Schalke-Trainer macht Mascarell Mut

06.02.2019

S04

Schalke-Trainer macht Mascarell Mut

Foto: firo

Für Schalkes Mittelfeldspieler Omar Mascarell war der Wechsel nach Schalke bisher eine Enttäuschung. Der 26-Jährige bringt es in dieser Saison gerade einmal auf vier Einsätze. 

Ursprünglich war der Spanier als wichtige Korsettstange eingeplant. Bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt verabschiedete sich Mascarell mit einem großen Erfolg. Der Defensivmann zählte beim 3:1-Finalsieg im DFB-Pokal über Bayern München zu den stärksten Eintracht-Akteuren, wurde aber gleich zu Beginn seiner Schalker Zeit durch einen Muskelfaserriss gestoppt. 


„Seine Entwicklung ist so gewesen, dass er in den entscheidenden Phasen verletzt war“, fasst Trainer Domenico Tedesco zusammen. Hinzu kommt für Mascarell die Schwierigkeit, dass seine Konkurrenten Nabil Bentaleb und Sebastian Rudy Fahrt aufgenommen haben. „Es ist eine Entscheidung für sie, nicht gegen Omar“, so Tedesco, der Mascarell allerdings Hoffnung macht: „Aber das kann sich zügig ändern. Omar und wir warten auf die Situation, in der wir ihn bringen, dann kann es schnell gehen. Es liegen wirklich keine Welten dazwischen.“ 

Ein Winter-Transfer kam für Schalke bei Mascarell nicht in Frage. Manager Christian Heidel: „Wir wollten keinen Spieler abgeben, das betrifft nicht nur Omar.“ Schalke hofft darauf, dass Mascarell noch zündet.

Autor: Thomas Tartemann

Kommentieren

06.02.2019 - 19:17 - Libuda63

DT nimmt Dinge wahr, die sonst keiner erkennt und die nicht existieren. Bentaleb ist ein Durchschittskicker und
dafür war er eindeutig zu teuer, ähnlich wie Embolo. Dass Mascarell schlechter als Bentaleb sein soll, kann man nicht wirklich glauben

06.02.2019 - 17:14 - Menas

Es bleiben nur zwei Möglichkeiten: Fehleinkäufe oder Überforderung des Trainers. Tatsache ist, dass unter DT bisher noch kein einziger Spieler "besser" wurde.

06.02.2019 - 16:22 - S04forever

Ich frage mich mittlerweile ob der Trainer alles richtig macht, ohne eine Trainerdiskussion vom Zaun zu brechen.
Wenn Benta Fahrt aufgenommen hat, was sieht der Trainer, was unzählige Fans des Vereins nicht sehen.
Bentaleb spielt wie eine luftgetrocknete Mettwurst und das Woche für Woche.
Sollte Mascatell da tatsächlich schlechter sein, was eigentlich nicht möglich ist, wieso wurde er dann überhaupt verpflichtet?

06.02.2019 - 15:43 - Gutenachtkuss

Wenn tatsächlich keine Welten zwischen Mascarell, Rudy und Bentaleb liegen, dann kann man sich einen Einsatz Mascarells schenken, denn das was Rudy und Betaleb bisher abliefern ist nicht bundesligatauglich.
Warum verpflichtet man einen Mascarell, wenn der nicht besser ist als die Spieler, die man bereits für die Position im Kader hat???

06.02.2019 - 09:01 - Linksaussen

ich hoffe ebenfalls, dass Tedesco das hinkriegt, dass Mascarell sein Potenzial entfaltet. Der wurde ja nicht gekauft, weil er so nett aussieht, sondern weil er als Mittelfeld-Stratege einiges zu bieten hat ...

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken