Bundesliga

Schalke-Schock: Fährmann und Serdar fehlen auf unbestimmte Zeit

05. Oktober 2020, 20:27 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Schalke 04 muss nach dem verheerenden Saisonstart in der Fußball-Bundesliga auch noch auf unbestimmte Zeit auf Nationalspieler Suat Serdar und Torhüter Ralf Fährmann verzichten. 

Nationalspieler Serdar erlitt nach Vereinsangaben eine nicht näher beschriebene muskuläre Verletzung am Oberschenkel, wegen der er auch seine Reise zur Nationalmannschaft abgesagt hatte.

Fährmann, in den bisherigen Spielen Stammtorhüter, hat sich im letzten Spiel bei RB Leipzig (0:4) nach nun erfolgter Diagnose eine muskuläre Verletzung an den Adduktoren zugezogen. Er wurde schon in Leipzig durch den aus Frankfurt gekommenen Frederik Rönnow ersetzt. Schalke hat mit null Punkten und 1:15 Toren die schlechteste Bilanz, die je ein Team nach drei Spielen in der Bundesliga hatte. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

05.10.2020 - 22:27 - Alles für Schalke

Dass Fährmann ausfällt ist schlecht. Schubert und Rönnow sind auf gleichem Niveau, da sehe ich keinen Vor- oder Nachteil.

Nun ja. Wie sagte Andy Brehme? Hasse Scheiße am Fuß, hasse Scheiße am Fuß....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

05.10.2020 - 22:08 - Wiminho

Mir wäre unwohler, wenn der Ersatz für Fährmann nicht Rönnow, sondern Schubert wäre ....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

05.10.2020 - 21:33 - easybyter

Die reißerische Überschrift wird einmal mehr nicht durch den Artikel gestützt. Hier wird im Grund nichts über die Dauer oder genaue Art der Verletzung berichtet. Die aufgezählten Fakten sind längs bekannt und der Ersatztorhüter für Fährmann hat seine Eignung gegen Leipzig längst nachgewiesen. Und dann wieder der Hinweis auf die schlechteste Bilanz, die je ein Team nach drei Spielen in der Bundesliga hatte. Vielleicht hat auch nie ein Team in den ersten 2 Auswärtsspielen gegen die Top-Favoriten antreten müssen und muss im dritten Auswärtsspiel dann noch gegen den Vizemeister antreten. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Der Ausfall von Serdar tut sicher weh und legt den Verdacht nahe, dass er wohl zu früh zurück gekommen ist. Ein Schock geht jedoch anders.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.