Am Freitag verkündete der ehemalige Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes  mit 32 Jahren sein Karriereende. Sein Jugendtrainer Norbert Elgert, Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider und sein ehemaliger Mitspieler Gerald Asamoah gratulieren. 

Bundesliga

Schalke: Hoffnung auf Rückkehr - Elgert und Co. gratulieren Höwedes

Chris McCarthy
31. Juli 2020, 16:59 Uhr
Benedikt Höwedes verbrachte insgesamt 16 Jahre auf Schalke. Foto: dpa

Benedikt Höwedes verbrachte insgesamt 16 Jahre auf Schalke. Foto: dpa

Am Freitag verkündete der ehemalige Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes mit 32 Jahren sein Karriereende. Sein Jugendtrainer Norbert Elgert, Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider und sein ehemaliger Mitspieler Gerald Asamoah gratulieren. 

Insgesamt 16 Jahre verbrachte Benedikt Höwedes auf Schalke, ehe er 2017 für eine Saison an Juventus Turin verliehen und 2018 schließlich an Lokomotive Moskau verkauft wurde. Am Freitag beendete er sein Karriere. In Gelsenkirchen spricht man voller Hochachtung vom ehemaligen Spielführer der Königsblauen , auch wenn die Trennung vor drei Jahren bei Höwedes Wunden hinterließ. 


Sein Jugendtrainer Norbert Elgert, sein ehemaliger Mitspieler Gerald Asamoah und Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider nahmen sich für die vereinseigenen Medien die Zeit, auf Höwedes' Laufbahn zurückzublicken.

Norbert Elgert: "Benni ist ein Kind der Knappenschmiede. Er kam dann über die U19 in die Profimannschaft und war dort lange ein großartiger Kapitän. Auf Schalke, in Italien und in Russland hat er jede Menge Titel gewonnen. Die Krönung seiner Karriere war natürlich die Weltmeisterschaft 2014 als Stammspieler. Viel mehr geht nicht. Als Spieler zeichnen ihn seine Führungsqualitäten, sein ausgeprägter Teamgeist und sein Siegeswille aus. Er beherrscht die Kunst des Verteidigens exzellent. Menschlich ist Benni 1A – zuverlässig, integer und stark werteorientiert. Er war und ist Schalker durch und durch. Ich wünsche ihm von Herzen das Allerbeste. Egal, was er in der Zukunft machen wird, ich wünsche ihm dafür ganz viel Erfolg. Ich hoffe, dass er irgendwann wieder zu uns nach Hause kommt."

Jochen Schneider: "Benedikt Höwedes kann stolz auf seine Karriere zurückschauen. Er hat mit Schalke und der deutschen Nationalmannschaft große Erfolge gefeiert und Titel gewonnen. Durch seine Leistungen und sein Verhalten auf und neben dem Rasen wird er für immer einen besonderen Platz in der Geschichte von Schalke 04 einnehmen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nach der Spielerlaufbahn alles Gute."

Gerald Asamoah: "Bene kam als junger Spieler zu uns und ist mit den anderen immer sehr, sehr gut zurechtgekommen. Ich habe viel mit ihm unternommen und wir haben heute noch Kontakt. Ich freue mich für ihn, dass er seine Karriere gesund beenden durfte. Ich wünsche ihm für die Zukunft nur das Allerbeste."

Weitere Meldungen rund um den FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

02.08.2020 - 14:07 - Schalker1965

31.07.2020 - 20:18 - conzon09

Habe Mitleid mit Menschen, die offensichtlich am Tourette-Syndrom (TS) leiden. Gute Besserung!

01.08.2020 - 21:40 - Gemare

conzon09
Du scheinst dich ja gut auszukennen Wer wo rumschippert.So ein Klatsch kommt doch auf RTL 2
Scheint ja Dein Haussender zu sein !!

01.08.2020 - 19:44 - lapofgods

"Kannst mit Schürrle und Götze auf Ibiza rumschippern.Danach bei RTL 2 Experte werden.Und nimm den Reus gleich mit.Ihr Lutscher!"

Solche "Fußballfans" sind wohl nur in Deutschland möglich, oder? In anderen Ländern sind WM-Sieger Legenden für die Ewigkeit, hier meint ihnen irgend so ne Lusche fachlich ans Bein pinkeln zu können.

01.08.2020 - 17:55 - AloaGoa

@conzon09

Sehr niveauvoller Kommentar.

Es erstaunt mich nicht wirklich, dass dir entgangen ist, dass ein Höwedes in dieses von dir beschriebene Schema so gar nicht passt.

Beitrag wurde gemeldet

31.07.2020 - 20:18 - conzon09

Kannst mit Schürrle und Götze auf Ibiza rumschippern.Danach bei RTL 2 Experte werden.Und nimm den Reus gleich mit.Ihr Lutscher!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

31.07.2020 - 18:47 - Hüller

Erst Co-Trainer und dann Nachfolger von Elgert werden.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.