schreiben jedenfalls nicht anderen vor, wie sie sich zu verhalten haben.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 14:38 - Bierchen

# Vandalz
Richtig: ALLE ODER KEINER

Nur der RWE!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 14:35 - dhanz

Zitat von Vandalz: "Auch wenn ich diese Brut von Schlacke abgrundtief Hasse..."

Meine Güte, müssen Sie ein erbärmliches Leben führen.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 14:33 - dhanz

@K.P.Schmidt

Auf (zweifelhafte) Einzelschicksale kann man keine Rücksicht nehmen.
Man pumpt keine Seen leer, weil dort jemand ertrunken ist und man stellt nicht den Strassenverkehr ein, weil jemand überfahren wurde.
Gesamtverantwortungsvolles Handeln geht anders.
Sie können selbstverständlich zu Hause bleiben, aber lassen Sie Anderen ihren Spaß am Leben. Es ist ernst und kurz genug.
Ihrem (zweifelhaften) Freund gute Besserung.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 14:27 - dhanz

Zitat: "Schalke: Ultras Gelsenkirchen wollen nicht ins Stadion"

Na, das ist doch einmal eine gute Nachricht.
Wer nicht ins Stadion will, kann auch ruhig wegbleiben. Es werden sich für die Tickets andere Interessenten finden.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 14:05 - ingo.becker.315

Es ist nicht so wichtig, das sich Ultras umarmen. Die sollen ihren Verein unterstützen, oder es lassen. Unterstützen geht auch mit Abstand. Schade das solche Leute auch von Vereinen ernst genommen werden. Liebe Ultras: Wenn es mit Abstand nicht geht dann lasst es, aber auch in Zukunft.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 13:54 - K.P.Schmidt

Ich finde es schon traurig das es noch Leute gibt die die jetzige Situation immer noch nicht begriffen habe. So nach dem Motto..lieber ein paar Kranke oder Tote mehr, Hauptsache wir können unser Ding durchziehen.
Einer meiner besten Freunde hat 11 Wochen!!! in Coma gelegen mit Covid19 und wird noch Monate brauchen um wieder der Alte zu werden.
Werdet endlich Wach!!!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 13:40 - moers47441

Die Sperre gegen personalisierte Tickets, obwohl Dauerkarten nichts anderes sind, in Zeiten von Corona und Nachverfolgung, ist an Absurdität nicht zu überbieten und typisch Ultra. Genau wegen solcher Leute scheitern regelmäßig Verhandlungen zwischen Vereine, Polizei und denen.
Die Vereine tun wirklich alles um Fans ins Stadion zu bekommen, der Dank derer, die die Vereine angeblich so lieben, ist mal wieder fern. Jetzt hätte man zeigen können, dass es um Fussball und den Club geht und nicht nur um Selbstbefriedigung und die eigene Gruppierung.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 13:16 - Vandalz

@Oldschool

Ich halte auch nicht viel von diesen Prolligen Ultras, aber der Fussball darf nicht zu einer Dreiklassengeselschaft umstrukturiert werden, es dürfen keine Fans ausgeschlossen werden nur weil Sie z.B kein Mitglied sind oder sich keine Karte leisten können, klar geht es um denn Verein in erster Linie aber Fussball ohne Emotionen ohne Leidenschaft ohne sich mit seinen Kollegen/Freunde/Unbekannten sich in die Arme fallen zu dürfen ist nicht der Fussball der er mal war oder sein soll, Fussball verbindet jede Schicht da spielt es keine Rolle ob Jung oder Alt, ob Arm oder Reich, ob Hool oder Ultra, wir brauchen keine Kommerzialisierung des Fußballs, das hat aus meiner Sicht nichts damit zu tun ob man uum Verein in dieser momentanen Situation/Lage steht oder nicht, es geht hier ganz alleine um die Strukturen der Kommerzialisierung des Fußballs

Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 13:07 - Andrade

Das sich Emotionen nur in Umarmungen und lautem Herausschreien äußern halte ich nicht für richtig. Im Gegenteil, die Zuschauer, die sich im Stillen freuen haben oft so starke Emotionen, dass sie sie nicht herausbruellen können. Ich finde, der Fußball kann auf Ultras verzichten, an Emotionen fehlt es ohne sie sicher nicht.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 12:54 - Oldschool

Wer braucht schon diese Selbstdarsteller, egal ob in Blau, Rot, Grün oder sonst welchen Farbton.

Es geht hier nicht um euch Ultras, es geht um die Vereine !
Wann kapiert ihr das endlich ?

Wenn in Essen wieder 5000 Leute rein dürfen, dann ist das enorm wichtig für den Verein. Das gilt für Gelsenkirchen genau so.

Wenn ihr in diesen schweren Zeiten nicht zum Verein steht, dann braucht ihr es auch nicht, wenn alles wieder normal läuft.

Früher hatten wir ohne Ultras eh eine bessere Stimmung im Stadion.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

16.09.2020 - 12:44 - Vandalz

Auch wenn ich diese Brut von Schlacke abgrundtief Hasse, in diesen Punkt haben Sie Recht, Fussball darf nicht zu einer Dreiklassengeselschaft umstrukturiert werden, egal ob Jung oder Alt, egal ob Reich oder Arm, egal ob Mitglied oder nicht, sind wir dem RWE immer Treu, es spielt keine Rolle aus welcher Schicht man kommt Fussball verbindet Arme und Reiche, Junge und Alte, Mitglieder oder keine so sollte es bleiben, wir haben keine Lust auf eure Spaltungen wir wollen Emotionen Leidenschaft und gemeinsam unsere Mannschaft Arm im Arm anfeuern, wir Scheissen auf die Kommerzialisierung des Fußballs!!!!

Entweder alle oder keiner

Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.