Bundesliga

Schalke: Das machen die DFB-Pokalsieger von 2011 heute

Tim Rother
10. Oktober 2020, 21:00 Uhr
Holte mit dem FC Schalke 2011 den DFB-Pokal: Benedikt Höwedes. (Foto: firo)

Holte mit dem FC Schalke 2011 den DFB-Pokal: Benedikt Höwedes. (Foto: firo)

Der DFB-Pokalsieg 2011 war der letzte große Titel, den der FC Schalke 04 holte. RevierSport zeigt, bei welchen Klubs die Schalker Pokalhelden von damals inzwischen untergekommen sind.

Mit Matthias Schober, Benedikt Höwedes, Christoph Metzelder, Nicolas Plestan, Christian Pander, Hans Sarpei, Atsuto Uchida, Jermaine Jones, Peer Kluge, Raul, Edu und Angelos Charisteas haben schon insgesamt zwölf Schalker Pokalhelden ihre aktive Karriere beendet.


Einige Spieler, die im Mai 2011 den MSV Duisburg im Finale mit 5:0 vom Platz schickten, stehen aber noch immer auf dem Platz. RevierSport zeigt bei welchen Klubs die ehemaligen S04-Profis inzwischen untergekommen sind.

Manuel Neuer: Der DFB-Pokalsieg 2011 war Manuel Neuers Abschiedsgeschenk an die S04-Fans. Im darauffolgenden Sommer wechselte der deutsche Nationalkeeper zum FC Bayern München, wo er noch einen Vertrag bis Mitte 2023 besitzt.

Kyriaos Papadopoulos: Der Grieche ist derzeit ohne Beschäftigung. Nach zuletzt insgesamt dreieinhalb Jahren beim Hamburger SV erhielt Papadopoulos in diesem Sommer kein neues Arbeitspapier an der Elbe.


Joel Matip: Das Schalker Eigengewächs verließ den Ruhrpott im Juli 2016, um zum FC Liverpool zu wechseln. Dort besitzt der der 1,95 Meter hochgewachsene Innenverteidiger noch immer einen gültigen Vertrag bis Mitte 2024 – Matip ging in diesem Sommer in seine fünfte Saison mit den Reds.

Tim Hoogland:
Auch Hoogland ist aktuell auf der Suche nach einem neuen Verein. Der 35-Jährige war zuletzt für Melbourne Victory in der australischen A-League aktiv.

Lukas Schmitz: Nach seinem Wechsel von Schalke zu Werder Bremen suchte Schmitz sein Glück bei Fortuna Düsseldorf. Dort spielte er rund vier Jahre, ehe es ihn im Sommer 2018 zum Wolfsberger AC verschlug. Seit dieser Saison steht der 31-jährige Hattinger bei VVV Venlo unter Vertrag.

Sergio Escudero: Nach seinem Engagement auf Schalke verschlug es Sergio Escudero zurück in die Heimat, wo er sich 2013 dem FC Getafe anschloss. Im Juli 2015 unterschrieb der Linksverteidiger dann einen Vertrag beim FC Sevilla, für den er noch heute die Schuhe schnürt.

Ivan Rakitic:
Zusammen mit Escudero steht neuerdings auch wieder Ivan Raktic auf dem Platz. Der Kroate hatte zuletzt in Barcelona kaum Spielzeit erhalten und war daraufhin zurück zu den Andalusiern gewechselt.

Anthony Annan: In der ersten finnischen Liga spielt aktuell Anthony Annan. Der 34-jährige Mittelfeldspieler steht aktuell noch bis Ende dieses Jahres beim FC Inter unter Vertrag.

Christoph Moritz: Sucht man nach dem Ex-Schalker Christoph Moritz, wird man in der 2. Bundesliga fündig. Der inzwischen 30-jährige Mittelfeldspieler trägt seit Anfang der Saison das Trikot des SSV Jahn Regensburg.

Junmin Hao:
In der DFB-Pokalsaison 2010/11 absolvierte Junmin Hao genau zwei Pflichtspieleinsätze für den FC Schalke 04. In der ersten Runde durfte er über 90 Minuten gegen den VfR Aalen ran, beim FSV Frankfurt in der zweiten Runde wurde er in den Schlusssekunden eingewechselt. Heute kickt der 33-Jährige in der ersten chinesischen Liga bei SD Luneng.

José Jurado: Der Spanier ist seit Anfang Oktober vereinslos. Zuletzt war er in für den diesjährigen LaLiga-Aufsteiger FC Cadiz aktiv.

Julian Draxler: Das Schalker Eigengewächs steht seit Januar 2017 bei Paris St. Germain unter Vertrag. Im Rahmen der DFB-Pokalsaison 2010/11 erzielte er zwei Tore und gab einen Assist.

Jefferson Farfán: Der Peruaner, der in insgesamt 228 Pflichtspielen für Schalke an 122 Toren (53 Treffer, 69 Vorlagen) beteiligt war, ist aktuell vereinslos. Seine letzte Station war in Russland bei Lokomotive Moskau.

Klaas-Jan Huntelaar: 240 Spiele, 126 Tore und 35 Assists – so lautet die Kracher Bilanz von Klaas-Jan Huntelaar im Trikot des FC Schalke 04. Im DFB-Pokal erzielte er 2010/11 zwei Treffer und gab eine Vorlage. Aktuell steht der ‘Hunter‘ bei Ajax Amsterdam unter Vertrag.

Mario Gavranovic:
Der inzwischen 30-jährige Mittelstürmer wechselte nach seinem Schalker Engagement zum FC Zürich. Seit Januar 2018 ist er in Kroatien für Dinamo Zagreb aktiv.

Erik Jendrissek: Zwei von insgesamt fünf Pflichtspielen für Schake machte Erik Jendrissek im DFB-Pokal. Eins davon in der ersten Runde beim 2:1-Sieg gegen den VfR Aalen. Heute steht der Offensivspieler für Volos NPS in der griechischen ersten Liga unter Vertrag.

Berücksichtigt sind nur die Spieler, die auch tatsächlich in der DFB-Pokalsaison 2010/11 für Schalke zum Einsatz kamen.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren