BL

Schalke: Ehemaliger Mainzer Manager übernimmt Sportdirektor-Posten

04. Mai 2021, 11:01 Uhr
Rouven Schröder (rechts), hier mit Christian Heidel, wird neuer Sportdirektor auf Schalke. Foto: firo

Rouven Schröder (rechts), hier mit Christian Heidel, wird neuer Sportdirektor auf Schalke. Foto: firo

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat einen neuen Sportdirektor präsentiert. Ein ehemaliger Mainzer Manager übernimmt.

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Peter Knäbel, Sportvorstand auf Schalke, einen Sportdirektor installieren will. Nun ließ Schalke den Worten Taten folgen.

Am Dienstag, Punkt 11 Uhr, gab der Bundesliga-Absteiger die Verpflichtung von Rouven Schröder als neuen Sportdirektor auf Schalke bekannt. Der 45-jährige gebürtige Arnsberger war bis zum 22. Dezember 2020 noch Sportvorstand beim FSV Mainz 05. Zuvor arbeitete er auch als Sportdirektor bei den Rheinhessen. Insgesamt verbrachte der Mann aus dem Sauerland rund viereinhalb Jahre bei den Rheinhessen. Vor seiner Mainzer Station sammelte Schröder als Sportdirektor auch Erfahrungen bei Greuther Fürth (Januar 2013 bis Juni 2014) und dem SV Werder Bremen (Juli 2014 bis März 2016). Nun folgt die Aufgabe auf Schalke.

Mathias Schober wird befördert

Rouven Schröder übernimmt zum 1. Juni 2021 als Sportdirektor die Verantwortung für den Lizenzbereich, ist dort unter anderem für die Kaderplanung, das Scouting sowie die personelle Besetzung der Fachbereiche zuständig. Neuer Direktor Knappenschmiede und Entwicklung ist ab sofort Mathias Schober, der in dieser Funktion die Gesamtverantwortung für den Nachwuchsbereich trägt.


"Aufsichtsrat und Vorstand sind sich einig, dass die Vielzahl an Aufgaben im sportlichen Bereich nicht von einer Person allein geschultert werden kann, sondern dass wir zusätzliche Expertise benötigen“, erklärt Peter Knäbel, Vorstand Sport und Kommunikation, auf der Homepage des Noch-Bundesligisten.

Knäbel erläutert auch noch einmal die Beförderung Schobers: "Mathias hat in den vergangenen Jahren als sportlicher Leiter unserer Nachwuchsabteilung hervorragende Arbeit geleistet und großen Anteil daran, dass wir umworbene Talente für uns gewinnen konnten. Wir waren uns früh einig, dass Mathias der Knappenschmiede erhalten bleiben soll. Für ihn ist eine Herzensangelegenheit, die konsequente Weiterentwicklung unseres Nachwuchskonzeptes mit aller Kraft voranzutreiben, schließlich braucht der Klub die Knappenschmiede in diesen Zeiten mehr denn je. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit Rouven Schröder und Mathias Schober ein schlagkräftiges Duo zusammengestellt haben, dass die sportliche Neuausrichtung des Clubs gemeinsam erfolgreich vorantreiben wird.“


Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

07.05.2021 - 11:26 - Schalker1965

05.05.2021 - 13:16 - easybyter

"Magath wird ja auch von allen Klubs umworben. Der hat Schalke fast im Alleingang in den Ruin geführt."

Dass Schalke infolge des Engagements von Magath (Vizemeister und CL-Halbfinale) fast pleite gewesen sein soll, ist mir neu. Vielleicht kann Dummschwätzer @easybyter das mal anhand konkreter Zahlen belegen!

05.05.2021 - 13:16 - easybyter

Magath wird ja auch von allen Klubs umworben. Der hat Schalke fast im Alleingang in den Ruin geführt. Hat alles aufgekauft, was laufen konnte. Hat Heldt einen Kader von 40 Leuten überlassen und viel Geld verbrannt. Was soll Schalke mit dem eigentlich anfangen? Lasst doch die jetzt verpflichteten Leute erst einmal ankommen und arbeiten. Jeder hier hat eine andere Idee und einer meint, nur seine wäre die einzig richtige. Seltsam nur, dass kaum jemand diese Meinung teilen will. Die haben eben alle keine Ahnung.

04.05.2021 - 15:38 - dr. breitner

Fakt ist doch, dass wir im Moment nicht das Top- Umfeld für die Top- Leute in der Branche bieten können. Und unter den Umständen sind die bisherigen Verpflichtungen
absolut ok, sowohl Spieler alsauch sportliche Führung. Wir können uns eben nicht aus dem oberen Regal bedienen. Das Schlimmste wäre jetzt direkt alles wieder tot zu quatschen. Der Druck wird sowieso schon immens zu Saisonbeginn...

04.05.2021 - 15:31 - mulder04

Oh mann , ich kann es einfach nicht verstehen was manche hier für einen Mist schreiben , der eine will lieber , der andere lieber den aber Hauptsache alles schlecht reden , das ist echt arm

04.05.2021 - 15:05 - ali_hb

Herzlich willkommen auf Schalke Rouven Schröder.
In der Rolle als Sportdirektor, insbesondere für de Kaderplanung eine gute Wahl. Hat gute Verbindungen und sowohl in Bremen und Mainz erfolgreich mit begrenztem Budget gearbeitet.

04.05.2021 - 14:26 - Eifler

Jeder, ausnahmslos jeder, der sich Felix Magath zurückwünscht oder meint, dieser komplett überschätzte neo-liberale "Quotenrechner" hätte ohne einen funktionalen Staff auf Schalke gearbeitet, ist so meilenweit von den Realitäten entfernt wie Schalke vom unmöglich gewordenen Klassenerhalt.
Magath ist 2009 mit einem regelrechten Schwarm an Assistenten und "exklusiv beauftragten" Handlangern auf Schalke eingeflogen. Diverse Schergen, namentlich Ronny Gersch und Rolf Dittrich, haben Magath in einer Art und Weise assistiert, die man als brutale Vorgehensweise mit blindem Kadavergehorsam bezeichnen muss und die zu einer weit über den Zeitraum ihrer Tätigkeit hinausgehenden Zersetzung wichtiger Strukturen geführt haben.

Ich frage mal lachend in die Runde, wer von den hier vertretenen Figuren an einer der neuen Funktionsgruppen teilnimmt, die gerade auf den unterschiedlichsten Ebenen im Verein an der perspektivischen Ausrichtung und den dafür notwendigen Lösungsansätzen arbeiten. Die Fragen und Themen, über die hier mit Leidenschaft spekuliert und fabuliert wird, wurden bereits allesamt in den virtuellen Kommunikationsrunden zwischen Funktionären und Mitgliedern erörtert. Die Vorbereitung der MV läuft auf Hochtouren - und hier schwadronieren Stammtischprediger auf Märchenniveau, ohne Verstand und ohne jegliches Augenmaß für das Machbare und Notwendige über Entscheidungen, die von hochgradig authentischen Personen in ihren neuen Rollen für die Zukunft des Vereins getroffen werden.

Genau jene limitierte Denkweise, Namen ihrem Klang nach zu beurteilen und sich davon Leistung zu erhoffen, hat den S 04 dorthin gebracht, wo wir uns gerade befinden. Und wer von "uns" Schalkern spricht und meint, es habe eine elementare Entfremdung vom Verein stattgefunden, sollte hinter dem Ofen hervor gekrochen kommen, hinter dem er sich offensichtlich versteckt hat. Er hat nämlich noch nicht mitgeschnitten, dass die neue Devise "finanzierbare Authentizität" heißt und die Nebengeräusche vermeintlicher "Fachleute" ignoriert werden. Gut so!

04.05.2021 - 13:40 - Schalker1965

04.05.2021 - 13:26 - Gemare

"Ich habe gelesen das Baumgart bei 96 hoch in Kurs steht.Warum nicht bei uns?????"

Die Antwort ist wohl ganz einfach: Schalke hat keine Kohle, einen weiteren Trainer ohne Beschäftigung auf seiner Gehaltsliste zu haben. Stattdessen leistet man sich nun einen "Sportdirektor", wobei ich mich frage, welche Aufgabe verbleiben jetzt noch bei Knäbel? Man erinnere sich an den TOP-Trainer und TOP-Manager Magath, der alle Ämter gleichzeitig gestemmt hat und das mit großem Erfolg - auch auf Schalke!!!

04.05.2021 - 13:36 - E.W.

Falsche Wahl und wieder klares weiteres Managementversagen vom Knäbel
Wie soll denn mit dieser Wahl die angestrebte und dringend notwendige Versöhnung mit den Fans möglich sein?
Das neue Führungstrio kann meinetwegen gleich wieder abtreten.

04.05.2021 - 13:32 - Schalker1965

04.05.2021 - 12:36 - reviersportfuzzi

"Ihr "Experten"...IHR seid die "Totengräber" des Vereins !"

Interessanter Kommentar. Aber in welche wegweisende Entscheidungsprozesse, die Schalke dahin geführt haben, wo Schalke heute steht, waren die "Experten" hier denn involviert?

04.05.2021 - 13:26 - Gemare

Ich will mich nicht an irgendwelchen Verschwörungstheorien beteiligen!!
Die halte ich für kompletten QUATSCH! Das ein Spieler wie zB.Geis bei Schalke nicht so eingeschlagen ist ,hat auch mit Schröder nichts zu tun!
Geis war bei Mainz gut und Leistungsträger!!
Leider hat er sich bei Schalke in die Riege von ettlichen Spielern eingereiht, die ausgerechnet bei Schalke nicht funktioniert haben!!
Aber das ist ein weites Thema!
Ich bin garnicht so vor eingenommen gegen Schröder!!
Mir liegt vielmehr im Magen das Grammozis weitermachen darf!! Das halte ich für einen größeren Fehler. Ich habe gelesen das Baumgart bei 96 hoch in Kurs steht.Warum nicht bei uns?????

04.05.2021 - 13:14 - Uli aus Kamen

Ich glaub es nicht! Haben nicht schon einige mit Mainzer Stallgeruch den Verein dahin gebracht, wo sie jetzt ist!
Sind die da immer noch die gleichen Traumtänzer am Werk, wohin wollen die denn den Verein dann ab schmieren lassen.
Das ist nicht mehr mein Schalke!
“MAINZ WIE ES SINKT UND KAPUTT LACHT“

04.05.2021 - 12:48 - It's man

Könnte alles stimmen, was hier geschrieben wird, aber ich weigere mich, einen Kübel Dreck über alles und jeden auszukippen. Uns Fans hindert niemand daran, erstklassig zu bleiben und dazu gehört für mich auch, bei aller sachlichen Auseinandersetzung fair zu bleiben. Schröder ist nicht Heidel - damit fängt es schon mal an. Jetzt kommt er und tut sich das Reizklima hier an, also soll er auch Unterstützung erfahren. Seine Entscheidungen können dann leidenschaftlich besprochen werden.

04.05.2021 - 12:36 - yayabinx

Sind wir Fans eigentlich die Einzigen die erkennen das hier etwas nicht stimmt? Schröder wurde bei Mainz entlassen, bei einer Punktezahl ähnlich wie die von Schalke. Seit der dann entlassen wurde ging es bei Mainz bergauf. Ich kann mir nicht helfen aber so eine Entscheidung stinkt zum Himmel. Am 117 Geburtstag von Schalke 04. Hier zieht einer die Fäden im Hintergrund der Schalke weg haben will.

04.05.2021 - 12:36 - reviersportfuzzi

Ihr "Experten" solltet euch mal ganz schnell. aber ganz schnell nen anderen Verein suchen...IHR seid die "Totengräber" des Vereins ! Unfassbar solche Kommentare...

04.05.2021 - 12:36 - Schalker1965

Holt Magath zurück, der macht den Job von Trainer, Sportdirektor und Sportvorstand gleichzeitig! Aber wie schon so häufig beschworen: solange diese inkompetenten Dilettanten im AR sitzen, geht der Laden weiter den Bach runter!

04.05.2021 - 12:31 - K.P.Schmidt

Bei mir ist eigendlich das Glas immer "halb voll".
Aber seit heute hab ich den sofortigen oder schnellen Wiederaufstieg abgeschrieben.

04.05.2021 - 12:26 - schaengelschalker

Macht Sinn, diese Personalie: Nachdem uns Heidel erfolgreich auf Kurs 2.Liga gebracht hat, kommt jetzt der nächste Mainzer , mit dem klaren Auftrag Schalke
dauerhaft in Liga 2 zu halten.Tja, als Schalker ist es im Moment wirklich leicht zum Verschwörungstheoretiker zu werden. Aber wie soll man sich sonst sowas
erklären ?

04.05.2021 - 11:57 - Majo2008

Pottin
Stimmt wohl, erst ohne diesen planlosen Planer kam der Aufschwung in Mainz. Nach Ende der Hinserie und Entfernung Schröders aus den Kaderplanungen, kam es durch geschickte Wintertransfers zum Auf- und Umschwung in Mainz.
Denk ich an schalke in der Nacht.......!!

04.05.2021 - 11:48 - Majo2008

Oh Mann, mir stockt der Atem.
Jetzt soll Schalke wohl endgültig sportlich und wirtschaftlich abgewickelt werden.
Aus Mainz kommt/kam bisher nur Schrott, allen voran dieser Autoverkäufer.
Ich dachte immer, es könnte nicht schlechter werden auf Schalke, aber bei diesem Aufsichtsrat wird man fast täglich eines Besseren belehrt.

04.05.2021 - 11:44 - PottIn

Und an alle, die jetzt sagen: Gebt dem Mann eine Chance, der ist noch gar nicht da usw. Von diesen ganzen Lehrlingen und Ausprobierern haben wir in den letzten Jahren viel zu viele bei S04. Ergebnisse aller Trainer-, Sportdirektor- und Sportvorstandsexperimente sind allen bekannt.

GlückAuf

04.05.2021 - 11:40 - PottIn

Achhh du Scheiße... In Mainz wg. Erfolglosigkeit und völlig falscher Kaderplanung und Zusammenstellung entlassen. Das ist der Mann für S04. Ich gebe meine letzten Hoffnungen auf. Mit viel Glück dauerhaft Mittelmaß 2. BL. Zum Kotzen.

GlückAuf

04.05.2021 - 11:31 - Prilan

Oh Gott, oh Gott. Das gestümper geht weiter! Egal wer da bisher aus Mainz zum S04 gekommen ist, hat in GE nicht funktioniert, seien es Spieler (Azaouagh, Geis etc) oder der Totengräber des Vereins, C. Heidel. Nun kommt der nächste, der angeblich ein super Netzwerk hat und darf sich ausprobieren. Also mit dem Aufstieg wird Schalke unter diesen Voraussetzungen nichts zu tun haben. Es geht wohl eher in die andere Richtung.