Bundesliga

Schalke: Konoplyanka wieder dabei, Teuchert nicht

Thomas Tartemann
24. Januar 2019, 16:31 Uhr

Foto: Firo

Nach einer Stunde beendete Domenico Tedesco die Donnerstag-Abschlusseinheit vor dem Auswärtsspiel am Freitag (20.30 Uhr) bei Hertha BSC. Tedesco trommelte seine Schalker Profis zusammen, um den Kader für das Bundesligaspiel zu verlesen. 

Tedesco trillerte zweimal in die Pfeife, um alle Spieler um sich zu scharen. Bis auf Weston McKennie, der noch einige Bälle einsammelte, standen alle prompt parat. Tedesco meinte Richtung McKennie: „Ein drittes Mal pfeife ich nicht“. 


Der Hinweis war als freundlicher Anstupser gemeint. Der US-Nationalspieler eilte flugs hinzu, war aber für das Hertha-Spiel ohnehin nicht in der Verlosung. Wegen seiner fünften gelben Karte, die er sich beim 2:1-Erfolg über den VfL Wolfsburg abholte, steht McKennie den Schalkern nicht zur Verfügung.

Auch Nabil Bentaleb meldet sich auf Schalke zurück

Wenig überraschend: Yevhen Konoplyanka kehrt in den 18er-Kader zurück. Der ukrainische Offensivmann hat sich von seiner Mandelentzündung, die ihm den Rückrundenstart gegen Wolfsburg verbaute, wieder erholt. Auch Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb, der zuletzt wegen Leistenbeschwerden pausieren und das Trainingslager im spanischen Küstenort Benidorm vorzeitig abbrechen musste, meldete sich bei den Königsblauen fit zurück. Nicht mit nach Berlin fliegt Stürmer Cedric Teuchert. Der ehemalige Nürnberger hatte bereits die Generalprobe im Trainingslager gegen Genk (2:2) verpasst, weil er noch nicht in der erhofften körperlichen Verfassung war. Beim Heimspiel gegen Wolfsburg saß Teuchert auf der Bank, wurde aber nicht eingewechselt.
 
Nach dem Ende der Trainingseinheit am Donnerstag absolvierte Teuchert zusammen mit McKennie, Benjamin Goller und Sascha Riether noch intensive Läufe. Der Rest des Kaders hatte sich zu dem Zeitpunkt bereits Richtung Mannschaftskabine begeben, um sich auf die Abreise Richtung Berlin vorzubereiten.

Autoren: Christoph Winkel, Thomas Tartemann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

24.01.2019 - 18:02 - easybyter

Tedesco wird in die Pfeife geblasen haben, die dann sicher getrillert hat, denn es war wohl eine Trillerpfeife. Deutsch kann schon ganz schön schwer sein meine Herren. Schön, dass Tedesco wieder 2 Spieler von der Verletztenliste streichen kann und damit mehr Optionen hat. Mal sehen, ob aus Berlin Punkte zu entführen sind. Mit reiner Manndeckung wird Dardai nicht noch einmal einen 3-er landen können.