Bundesliga

Schalke: Rönnow vor Start-Debüt im Tor – Baum will mutig sein

Chris McCarthy
16. Oktober 2020, 16:27 Uhr
Frederik Rönnow wird am Sonntag sein Startelf-Debüt für den FC Schalke 04 geben. Foto: firo

Frederik Rönnow wird am Sonntag sein Startelf-Debüt für den FC Schalke 04 geben. Foto: firo

Am Sonntag, bei der Bundesliga-Partie gegen den 1. FC Union Berlin, wird Frederik Rönnow erstmals von Beginn an das Tor des FC Schalke 04 hüten. 

Wenn der FC Schalke 04 am Sonntagabend (18.00 Uhr/Sky) zu Hause gegen den 1. FC Union Berlin antritt, wird Neuzugang Frederik Rönnow erstmals von Beginn an im Tor der Königsblauen stehen. Die eigentliche Nummer eins Ralf Fährmann hat sich eine muskuläre Verletzung an den Adduktoren zugezogen und fällt ebenso wie Suat Serdar (Oberschenkel) und der gesperrte Ozan Kabak aus. 


„Er freut sich auf das Spiel und macht einen guten Eindruck“, sprach Trainer Manuel Baum auf der Pressekonferenz über den Start-Debütanten und betonte zugleich, dass der Wechsel zwischen den Pfosten „zunächst für ein Spiel“ gilt.

Per Tausch-Leihe schloss sich der dänische Schlussmann im Sommer von Eintracht Frankfurt an. Markus Schubert ging den umgekehrten Weg. Beim 0:4 gegen RB Leipzig kam Rönnow aufgrund von Fährmanns Verletzung in der zweiten Halbzeit zu seinen ersten 45 Pflichtspielminuten in Königsblau. Beim 5:1-Testspielsieg gegen Paderborn vergangene Woche sammelte er weiter Spielpraxis und spielte durch. 

Schalke-Trainer Baum will mutiger agieren

Während die Augen am Sonntagabend auf Rönnow gerichtet sein werden, möchte Baum gegen die "eklige Defensive“ von Union Berlin weiter vorne auf dem Feld ein neues Gesicht seiner Mannschaft sehen. "Das Ziel ist, dass wir uns offensiver ausrichten. Dazu brauchst du Mut und auch das Gefühl, dass man Fehler machen darf“, sagte der 41-Jährige. 


Dann soll es für den Tabellenletzten im Idealfall auch mit dem ersten Sieg nach nunmehr 19 Bundesliga-Spielen ohne Dreier klappen. "Es wäre für jeden extrem wichtig, dass wir drei Punkte holen und dafür werden wir alles geben", betonte Baum vor seinem Heimdebüt auf Schalke.

Weitere Meldungen rund um den FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

20.10.2020 - 16:18 - KB1904

Welcher R. hat den jetzt Samstag (g * g * g *) 2 Tore kassiert?

19.10.2020 - 22:35 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

17.10.2020 - 11:46 - Gemare

Bei der maroden Hintermannschaft die Schalke zur Zeit hat,würde JEDER! Torwart schlecht aussehen.Dann noch gegen die Bayern und Leipzig..., Jetzt kommt es drauf an! Das Spiel gegen Union ist noch nicht DAS ! entscheidende,aber mit Sicherheit richtungsweisend.Ich drücke dem Neuen Torwart die Daumen das er nicht sofort ein Negativerlebniss hat.Noch bedauerlicher finde ich das er die Super Stimmung, die sonst bei uns ist,nicht geniessen kann.Ausserdem würde die Nordkurve wie ein Mann hinter ihm stehen und ihm zusätzliche Sicherheit geben.Es ist echt zum Kotzen.Lasst uns hoffen das die Jungs die Kurve kriegen !!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

17.10.2020 - 08:15 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

17.10.2020 - 08:10 - User1

Ja klar, Fährmann war der Schuldige für die 14 Gegentore, memax. Nach deiner Rechnung kassiert R. heute 2 Tore. Schaun wir mal!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

16.10.2020 - 23:06 - memax

Fährmann: 235 Minuten - 14 Gegentore
Rönnov 45 Minuten - 1 Gegentor

Soviel zur Verletzungstheorie und "nur 1 Spiel". Alea iacta est.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

16.10.2020 - 20:15 - Schalker1965

Mit Dänen hatten wir eigentlich immer Glück: Ebbe Sand, Christian Poulsen, Bjarne Goldbæk, Peter Løvenkrands, Søren Larsen und Pierre-Emile Höjbjerg sind sechs klasse Schalker, die mir gerade eingefallen sind. Vielleicht ist Frederik Rönnow für Sonntag ein gutes Omen.

Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

16.10.2020 - 19:13 - easybyter

Ich hoffe, dass Rönnow sich bewährt und dass die Mannschaft Geschlossenheit und Kampfgeist an den Tag legt, denn ohne wird gegen Berlin kein Punkt zu holen sein. 3 Punkte gegen Berlin könnten auch Mut für das folgende Derby machen. Es ist nur momentan sehr schwer, daran zu glauben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

16.10.2020 - 17:45 - KB1904

Alles andere als Rönnow in der Startelf wäre ein Witz !!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.