Er ist ablösefrei, er ist jung und er könnte im Sommer zum FC Schalke wechseln. Die Rede ist von Malang Sarr. 

S04

Schalke offenbar mit guten Karten auf Verpflichtung von Sarr

25. Juni 2020, 13:15 Uhr
Malang Sarr (links) könnte bald für statt gegen den FC Schalke spielen (Foto: firo).

Malang Sarr (links) könnte bald für statt gegen den FC Schalke spielen (Foto: firo).

Er ist ablösefrei, er ist jung und er könnte im Sommer zum FC Schalke wechseln. Die Rede ist von Malang Sarr. 

Der FC Schalke 04 hat laut französischen Medienberichten gute Karten im Transfer-Poker um Fußball-Profi Malang Sarr. An einer Verpflichtung des 21 Jahre Abwehrallrounders von OGC Nizza sind angeblich mehrere Vereine interessiert, Sarr soll jedoch einen Wechsel in die Bundesliga anstreben. Sein Vertrag in Nizza läuft in diesen Sommer aus, somit wäre der 1,82 Meter große französische U21-Nationalspieler ablösefrei zu haben.

Trainer David Wagner und Sportvorstand Jochen Schneider hatten bereits angedeutet, dass der Revierclub wegen der angespannten finanziellen Lage künftig mehr auf den eigenen Nachwuchs und günstige Talente setzen wolle. Zudem stehen in Salif Sané und Amine Harit französischsprachige Spieler im Team, die Sarr die Integration erleichtern könnten.


Sarr kann in der Defensive nahezu jede Position einnehmen; er spielte für Nizza bis zum coronabedingten Abbruch der Saison in Frankreich regelmäßig. Laut dem französischen Portal „Le10Sport“ hat er noch keine endgültige Entscheidung gefällt, soll jedoch einen Wechsel nach Schalke favorisieren. dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.06.2020 - 13:34 - easybyter

Wenn so ein Talent zu haben ist, dann muss man es holen und weiter entwickeln. Entweder, er kommt dem eigenen Team eines Tages zu Gute oder er kann Geld in die Kasse bringen, wenn man ihn dann verkaufen kann. Die Knappenschmiede kann sich nicht nur auf Spieler aus der Umgebung konzentrieren, sondern muss überall nach Talenten sehen. Alles Andere ist provinziell.

25.06.2020 - 22:22 - Bayerischschalke

Das machen die doch nur, weil sie nicht blöd sind. Wenn sie ihn tatsächlich bekommen können, dann machen. Der passt sehr gut zu unseren anderen jungen Spielern. Wer von uns weiß schon, wer uns eventuell noch verlassen wird. Ganz ablösefrei ist er natürlich nicht, ein Handgeld wird er bestimmt schon haben wollen.
Der eine, oder andere Stürmer wird ganz bestimmt auch noch kommen,
aber erst mal die ablösefreien.
Das wenige Geld, das zur Verfügung stehen wird, soll bestimmt für diese Stürmer zurückgehalten werden, denn hier wird nicht nur einer geholt werden müssen. Die sollten auch eine gewisse Qualität haben und zumindest sollte man das Geld für eine Leihe übrig haben.... und natürlich auch einiges an Geduld. Zuerst dürfen diejenigen mit der vollen Kasse einkaufen gehen...

25.06.2020 - 20:39 - roadrunner74

wir setzen auf die eigene Jugend .... und deswegen holen wir einen jungen IV aus Frankreich ohne Sprachkenntnisse, obwohl wir eigentlich einen Stürmer bräuchten ...

Wer das versteht sollte sich als Nachfolger von Tönnies aufstellen lassen. So stehts im Leitbild, so wird es gemacht - nicht! Nicht dass aus dem Leitbild ein Leidbild wird...

...Wir (über)leben Dich....