Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

S04
Schalke: Mustafi verabschiedet sich bei den Fans - "Wollte helfen"

(0) Kommentare
Foto: firo.

Shkodran Mustafi verlässt Schalke. Zum Abschied hat er sich in den sozialen Medien an die vielen Fans der Königsblauen gewandt.

Nach 13 Einsätzen im Königsblauen Trikot ist für Shkodran Mustafi Schluss beim FC Schalke 04. Nachdem der Absteiger aus der Fußball-Bundesliga bereits am vergangenen Donnerstag verkündet hat, dass der auslaufende Vertrag des Innenverteidigers nicht verlängert wird, verabschiedete sich der 28-Jährige nun in den sozialen Medien von den Fans der Königsblauen.

Dabei schrieb Mustafi von einer „intensiven Rückrunde“, die „leider keinen glücklichen Ausgang“ genommen habe. „Ich habe mich ganz bewusst im Februar für die Aufgabe bei Schalke entschieden“, so der Weltmeister von 2014 weiter. „Ich wollte dieser Mannschaft helfen, den Abstieg zu vermeiden.“

Mustafi „stolz“ auf Schalke gespielt zu haben

Geschafft haben es die Gelsenkirchener und Mustafi allerdings nicht. Mit nur 16 Zählern mussten die Schalker als Tabellenletzter den Gang in die Zweitklassigkeit antreten – als schlechtestes Team seit Einführung der Drei-Punkte-Regel. Weiter schrieb Mustafi, er habe durch „all die Emotionen, Gespräche und Feedbacks“ die „Leidenschaft gespürt“, die Schalke auszeichnet. Trotz der sportlich schwachen Phase sei er „stolz darauf, ein Teil dieses traditionsreichen Vereins gewesen zu sein.“

Nach Schalke-Aus: Zukunft von Shkodran Mustafi offen

Für die kommende Zweitligasaison wünscht der Innenverteidiger den Königsblauen alles Gute und erklärt: „Liebe Schalker, ihr habt da wirkliche viele junge, hoffnungsvolle Talente, mit denen der schnelle Aufstieg gelingen wird. Davon bin ich überzeugt. Habt Geduld und unterstützt das Team mit der Leidenschaft, für die ihr in ganz Deutschland bekannt seid.“

Nachdem Mustafi am Deadline-Day am 1. Februar vom FC Arsenal nach Gelsenkirchen gewechselt war, absolvierte der gebürtige Bad Hersfelder 13 Bundesligaspiele für Schalke. Dabei gelang ihm ein Treffer. Wie es für den 20-fachen deutschen Nationalspieler weitergeht, ist noch offen. Zuletzt wurde er unter anderem mit Inter Mailand und Fenerbahce aus Istanbul in Verbindung gebracht.


Im Jahr 2016 trafen Villingen und Schalke schon einmal im DFB-Pokal aufeinander
(0) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 34 8 9 17 34:60 -26 33
17 SV Werder Bremen 34 7 10 17 36:57 -21 31
18 FC Schalke 04 34 3 7 24 25:86 -61 16
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 1. FC Köln 17 3 5 9 20:31 -11 14
17 SV Werder Bremen 17 3 5 9 16:28 -12 14
18 FC Schalke 04 17 3 3 11 14:34 -20 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 DSC Arminia Bielefeld 17 3 6 8 13:29 -16 15
17 FC Augsburg 17 4 2 11 15:29 -14 14
18 FC Schalke 04 17 0 4 13 11:52 -41 4

FC Schalke 04

34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)
34 A
1. FC Köln
Samstag, 22.05.2021 15:30 Uhr
1:0 (0:0)

Torjäger

FC Schalke 04

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.