Bundesliga

Schalke: Ex-Talent Avdijaj bei niederländischem Erstligisten im Probetraining

Tizian Canizales
16. Oktober 2020, 13:35 Uhr
Donis Avdijaj, hier noch im Trikot des FC Schalke 04, beim Dribbling. Foto: dpa

Donis Avdijaj, hier noch im Trikot des FC Schalke 04, beim Dribbling. Foto: dpa

Donis Avdijaj galt einst als eines der größten Talente, die jemals aus der Schalker Knappenschmiede hervorgegangen sind. Nun will der 24-Jährige offenbar in der niederländischen ersten Liga Fuß fassen. 

Wie der niederländische Erstligavertreter FC Emmen über die sozialem Medien bekanntgab, wird der ehemalige Schalker Donis Avdijaj bis zum kommenden Freitag, 23. Oktober, am Training teilnehmen. Für den mittlerweile 24-Jährigen ist das die nächste Chance, sich endlich bei einem Profiklub durchzusetzen. Wie das niederländische Portal "FC Update" berichtet, ist der FC Emmen aktuell noch auf der Suche nach einer Verstärkung im Angriff. 


Dass Donis Avdijaj eine solche sein kann, will er nun unter Beweis stellen. Der Deutsch-Kosovare stand mit seinen 24 Jahren schon bei sechs Profivereinen unter Vertrag, war zwischenzeitlich sogar vereinslos. Gepasst hatte es allerdings nirgendwo so richtig.

Avdijaj konnte sich auf Schalke nicht durchsetzen

Avdijaj stammt aus der Jugend des FC Schalke 04, wo er vor allem in der U17 für Furore sorgte. In der Saison 2012/13 erzielte er für die B-Junioren der Königsblauen sagenhafte 44 Tore in 25 Ligaspielen, steuerte außerdem 13 Vorlagen bei. Damit stellte er einen Rekord auf, der bis zur Saison 2018/19 bestand hatte. Da überbot ausgerechnet ein Wunderkind von Revier-Rivale Borussia Dortmund diese Marke. Der zu diesem Zeitpunkt 14 Jahre alte Youssoufa Moukoko erzielte in einer Saison sogar 46 Treffer.


Avdijaj gelang über die U19 zur Saison 2014/15 der Sprung zu den Schalker Profis, bei denen er bis zum Sommer 2018 unter Vertrag stand. Gehörte er zunächst noch regelmäßig zum Kader, verlor er mit der Zeit immer mehr den Anschluss und wurde zwischenzeitlich an Sturm Graz und Roda Kerkrade verliehen. 

Im Sommer 2018 kehrte er Schalke dann endgültig den Rücken und unterschrieb bei Willem II. Mit einer Bilanz von 18 Spielen, acht Toren und sechs Vorlagen zog er im Sommer 2019 weiter zum türkischen Erstligisten Trabzonspor, wo er ein halbes Jahr bleib. Im Winter 2020 ging er zum schottischen Erstligisten Heart of Midlothian FC, der Avdijajs Vertrag im Sommer jedoch nicht verlängerte. Nun könnte er also beim FC Emmen unterkommen. 

Mehr News zum FC Schalke 04

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

20.10.2020 - 02:31 - Schalker1965

16.10.2020 - 19:41 - easybyter

"Er wurde zu Recht aussortiert, denn er konnte nie den Nachweis professionellen Verhaltens erbringen."

Ich wage zu bezweifeln, dass du das beurteilen kannst. Tatsache ist, dass sich Donis Avdijaj unter Norbert Elgert zu einem absoluten TOP-Nachwuchsspieler entwickelt hatte. Was danach schief gelaufen ist, darüber können wir als Außenstehende nur spekulieren. Jedenfalls hat er nie "nachgetreten", sondern hat stets bekundet, gerne für Schalke spielen zu wollen. Das Beispiel Elgert zeigt, dass ein guter Trainer neber der notwendigen Fachkompetenz auch über besondere Sozial- und Führungskompetenzen verfügen muss. Hieran sind vermutlich die Trainer Tedesco und Wagner gescheitert - nicht nur in Bezug auf den Spieler Donis Avdijaj.

16.10.2020 - 19:41 - easybyter

Er wurde zu Recht aussortiert, denn er konnte nie den Nachweis professionellen Verhaltens erbringen. Die seinerzeit festgesetzte Ausstiegsklausel hat ihm wohl den Kopf vernebelt. Er fühlte sich schon als Star, hat aber vergessen, dass man auch bei großem Talent hart dafür arbeiten muss. Man erzählt sich, wie trainingsfleißig ja besessen ein Weltklassespieler wie Ronaldo ist.

16.10.2020 - 17:15 - Dr. Acula

.... Im Sommer 2018 kehrte er Schalke dann endgültig den Rücken....??????
Das Vertragsende war nicht seine Entscheidung. Er wurde aussortiert!