S04

Schalke-Kommentar: Schluss mit dem Nübel-Poker!

11. September 2019, 13:20 Uhr

Foto: firo

Das unerträgliche Gezerre um eine Vertragsverlängerung von Schalkes Torwart-Talent Nübel scheint offensichtlich weiter zu gehen und Woche zu Woche die sportlichen Nachrichten vom Schalker Markt zu überlagern. Ein Kommentar.

Kein Pressegespräch vergeht, ohne die Frage nach Nübels Zukunft. Als wenn die nicht längst geklärt wäre! Ob er nun im Sommer ablösefrei nach München, Leipzig oder Dortmund wechselt, ist eigentlich egal. Nübel hat sich mit seiner Handvoll an Spielen bisher nun wirklich nicht unersetzlich gemacht. Ohne Frage hat er alles Recht der Welt, sich seinen Arbeitsplatz auszusuchen. Und er gehört auch nicht einer Minderheit an, wenn es ihn einen feuchten Kehricht interessiert, was die Fans denken und die verdammte Pflicht hätte, denen auch mal etwas zurückzugeben. Wenn er tatsächlich lieber zweiter oder dritter Torwart bei den Bayern sein will, dann ist das eben so.

Aber dass Schalke für die genannten Klubs weiter als Ausbildungsverein herhält und für Spielpraxis sorgt, ist eine einzige Zumutung. Es ist und bleibt unbegreiflich, dass ein großer Verein wie Schalke sich so klein macht und einem Spieler hinterherläuft wie ein törichter Bewerber einer unwilligen Angebeteten. Ihn auch noch zum Kapitän zu machen, mag intern seine nachvollziehbaren Gründe haben. In der Außenwirkung ist es deprimierend. Und mit einiger Garantie bei den ersten Fehlgriffen des Torhüters für das ganze Team eine schwere Belastung.

Es wäre endlich mal ein klares Zeichen, dass die Vereine nicht alles mit sich machen lassen und der zynischen Willkür der Spielerberater nicht hilflos ausgeliefert sind. Es würde bei 90 Prozent der Fans nicht nur auf Verständnis, sondern auf totale Zustimmung stoßen, wenn Markus Schubert das Schalker Tor hütet. Vielleicht ist er ein paar Prozent weniger gut. Aber dafür mindestens noch vier Jahre auf Schalke. 

Autor: Uli Homann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.09.2019 - 14:05 - Captain Kirk

Und der eine der für Schalke alles geben würde und ein ebenso guter Torwart ist, den jagt man nach England, unsern Ralle nämlich. Ich hoffe das Nübel den Verein verlässt und Ralle endlich wieder zwischen den Pfosten stehen darf.

12.09.2019 - 09:33 - lad04

Ich meine die Fehler wurden früher gemacht als man mit ihm noch hätrte problemlos verlängern können. Was da jetzt passiert sorgt aus meiner Sicht leider mal wieder für eine lächerliche Außendarstellung des Vereins. Man liegt auf den Knien vor einer Braut die sich längst für einen anderen Bewerber entschieden hat. Unabhängig davon ob er nun spielen soll oder nicht ob er nun auf der Tribüne sitzt oder nicht (das Kind ist sowiso im Brunnen), sollten die Verantwortlichen endlich mal beginnen eine klarere Kante zu fahren gegenüber Spielern von denen man sich was verspricht. Hierbei darf dann nur das Wohl des Vereins in erster Linie zählen, nicht das der (hochbezahlten und somit für eventuelle Unannehmlichkeiten entschädigten) Spieler.

12.09.2019 - 08:17 - yayabinx

Was kann denn die Vereinsführung machen? Das Budget ist begrenzt. Es werden immer mehr Vereine die mehr Geld bezahlen können wie Schalke. Schneider geht an die Schmerzgrenze. Mehr kann er nicht tun. Der EV macht uns über kurz oder lang den garaus. Das will hier nur keiner wahr haben.

Der Trainer hat Nübel zum Kapitän gemacht, weil er der Beste im Team ist. Der Trainer stellt ihn auch jede Woche auf, weil er der Beste ist. Für mich ist das Problem, dass er nicht sagt was er kommende Saison macht. Die Fans werden ihn auspfeifen wenn er seinen Vertrag nicht verlängert. Verständlich, weil sie Fans sind und das nicht aus der wirtschaftlichen Sicht des Spielers sehen. Dann wird auch Wagner Nübel nicht mehr aufstellen, weil es auf Dauer der Mannschaft schadet.

Ich denke Jochen Schneider ist ein sehr guter Sportvorstand, der leider einen Makel hat. Er ist zu gutmütig. Das war schon das Problem nach dem Bayernspiel. Das er da nicht auf die Pauke gehauen hat und den Schiedsrichtern den Marsch geblasen hat ist völlig unverständlich. Das er Nübel jetzt hier die Frist rausnimmt ist ebenfalls viel zu lasch. Der Schreiber des Kommentars hat völlig Recht wenn er sagt: Wir machen uns hier zu klein.

11.09.2019 - 23:11 - KarlArsch

Es geht auch nicht darum das er irgendwas verheimlicht. Natürlich ist es sein gutes Recht einen Vertrag nicht zu verlängern, den Verein zu wechseln und zusätzlich noch ein dickes Handgeld zu kassieren. Aus meiner Sicht würde er damit sogar alles richtig machen. Siehe Manuel Neuer. Ich würde auch dem Spieler nie einen Vorwurf machen sondern der Vereinsführung.
Es gibt keinen Grund dafür einen Spieler der nur noch 1 Jahr Vertrag hat zum Kapitän zu machen. Ebensowenig ist es für mich nachzuvollziehen warum er spielt wenn er nicht bleiben möchte. Gerade jetzt, in der Zeit des Umbruchs, wäre es doch schlauer einen nicht viel schlechteren Keeper mit langfristigen Vertrag in den Kasten zu stellen. Der kann dann Teil des Neuaufbaus und der Zukunft werden.
Ich finde Nübel ist ein junger, sicherlich hervorragender, Schnapper. Aber gewinnt der Spiele? Ist er nicht zu ersetzen?
Ich finde das ganze höchst fragwürdig.

11.09.2019 - 22:22 - yayabinx

Einige hier haben es nicht verstanden. Es geht nicht darum, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte. Es geht darum das er allen versucht zu verheimlichen, dass die Entscheidung längst getroffen ist und er nächstes Jahr woanders spielt. Ich würde ihn nicht mehr spielen lassen, bis er seine Entscheidung verkündet. Wenn ich einen Mitarbeiter bei mir im Team habe, der kommendes Jahr zur Konkurrenz wechselt, stelle ich ihn frei und lass ihn nicht mehr an den Weiterentwicklungen teilhaben. Wir bilden die Spieler für die Konkurrenz aus. Das ist in meinen Augen falsch. Er gehört weiterhin zur Mannschaft, spielt aber nicht mehr. Basta.

11.09.2019 - 22:13 - Aki Lütkebohmert

Endlich sagt/schreibt `mal ljemand, was viele denken.
Lasst den Schubert spielen, und schickt den Herrn Nübel auf die Tribüne !
Diese Veräppelung braucht niemand beim S 04 !

11.09.2019 - 21:51 - Alles für Schalke

Ein hervorragender Kommentar, Hut ab! Dem stimme ich zu 100 Prozent zu!

Ich sage ja schon seit langem, der Junge ist völlig überbewertet. So schnell wie möglich verkaufen, vielleicht bringt das ja noch ein paar Millönchen. Die unbedingt noch mitnehmen und gut is!

11.09.2019 - 19:03 - Libuda63

Leider muss der aus sportlichen Gründen weiterhin aufgestellt werden. Den musste man auch nicht zum Kapitän machen und ihm zum Ende der letzten Saison eine Deadline setzen. So zeigt er allen am Ende eine lange Nase und Schalke verdient wieder keinen Cent beim Abschied.

11.09.2019 - 18:49 - Olli1904

Erfrischend ehrlich, auf den Punkt gebracht. Es tut gut diesen Kommentar zu lesen. Wer sind wir eigentlich, dass uns eine zweitklassige Spieleragentur an der Nase herum führt. Ein derartiges Szenario hat Schalke nicht verdient, Nübel entscheide dich und trage die Konsequenzen wie ein Profi!

11.09.2019 - 18:48 - krayerbengel

Völliger Blödsinn Nübel auf die Bank zusetzen!!
Warum auch????
Wo kommen wir den hin ,wenn jeder der sein Vertrag nicht verlängert mit Repressalien rechnen muss.

Übrigends Markus Schubert wurde 8 Jahre in Dresden ausgebildet, als sein Vertrag im Sommer auslief, entschied Er sich (trotz eines neuen Angebotes der Dresdener) für Schalke.

Hat jetzt ein Schalker ein schlechtes Gewissen??!

11.09.2019 - 18:12 - User1

Uli Homan, du hast ja voll einen an der Latte: ' Unerträgliches Gezerre" Allein das reicht schon! Geh wieder weiterschlafen, und zerr an deinem Kissen! Insider, woll?

11.09.2019 - 17:59 - Branco Oblac

Da gebe ich Ihnen grundsätzlich Recht, es macht nur traurig, wenn da ein Spieler aufläuft, von dem man weis, und er weis es selber, das er uns nur "verarscht".

11.09.2019 - 17:54 - Andrade

Ihr Kommentar trifft den Kern des Schalke Problems, nämlich, dass man sich klein macht, obwohl ein riesiges Potential gehoben werden könnte. Wenn ich an das Gezerre mit Goretzka denke, dessen Entscheidung schon vor Abgabe des Schalke Angebotes feststand, schüttelt es mich noch heute.Schon Neuer hätte man klar machen müssen, wenn er Frank Rost als Torwart Nr. 1 ablöst, kann das nur geschehen, wenn er sich langfristig bindet. Die Situation nervt einen als Schalke Fan extrem, dennoch plädiere ich nicht für radikale Maßnahmen wie nun Schubert ins Tor zu stellen. Das Gefüge der Mannschaft ist nicht gefestigt, deshalb würde ich zum jetzigen Zeitpunkt den Torwart nicht wechseln. Schalke muss das Großkopferte "Mir san mia" nicht nachahmen, mit "Brust raus" ein "Wir sind Schalke" sollte jedoch stets die Marschroute sein.

11.09.2019 - 17:39 - jd19521

Der Kommentator hat zu 100% Recht.
Herr Nübel hätte bereits im vergangenen Sommer für ein angemessenes Legionärsgehalt veräußert werden müssen.
Ihn zum Kapitän zu machen, ist absolut nicht nachzuvollziehen.

11.09.2019 - 17:31 - Branco Oblac

Warum steht dieser Verein seit Ewigkeiten nicht da, wo er eigentlich hingehört? Weil die Verantwortlichen zwar ständig wechseln, aber keiner aus gemachten Fehlern lernt.

11.09.2019 - 17:29 - Sellers

der schreibt mir aus der Seele

11.09.2019 - 17:12 - Branco Oblac

TOP-Kommentar. genauso siehts aus. Aber leider haben die Verantwortlichen mal wieder geschlafen.

11.09.2019 - 17:05 - Kuk

"Das unerträgliche Gezerre um eine Vertragsverlängerung" wirft die Frage auf, wie lange der Kommentator bei SEINEM Arbeitgeber gebunden ist ?
Unbefristet mit vierteljährlicher oder sogar monatlicher Ausstiegsklausel ohne Abfindung ?
--
"Kein Pressegespräch vergeht, ohne die Frage nach Nübels Zukunft."
Warum stellen Journalisten immer wieder die Frage, wenn sie die Antwort eigentlich kennen. Es gibt so viele Themen, die analysiert werden könnten (Spielsystem, Entwicklung der Mannschaft bzw. einzelne Spieler, etc. pp.)
--
Natürlich verläßt Nübel S04 - spätestens im Sommer.
Schubert, der den gleichen Spielerberater wie Nübel hat, hätte wohl kaum einen Vertag für VIER Jahre unterzeichnet, wenn er mit Nübel um einen Stammplatz kämpfen müßte. Dieser Zusammenhang sollte nicht nur mir, sondern auch allen Verantwortlichen bei S04 klar sein bzw. klar gewesen sein.

11.09.2019 - 16:46 - Schalker1965

Der Kommentar ist völliger Unsinn!

Nübel erfüllt seinen Vertrag - nicht mehr und nicht weniger! Was will man ihm denn vorwerfen? Dass er nicht auf Schalke verlängert, sondern aus sportlichen und wirtschaftlichen Gründen zu einem CL-Club wechselt? Und dass er nicht bereits jetzt einen Vereinswechsel ankündigt, ist doch auch nachvollziehbar. Erst zuletzt beim Spiel gegen die Bayern durfte er wieder einmal miterleben, wie "Schalke-Fans" mit Spielern (Manu Neuer) umgehen, die ihr Vereinstrikot gewechselt haben, um Deutscher Meister zu werden.
Die Forderung, Nübel auf die Bank zu setzen oder gar auf die Tribüne zu verbannen, nur weil er seinen Vertrag erfüllen und anschließend den Verein verlassen will, ist absurd. Genauso wenig wie ein Spieler eine Vertragsverlängerung erzwingen kann, hat der Verein das Recht, vertragstreue Spieler zu sanktionieren, zumal es töricht wäre, den besseren Torwart nicht spielen zu lassen.

11.09.2019 - 16:17 - UNVEU

Nübel und auch Herrn Schneider wird dieser Bericht / Kommentar gepflegt am Arsch vorbei gehen - nur weil paar Fans und ein Schreiberling von RevierSport eine sofortige Entscheidung fordern in der Sache Nübel? Unglaublich

11.09.2019 - 16:06 - Bucklige Brotspinne

Aha, es ist soweit. Wie immer. Jetzt geht das Spielbashing wieder los.
Wie bei Mayer, Goretzka usw.
Und wie immer mit Worten wie: "unerträgliche Gezerre", "verdammte Pflicht".
Hauptsache wieder ein wenig Öl ins Feuer. Der Beitrag ist absolut niveaulos. Aber ist halt Her Homann.

Schalke und die Fans sollten aufhören zu heulen.
Wenn die Vereinsführung vorher ihren Job gemacht hätte, ja dann würden sie auch mal gefeiert werden.
Aber nein. Wieder ein Spieler ohne Ablöse.

11.09.2019 - 16:00 - JuliusderX.

'Rattenfänger : Keiner, aber dann hat Schalke es in der Hand und bestimmt die Ablösesumme.

11.09.2019 - 15:53 - Rattenfänger

Und wer garantiert, dass Schubert bei starken Leistungen seinen Vertrag bei Interesse von
anderen Vereinen einhalten würde (4 Jahre)???

11.09.2019 - 15:45 - JuliusderX.

absolute Zustimmung. Da fragt man sich doch, welche abstrusen Gedankengänge bei Schneider/Wagner vorliegen.

11.09.2019 - 15:08 - yayabinx

100% agree

11.09.2019 - 15:00 - wuppergeist

Super Kommentar. Kann ich nur zu 100% unterstützen.
Herr Schneider bitte lesen !!!!!!!!!!

11.09.2019 - 14:55 - Herold

Der erste Kommentar von Reviersport den ich ohne wenn und aber unterschreiben kann . :-))

11.09.2019 - 14:30 - DD

Den meisten Kommentare bei RV kann ich nichts abgewinnen.
Aber dieser hier trifft!
Und die entscheidenden Sätze: Warum macht Schalke sich so klein?- JA WARUM??
Und so unersätzlich hat er sich nicht gemacht. - Sehe ich genau so!

11.09.2019 - 14:11 - KarlArsch

Weltklasse!

Stimme ich zu 100% zu!

Bei mir würde der Bengel, so lange er nichts unterschrieben hat, nicht ein einziges Spiel machen.

Wie kann es sein das man einen Spieler, den man höchstwahrscheinlich nur noch ein Jahr hat, spielen lässt und zum Kapitän macht?

Würde es ja verstehen wenn kein Ersatz da wäre, aber wenn man die Nummer 1 + 2 der deutschen U21 hat, dann gibts da wohl ne ganz gute Alternative mit einem langfristigen Vertrag!

Meiner Meinung nach sollte man ihm jetzt sagen bis Ende September eine Entscheidung und wenn nicht dann weg mit dem!

11.09.2019 - 13:54 - betty04

Klasse Kommentar, sie sprechen mir aus der Seele. Herr Schneider fragen Sie Nübel ob er bleibt oder geht.
Wenn er bleibt, gut. Wenn er geht Sofort Schubert ins Tor, Langer als Nr. 2 und ein Jugendkeeper als 3.
Nübel gehört dann auf die Tribüne.