Vor Pokalspiel

Schalke-Fans zeigen Tönnies die Rote Karte

Sebastian Stachowiak
10. August 2019, 15:32 Uhr

Foto: firo

Beim DFB-Pokal-Spiel des FC Schalke 04 beim SV Drochtersen/Assel üben die Fans Kritik an Aufsichtsratschef Clemens Tönnies

Die 1000 mitgereisten Schalke-Fans haben beim DFB-Pokal-Spiel gegen den Nord-Regionalligisten SV Drochtersen/Assel gegen die rassistischen Äußerungen von Clemens Tönnies reagiert und dem Aufsichtsratchef symbolisch die Rote Karte gezeigt. Auf roten Papp-Schildern war vor und während des Spiels die Aufschrift „Clemens Tönnies Rassismus“ zu sehen.

Mit dieser Aktion stützen sich die Anhänger auf das Schalker Leitbild. In Punkt acht heißt es wortwörtlich: "Von uns Schalkern geht keine Diskriminierung oder Gewalt aus. Wir zeigen Rassismus die Rote Karte und setzen uns aktiv für Toleranz und Fairness ein."

Nach den rassistischen Äußerungen von Tönnies hatte der Schalker Ehrenrat am vergangenen Dienstag in dem Fall getagt. Das Resultat des "gerichtsmäßigen Verfahren", war, dass Tönnies sein Amt als Aufsichtsratvorsitzender für drei Monate niederlegt. Dabei hatten nicht wenige mit einem Rücktritt oder einer vollständigen Suspendierung des 63-Jährigen gerechnet. Der Ehrenrat erntete für seine Entscheidung viel Missmut. Der ehemalige Schalke-Profi Hans Sarpei, der die diskriminierenden Aussagen von Tönnies über Afrikaner als einer der ersten kritisiert hatte, etwa sprach von einer Entscheidung, "die aufgrund der Satzung im Ermessensspielraum liegt, in der Argumentation jedoch nicht überzeugen kann.“

So überrascht die jetzige Reaktion der Anhänger beim Pokalspiel nicht. Vor der Partie hatte sich auch Schalke-Trainer David Wagner zu der Situation und den Einfluss auf seine Mannschaft geäußert. Beim Bezahlsender Sky sagte der 47-Jährige aber, dass der Fall Tönnies „zwar kurz thematisiert worden sei, aber das sich er und seine Spieler schnell wieder auf das Wesentliche konzentriert hätten“.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

11.08.2019 - 09:48 - Peter60

Einfach nur arm. Solche Vollpfosten braucht der Verein nicht

11.08.2019 - 09:48 - KB1904

@Stan

Zu 100% Daumen hoch.

11.08.2019 - 09:23 - Stan56

@Frankieee2010

Ist doch ganz einfach - der hüpfende, grölende Kindergarten aus der Nordkurve möchte Tönnies schon länger weg haben, weil er/der AR/der Vorstand ihnen schon öfter auf die Zehen getreten haben, Und nun sieht dieser Pyro-zündelnde, beleidigende Plakate zeigende, pubertierende "Haufen" die sich, ihrer Meinung nach bietende, Gelegenheit, Tönnies los zu werden. Doppelmoral interessiert sie dabei nicht, das ist vielmehr ihr "täglich Brot"! Hier werden einfach persönliche Aversionen ausgelebt.
Das Perverse dabei ist, wenn man bedenkt, was diese "Bande" den Verein schon an (Geld)Strafen gekostet hat - nur, dass dies wirklich vereinsschädigendes Verhalten ist, das werden diese "Hohl-Birnen" leider nie begreifen/akzeptieren. Die würden gern Tönnies durch irgendeine Marionette ersetzen, die ihnen ihr "Spielzeug" erlaubt und am Besten sie noch für ihre hirnrissigen Aktionen lobt!
Wenn man sich mal einige Plakate/Banner der letzten Zeit in Erinnerung ruft, kann man sehr gut sehen, "Wes' Geistes Kind" die sind! Beleidigungen/Straftaten von ihrer Seite sind "völlig normal und zulässig" - aber dann mit dem Finger auf Andere zeigen, um von sich selbst abzulenken und "ihnen nicht wohlgesinnte Leute" zu diskreditieren und möglichst loszuwerden...
Und um nochmal kurz auf die "Doppel-Persönlichkeit" einzugehen: Dieser Kindergarten rühmt sich doch immer, wie lange Teile von ihnen schon zu diesem "Haufen" gehören - also kann das Argument, "Agali würde nicht zählen/hätte nix mit denen zu tun" nicht ziehen! Die sollten sich wirklich mal an die eigene Nase packen, oder wahlweise mal in den Spiegel schauen, bevor sie den nächsten "geistigen Müll/Dünnpfiff" verbreiten!

11.08.2019 - 03:20 - Frankieee2010

Tönnies hat einmal etwas Wahres gesagt.
Dafür wird er fertig gemacht.
Sehr traurig.
Das sage ich als Essener.
Wie konnte es dazu kommen, dass die Schalker diese Choreo gemacht haben?
Kein Verständnis dafür

10.08.2019 - 23:18 - KB1904

@@lapofgods/Tief_im_Niergendwo

Sicher ? (g*)

Also mehr kann ich nicht helfen.

10.08.2019 - 22:41 - lapofgods

Ich bin ganz gewiss nicht Ihr Kumpel.

10.08.2019 - 22:19 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 22:00 - lapofgods

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 19:58 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 18:57 - Stan56

Mit "den Beiden" (*gg*) diskutieren wollen, ist wie einem Ochsen ins Horn kneifen - der "Erfolg"/die Wirkung ist der/die selbe....

10.08.2019 - 18:47 - lapofgods

Doch Stan56, das gehört genau zu meinen Stärken aber ganz sicher nicht zu Ihren ("alter ego"). Whataboutism ist Ihre - wenn der denn eine Stärke ist. Den betreiben Sie wie KB1909 jedenfalls bis zum Erbrechen. Womit wir wieder am Ausgangspunkt wären.

Wann hat Agali in *** gespielt? Vor 18 Jahren? War der Kindergarten demnach heute derselbe? Oder sitzen die von damals eher heute in Wuppertal auf'm Sofa, schütten sich die Birne zu und hauen immer noch fremdenfeindliche Sprüche raus?

10.08.2019 - 18:22 - Tief_im_Westen

Tja, wenn alles fehlt um differenzieren zu können, dann reicht es eben nur für Whataboutism.

10.08.2019 - 18:19 - Stan56

Gelesenes zu verstehen, gehört wohl nicht zu deinen Stärken, bzw. geht dir ganz ab...
Meine Frage war, wie es sich ein hüpfender und grölender "Kindergarten", der sich vor Jahren gegenüber einem eigenen Spieler rassistisch verhalten hat, herausnehmen kann, nun Tönnies Rassismus vorzuwerfen! Was an dieser Frage ist so schwer/nicht zu verstehen und wo ist das eine "Aufrechnung"?

Beitrag wurde gemeldet

10.08.2019 - 18:10 - lapofgods

Stan56 mal wieder mit Ey-guck-Dich-doch-mal-an-Whataboutsism: "Menno, die anderen sind aber auch rassistisch. Da dürfen der Kolonialherr und ich das auch sein."

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.08.2019 - 18:08 - Stan56

Amüsant, hier auch noch auf die "Selbstgespräche" mit deinem "alter ego" hinzuweisen....
...ich lach mich wech!

10.08.2019 - 18:05 - Stan56

Auch hier nochmal die Frage: Was nimmt sich eigentlich dieser hüpfende und grölende "Kindergarten" in der Nordkurve, der damals den eigenen Spieler Agasi rassistisch beleidigte, heraus, sich hier im "Fall" Tönnies als Moralapostel aufzuspielen? ...zumal, wenn man dann noch einige ihrer "Gesänge" und deren Inhalt heran zieht!

10.08.2019 - 18:01 - Tief_im_Westen

Lap, so sieht es aus, deshalb fordern sie ja auch, dass Meinungsfreiheit eine Einbahnstraße ist. Da vergeht keine Nachricht ohne Lüge, den Versuch zu diskreditieren oder den Versuch zu beleidigen, während man seit Tagen blind Selbstgespräche führt und keine Antwort bekommt. :)

10.08.2019 - 17:48 - KB1904

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 17:48 - roadrunner74

Das ist doch klar, dass das passiert. Nach der von Tönnies knapp gewonnen Wahl mehren sich die kritischen Stimmen - und dann ist es doch kein Wunder, dass alles was nicht 100%ig ist von den Kritikern zerrissen wird. Die Presse nimmt das natürlich dankend auf, sie ist sich der Wucht die dahinter steckt bewusst. Nur Clemens Tönnies ist sich - in seiner Gutsherrenart - dessen nicht wirklich bewusst, zu was die Presse und vehemnte Schalke-Kritiker fähig sind.
Hätte Tönnies sein Gehirn eingeschaltet und menschlicher auf seinen Fauxpas (und mehr ist es nicht) reagiert und nicht vom hohen Ross herab - und wäre er im Verein unumstritten - dann wäre seine Aussage eine lustige Randnotiz im Gelsenkirchener Stadtspiegel geworden. (Hätte eine solche Aussage Rudi Assauer getroffen, hätten alle nur leicht brüskiert gelächelt).

So wird er nun (vor allem wenn es jetzt auch nicht sportlich gut laufen sollte) bangen dürfen, welcher Sturm sich aus seiner Überheblichkeit und Aroganz entwickeln könnte.

Ich persönlich möchte diesen Fleischbaron schon lange nicht mehr sehen - das hat aber nichts mit seiner dämlichen Aussage zu tun...

Glück Auf!!

10.08.2019 - 17:41 - lapofgods

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 17:37 - KB1904

@O7erJa traurig aber wahr. Da ist man im Norden auf einem etwas größeren Dorf und die Ultras die in Sachen Tönnies den Moralapostel spielen wollen singen in Richtung dem Gegener "ihr seit nur ein H-u-r-e-n-sohnverein". Peinlich Peinlich Peinlich

10.08.2019 - 17:26 - O7er

Junge Junge, die Schalker Fanszene hat echt ne Macke.

Da macht man aus ner Mücke nen Elefanten!

10.08.2019 - 17:25 - KB1904

@User1

???

10.08.2019 - 17:22 - User1

KB, lieamst ja kein Bil, guckst kein Sky un d Medien sowie die RS ist Lügenpresse. Aber bist ja immer bestens informiert! Noch n jämmerliches g?

Beitrag wurde gemeldet

10.08.2019 - 17:19 - User1

Kb hat wieder gut getankt, wie immer!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.08.2019 - 17:18 - User1

Dieser Kommentar wurde entfernt.

10.08.2019 - 17:18 - KB1904

@User1

g*

10.08.2019 - 17:15 - User1

KB , haben wir das richtig verstanden, das dir Ultras GE für die schwere Verletzung verantwortlich sind??

10.08.2019 - 17:15 - derdereuchversteht07

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

10.08.2019 - 16:59 - Tief_im_Westen

Ob Peters auf der nächsten JHV auch kotzen möchte, wenn er sich zu seinem Kumpel äußert?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.08.2019 - 16:49 - Frankiboy51

Ach, Klicker Festival die Nächste ?

Beitrag wurde gemeldet

10.08.2019 - 16:34 - KB1904

Das ist eine Aktion dieser Ultras. Das die etwas gegen Tönnies haben ist doch klar. Das dieser Sky Reporter wieder von diesen Ultras auf alle Schalke Fans schließt ist doch wieder die peinliche Darstellung der Medien und deren Wunschgedanken. Schaut euch doch diese Vögel an wie die an diesem Zaun rappeln. Das sind die Typen die ganz Schalke mit der peinlichen Kapitänsbindenaktion mit Stambouli lächerlich gemacht haben. Denken wir auch an den schwerverletzten Fan von Man City was wohl auf deren Konto geht. Noch Fragen zu diesen Kügelchen werfenden Fans(?). Normal hätte mit den ganzen Papierkugeln im und am Strafraum so etwas wie damals beim Spiel HSV - Bremen passieren müssen.

So weiter gehts.

Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

10.08.2019 - 16:10 - rwebvb

Schalke ist bei Gott nicht mein Verein, aber ich finde das einfach nur lächerlich. Tönnies ist alles, nur kein Rassist. Vielleicht sollten alle mal den Ball flach halten und nicht so tun, als ob er "Sieg Heil" gerufen hat. Ich weis, das er in seiner Position vorher die Birne einschalten muß, aber man kann alles übertreiben.

10.08.2019 - 15:56 - Kuk

Wer wie im Derby nur schwer zitierbare Plakate ("Da hätte ich kotzen können vor Ekel." sagte Peter Pters auf der JHV gem. diesem Portal vom 30.06.19) erstellt und veröffentlicht hat jede Glaubwürdigkeit auf Moral nachhaltig zerstört.
Sorry, aber das paßt einfach nicht zusammen !