BL

Schalke: Kabak entschuldigt sich für Spuckattacke - "Keine Absicht"

Stefan Bunse
26. September 2020, 22:19 Uhr
Ozan Kabak (links) gegen Bremens Niclas Füllkrug, der alle drei Werder-Tore schoss. Foto: dpa

Ozan Kabak (links) gegen Bremens Niclas Füllkrug, der alle drei Werder-Tore schoss. Foto: dpa

Schalke-Profi Ozan Kabak hat sich per Twitter bei Ludwig Augustinsson entschuldigt. Er habe den Schweden beim 1:3 (0:2) des S04 gegen Werder Bremen nicht absichtlich angespuckt.

Schalkes Abwehrspieler Ozan Kabak hat sich schriftlich per Twitter bei Ludwig Augustinsson entschuldigt. Bei der Schalker 1:3-Pleite gegen Werder Bremen hatte der Abwehrspieler den am Boden liegenden Bremer angespuckt. Nach Ansicht vieler Experten mit Absicht. 

Das bestreitet der türkische Nationalspieler nun via Twitter: "Ich möchte mich bei Ludwig Augustinsson entschuldigen. Es war keine Absicht, die Sicht von außen täuscht. Ich habe so etwas noch nie gemacht und werde es auch niemals tun, da  es einfach unsportlich ist. Dies war sehr unglücklich. In jedem Fall, Entschuldigung an Ludwig."

Wagner bestätigt Kabaks Version

Damit bestätigte Kabak die Version seines Trainers David Wagner, der sich nach dem Spiel hinter seinen Spieler gestellt und gesagt hatte, dass eine absichtliche Aktion nicht dem Wesen Kabaks entspräche. "Das sieht unschön aus. Zu 100 Prozent war es aber keine Absicht. Ich kenne seinen Charakter. Ich werde nachher natürlich mit ihm sprechen", erklärte Wagner, der wohl selbst vor einer Ablösung steht. Außerdem kündigte er ein Gespräch mit  dem 20-Jährigen an.

Da die Aktion vom Schiedsrichter Markus Schmidt während des Spiels nicht gesehen und nicht geahndet wurde, kann Kabak vom Sportgericht der DFL durchaus noch angeklagt werden. "Das ist nicht schön. Das hat nichts mit Fußball zu tun", sagte Augustinsson. Ob er die Entschuldigung des Schalker Abwehrspielers annimmt, ist derzeit nicht bekannt. Kabak selbst wurde in der 84. Minute nach einer indiskutablen Leistung nach seiner zweiten Gelben Karte vom Platz gestellt.

Neben dem FC Liverpool soll auch der italienische Spitzenklub Inter Mailand Interesse an einem der größten Abwehrtalente Europas haben. Nach dieser Saison kann Kabak den S04 für 45 Millionen Euro verlassen. Geht er noch in dieser Transferperiode, ist eine Ablöse frei verhandelbar.


[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

27.09.2020 - 11:05 - lappes

Danke, das wünsche ich dir auch.

Man liest sich ;-)

27.09.2020 - 11:04 - F.C.Knüppeldick

Ja,schreib im Moment mit nem Handy.Geht aber.Wir „lesen uns“ wieder bei den BVB Beiträgen.Schönen Sonntag noch

27.09.2020 - 10:59 - lappes

Danke, soweit alles im Lack. Bei dir auch ?

27.09.2020 - 10:58 - F.C.Knüppeldick

lappes mein Freund,kleine Pause gemacht.Hoffe es geht Dir gut ?

27.09.2020 - 10:55 - lappes

@F.C.Knüppeldick

Schön, mal wieder etwas von dir zu lesen.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 09:35 - F.C.Knüppeldick

Die Aussage ist genauso schlecht ,wie er im Moment spielt.Stellt sich auch ziemlich dumm in den Zweikämpfen und im Stellungsspiel an.Trotzdem bleibe ich dabei,wenn er einen guten Trainer mal bekommt,dann wird er ein guter Spieler,zumal er dann auch bessere Mitspieler hat.Vielleicht provoziert er auch seinen Abgang.und für so eine Sauerei gibts 5 oder 6 Spiele Sperre

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 00:46 - IchDankeSie1907

Keine Absicht beim Spucken. Entweder er ist schwer krank oder er lügt.
Keine Absicht ist sehr, sehr peinlich bei einer Entschuldigung.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 00:28 - Alles für Schalke

Nun ja, er hat ja niemanden getroffen und es gibt kein Indiz, dass das Absicht gewesen sein kann. In dubio pro reo. Dafür wird er nix bekommen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.09.2020 - 23:43 - Schalker1965

Der Versuch ist legitim aber untauglich. Aus seiner gelb-rot Sperre wird wohl wegen grober Unsportlichkeit eine Sperre von mindestens 3 Spielen werden.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

26.09.2020 - 23:28 - goleo

Die Spucke ist dann wohl von alleine aus dem Mund gefallen.- Ich frage mich sowieso, was die Dauerrotzerei auf dem Spielfeld immer soll?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.