Revierderby

Schalke: Riether über Qualität und Abstiegskampf

Justus Heinisch
25. Oktober 2020, 12:14 Uhr
Sascha Riether äußerte sich zur aktuellen Form des FC Schalke 04. Foto: firo

Sascha Riether äußerte sich zur aktuellen Form des FC Schalke 04. Foto: firo

Nach der 0:3-Derbypleite bei Borussia Dortmund äußerte sich Sascha Riether bei der Fußballtalkshow "Doppelpass". Der Koordinator der Lizenzspielerabteilung beim FC Schalke 04 glaubt trotz des Negativlaufs an Coach Manuel Baum - und lobt das S04-Training.

Im Training läuft es beim FC Schalke 04 - bei den Spielen nicht mehr. "Leider können wir das nicht umsetzen, wenn am Wochenende der Anpfiff ist", sagte Sascha Riether, der Koordinator der königsblauen Lizenzspielerabteilung, im "Doppelpass". Doch das geht nun schon seit geraumer Zeit so. Genauer gesagt seit 21 Bundesliga-Partien. So lange konnte Schalke 04 nicht mehr gewinnen.

Das Problem liege im Kopf, sagte Trainer Manuel Baum nach der jüngsten 0:3-Niederlage bei Borussia Dortmund. Riether sah es ähnlich. "Es ist ganz normal, wenn du eine längere Zeit nicht gewinnst, dass das in den Köpfen der Spieler ist", meinte der 37-Jährige. "Da muss man einfach mal einen Sieg erzwingen."

Die Blockade soll Baum lösen. Für Riether ist er der "richtige Trainer", nach wie vor. Er gebe den Spielern einen Plan mit - und Sicherheit. "Wenn man in unserer Situation ist, muss man mehr arbeiten, mehr miteinander sprechen", forderte der ehemalige Profi vielmehr. "Wir müssen gucken, dass wir das ein oder andere Standard-Tor machen. Gerade wenn wir in einer Phase sind, wo es nicht so läuft, dann können solche Aktionen Spiele entscheiden." Klar ist aber auch: Schalke müsse die individuellen Fehler abstellen.

Talente sorgen für Lichtblicke

Was aber auch eine Qualitätsfrage ist. "Wir haben im Moment zu viele Spieler, die diese Qualität nicht auf den Platz bringen und die nicht auf ihrem Level spielen", kritisierte Riether. "Das Ziel von uns und dem Trainerteam muss es sein, dass wir diese Qualität herauskitzeln. Und das werden wir mit aller Macht versuchen." Doch es gebe auch Lichtblicke: Talente wie Malick Thiaw oder Can Bozdogan.


Riether war am Sonntagvormittag vielmehr um Realismus bemüht. "Wir wussten schon vor der Saison, dass es keine leichte Siutation ist. Auch aufgrund der finanziellen Lage. Dass wir keine großen Möglichkeiten hatten, den Kader zu verändern. Wir vertrauen unserer Truppe, aber manchmal ist es gut, wenn du den ein oder anderen hast, der frischen Wind reinbringt", fügte er an. Doch das sei kaum möglich gewesen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

27.10.2020 - 06:33 - DinoS04

Dass Baum keine Wunder bewirken und die Mannschaft innerhalb weniger Wochen wieder in die Erfolgsspur führen würde, war von vornherein klar . Was mir aber gut gefällt, ist, dass er bei den Pressekonferenzen nicht umden heißen Brei herumredet, sondern die Problemzonen klar und deutlich anspricht. Das unterscheidet ihn deutlich von seinem Vorgänger in dessen letzter Phase als Trainer des S04. Baum hat einen klaren Ansatz, aber er muss mit dem Kader zurechtkommen, auf dessen Zusammensetzung er praktisch keinen Einfluß hatte. Das Hauptproblem liegt momentan in den Köpfen der Spieler. Das hat er erkannt und daran arbeitet er gezielt. Gelingt das, geht es auch wieder bergauf, vorsichtige Ansätze sind zu erkennen. Gelingt es nicht, wird es am Ende der Saison zappenduster,

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 17:29 - easybyter

@ali_hb
Klar darf man von Baum keine Wunder erwarten, er war auch sehr engagiert während des Spiels, ich habe keinen Sieg gegen Dortmund erwartet, aber was da gezeigt wurde war einfach zu wenig auch gegen einen CL-Teilnehmer. Da muss man doch auch mal in der Lage sein, in die gegnerische Hälfte zu kommen, ohne dass der Torhüter dort reinschießt oder man einen langen Verzweiflungsball dorthin spielt. Mit fehlte gerade in einem Derby das Feuer, der absolute Wille, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Natürlich ist Dortmund die bessere Mannschaft gewesen, aber sie wurde auch nicht genügend gefordert. Baum muss es schaffen, die Truppe zum "malochen" zu bringen, sich voll auszugeben und nicht nur in den ersten Minuten engagiert anzugreifen. Mit der Einstellung wird das auch gegen Stuttgart nichts. Um erstmal etwas Luft zu bekommen, müssten die Jungs in den nächsten beiden Spielen 6 Punkte holen. Wer glaubt daran? Wer in der Truppe übernimmt die Verantwortung und treibt die anderen während des Spiels an? Einige müssten mal richtig in den Allerwertesten getreten werden, wenn sie da behäbig traben, statt engagiert hinterherzulaufen. Die Winterpause kann da auch nicht viel bringen, denn Schalke hat kein Geld, sich wesentlich zu verstärken. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass genügend Qualität im Kader ist; es fehlt an Leidenschaft und an der Bereitschaft sich zu quälen, um so den ersten 3er zu erzwingen. Auch gegen Bremen und gegen Berlin hat es ja nicht geklappt und genau diese Punkte müsste die Mannschaft holen, wenn sie schon gegen die Top-Gegner nicht punkten kann. Man weiß ja wie schwer es ist, wenn man erst einmal so richtig tief im Tabellenkeller ist. Ich hoffe nur, dass Ihr Wunsch in Erfüllung geht und Baum die Truppe stabilisieren kann. So langsam geht mir der Glaube daran verloren.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 16:51 - Schalker1965

Ich wage die Prognose, dass wir bis zur Winterpause kein Spiel gewinnen werden. Gerne würde ich mich natürlich eines Besseren belehren lassen. Angesichts der unterirdischen Leistungen der vergangenen Rückrunde und der bisherigen Spiele habe ich da jedoch wenig Hoffnung.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 15:18 - ali_hb

Man sollte jetzt von Baum innerhalb von 3 Wochen keine Wunder erwarten. Es gibt ein erkennbares System, natürlich braucht es länger, bis das vollends greift. Die Spieler verstehen und wissen, was sie tun sollen. Das sieht man und das ist doch ein Anfang. Baum coacht auch während des Spiels engagiert und puscht die Spieler einzeln. Vollkommen anders als vorher. Maßstab sollten im Moment Spiele wie am Fr. gegen Stuttgart sein und nicht solche wie letzten Sa. gegen CL-Teilnehmer. In ein paar Wochen wissen wir mehr. Ich bin guter Hoffnung, dass Napoleon :-) die Mannschaft bis zur Winterpause stabilisiert und wir dann zumindest im Mittelfeld stehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 10:54 - Schalker1965

26.10.2020 - 10:23 - easybyter

"Man liest das ja jedes Mal, wenn es bei Schalke kriselt."

Schneider ist noch ein braver Gefolgsmann seines Herrn Tönnies. Schneider steht für die Krise auf Schalke wie kein anderer. Er hat es nie verstanden, den Hebel an der richtigen Stelle anzusetzen. Seine Kaderplanung ist ein einziges Desaster. Das Torwarttheater, die Abgänge von McKennie und Caligiuri sowie der Verbleib der völlig überbezahlten Spieler Bentaleb, Mendyl und Rudy auf der Gehaltsliste - das alles hat Schneider zu verantworten. Anders als insbesondere zu Zeiten von Rudi Assauer hat man bei Schneider nie das Gefühl, dass der irgendwie auf die Mannschaft einwirken kann. In einer derartigen Krise erwate ich von einem Sportvorstand, dass er sich die Truppe mal gehörig zur Brust nimmt und sich auch bei den Spielen mit auf die Bank setzt, Kabinenpredigt inklusive. Jedem Spieler muss klar gemacht werden, dass wer sein - gut bezahltes - Potential nicht abruft, fliegt raus! Nur laufen und kämpfen reicht nicht. Die müssen endlich F u ß b a l l spielen. Aus diesem Grunde wurden sie verpflichtet und dafür bekommen sie gigantische Gehälter. Am besten fangen sie gegen Stuttgart damit an.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.10.2020 - 10:23 - easybyter

Auch Baum scheint es nicht zu gelingen, die Spieler mit Selbstvertrauen und Kampfgeis auszustatten, sie wie man so schön sagt "heiß zu machen". Man hat gegen Dortmund 55 MInuten ganz brav verteidigt, aber die MIttellinie nur selten überschritten. In den ersten 10 Minuten war das Pressing noch ganz ok, dann nur noch Alibi. Wie man presst haben die Dortmunder vorgeführt, die waren ja nicht nur spielerisch überlegen, sondern gewannen auch die entscheidenden Zweikämpfe und wenn mal ein Ball erobert wurde, kam ein miserabler Pass und der Ball war gleich wieder weg. Es ist dann eine Frage der Zeit, bis der erste Ball dann im Tor ist und danach gehts dann vollends bergab. Wie sollen den Tore erzielt werden, wenn man kaum aus der eigenen Hälfte kommt? Mit der Leistung und Einstellung werden die auch gegen Stuttgart nicht gewinnen, das steht für mich fest. Nur jetzt alle raus zu rufen ist nicht wirklich ein Rezept. Man liest das ja jedes Mal, wenn es bei Schalke kriselt. Ich denke man muss sich Gedanken machen, wie man sich aus der finanziellen Misere befreien kann, um die Handlungsfähigkeit zu bekommen, die wohl nötig ist um nicht abzusteigen. Die nächsten beiden Spiele gegen Stuttgart und Mainz werden zeigen, wo die Reise hingeht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 22:52 - Superlöwe

Richtig! Trainer raus, 4 Ballkontakte im gegnerischen Strafraum reichen irgendwie nicht aus. Vorstand raus! Der Verein ist finanziell voll vor die Wand gefahren, prunkvolle Gehälter für Gurkenspieler. Spieler raus! In dem Kader müssen Köpfe rollen, vielleicht laufen die Anderen dann mehr. Fans raus! Ihr habt keinen Geschmack.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 21:07 - soso

Ich erkenne keine Handschrift von Baum.
Kein Einsatz, kein 2kampfverhalten, keine Spielidee.
90 Minuten nur wie die Hasen hinterhergelaufen.

Der Trainer muß weg.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 19:35 - Schalker1965

Da schicken die Verantwortlichen auf Schalke den armen Riether zum Doppelpass. Das sagt doch alles. Erst den Karren in die Scheisse fahren und dann keinen Mumm, die verdiente Prügel abzuholen! SCHNEIDER RAUS! SCHNEIDER RAUS! SCHNEIDER RAUS!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

25.10.2020 - 18:55 - lappes

Dieser Kommentar wurde entfernt.

25.10.2020 - 18:41 - Gemare

Dieser Kommentar wurde entfernt.

25.10.2020 - 18:16 - lappes

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 18:15 - Gemare

Lappen
Du hast anscheinend meinen Beitrag nicht richtig gelesen.....oder verstanden !!
Ihr seit meilenweit von uns entfernt ( Fussballerisch und finanziell). Kein Vernünftiger Mensch wird das bestreiten.
Ich weiss das bei uns sehr viel im Argen liegt.Ich weiss nicht ob du das mal gelesen hast(vor einiger Zeit) was ich bei EUCH gut finde.Ehrlich !
Ihr habt es besser geschafft als wir gute Leute die für den Verein stehen( Zorc , Kehl,Dickel) an den Verein zu binden.Bei uns haben diese Leute nichts zu sagen.
Jetzt mal ehrlich ,als ihr mit Klopp unten drin wart,habe ich auch nicht gewünscht,das ihr baden geht.Wir gehören BEIDE.in Liga 1. Wenn fü die Foren verfolgst wirst du lesen ,das wir mit unserem Verein und vor allem mit dem Vorstand und Aufsichtsrat sehr hart ins Gericht gehen. Das wäre im umgekehrten Fall nicht anders. Da bin ich mir sicher.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 17:54 - lappes

@Gemare

Das Wasser steht euch bis zum Hals, aber euch bleibt da ja immer noch Zeit auf vermeintliche Defizite des BVB hinzuweisen und eure Schadenfreude darüber auszudrücken dass wir den Bayern hinterherrennen. Diese Haltung ist so dermaßen armseelig. Ihr habt es immer noch nicht verstanden.

Der BVB ist auf einem ganz anderen Planeten als Schalke. Das sind Welten !
Eure Existenz ist in allerhöchster Gefahr. Ihr glaubt immer noch, das wird schon wieder. Nichts wird wieder. Ihr seid ganz hart an der Kante. Da hilft nur Demut, Zurückhaltung und harte Arbeit .Stattdessen habt ihr immer noch große Fresse und vergleicht euch mit dem BVB. An Arroganz und Übermut nicht zu überbieten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 16:31 - Gemare

Mal an alle Dortmunder die jetzt im Jubel und Häme verfallen sind.
Klar seit ihr uns zur Zeit weit enteilt.Stimmt genau.
Aber wir fühlt es sich denn an wenn man nur noch ein Ausbildungsverein ist!
Welcher Grosse Spieler ist denn länger bei euch geblieben?
Nehmt euch mal ein Beispiel an den Bayern.Da bleiben die GrossenSpieler.Da können sie Titel gewinnen.
Ihr rennt den Bayern hinterher,denn wenn es drauf ankommt im Meisterschaftskampf wackeln euch die Nerven!!
Es ist natürlich nicht schön das die Bayern Abomeister sind,aber so lange IHR es nicht seit......... umso besser.Schönen Tag noch!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 15:19 - luckylooser

@ali_hb
habe ich auch so gesehen. Fast hätte, es sogar Ballwechsel über mehr als 3 Meter
Distanz gegeben, die angekommen wären. Und bei einem Match über das halbe Feld, hätte so mancher Abstoß als Torschuss gewertet werden können.
Aber Scherz beiseite: Wer hat unter der Woche in der CL gespielt und wer konnte sich schonen ? Wenn man dann die Laufbereitschaft und den kämpferischen Einsatz sieht
braucht man sich noch nicht einmal Hoffnung auf einen Relegationsplatz zu machen. Auch das können die potentiellen Mitbewerber besser als S04.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 15:11 - D.Laibach

Ja genau, Baum wird an den richtigen Stellschrauben drehen und evtl. gelingt der Klassenerhalt.
Aber auch mit Uth und Serar wäre Gestern nicht mehr Möglich gewesen !!!
Hört in GE endlich auf zu Träumen. Der BVB ist Euch Meilenweit einteilt und wird wohl auch so schnell
nicht wieder in Reichweite kommen. Konzentration auf das Wesentliche und die Konkurrenz um den Klassenerhalt.
Also Mainz, die Aufsteiger und wer da sonst noch im Keller landet.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

25.10.2020 - 12:55 - ali_hb

Ja, genau. Trotz der verdienten Niederlage kann man eindeutig mehr Struktur erkennen. Mit Uth und Serar wäre gestern bei Ballbesiz sicher auch etwas mehr drin gewesen. Baum dreht genau an den richtigen Stellschrauben und wird auf Dauer damit Erfolg haben.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.