Schalke 04 ist nach der Niederlage bei Arminia Bielefeld zum vierten Mal abgestiegen. Nach der Rückkehr an der Schalker Arena, kam es in der vergangenen Nacht zu hässlichen Szenen.

BL

Schalke: Hooligans jagen Spieler am Stadion - Verein reagiert entsetzt

21. April 2021, 09:03 Uhr
Foto: Ingo Otto

Foto: Ingo Otto

Schalke 04 ist nach der Niederlage bei Arminia Bielefeld zum vierten Mal abgestiegen. Nach der Rückkehr an der Schalker Arena, kam es in der vergangenen Nacht zu hässlichen Szenen.

Wenige Stunden nach dem feststehenden Abstieg des FC Schalke 04 aus der Bundesliga, kam es an der Schalker Veltins-Arena zu hässlichen Szenen. Als die Mannschaft von ihrem Gastspiel bei Arminia Bielefeld (0:1) wieder in Gelsenkirchen am Stadion ankam, stellten rund 500 bis 600 Fans die Mannschaft zur Rede - zunächst friedlich. Nach einiger Zeit reagierten vereinzelte Hooligans jedoch gewalttätig. Es flogen zunächst Feuerwerkskörper, ehe einige S04-Hooligans die eigenen Spieler über das Vereinsgelände jagten. Das ist auf einem Video zu sehen, das bei Twitter kursiert. Insbesondere Beleidigungen gegen Schalke-Offensivmann Mark Uth sind darauf zu hören. Nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) sollen auch Spieler geschlagen worden sein. Demnach sei niemand ernsthaft verletzt worden, einige Profis erlitten Hämatome.


Schalke reagierte am Mittwochmorgen mit einer deutlichen Stellungnahme auf die hässlichen Szenen. "Nach der Rückkehr vom Bundesliga-Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld hat es am frühen Mittwochmorgen (21.4.) an der Arena einen kurzfristig zustande gekommenen Austausch zwischen Profi-Mannschaft und Fangruppierungen gegeben. Im Rahmen dieses Aufeinandertreffens haben aus der Menge einzelne, bislang nicht zuzuordnende Personen Grenzen überschritten, die für den FC Schalke 04 nicht verhandelbar sind."



Demnach habe die Aufarbeitung des Vorfalls bereits begonnen. "Bei allem verständlichen Frust und aller nachvollziehbaren Wut über den Abstieg in die 2. Bundesliga: Der Verein wird es niemals akzeptieren, wenn die körperliche Unversehrtheit seiner Spieler und Mitarbeiter gefährdet wird. Genau das ist in der vergangenen Nacht aber durch die Handlungen von Einzelpersonen geschehen. Der Club verurteilt dieses Verhalten aufs Schärfste und stellt sich selbstverständlich vor seine Mitarbeiter", teilten die Schalker mit.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

21.04.2021 - 17:10 - Sellers

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.04.2021 - 16:35 - Schimmel07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.04.2021 - 16:29 - Harry de Vlugt

@MMM und einige andere: Macht euch keine Sorgen, es wird immer Spieler geben, die für entsprechendes Entgelt in der Turnhalle (oder davor ;-) auflaufen werden. Bestes Beispiel und das kann euch sogar in dieser roten Stunde Hoffnung machen, ist Sporting Lissabon. Dort kam es vor ein paar Jahren zu ähnlichen Szenen auf dem Trainingsplatz, oder Kabine (müsste man gugeln). Spieler haben ihre Verträge fristlos gekündigt etc. und heute? Tabellenführer in Portugal!
Nicht falsch verstehen, das wünsche ich mir nicht für Euch ;-)
Glaube jetzt eher wieder an den Fußballgott, denn nach exakt 50 Jahren durch eine Niederlage gegen -ausgerechnet- Bielefeld in die 2.Liga abzusteigen.... da müssen höhere Gerechtigkeitsmächte im Spiel sein.
In diesem Sinne nur der RWE

21.04.2021 - 14:53 - MMM

Frage: wer will denn noch für Schalke spielen, wenn er Angst um seine Gesundheit und die seiner Familie haben muss?

N Euch Hausbesucher, Hotelstürmer, Hooligans und andere zahnlose Hartz IVler. Nicht die Vereinsführung oder CT haben Schalke zerstört, sondern Ihr!

21.04.2021 - 14:48 - hoelwil

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.04.2021 - 14:11 - Außenverteidiger

@Du schöner RWE: Schön zu lesen, dass jemand versteht, was meine Worte bedeuten. Setzt man sich einmal für Gesetze und Regeln innerhalb unserer Gesellschaft/Grenzen ein, kommt's nicht gut an.

Bei deinem Nick und Namen kein Wunder. Wer RWE Fan ist, denkt halt weiter. Dafür einen ethisch sauberen Dank.

21.04.2021 - 13:56 - RWO-Oldie

Fußball ist ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Wenn einem etwas nicht passt, dann wird gehetzt (mit Vorliebe in den sozialen Medien), beleidigt, diffamiert oder eben geprügelt. Eine gesittet und durchaus emotionale Diskussionskultur nimmt keiner mehr wahr.
Der Frust der Fans ist ja nachvollziehbar. Je weiter die Schere zwischen Fußballern und Fans auseinander geht, desto höher ist die Erwartungshaltung an die Spieler und je geringer die Identifikation. Sowohl von den Spielern zum Verein als auch der Fans zu den Spielern.
Alles wird immer oberflächlicher. Bei noch so dreckigen Siegen wird gefeiert, als hätte man gerade CL und Meisterschaft geholt. Verliert man trotz großartiger Leistung waren alles Versager auf dem Platz.
Ich gehe zu meinem Dorfverein an meinem Wohnort. Die Jungs spielen mit einer limitierten, unbezahlten Mannschaft in der Bezirksliga. Aber auch nach der x-ten Niederlage drückt man den Jungs die Daumen, baut sie auf und freut sich auf das nächster Spiel. Immer in der Hoffnung, jetzt werden sie für ihren Einsatz belohnt.

Diese Haltung hatte ich auch mal mit den Profivereinen und der Nationalelf. Heute freue ich mich schon fast, wenn die hochdotierten gegen einen Underdog verlieren.
Der Spitzenfußball ist reiner Kommerz - eben ein Spiegelbild der Gesellschaft.
Ohne Moos nix los.
Ohne Erfolg keine Liebe.

21.04.2021 - 13:47 - Du schöner RWE

Leute bitte, mal genau den Text von AV lesen. Natürlich überspitzt er manchmal in einer sehr brachialen Form, aber er schreibt da doch nichts illegales und sagt auch, dass die Tat der Irren als kriminell zu bezeichnen sind und lobt ausdrücklich die Gesetzgebung.

21.04.2021 - 13:38 - thoms

Mein Gott, AV, ich glaube langsam, du glaubst wirklich den Unsinn, den du so vor dich hin schreibst.

21.04.2021 - 13:30 - RWEimRheingau

Wenn Du jemanden angreifst und schlägst ist das eine kriminelle Aktion und selbst die Verteidigung ist begrenzt legal und dem Notwehrparagraphen untergeordnet unter Wahrung der Verhältnismäßigkeit der Mittel. Kampfsport ist kein kloppen sondern Regularien unterworfen, außer bei MMA und selbst da gibt es noch gewisse Regeln. Illegal im weitesten Sinne, weil außerhalb der Regeln, sind nur Käfigkämpfe.

21.04.2021 - 13:22 - Außenverteidiger

Wir sind doch alles Männer und leben in einer Welt im Kampf um knappe Ressourcen. Irgendwann muss jeder mal kämpfen. Deshalb gilt es die Taten im Sinne des Strafrechts zu verurteilen. Nicht mehr und nicht weniger.

21.04.2021 - 13:20 - Außenverteidiger

@Thoms: Diskutieren muss man lernen und ist uns nicht in die Wiege gelegt worden. Jede Kultur ist, was gut ist, anders organisiert. Zum Diskutieren benötigt der Mensch eine hohe Bildung und harte Erziehung in der Jugend. Allerdings muss man sich, sollte die Bildung klappen, auch überzeugt sein. Ein schlauer Kämpfer wird beides können.
Allerdings gibt's immer wieder Bürger, die sich auf die Diskussion versteifen, weil sie zu schwach sind. Sie wollen ihre Stärken stärken. Ist doch logisch.

Weiterhin habe ich mich zum Strafgesetz und Grenzen klar positioniert. Persönlich liebe ich die Grenzen. Die Grenzen werden zum Glück immer wieder getestet, sodass man sie nicht auflösen kann. Dafür sollten wir dankbar sein.

Weiterhin ist kloppen nicht kriminell. Es gibt den Kampfsport. Dort finden legale Kloppereien statt.

21.04.2021 - 13:17 - PottIn

Das ist ein NO GO und hat keinen Platz in der Gesellschaft. Dass so etwas passieren könnte, habe ich befürchtet. Diese angestaute Wut konnte sich seit Monaten nicht im Stadion mit Sprechchören entladen, es ist aber keine Entschuldigung für das Verhalten dieser Chaoten. Zum Glück wurde niemand verletzt. Das YouTube Video zeigt sehr unschöne Szenen, wie 2 Schalker Spieler vor ihren Verfolgern wegrennen. So schnell, wie die beiden Personen gelaufen sind, konnte ich zunächst nicht glauben, dass es sich um zwei S04 Spieler handelt. Aber das wurde bereits durch den Verein bestätigt. Wie gesagt: Zum Glück wurde niemand verletzt.
GlückAuf

21.04.2021 - 13:09 - thoms

AV: "Lässt man die Emotionen zu, regiert jeder Bürger anders. Die einen diskutieren lieber, auch aus Schwäche und andere kloppen sich."

Wir sind ja von AV jede Menge "ethisch sauberen Unsinn" gewöhnt, dies ist der Tiefpunkt des unaufhörlichen Blödsinns. Zu diskutieren ist keine Schwäche und sich kloppen ist kriminell. So einfach ist das, lieber AV, am Besten, du schreibst es dir ethisch sauber auf.

21.04.2021 - 13:00 - hoelwil

Kann also niemand verstehen das sich bei den enttäuschten Fans massiv Wut und Zorn aufgeladen hat. Da sind Leute die für 1800 Brutto im Monat kaum über die Runden kommen und sehen dann einen Uth, der für 6 Mio im Jahr eine Stehgeige macht. Serdar ist ein genauso mieser Charakter, der jetzt sofort die Reissleine zieht und wechselt. Diese Spieler interessiert der Abstieg überhaupt nicht, weils keine Folgen für Sie hat. Das es da Ärger gibt kann also niemand verstehen? Das solche Dinge vorfallen war doch nur eine Frage der Zeit. Übrigens so schnell wie gestern abend ist Uth die ganze Saison nicht einmal gesprintet. Vielleicht eine neue Trainingsmethode?!?

21.04.2021 - 12:49 - RWEimRheingau

Kloppen ist also Stärke?

21.04.2021 - 12:33 - Außenverteidiger

Also gilt's wie immer: Gesetze aufstellen und durchsetzen. Alles andere ist egal.
Denke jeder Fan kennt das Verlangen nach einem Kabinensturm oder war vielleicht sogar dabei? ;)

21.04.2021 - 12:32 - Außenverteidiger

Die Aussagen sind einfach geil. Schon mal daran gedacht, dass kämpfen und raufen einfach Spaß macht? Das Adrenalin süchtig macht und Männer teilweise anders ticken? Sobald das Herz hinter einer Sache steht, ist der Mann unterschiedlich aktiv.
Aus diesen Gründen brauchen wir Gesetze. Die Vernunft existiert nicht.
Ein wenig mehr Toleranz würde allen Kritikern gut tun.
Lässt man die Emotionen zu, regiert jeder Bürger anders. Die einen diskutieren lieber, auch aus Schwäche und andere kloppen sich.

21.04.2021 - 12:23 - memax

Solche Idioten gibt´s bei jedem Verein. Denen fehlt es in jeglicher Hinsicht, insbesondere an Selbstkontrolle. Denen geht es nicht um den Verein, sie brauchen ein Ventil, um ihre Aggressionen abzubauen.

Natürlich leiden Fans, empfinden Wut, Traurigkeit, fühlen eine Leere und können eine Tragödie nicht begreifen. Aber: Die meisten sind in der Lage, mit ihren Emotionen vernünftig umzugehen. Und, - ein vernünftiges Elternhaus vorausgesetzt - bleiben sie positiv und wissen, dass nach Regen auch wieder Sonnenschein folgt.

21.04.2021 - 11:52 - yayabinx

Ob sich die Verantwortlichen vorher darüber im klaren waren, dass so etwas bei der Ankunft der Spieler auf Schalke passieren könnte? Oder haben sie um Schutz bei der Polizei angefragt und die hat gesagt: Wir können erst eingreifen wenn etwas passiert ist. Ich glaube eher das erste war der Fall. Wobei auch das Zweite würde mich nicht im Geringsten wundern.

21.04.2021 - 11:50 - mulder04

Herold , mir geht's genau so

21.04.2021 - 11:48 - Herold

Leute haltet den Ball flach !

Hier geht es nur um Fußball !

Ich habe alle Abstiege mitgemacht, und das Leben ging immer weiter !

In der zweiten Liga ist die Möglichkeit gegeben den Verein auf gesunde Füße zu stellen !

Und noch ein Vorteil gab es nach den Abstiegen, die Drängerei an den Bierständen war nicht mehr so groß !

Bleibt locker Leute

Glück Auf

21.04.2021 - 11:42 - Anton Leopold

Kriminalität darf niemals toleriert werden. Unter keinen Umständen.
Die Täter haben das Glück, dass die Strafkammern in Essen so genannte Gnadenkammern sind. Mal sehen, was da rauskommt.
Kann sich natürlich auch mal ändern und man greift durch.

21.04.2021 - 11:39 - RWEimRheingau

Der war gut!

21.04.2021 - 11:33 - Herold

Achtung Satire

Es ist nicht in Ordnung, das die Schalker, die als einzige Mannschaft in der Coronapandemie die Abstandsregeln Spiel für Spiel einhalten, dafür angefeindet werden !

21.04.2021 - 11:08 - Schimmel07

Rheini, im Grunde hast Du natürlich vollkommen recht aber ich stehe dazu. Bringt mich zum Schmunzeln diese Aktion, und ich denke es ist nicht wirklich jemandem was passiert.....

21.04.2021 - 10:45 - RWEimRheingau

Emotionen? Von Typen, die Dir die Birne wegkloppen, wenn Du sie nur ansiehst bzw. denen Dein Gesicht nicht passt. Wegsperren und vorher von der Trachtengruppe mit den langen Schlagstöcken vermöbeln lassen. Die Sprache versteht diese Klientel!

21.04.2021 - 10:45 - gerdstolli

@easybyter
Stimme ich voll zu!

21.04.2021 - 10:30 - Außenverteidiger

Zunächst muss man festhalten: Jeder Fan kauft freiwillig ein Ticket oder Sky Abonnement. Das Taten Auswirkungen haben, sieht man an den Gehältern von Arbeitnehmern. In der Fußballbranche verdienen die Arbeiter mehr, als ihre Chefs. Eigentlich müssten die Linken froh sein. Ruinöse körperliche Arbeit wird honoriert.

Weiterhin ist der Meineid ein Verein und die Mitglieder verabschieden die Kassenberichte, Wählen den Aufsichtsrat und dieser bestimmt den Vorstand. Der Vorstand gibt Verträge heraus. Kein Angestellter hat die Mitglieder zur Wahl gezwungen. Sie bieten an und euer Verein fragt nach oder umgekehrt.

Was Emotionalität für die Unterschicht bedeutet, sieht man an solchen Bilder ganz schön. Die akademische Emotionalität gibt's nicht. :D

21.04.2021 - 10:19 - easybyter

Welcher Spieler soll denn noch für diesen Verein spielne, wenn er derart angegriffen wird? Diese Chaoten gehören eingesperrt. Solche "Fans" braucht kein Verein.

21.04.2021 - 10:18 - Gregor

21.04.2021 - 09:47 - Langer09
.......Zitat RS: Laut WAZ sollen auch Anhänger von Borussia Dortmund und Rot-Weiss Essen dabei gewesen sein........

Die werden die Schalker Spieler aber bestimmt gefeiert haben für die „herausragende“ Saison. Und dabei natürlich ein Feuerwerk gezündet haben. Die Abstandsregel und das tragen von Masken wurde sicherlich befolgt. :-)
Das zeigt leider mal wieder, wie hohl im Kopf doch ein nicht unerheblicher Teil der Fans ist.

21.04.2021 - 10:18 - RWEimRheingau

Ne Schimmel, das war eine Scheixx Aktion, egal welche Farben es betrifft, einfach scheixxe und kriminell!

21.04.2021 - 10:17 - Hank Scorpio

Schalke hat das "Auslaufen nach dem Spiel" neu erfunden!!!
Ohne Worte...nicht einmal beim Abstieg des HSV oder Köln damals sind diese Grenzen überschritten worden.
Bin mal gespannt wie die restlichen Spiele laufen. Und ob sich die Spieler das überhaupt noch geben werden für diesen Verein aufzulaufen.
Und wie sich die Aktion auch negativ auf die Zukunft ausüben könnte.
Wer hat denn Lust und Interesse nach diesen Bildern im Sommer nach Gelsenkirchen zu wechseln um am Ende der Saison ggf. auch gejagt zu werden falls der erhoffte Wiederaufstieg nicht geschafft werden sollte.

21.04.2021 - 10:14 - Schimmel07

Ethisch saubere Aktion, Hut ab

21.04.2021 - 10:12 - Schimmel07

So schnell sind diese Einbeinigen das ganze Jahr nicht gelaufen........

21.04.2021 - 10:00 - leonybaer

Corona Frust, Kurzarbeit und dann steigen diese Söldner aus Ihrem Lambo, kassieren Millionen Gehälter und leisten weniger als die meisten Amateurteams. Selbst der HSV hat dagegen noch gekämpft. Kein Herz für Gewalt aber dieses System Fussball erschließt sich mir nicht mehr. Vor 50 Jahren wurden Spieler für 2300 DM gekauft!!! Sogar Sky blendet Werbung in den Spielen ein. Habe gekündigt und schau mir jetzt lieber Eishockey an. Die jammern nicht so viel und die meisten Namen kann ich auch noch ohne Google aussprechen.....

21.04.2021 - 09:57 - RWE-Serm

Das wäre im Pott wohl überall passiert, Volldeppen.

21.04.2021 - 09:50 - Gemare

So was geht natürlich gar nicht!!!!
Das war aber leider zu erwarten.

21.04.2021 - 09:48 - davidjung186

Die Einzeller, die denken ihnen gehört unser Club.Erbärmlich aber selbst dafür sind die Verantwortlichen zu unfähig, RAUS. Ein für allemal. Wer die Bilder sieht wird sich sagen, dass es kein Spieler gewesen sein kann, so schnelle Spieler haben wir nicht. Unterste Kanone.

Das sich auch andere Farben beteiligten zeigt natürlich nur wieder, dass Dummheit ein vereinsübergreifendes Thema ist.Im übrigen anscheinend auch bei der Polizei vorzufinden, denn das sich da nochmal was tut, da braucht es keinen nostradamus für.

21.04.2021 - 09:47 - Langer09

Krass!
Uths Auto soll zudem demoliert worden sein, Serdar zu Hause von ca. 20 Ultras aufgelauert worden sein!

Zitat RS: Laut WAZ sollen auch Anhänger von Borussia Dortmund und Rot-Weiss Essen dabei gewesen sein....
Unfassbare Zustände!
Zumindest passt das mit dem gelb, roten Feuerwerk über GE kurz nach Abpfiff überein! Essener und DO´s waren in GE! Aber sich inkognito unter UGE, Hugos etc mischen...

21.04.2021 - 09:45 - RWEimRheingau

Werden die restlichen Spiele nun unter Schutz von Hundertschaften und SEK ausgetragen? Da werden die Spieler sicher viel Freude haben noch aufzulaufen. Sicherlich wird auch der eine oder andere Neuzugang gut überlegen ob er sich das antut. Frage mich gerade ob sowas auch bei uns passieren kann, ich glaube ja!

21.04.2021 - 09:34 - RWEimRheingau

Eine Vollkatastrophe, wenn sowas Schule macht! Was für ein Pack, wegsperren!

21.04.2021 - 09:34 - Superlöwe

Das passt zu dem Bild welches der Verein seit 18 Monaten abgibt.

Ich hoffe man kann die Idioten identifizieren und anschließend ordentlich bestrafen.

21.04.2021 - 09:32 - Du schöner RWE

Absolut asoziales Verhalten, geht gar nicht.

21.04.2021 - 09:29 - Baby

Das geht einfach zu weit. Ist auch Wurst ob das jetzt Schlakke ist, bei allen anderen Vereinen - inkl. "meinem" RWE - wäre das genauso daneben.

Beitrag wurde gemeldet

21.04.2021 - 09:23 - Jaja07

Sauber, jetzt wird es richtig asi. Will kein Meineidfan wahrhaben, ist aber so.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

21.04.2021 - 09:18 - gerdstolli

Da hat man sich doch nun schon wochenlang auf diesen Fall vorbereiten und sich damit mental arrangieren können, da gibt es immer noch einige Vollpfosten, die dann ihre Aggression an den Spielern und Mitarbeitern auslassen müssen. Was sind das für Menschen?