S04

Schalke: Fans fordern Ausschluss für Krawallmacher

26. April 2021, 14:14 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die organisierten Schalke-Fans beziehen eine klare Position gegenüber Krawallmachern. Dies seien keine Schalker. Sie fordern einen Ausschluss.

Auch am Montag war Schalke 04 noch damit beschäftigt, die Krawall-Nacht nach dem feststehenden Bundesliga-Abstieg aufzuarbeiten. Die Verursacher sollen identifiziert und zur Rechenschaft gezogen werden. Der Schalker Fanclub Verband (SFCV) fordert einen Ausschluss auf Lebenszeit für diejenigen, die die Mannschaft nach der Rückkehr vom Spiel in Bielefeld attackiert hatten. Sie sollen „nie wieder einen Fuß in unser Stadion setzen dürfen“.

Gewalttäter sollen „nie wieder einen Fuß in unser Stadion setzen dürfen“

In einer Stellungnahme spricht sich der SFCV für null Toleranz gegenüber den Krawallmachern aus. „Hier wurde eine Grenze überschritten, die nicht überschritten werden darf“, heißt es. Und weiter: „Wir schämen uns, dass diese wenigen Einzelpersonen die gleichen Farben wie wir tragen und hoffen, dass diese Gewalttäter schnell identifiziert werden und danach nie wieder einen Fuß in unser Stadion setzen dürfen.“

„Nach unserem Verständnis sind das keine Schalker“

Der SFCV ist die Dachorganisation der Schalker Fanklubs. Hier organisierte Anhänger hatten sich schon in den vergangenen Tagen entsetzt gezeigt über die Vorkommnisse in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangener Woche. Auch der SFCV drückte jetzt „großes Entsetzen und Bestürzung“ aus. „Trotz aller Emotionen, Trauer und Wut, die auch uns seit dem feststehenden Abstieg fest im Griff hat, sind wir geschockt, dass so etwas auf Schalke stattfinden konnte“, schrieb der Vorstand in seiner Stellungnahme. Die Verursacher der Krawalle seien keine Schalker, betonten die Vertreter der organisierten Fanklubs: „Sie mögen sich als Schalker bezeichnen, nach unserem Verständnis sind sie es nicht!“

Eines der vier Vorstandsmitglieder des SFCV ist Heiner Tümmers. Er sitzt auch im Aufsichtsrat des FC Schalke 04. (MH)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

01.05.2021 - 11:14 - Knipser9

Sperrt dieses Pack für immer aus allen Stadien der Welt aus. Ich danke Sie!!!

29.04.2021 - 00:41 - Alles für Schalke

@schalker1965: Da haste aber eine schöne Folge an inhaltsschweren Wörtern aneinander gereiht. Es ist erstaunlich, wie selbstkritisch Du bist. Wenn Du Dich selbst für so bildungsfern hälst, dann bleib doch diesem Forum einfach fern. :-)

Abgesehen davon: Wenn man einer Aussage zustimmt oder widerspricht, wäre es bildungsNAHEN Menschen leicht möglich, INHALTLICH zu argumentieren. Frag doch mal in Deinem Bekanntenkreis (Freunde hast Du ja keine), ob Dir da jemand Hilfestellung zu geben bereit ist. Von Dir kommt inhaltlich NICHTS! Nur Dinge, über die sich hier alle amüsieren, hahaha.

Glückauf!

27.04.2021 - 17:13 - Schalker1965

27.04.2021 - 00:32 - Alles für Schalke

"Tönnies mag ich auch nicht, aber er ist natürlich kein Rassist! Im Kern hat er sogar die Wahrheit gesagt, wenn auch ein wenig populistisch. Und die Anwesenden haben ihm applaudíert, niemand hat sich darüber aufgeregt. Bis zu dem Zeitpunkt, als der linksfaschistische Meinungsterror wieder los ging."

Bedauerlich, dass bildungsfernen, kretinoiden Pegida-Mitläufern und faschistoiden AfD-Wählern hier immer noch eine Bühne für ihre menschenverachtenden und beleidigenden Hetzparolen geliefert wird.

27.04.2021 - 04:26 - rotweissmarkus

Alles für Schalke--Da kann ich hin zu fügen was ist aus der alten BRD der 70 geworden ! ?
In einigen Sachen werden werden wir nur noch veräppelt .
Zu den Fans das geht alles langsam bis andere Generationen kommen
zumal das für andere Spieler die kommen wollen alles sehr Vereinsschädigend ist .

27.04.2021 - 00:32 - Alles für Schalke

1. Tümmers gehört in keinen Aufsichtsrat! Der kann nichtmal Bilanzen lesen, was will er da, außer Unruhe stiften? Der gehört definitiv entsorgt! TÜMMERS RAUS AUS DEM AR!

2. Tönnies mag ich auch nicht, aber er ist natürlich kein Rassist! Im Kern hat er sogar die Wahrheit gesagt, wenn auch ein wenig populistisch. Und die Anwesenden haben ihm applaudíert, niemand hat sich darüber aufgeregt. Bis zu dem Zeitpunkt, als der linksfaschistische Meinungsterror wieder los ging.

3. Uth, Serdar und Harit wollen nicht mehr für Schalke spielen. Kein großer Verlust, wie alle anderen haben die unterm Strich versagt, obwohl Harit als auch Uth gute Spiele hatten. Aber viel zu wenig. Dennoch kann ich das völlig verstehen, nicht nur die drei werden nun von Psychologen betreut und sind traumatisiert von den Ereignissen. Mich würde nicht wundern, wenn noch mehr Spieler durch "Verletzungen" oder offiziell wegen der kriminellen Angriffe, die letzten vier Spiele nicht mehr für Schalke spielen werden.

26.04.2021 - 20:17 - PottIn

Für Schalke haben diese Saison die meisten Spieler nicht gespielt. Sie haben gespielt oder besser gesagt sind auf dem Platz rumgelaufen. Für wen sie rumgelaufen sind, weiß ich nicht. Jedenfalls nicht für den Verein, nicht für Schalke 04.

GlückAuf

26.04.2021 - 20:03 - mulder04

Wer waren denn die Spieler die nicht mehr spielen wollen

26.04.2021 - 17:22 - PottIn

Sorry
Inguz (wurde automatisch verändert)

26.04.2021 - 17:21 - PottIn

Ungut
100% Zustimmung, aber...
Tönnies ist kein Rassist, er hat einen großen Fehler gemacht, für den er sich in aller Deutlichkeit entschuldigt hat. Er ist ein Mensch, der zuerst spricht und anschließend denkt. Jeder Mensch macht Fehler, die auch einem Menschen auf eine christliche Art verziehen werden müssen. Die Zeit Auge um Auge ist bei uns zum Glück lange vorbei. Dennoch hat der AR sich auch damals nach Tönnies dämlicher Äußerung total handlungsunfähig gezeigt. Was ich in den letzten Tagen feststelle ist die fast schon schauspielerische Art und Weise, wie über die Auswirkungen dieser Krawallnacht auf Mannschaft und Verantwortliche gesprochen wird. Es war tlw. Kriminell, was dort passiert ist. Ja!. Spieler und Mannschaftsbetreuer (dieses scheiß Wort Staff kann ich nicht mehr hören) wurden von Kriminellen bedroht und attackiert. Fakt. Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Polizei ermittelt. Sollte es zu Verurteilungen kommen, wird diesen Personen sowieso zu den eigentlichen Strafen ein lebenslanges Hausverbot für das gesamte S04 Gelände ausgesprochen. Was ist mit Knäbel und Co., die die Söldner aufgefordert haben, sich dieser Gruppe zu stellen. Dass sie sich unerlaubt Zutritt zur Arena verschafft haben und tlw. Vermummt waren, wurde von Seiten der Polizei vor der Ankunft in GE den Verantwortlichen mitgeteilt. Sollten ein Harrit, Uth und Serdar jetzt ihre Verträge auflösen, ist es ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe, der ebenfalls auf die Kappe von Knäbel geht. Knäbel müsste somit zurücktreten bzw. Entlassen werden. Der AR zeigt sich seit Tagen schockiert über diese Vorfälle, zurecht. ABER.. ich habe in den vergangenen Monaten KEIN!!! Einziges Mal gehört bzw. Gelesen, dass der AR schockiert über den sportlichen Absturz ist. Ich habe kein einziges Mal gehört, dass der AR schockiert über den finanziellen Ruin des Vereins ist. Dr. Buchta war über das Vorgehen eines AR Mitglieds im Fall Ralf Rangnick schockiert und musste mit der Geschichte sogar an die Presse gehen, um seinen Schockzustand zu untermauern. Von einer totalen Zerstörung des Vereins Schalke 04 war leider auch in diesem Interview nichts zu lesen. Die drei besagten Spieler sind völlig fertig und wollen nie wieder für Schalke spielen. Diese 3 Spieler haben in dieser Saison kein einziges Mal für Schalke gespielt, soviel dazu.
GlückAuf

Beitrag wurde gemeldet

26.04.2021 - 16:29 - Inguz

„Sie mögen sich als Schalker bezeichnen, nach unserem Verständnis sind sie es nicht!“ (Zitat SFCV)

Nach meinem Verständnis sind die Spieler auf dem Rückweg aufgefordert worden, sich den Fans nach Ankunft zu stellen. Der Verein wusste, dass Fans vor Ort waren, um ihren Unmut Luft zu machen. Danach zu erklären, „Sie mögen sich als Schalker bezeichnen, nach unserem Verständnis sind sie es nicht!“, ist eigentlich schon unverschämt. Entscheidet bei Schalke ein Gremium, wer Fan sein darf?
Wenn offene Rassisten Präsident sein dürfen, dann können doch auch solche Gestalten ruhig weiterhin Fans sein...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

26.04.2021 - 16:28 - Hüller

Genau so ist es @DinoS04

26.04.2021 - 15:31 - Dr. Acula

Ewig diese Trump Rhetorik und einschließenden Beleidigungen in den Kommentaren...Lieber mal was konstruktives zum Thema schreiben

26.04.2021 - 15:25 - DinoS04

In dem Artikel geht es nicht um die Kompetenz des AR, sondern um den Umgang mit den Chaoten, die das Ansehen unseres Vereins massiv beschädigt haben. Diese Leite gehören aus dem Verein geschmissen, sofern sie Mitglied sind und haben im Stadion nichts mehr verloren! Punk, aus!

Beitrag wurde gemeldet

26.04.2021 - 14:22 - alex1904

Anstatt hier um billigen Applaus durch Mainstream-Populismus zu betteln, sollte sich dieser hochbegabte AR H. Tümmers lieber mal Gedanken über sein elendes Versagen in besagtem Gremium des S04 machen! Wenn Du solche Leute im Verein hast, brauchst Du keine Feinde mehr - also mach Dich vom Acker, elender Versager...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.