Bundesliga

Schalke: Diesen Rekord hat Huntelaar geknackt

Damian Ozako
03. April 2021, 18:15 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Klaas-Jan Huntelaar sorgte bei der 1:2-Niederlage in Leverkusen für den Anschlusstreffer des FC Schalke 04. Er sah eine Leistung, auf der das Team aufbauen könne.

Der Niederländer Klaas-Jan Huntelaar hat sich mit seinem 1:2-Anschlusstreffer bei Bayer Leverkusen am Samstag zum ältesten Schalker Bundesliga-Torschützen gemacht. Der im Winter nach Gelsenkirchen zurückgekehrte Stürmer, der erstmals wieder in der Startelf stand, löste mit 37 Jahren und 234 Tagen den früheren Torwart Oliver Reck ab. Der heute 56-Jährige hatte im Februar 2002 beim 4:0 gegen den FC St. Pauli im Alter von 36 Jahren und 347 Tagen getroffen.

Huntelaar: Schalke konditionell verbessert

Nach dem Spiel äußerte sich der "Hunter" gegenüber "Sky" zur S04-Leistung. "Es ist sehr wichtig, wie man in jedem Spiel und Training auftritt", so Huntelaar, der positive Aspekte in dem Auftritt finden konnte, auf denen man aufbauen könnte. "Ich denke, dass es heute konditionell viel, viel besser war, als in anderen Spielen", erklärte der Niederländer.  

Dennoch blieb es bei der dritten Niederlage in Folge für die Schalker. Der Rückstand auf den Relegationsrang beträgt nach wie vor 13 Punkte. Eine Rettung wird immer unwahrscheinlicher. Zumindest kann Cheftrainer Dimitrios Grammozis in den nächsten Spielen auf den "Hunter" setzen. Die ersten Wochen fehlte der Niederländer noch aufgrund von hartnäckigen Verletzungsproblemen. 

Damian Ozako mit dpa 

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren