Die U17 des FC Schalke 04 ist am gestrigen Montag in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der B-Junioren Fußball-Bundesliga West gestartet. Mit einem neuen Trainer und 21 neuen Spielern - 18 davon aus dem eigenen Nachwuchs. 

Bundesliga West

Schalke: U17-Start mit drei Zugängen und Fahrenhorst-Nachfolger

21. Juli 2020, 09:40 Uhr
Bild aus dem Jahr 2018 - damals war Onur Cinel noch für die U23 des FC Schalke verantwortlich. Foto: Joachim Kleine-Büning

Bild aus dem Jahr 2018 - damals war Onur Cinel noch für die U23 des FC Schalke verantwortlich. Foto: Joachim Kleine-Büning

Die U17 des FC Schalke 04 ist am gestrigen Montag in die Vorbereitung auf die kommende Saison in der B-Junioren Fußball-Bundesliga West gestartet. Mit einem neuen Trainer und 21 neuen Spielern - 18 davon aus dem eigenen Nachwuchs. 

Am Montag sind die B-Junioren von Schalke 04 in die Sommervorbereitung gestartet. Mit dabei waren drei externe Neuzugänge: Neben dem von San Diego Surf aus den USA gekommenen offensiven Mittelfeldspieler Evan Rotundo hat der S04 den Abwehrmann Justin Schefer aus dem Nachwuchs von Werder Bremen verpflichtet, dazu ist Torhüter Luis Rödel vom FC Iserlohn in die Knappenschmiede gewechselt.

Darüber hinaus rücken 16 Talente aus der hauseigenen U16 ins Aufgebot der B-Junioren auf: Gianluis Di Fine, Romeo Ferreira, Emre Giourouck, Emmanuel Gyamfi, Yigit Karademir, Joshua Klöckner, Lukas Korytowski, Erik Lanfer, Phil Lenuweit, Denis Milic, Arbnor Murati, Eren Özat, Mats Pannewig, Luca Pinke, Semih Sarli und Yannick Tonye. Weiter aufgefüllt wird der Kader von Philip Buczkowski sowie Luca Podlech. Die bisherigen C-Junioren überspringen die U16 und laufen von nun an in der zweithöchsten Jugendklasse auf. 

U17: Schalke-Trainer Cinel will erst die Vorbereitung abwarten

Neu ist auch der Trainer: Frank Fahrenhorst hat S04 nach drei Jahren als U17-Coach verlassen, um als Trainer der Oberliga-Reserve des VfB Stuttgart anzuheuern.

Seine Nachfolge tritt Onur Cinel an. Der frischgebackene Fußballlehrer ist bereits seit 2012 in verschiedenen Funktionen im Schalker Nachwuchsbereich tätig, war unter anderem zwischen Frühjahr 2017 und Sommer 2018 als Chefcoach für die Zweitvertretung verantwortlich.

In der abgebrochenen Saison landete die U17 auf dem vierten Tabellenplatz. Nun will Cinel „erst einmal die Vorbereitung abwarten. Wir haben ein sehr spannendes Team mit einigen vielversprechenden Charakteren“, wird der gebürtige Essener auf dem Vereinshomepage zitiert. „Die Entwicklung der Spieler steht bei allem was wir machen im Vordergrund. Wir wollen die Jungs bestmöglich fördern, damit möglichst viele den Sprung in die U19 schaffen.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.07.2020 - 23:49 - Zeitgeist5982

Bei der Entwicklung der Spieler wünsche ich Onur alles Gut.