Regionalliga West

Schalke U23: Ohne Profis gegen Wuppertaler SV

10. Oktober 2020, 14:55 Uhr
Kapitän Fatih Candan wird nicht zufrieden sein: Er sitzt nur auf der Bank gegen den WSV. Foto: Mark Bohla

Kapitän Fatih Candan wird nicht zufrieden sein: Er sitzt nur auf der Bank gegen den WSV. Foto: Mark Bohla

Die U23 des FC Schalke 04 trifft ab 15.30 Uhr in der Regionalliga West auf den Wuppertaler SV. Schalke will im achten Saisonspiel den vierten Sieg landen. Mit dieser Startelf.

Die U23-Mannschaft des FC Schalke 04 muss im Heimspiel (Samstag, 15.30 Uhr) gegen den Wuppertaler SV lediglich auf Torwart Sören Ahlers und Björn Liebenau aufgrund ihrer Verletzungen sowie Joselpho Barnes (muskuläre Probleme) verzichten. Außerdem: Profi-Verstärkung wird es diesmal keine geben.

Torsten Fröhling vertraut in der Begegnung gegen den WSV seinem U23-Kader. Überraschung: Kapitän Fatih Candan sitzt nur auf der Bank.

Schalke II peilt den vierten Saisonsieg an

Die Schalker haben in sieben Spielen bislang elf Punkte verbucht. Zuletzt gelang S04 II trotz einer guten Leistung kein Sieg, nicht einmal ein Punktgewinn, gegen Borussia Mönchengladbach II (0:1). Gegen Wuppertal peilen die Knappen den vierten Saison-Dreier an.

Dass das kein einfaches Unterfangen sein wird, weiß auch Trainer Torsten Fröhling. Denn der WSV hat seine Mini-Krise überwunden und zuletzt Rot-Weiß Oberhausen klar mit 3:0 besiegt. "Wuppertal ist zunächst nicht ganz so gut in die Saison gestartet und hat sich dann aber gesteigert. Zuletzt haben sie Oberhausen mit 3:0 geschlagen. Sie sind unberechenbar und spielen mehrere Systeme. In der Endphase haben sie sich personell nochmal gut verstärkt. Deswegen sind wir absolut gewarnt", sagt Fröhling.

Er ergänzt: "Wir dürfen nicht nur schön spielen, sondern müssen auch Tore machen. Dazu bedarf es, dass wir mindestens dieselbe Einstellung an den Tag legen wie gegen Gladbach. Die Jungs sind heiß. Wir wollen wieder ein Erfolgserlebnis feiern."

Die Aufstellungen im Überblick:

Schalke II: Theißen - Hanraths, Idrizi, Weschenfelder-Scien, Berisha, Halbauer, Kaparos, Schuler, Matriciani, Flick, Awassi.

Bank: Zadach, Lübbers, Fesenmeyer, Candan, Hoppe, Ezeh, Kyerewaa.
Wuppertaler: Szczepankiewicz - Uphoff, Grebe, Ametov, Erwig-Drüppel, Rodrigues Pires, Salau, Cokkosan, Marzullo, Geisler, Königs.
Bank: Lübcke, Müller, Saric, Tomczak, Studtrucker, Pytlik, Tasdemir.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren