Im Podcast

Podcast

Schalke-Trainer Wagner steht völlig zu Recht in der Kritik

29. Mai 2020, 13:30 Uhr
Schalke-Trainer David Wagner und sein Kapitän Daniel Caligiuri (r.) stecken in einer schweren Krise. Foto: firo

Schalke-Trainer David Wagner und sein Kapitän Daniel Caligiuri (r.) stecken in einer schweren Krise. Foto: firo

Im Podcast "Fußball Inside" diskutieren wir über die aus Reviersicht enttäuschende Englische Woche. Schalke steckt immer tiefer in der Krise.

Es war bisher nicht die Woche unserer Revierklubs Borussia Dortmund und Schalke 04. Während die Königsblauen am Mittwoch bei Fortuna Düsseldorf die dritte Niederlage im dritten Spiel nach der Bundesliga-Fortsetzung einstecken mussten, verlor der BVB das wohl vorentscheidende Spiel im Kampf um die deutsche Meisterschaft mit 0:1 gegen die Bayern. Der Rückstand auf den Rekordmeister ist somit auf sieben Punkte angewachsen. Bei sechs verbleibenden Spielen sind die Titelchancen für die Dortmunder nur noch äußerst gering. "Hinter den Meisterschaftskampf können wir einen Haken machen", betonen Moderator Timo Düngen und Funke-Reporter Andreas Ernst in unserem Podcast "Fußball Inside" unisono.

Lucien Favre hat Spekulationen dementiert, wonach er über einen vorzeitigen Abschied von Borussia Dortmund nachdenkt. „An Aufgeben denke ich überhaupt nicht. Gestern waren wir alle enttäuscht, meine Worte im Interview direkt nach dem Spiel scheinen aber vielfach falsch verstanden worden zu sein“, sagte der Fußball-Lehrer einen Tag nach dem 0:1 (0:1) im Bundesliga-Gipfel. Dieses versuchte Relativieren konnte die Diskussion um seine Zukunft aber nicht verstummen lassen. Der BVB hat wieder eine Trainerfrage, die er beantworten muss. "Jahr für Jahr die Vizemeisterschaft zu holen, kann nicht der Anspruch des BVB sein", betont Funke-Reporter Ernst. Die Dortmunder seien weiterhin auf der Suche nach dem passenden Trainer: "Nach der Ära Klopp hatte der BVB kein gutes Händchen bei der Trainerauswahl", unterstreicht Ernst.

Schalke: Mauertaktik in Düsseldorf

Über den Cheftrainer wird trotz einer ausgesprochenen Jobgarantie auch im Schalker Umfeld intensiv diskutiert. Trainer David Wagner steht aufgrund des sportlichen Absturzes in der Rückrund massiv in der Kritik. Und das ist berechtigt, findet Ernst: "Für die Taktik in Düsseldorf fehlen mir die Worte", sagt er. "Schalke ist bei der Fortuna mit einer Mauertaktik angetreten und Wagner hat dies nach dem Spiel auch noch rechtfertigen wollen. Wagner steht aktuell völlig zurecht in der Kritik."

Die komplette Analyse über den BVB, Schalke, den VfL Bochum und eine Vorschau auf das kommende Wochenende gibt es in unserer neuen Folge von Fußball Inside.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

29.05.2020 - 17:28 - KB1904

Auweia da macht der richtige den Mund auf .............................. g*

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.05.2020 - 16:19 - Schalker1965

@hoelwil
"Das hängt dort vor allem mit der übergrossen Anzahl ausländischer Spieler zusammen."

Was ist das wieder für ein unsinniger Beitrag? Warum sollten "Nicht-Deutsche" Spieler charakterlos sein? Niederländer, Belgier und Dänen sind deinem Kommentar zufolge keine charakterlosen Ausländer? Hast Du vielleicht ein Problem mit Farbigen? Dann bis du ja mit dem "Boss" auf Schalke in bester Gesellschaft! Einfach nur zum Kotzen solche Beiträge!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

29.05.2020 - 13:57 - hoelwil

Teams die nicht ein bisschen Eigenmotivation mitbringen sind schwer zu trainieren.Der Schalke Kader zählt zu diesen Teams mit wenig Charakter. Nur Mainz 05 hat einen noch charakterloseren Kader. Das hängt dort vor allem mit der übergrossen Anzahl ausländischer Spieler zusammen. Schalke sollte wieder vermehrt auf Niederländer,Belgier oder auch Dänen setzen, die passen nämlich gut ins Ruhrgebiet. Dazu noch die eigenen Junioren ,dann wirds auch schnell wieder besser.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

29.05.2020 - 13:57 - KB1904

Man kann ihm auch ansehen das er seine Lockerheit die er in der Hinrunde noch hatte, verloren hat. Ich hoffe er bekommt noch die Kurve.