Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste eines hochveranlagten polnischen Abwehrspielers gesichert.

S04

Schalke: Polen-Juwel unterschreibt bis 2023

17. August 2020, 20:37 Uhr
Der FC Schalke 04 hat sich ein vielversprechendes Talent aus Polen geangelt. Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat sich ein vielversprechendes Talent aus Polen geangelt. Foto: firo

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste eines hochveranlagten polnischen Abwehrspielers gesichert.

Der FC Schalke 04 hat Mateusz Lipp vom polnischen Klub Ruch Chorzow verpflichtet. Der erst 16-jährige Innenverteidiger unterschrieb in Gelsenkirchen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Lipp soll auf Schalke in der U19 oder U17 spielen. Das wird auf der Homepage von Ruch Chorzow berichtet.

Über die Ablösesumme für Lipp, dessen Vertrag am 31. Dezember 2020 ausgelaufen wäre, wurde Stillschweigen vereinbart.

Nach polnischen Medienberichten waren auch die englischen Top-Klubs Manchester United und Arsenal London an Lipp interessiert. "Ja, Arsenal war der erste Klub, der sein Interesse geäußert hatte. Das war unglaublich. Aber letztendlich habe ich mich nach den Probe-Einheiten für Schalke entschieden", erzählt Lipp in einem Youtube-Video.

Weiter sagt der polnische U16-Nationalspieler: "Ich bin sehr neugierig auf das, was mich erwartet. Das ist ein anderes Land, eine andere Kultur. Ich muss die Sprache erlernen. Ich hoffe, dass mich die neuen Kollegen schnell akzeptieren und wir eine gute Mannschaft bilden werden."

"Er hat alle Voraussetzungen, um sich durchzusetzen"

Ruch Chorzows Trainer Lukasz Bereta traut Lipp auf Schalke auf jeden Fall den Durchbruch zu. "Mateusz hat sehr gute physische Voraussetzungen, einen ganz starken linken Fuß und einen tollen Charakter. Er hat alle Voraussetzungen, um sich im Ausland durchzusetzen. Ich drücke ihm die Daumen", sagt Bereta. Am Rande: Lipp hat auch die Zucker-Krankheit Diabetes. "Obwohl er Diabetes hat, stört ihn diese Krankheit überhaupt nicht dabei, sein Leistungsvermögen abzurufen", beruhigt Bereta.

Auch Ruchs Präsident Seweryn Siemianowski ist von Lipp überzeugt und freut sich über den Transfer des Eigengewächs: "Lipps Vertrag wäre am Ende des Jahres ausgelaufen. Es war die letzte Möglichkeit noch einmal für den Verein finanziell etwas herauszuholen. Wir wünschen Mateusz eine gute Weiterentwicklung und eine große Karriere. Ich bin mir sicher, dass schon bald die nächsten Ruch-Talente ihren Weg gehen werden. Wir haben hier viele großartige Talente."

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

20.08.2020 - 17:52 - soso

Diese Kabaks laufen im Münsterland im Dutzend herum !

Auch mit dem Knaben wird Schalke kein Meister. Der muß sich erst mal
weiter entwickeln. In Gladbach und Leipzig kennt man den gar nicht !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

19.08.2020 - 20:21 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

19.08.2020 - 13:14 - Schalker1965

19.08.2020 - 01:21 - Alles für Schalke

"Daher ist die Strategie beim Polen Juwel perfekt für beide Seiten."

Für den Jugendspieler ist dieser 3-Jahresvertrag optimal. Er erhält bei Schalke insbesondere unter Elgert eine exzellente Ausbildung und kann sich danach aussuchen, ob er den Vertrag auf Schalke verlängert oder aber ablösefrei wechseln will. Schalke als Ausbildungsverein bekommt in jedem Fall ein Problem: Zum einen muss Schalke ggfs. über seine Verhältnisse mitbieten, um den Spieler überhaupt halten zu können. Oder aber der Spieler zieht es vor, ein stattliches Handgeld einzustreichen und Schalke sieht mal wieder keinen Euro Ablöse. So ist es in der Vergangenheit immer wieder gelaufen (egal welcher Sportvorstand gerade im Amt war), ohne dass Schalke hierauf tatsächlich Einfluss gehabt hätte.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

19.08.2020 - 08:44 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

19.08.2020 - 01:21 - Alles für Schalke

Um mal Tacheles zu reden: Wäre ich talentierter Jugendspieler, würde ich auf jeden Fall in die Knappenschmiede wechseln wollen. Der Erfolg der Knappenschmiede ist beeindruckend, es gibt kein anderes Nachwuchleistungszentrum, dem soviele Nationalspieler entsprungen sind. Ich kann nur das Buch von Norbert Elgert (Gib alles, nur nie auf) empfehlen und was Nationalspieler dort über Elgert sagen.

Danach würde ich dann ein paar Spiele für Schalke machen und dann so schnell wie möglich zu einer Aktiengesellschaft oder Kapitalgesellschaft wie Bayern München. BXB, BMG oder Leipzig wechseln. Denn Schalke tötet seine Helden. Unvergessen, wie Matip ausgepfiffen wurde. Unvergessen auch die Flucht von Draxler usw. Draxler, Meyer, Neuer, alles sogar Schalke Fans, die wurden teilweise noch in der Zeit auf Schalke ausgepfiffen oder danach. Dass wir gute Fans haben stimmt nur im Erfolg. Ansonsten kann man unsere Fans, die Presse und damit das gesamte Umfeld vergessen. DAS und nur das ist der Grund, dass Spieler woander gut spielen und bei uns grottig. Und das ist auch der Grund, warum wir selbst Talente mit Schalker Blut nicht halten können.

Daher ist die Strategie beim Polen Juwel perfekt für beide Seiten. Einen Spieler verpflichten, den letzten Schliff geben und dann teuer verkaufen. Klar, das wurde bei einigen Spielern verpennt. Aber was alleine für Neuer, Kehrer, Draxler und Sane reingekomen ist, das hat uns den Arsch gerettet.

Also, liebe Meckerfans! IHR seid dafür verantwortlich, dass junge Spieler keine Lust haben, sich für Schalke den Arsch aufzureißen. Einfach mal drüber nachdenken!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 23:03 - TSG 1899

Vereinsführung

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 21:00 - TSG 1899

18.08.2020 - 09:05 - Grattler

Die Dienste der Talente von dem Dorfverein TSG 1899 mit Kerim Calhanoglu und Kapitän Luca Campanile haben wir uns ja auch gesichert.
Die sind auch zu dem weltbekannten Verein Schalke 04 zur neuen Saison gewechselt.
Immer diese Neider, aber damit können wir Schalker gut leben als gute Fussball Adresse.

Aus der Jugend gehen ständig irgendwelche Talente Irgendwo hin. 1899 hat auch schon wieder Talente verpflichtet. Worauf sollte ein Fan vom Dorfverein 1899 denn neidisch sein? Die TSG verkauft vor der Saison Spieler für 115 Millionen Euro und schafft es trotzdem ohne Quali in die Euro-League. Worüber reden wir hier also? Da wird in der Vereinsfürung und sportlichen Leitung ein ziemlich guter Job gemacht. Kann man nicht von jedem Verein in der BL behaupten. ;-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 19:53 - KB1904

Etwas über ein Jahr her. Aber dieser 1965 hat schon wieder alles vergessen. Aber so ist das nun mal mit seiner Birne.Und jetzt muss man sein jetziges Geschreibsel unter seinen x-fachen Nicks mit dem von vor einem Jahr vergleichen. Um diesen Typen zu durchleuchten reicht schon eine einfache Taschenlampeg*g*g*

03.07.2019 - 09:17 - Schalker1965
Schalkes Hoffnungen auf Verbesserung der Defensive sollen also nun auf den Schultern eines 19-jährigen Absteiger-Verteidigers ruhen, der schon beim VfB in der Mehrzahl seiner Einsätze völlig überfordert war. Da hätte ich mir eher einen Kaan Ayhan zurückgewünscht. Der wäre vermutlich auch deutlich preiswerter zu haben gewesen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 18:48 - Schalker1965

18.08.2020 - 16:00 - Grattler

"Schalke bestimmt den Preis 1965"

Falsch Grattler! Ob im Jahre 2021 die angeblich mit 45 Mio € festgeschriebene Ablöse bezahlt wird, entscheidet allein der Käufer, falls Kabak dann noch bei Schalke unter Vertrag stehen sollte. Im Übrigen steht Schalke das Wasser bis zum Hals, so dass Schneider und Co. froh sein können, wenn überhaupt jemand bereit ist, für einen Notverkauf mehr als den Preis zu zahlen, den Schalke seinerzeit an den VfB entrichtet hat.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 16:00 - Grattler

Transfer Markt ist maßgebend nicht Schalke 04 ach so . Schalke bestimmt den Preis 1965 , solange er dort unter Vertrag steht.
Die Aufstiegsklausel für Kabak beträgt ab Sommer 2021 45 Millionen Euro. Unter dem Wert wird man ihn nicht verkaufen.
Du wärst kein guter Geschäftsmann.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 15:50 - GSVB

@ ...1965: Ich verstehe nicht, warum Sie hier immer solch negative Äußerungen tätigen müssen. Richtig ist, dass hier viel aufeinander los gegangen wird, was ich generell als blödsinnig empfinde und nicht gerade von geistiger Reife zeugt. Aber man muss auch nicht immer alles negativ sehen. Es ist ein junger Mann verpflichtet worden, von dem man sich erhofft, dass aus ihm einer wird. Er selbst und sein Berater werden es auch hoffen. Wie lange die Laufzeit ist, ist doch erst einmal Nebensache. Warten wir mal seine Entwicklung ab.
Generell haben sich die Verantwortlichen auf die Fahne geschrieben, künftig mehr in junge Spieler zu investieren, wenn auch gezwungenermaßen. Das finden die meisten hier (ich auch) richtig so. Was natürlich nicht ausschließt, dass dann doch noch Millionen für fertige Spieler ausgegeben werden. Damit habe ich auch kein Problem, wenn es denn zuvor entsprechende Einnahmen gab. Ob derjenige uns dann weiterbringt, wird sich auch erst zeigen müssen. Aber so ist das Geschäft. Da kann es auch weiter mal Fehlgriffe geben, das ist bei anderen Vereinen auch nicht anders. Wir müssen "nur" zusehen, dass sich diese Fehlgriffe sehr deutlich reduzieren. Diese Chance sollte man den aktuell Agierenden erst einmal geben. Ich hoffe darauf, dass der Weggang der "Oberen" den Verbliebenen nun mehr Freiheiten für vernünftiges Handeln gibt. Wir werden sehen, wie das ausgeht. Im Vorhinein alles schlecht zu reden, ist da wenig hilfreich bis kontraproduktiv.
Was Kabak angeht: Es gibt nicht viele, die so einen Körper haben, ihn einsetzen und mit dem Ball umgehen können und dazu auch noch schnell sind. Ob er mal ein "Großer" wird, weiß man nicht, aber er hat alle Voraussetzungen dafür. Hoffen wir mal, dass er sich diese Saison weiter entwickelt. Dann wird er zwar spätestens Ende der Saison weg sein, aber wir bekommen gutes (und leider nötiges) Geld. Nur eben nicht für lau, wie so oft in den letzten Jahren.
Es wäre schön, wenn hier einige mal ein bisschen runterfahren und persönliche Abneigungen woanders abreagieren würden.
Glück Auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 15:41 - Schalker1965

18.08.2020 - 14:29 - Grattler

"Gute Leute wie Kabak muß Schalke nicht verkaufen die wurden langfristig gebunden und haben jetzt schon einen Wert von 40-50 Millionen Euro."

Du bist mal wieder schlecht informiert.

Transfermarkt 18.08.2020:

Ozan Kabak

Aktueller Marktwert:
29,00 Mio. €
Letzte Änderung:
08.04.2020

Höchster Marktwert:
32,00 Mio. €
11.03.2020

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 14:50 - Grattler

Versuchst du allen Leuten hier im Forum deine Meinung aufzuzwingen mit deinen üblichen Floskeln.

Das erinnert an Don Quijote und der Kampf gegen die Windmühlen :,-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 14:29 - Grattler

Schau Du nur wieder in deine Glaskugel deine Prognosen waren immer nur Bashing.
Gute Leute wie Kabak muß Schalke nicht verkaufen die wurden langfristig gebunden und haben jetzt schon einen Wert von 40-50 Millionen Euro.
Schneider hat die DNA die dir fehlt.
Denke an die Worte von "Nathan" bewahre die Contenance 8-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 14:05 - Schalker1965

18.08.2020 - 13:45 - Germeta04

"... und wenn es die richtige Richtung ist, wird man den Vertrag auch wohl verlängern."

Dazu gehören aber immer noch zwei bzw. drei Personen: verein, Spieler und Berater. Wenn der Berater mit dem Spieler woanders mehr verdienen kann bzw. wenn der Spieler so ganz nebenbei ein stattliches Handgeld einstreichen will, dann wird das nix mit der Vertragsverlängerung. Eben so wie bei Matip, Kolasinac, Meyer, Goretzka und Nübel. Und wer kann einem unerfahrenen Nachwuchskicker schon verdenken, lieber nach Bayern oder zu einem anderen TOP-Club zu wechseln, als bei Schalke allenfalls im unbedeutenden Tabellenniemandsland zu versauern?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 13:45 - Germeta04

in 2 jahren wird man wohl sehen wohin die reise geht. und wenn es die richtige richtung ist, wird man den vertrag auch wohl verlängern. ich wüsste jetzt nicht wo da das problem liegen soll.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 13:44 - Schalker1965

18.08.2020 - 10:20 - Grattler

"Kabak .. gehört zu den besten Innenverteidigern weltweit in seinem Alter."

Deshalb stehen die Top-Clubs auch Schlange, um diesen herausragenden Spieler zu verpflichten. Träum weiter Grattler.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 13:42 - Schalker1965

18.08.2020 - 07:38 - AloaGoa

"Schon mal in Betracht gezogen, dass der Vertrag auch vorzeitig verlängert werden könnte?"

So wie bei Matip, Kolasinac, Meyer, Goretzka und Nübel?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

18.08.2020 - 12:39 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 11:19 - easybyter

Ich denke, dass die Ablösesumme verantwortbar ist und sehe, dass Schneider das umsetzt, was er angedeutet hat. Schalke will auf junge Talente setzen und daraus schöpfen. Wer hindert den Verein denn daran, bei entsprechender Eignung und Empfehlung durch Elgert den Vertrag nach einem oder nach zwei Jahren zu verlängern? Es gibt eine Reihe von Leistungssportlern, die sehr gut mit Diabetes zurecht kommen. Das sollte kein Hinderungsgrund sein. Ich muss AloaGoa zustimmen, einige haben bei jeder Maßnahme etwas zu nörgeln. Es gibt keinen sicheren Weg zum Erfolg, aber es gibt einen sicheren Weg zum Mißerfolg: Es jedem Recht machen zu wollen. Glück Auf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 10:20 - Grattler

@AloaGoa

Kabak ist auch Diabetiker und gehört zu den besten Innenverteidigern weltweit in seinem Alter.
Der durch die Glaskugel schaut sollte sich selbst Mal hinterfragen was er da von sich gibt hier im Forum aber das weiß er selber nicht mehr :,-)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 09:35 - BallaBalla

@AloaGoa

von meiner Seite würde es definitiv keine Kritik an einem 5 Jahresvertrag geben. Sonst brauchst du keinen 16jährigen aus dem Ausland holen. Zur Qualität des Spielers kann man jetzt noch überhaupt keine Aussage treffen. Das wird die weitere Entwicklung zeigen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 09:30 - AloaGoa

Immer dieses Schalke Gebashe.

Wird ein junger Spieler für lediglich 3 Jahre verpflichtet, ist die Vertragslaufzeit zu kurz. Hätte er jetzt 5 Jahre Vertrag bekommen, wären genau die User, die jetzt die 3 Jahre Vertragslaufzeit anprangern aus ihrem Loch gekrochen und hätten argumentiert, wie man denn so blöd sein kann, einem 16-jährigen mit Diabetes mit einem 5 Jahresvertrag auszustatten. Merkt ihr was?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 09:30 - Kuk

AloaGoa
" ... junge Talente auszubilden und darauf zu hoffen, dass sie irgendwann das Zeug für die Bundesliga haben."
Junge Talente auszubillden sollte die Kernaufgabe von Vereinen sein. Wer hoch-karätige Talente verpfichten kann darf stolz darauf sein.
Schalke kann auf seine Ausbildung sehr stolz sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 09:27 - BallaBalla

@schalker1965

Norbert Elgert kenne ich persönlich, wir sprechen immer einige Zeit wenn wir uns sehen und treffen. Mein Sohn hat die Knappenschmiede bis zur U19 durchlebt. Norbert ist ein bemerkenswerter Trainer. Dies alles war oder ist nicht Thema, sondern ein Vertrag der im Alter von 19 Jahren endet,für einen Spieler den man geholt hat.
Es besteht ja durchaus die Möglichkeit, dass hier wieder mal ein RS Schreiberling ein falsches Jahr eingegeben hat...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 09:05 - Grattler

Die Dienste der Talente von dem Dorfverein TSG 1899 mit Kerim Calhanoglu und Kapitän Luca Campanile
haben wir uns ja auch gesichert.
Die sind auch zu dem weltbekannten Verein Schalke 04 zur neuen Saison gewechselt.
Immer diese Neider, aber damit können wir Schalker gut leben als gute Fussball Adresse.

Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 08:44 - Wasteland

Also langsam verstehe ich nicht mehr warum es in Deutschland NLZs gibt. Sind wir nicht in der Lage einen Innenverteidiger auszubilden? Echt traurig weil so ein NLZ ganz schön Geld kostet. Na ja S04 scheint ja immer noch genug davon zu haben!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 08:36 - TSG 1899

Wahrscheinlich hat Schalke mal wieder das meiste Geld geboten. Können die sich ja auch locker leisten, verarmte Vereine wie Arsenal und ManU zu überbieten. Ironie aus! Vielleicht ist es aber auch wirklich nur der gute Ruf von Elgert. Einem Kommentar muß ich aber zustimmen. Der Vertrag läuft nur bis 2023. Sollte sich hier ein Klassespieler entwickeln, wird es schwierig, ihn zu halten, denn er kann sich dann schon mit 19 Jahren ablösefrei die Taschen füllen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 08:17 - Grattler

Schalke ist immer noch eine gute Adresse für Fussball-Spieler ob es unserem "Freund" der täglich durch die Glaskugel schaut passt oder nicht.
In den drei Jahren kann man sehen ob er das Zeug hat für den Profi Kader , verlängern kann man später immer..
Auch Harit hat verlängert bis 2024 obwohl da unser "Schalker" Experte wider seine üblichen Parolen raus-gehauen hat und jetzt kann man ihn für einen satten Gewinn verkaufen.
Das zeichnet Güte Arbeit mit Weitsicht aus wie bei Kabak.
Weiter so Herr Schneider....

Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 07:38 - AloaGoa

Schon mal in Betracht gezogen, dass der Vertrag auch vorzeitig verlängert werden könnte?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 00:18 - Schalker1965

18.08.2020 - 00:00 - BallaBalla

"Wo ist der Nutzen wenn der Vertrag mit 19 endet und er ablösefrei gehen kann?"

Schalke ist ein dank Elgert eine Top-Adresse unter den Ausbildungsvereinen und für die Besten der Knappenschmiede das Sprungbrett in die TOP-Teams Europas. Mit 19 macht er dann ablösefrei die Biege.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 00:13 - Schalker1965

Ob der Spieler tatsächlich eine Verstärkung für die U-Nachwuchsmannschaften der Knappenschmiede darstellt, bleibt abzuwarten, insbesondere im Hinblick auf seine Diabetes-Erkrankung. Sollte er das nötige Talent mitbringen, seine Gesundheit mitspielen und er den unbedingten Willen haben, sich durchzusetzen, wird er sich unter Elgert auch zu einer Verstärkung entwickeln. Bleibt nur zu hoffen, dass er sich dann zu gegebener Zeit auch für eine Vertragsverlängerung auf Schalke über 2023 hinaus entscheidet, vorausgesetzt Schalke ist dann überhaupt noch eine Option für ihn. Für die derzeitige besorgniserregende Situation im Profibereich ist seine Verpflichtung indes bedeutungslos.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

18.08.2020 - 00:00 - BallaBalla

Bis 2023? Er ist jetzt 16, wäre dann 19 wenn der Vertrag endet. Den Sinn erkenne ich nicht. Wenn, dann auf jeden Fall 5 Jahre und nicht 3 wenn man Ablöse zahlt und an ihn glaubt. Wo ist der Nutzen wenn der Vertrag mit 19 endet und er ablösefrei gehen kann?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

17.08.2020 - 23:10 - Alles für Schalke

Das denke ich auch, dass das eine gute Investition ist. So doof wie das klingt, aber im Zweifel bringt er von Elgert gut ausgebildet ein paar gute Spiele und dann gutes Geld.

Und ja, auch ich finde dass der Sportvorstand gute Arbeit gemacht hat. Im Übrigen bin ich eh davon überzeugt, dass man an dem jetzigen Führungsteam festhalten sollte.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

17.08.2020 - 22:52 - AloaGoa

Dann hoffen wir mal, dass der Junge sich positiv entwickelt und in 3 - 4 Jahren die gewünschte Verstärkung darstellt. Das scheint momentan der einzig gangbarere Weg unseres Vereins zu sein, junge Talente auszubilden und darauf zu hoffen, dass sie irgendwann das Zeug für die Bundesliga haben.

Das ist mir ehrlich gesagt lieber als ständig neue Söldner zu verpflichten.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

17.08.2020 - 21:27 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

17.08.2020 - 21:01 - Schacht 7

Gute Arbeit vom Sportvorstand,
Mit Hajto und Waldloch haben wir auch gute Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht.
Eine Investition in die Zukunft .