S04

Schalke: Beim Abstieg kommt der Mega-Umbruch

21. Januar 2021, 09:43 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Schalke muss damit rechnen, im Sommer in die 2. Bundesliga abzusteigen. Dann kommt der große Umbruch. 

Der FC Schalke steht vor einem Scherbenhaufen. Platz 18 nach der Hinrunde in der Bundesliga. Acht Punkte beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz, zehn Zähler auf das rettende Ufer. Die Königsblauen müssen für die 2. Liga planen. Klar ist schon jetzt. Es wird einen riesigen Umbruch geben müssen. Auf allen Ebenen. Vor allem auch deshalb, weil Schalke hohe Schulden hat und Gelder generieren muss aus Spielerverkäufen, um überhaupt die Lizenz für die 2. Bundesliga zu bekommen. Wenn am Ende der Abstieg steht, dann wird rotiert. Ein Überblick. 

Mannschaft
Mit Frederik Rönnow, Kilian Ludewig, Sead Kolasinac und Gonçalo Paciência werden die vier Leihgaben anderer Vereine den Verein wieder verlassen. Die Verträge von Alessandro Schöpf, Matthew Hoppe, Timo Becker, Michael Langer, Nabil Bentaleb, Klaas-Jan Huntelaar und Steven Skrzybski laufen aus. Zudem sollen Spieler wie Suat Serdar, Hamza Mendyl, Mark Uth oder der verliehene Sebastian Rudy laut Medieninformationen keinen Vertrag für die 2. Bundesliga besitzen, sie könnten den Klub ablösefrei verlassen. 

Als Verkaufskandidaten neben Weston McKennie, der knapp 18 Millionen bringen wird, wenn Juventus Turin sich für die Champions League qualifiziert, gelten Ozan Kabak, Amine Harit, Omar Mascarell, oder Rabbi Matondo. Auch Matija Nastasic oder Benjamin Stambouli werden eher nicht mit in die 2. Liga gehen. 

Fazit: Steigt Schalke ab, werden wohl knapp 20 Spieler den Verein verlassen. 

Trainer: 

Christian Gross hat einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit. Steigt S04 ab, wird auch hier zwingend eine Veränderung vorgenommen werden müssen. 

Sportvorstand: 
Jochen Schneider hat noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Doch er steht jetzt bereits in der Kritik. Viele sehen den Abstieg der letzten Monate auch eng mit seiner Person verknüpft. Daher ist es ganz klar, dass Schneider im Sommer nicht mehr bei Schalke sein wird, wenn der Klub in die 2. Bundesliga absteigt. Das sagte er auch selber bereits. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.01.2021 - 13:41 - RWE Lölle

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 13:21 - rotweissmarkus

RWO-Oldie--- schon richtig selbst die Bild Zeitung Heute schrieb Die Tv einnahmen werden von 18 Mill auf 7 Millo
in der 2 Liga gesenkt werden der Etat wird von 70 Mllio auf 30Millo gesenkt werden müssen
Gaz Prom kann von Tönnies in der 2 Liga weit unter 10Millo// vielleicht // gewonnen werden---?
Das bezahlte Stadion kann für MAXIMAL eine Saison 2 Liga finanziert werden ansonsten droht
Spielverbot Also RWO Oldie unser alter Weggefährte--- Schalke für unsere Vereine geht ernsthaft ganz schwere Zeiten entgegen
Das sieht wirklich nicht gut aus weil das ist noch besten Falls so gesehen.
Das Bayern Spiel Bayern hat auch in der Abwehr seine Schwachstellen --man sagte mir Verges das .. es bringt ehe nichts .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 11:04 - vomFlankengott

@ Rødvhit 07

Der Salary-Cap wird NIEMALS kommen. Gerade so ein Betrüger-/ bzw. Manipulationsverein wie Bayern München wird das zu verhindern wissen. Ich erinnere nur an die illegalen klandestinen Nebenzahlungen (also am offizielen TV-Geldverteilungsschlüssel vorbei) vom damaligen Rechteinhaber Leo Kirch/Premiere an Bayern München. Dieser Verein hat (logischerweise) kein Interesse an einem FAIREN Wettbewerb. Bayern hat sich dann mit "Schweigegeld" von dem Skandal freigekauft. Dadurch wurde die Aufarbeitung klugerweise verhindert und das Image der Marke "Bayern München" nicht entscheidend in Mitleidenschaft gezogen. Schau Deinen eigenen Kommentar an: Hat super funktioniert!!!

Man muss aber auch fairerweise zugestehen, dass bei einem Salary-Cap die Bayern ihre CL-Ambitionen sofort begraben könnten. Alle Top-Stars würden dann im Ausland spielen und eben nicht mehr bei den Bayern.

Die Umstände sind eben weitaus komplexer als in Deinem simplen Kommentar dargestellt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 08:04 - RWO-Oldie

Irgendwann fällt jedes Kartenhaus zusammen.
Seit den 70gern spielt Schalke „auf Pump“.
Da wurden Zuschauereinnahmen verpfändet, Sonnenkönige versprachen das Blaue vom Himmel, Spenden erbettelt für die Verpflichtung von Stars, Bilanzen kreativ gestaltet, öffentliche Gelder verbrannt, und jetzt auch noch eine Landesbürgschaft missbraucht.
Das ging alles solange gut, wie zumindest die CL erreicht wurde, Transfererlöse und ein Milliardär die Liquidität sicherten.
Jetzt fällt der Milliardär weg und der sportliche Erfolg bleibt aus.
Ohne einen Großinvestor wird Schalke nicht mehr zu retten sein. Es muss schnellstens die Ausgliederung her. Nur so werden Investoren bereit sein. Aber das wird wohl so schnell nicht möglich sein.
Ansonsten hilft wirklich nur Gesundschrumpfen. Neuanfang in Liga zwei auf Basis der eigenen Kräfte ohne Luftschlösser, mit harter Arbeit und Leuten, die aus vollem Herzen Fußballer und Schalker sind.
Die echten Fans werden diesen Weg mitgehen und das ist das größte Kapital des Vereins.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 04:45 - rotweissmarkus

Wenn ich mal in Ge bin dann mit der Mutter um die Gräber zu besuchen einer in Bur am Berger See
auch sehr schön und einer an der Bochumerstraße ich kenn mich da nicht aus sage ich immer meine Mutter sagt dann fahr rechts links usw
In Bur liegt meine Patentante Schalke Dauer Fan in der G auf Kampfbahn und in Ückendorf meine Ur Oma
da liegt auch Hans gefallen 1943 in Rußland (Köchling) mein Onkel Köchling spielte bei Katernberg
So klein ist Ge gar nicht die haben auch 3-400000 Einwohner da hat sich alles sehr verändert.
Auf jeden Fall mein Vater hat mich damals sofort nach RW mitgenommen damit ich nicht auf andere blaue Gedanken komme
Ich konnte kaum laufen oder was sehen und damals war es bei RW besser das Stadion und die Atmosphäre
Aber Schalke wenn die kamen war immer was besonders da habe ich zum ersten mal eine B/W Fahne gesehen
an der Hafenstraße mein Vater und ich mit 9 Jahren hinter der kleinen Schalker gruppe zum Stadion
Die Schalker mit Schwarzer Lederjacke haben laut gesungen waren aber friedlich und ich habe immer auf die Blaue Fahne geschaut das sind die von Schalke habe ich mir so gedacht
Damals sind nicht viele Schalker mit gefahren --1970 zu der Zeit hat man da nur RW Fahnen gesehen
An manches erinnert man sich als wenn es gestern erst gewesen ist klar als Kind war man ganz intensiv dabei.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 01:17 - Rødhvit 07

Mal abgesehen davon, das ich die "Brut" auch nicht mag. Mir wäre ein totaler Niedergang des Erzfeindes aber auch nicht recht. Natürlich sollen sie für die ganzen Fehler, Betrügereien, Manipulationen usw. bluten. Doch nur soweit, wie das sie wieder auf den Boden aufschlagen und nach kräftigem Schüttel geläutert endlich mal ehrlich weiter machen.
Mal davon abgesehen, kann es im deutschen Fussball auch nicht so weiter gehen. Wer soll sich denn noch alles an Bayern verbrennen. HSV, BVB, Lautern, Köln, S05 usw. wollten mitstinken. Und? Alle erlitten totalen Schiffbruch! Es wird schwer nach den jetzigen Verhältnissen mal einen anderen Meister zu sehen, als den aus München. Langeweile kehrt ein, selbst alten "Bayern-Größen" stinkt das. Sie erinnern sich an harte Schlachten gegen Bochum, Essen, Waldhof usw.
Was kann man, was sollte man tun? Es gibt nur eine wirkliche Lösung: Salary-Cap! Dann können auch die Großsponsoren der Bayern endlich das tun, was sie sollten. Geld in sinnvolle Projekte stecken (Faire Löhne, Forschung, Patenschaften für Schulen und Unis, Mitbeteiligung an den horenden Aufwendungen von Kommunen, Bezirken, Ländern etc.
Nicht Unsummen in Waden der Edelfußballer stecken. Und schon werden wir wieder eine bunte Mischung in den Titel-Analen der deutschen Fußballmeister sehen...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 00:13 - Superlöwe

Du hast Recht, Traditionsvereine kommen immer wieder, manchmal dauert es halt ein wenig.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

22.01.2021 - 00:08 - Schalker1965

21.01.2021 - 22:13 - Superlöwe

Auch dir muss ich zumindest teilweise widersprechen. Richtig ist, dass viele Fans diesem Irrsinn, der auf Schalke seit geraumer Zeit abläuft, nicht mehr folgen wollen. Wut, Frustration, Entäuschung, Trauer und Verzweiflung sind die Konsequenz dieser dramatischen Entwicklung.
Gleichwohl wird der Mythos "Schalke 04" niemals untergehen: "Kennst du den Mythos vom Schalker Markt, die Geschichte, die dort begann, der FC Schalke wurde Legende, eine Liebe, die niemals endet."
Und genau das gibt mir die Hoffnung, dass es dem FC Schalke 04 gelingt, auch die aktuelle prekäre sportliche und wirtschaftliche Krise zu überstehen. Falls wir tatsächlich absteigen sollten, werden wir auch wieder hoch kommen. Versprochen! Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 23:48 - ata1907

Ihr seid echt schon ein Haufen, ihr Schalker...

Ich sehe es wie Anton. Bleibt ihr in der 1. Liga, wird es weitergehen. Steigt ihr sportlich ab, steigt ihr richtig ab. Egal wieviele "Glück aufs" aus dem Schlund noch rausgeschrieen werden. Der bittere Geschmack des Niedergangs kann den Charakter formen. Positiv, demütig, froh überlebt zu haben.

Nun gut, wir werden sehen.

Einige von euch sehen es ja realistisch. In den Kommentaren nach dem 4:0 gegen Hoffenheim hatte ich tatsächlich 2 Kommentare entdeckt, die unterschwellig schon wieder die Euro League für sich entdeckt hatten.
Leider geil!!! :-)))
Gut, ist meinem rot-weissen Wesen und rot-weissen Umfeld aber auch nicht so fremd.

@Rotweissmarkus: Sehe es mir bitte nach, wenn ich kein Solidaritätsspiel für die Blauen mit Rot-Weiss in Betracht ziehe. Wer so offensichtlich sehenden Auges in die Scheiße 'reinbrettern will, der soll das ruhig machen, da trete ich generös zur Seite.
Ich fand' eh immer "EINE Faust geht nach Westen", gelungener. Ich mag eher die Vorstellung, auf den Rest zu scheißen, nichts geschenkt bekommen und es alleine zu schaffen als dass "Die rechte UND die linke Hand des Teufels" klare Verhältnisse schaffen.
Ohne Zweifel ein schöner Titel und die Handlungsstränge beider Filme ähneln sich auch, doch ich bleibe bei meiner Romantik.

Keine Solidarität mit Schalke.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 22:13 - Superlöwe

@Schalker1965
Ein tolles Statement für die gute, alte Zeit!
Du hast absolut recht, für Rudi wären die Spieler durch die Hölle gegangen.

Aber wer soll denn hier für irgendwen durch irgendwas gehen? Selbst Fans wenden sich scharenweise voller Grauen ab.

Es beginnt die Reise in die Bedeutungslosigkeit!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 20:42 - Schalker1965

21.01.2021 - 19:22 - Juan1
Es hilft nichts Schneider zu ersetzen.

Da muss ich zum x-Mal vehement widersprechen. Der Sportvorstand ist der Hauptverantwortliche für den sportlichen Bereich. Dazu gehört eben nicht nur das rein operative Geschäft, d.h. einen konkurrenzfähigen Kader zusammenzustellen. Ebenso wichtig ist die Sozial- und Führungskompetenz, den Kader neben dem Platz zu einer Einheit zu entwickeln. Ein Sportvorstand schaut stets nach vorne und geht voran. Dazu zählt einerseits die berühmte Kabinenpredigt, wie andererseits das vertrauliche Einzelgespräch mit den Spielern, oder die Präsenz während des Spiels auf der Bank. Der (Sport-) Vorstand l e b t den Verein. Schneider hingegen ist eine emotionslose Schlafmütze, die nichts bewegt hat. In Erinnerung bleibt allein Schneiders lautstarke öffentliche Schiri-Schelte nach dem Spiel gegen Mainz - das war im Übrigen das erste und einzige Mal, dass diese Pfeife emotionale Regungen gezeigt hat. Unvergessen sind demgegenüber die Bilder des Machers, des Menschen und der Legende Rudi Assauer im Kreis seiner Mannschaft; er hat mit den Jungs gelacht, gefeiert und auch geweint. Für ihren Manager wären die Eurofighter seinerzeit durch die Hölle gegangen. Genau das fehlt!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 20:37 - RWE Lölle

Sowas passiert wenn man jedes Jahr aufs neue versucht mit gepumptem Geld Erfolg zu haben. Wir haben es am eigenen Leib erfahren wie das endet.10 Jahre in der Versenkung mit Stationen in ganz ganz kleinen Stadien .Vielleicht wäre es das beste was passieren könnte und wenn es so sein sollte gibt es garantiert kein Mitleid. Jahrelang haben wir es gesungen und im Sommer könnte der Traum wahr werden .
PS: Euer Motto lautet ja Blau und Weiß ein Lebenlang .Mal sehen wer diesen schweren Weg mit geht .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 19:30 - It's man

S04 ist ein geiler Club, der allen unter die Haut geht und immer für großes Kino sorgt - positiv und negativ. Wie man hier schön sieht, beschäftigen sich sogar einige Fans anders gefärbter Vereine lieber und leidenschaftlicher mit S04 als mit allem anderen - danke für dieses Kompliment.

Wikipedia weiß dazu:
„Co-Abhängigkeit bezeichnet (...) ein Verhalten von Menschen mit einer Beziehungsstörung, bei der sie sich ganz allgemein von anderen Menschen abhängig machen, unabhängig von einem bestimmten Menschen oder von einem süchtigen Menschen. In Selbsthilfegruppen für Anonyme Co-Abhängige (CoDA) tauschen Betroffene ihre Erfahrungen aus und lernen, sich verantwortlich um ihr eigenes Leben zu kümmern.

Es ist umstritten, ob Co-Abhängigkeit als abhängige oder gemischte Persönlichkeitsstörung (ICD-10: F60) eingestuft werden kann. Nicht jedes co-abhängige Verhalten ist pathologisch.“

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 19:22 - Juan1

Guten Abend
Es hilft nichts Schneider zu ersetzen. Ich werfe ihm nur seine Vfb Anhänglichkeit vor. Ansonsten, was kann er tun wenn unser Superstürmer Uth aus kürzester Distanz kein Tor erzielt
und der Trainer zuschaut wenn unsere Hintermannschaft 22 Minuten nur hinten herumspielt.Kabak - Nastasic- Kolasinac- Fährmann und wieder von vorne. Nicht zum ansehen.
Mir kommt vor, die wollen absteigen.
Glück auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

21.01.2021 - 19:20 - RWEimRheingau

Dieser Kommentar wurde entfernt.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 19:07 - RWE-Serm

Extra für euch,
oh RWE zu rechten Zeit

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 19:05 - Anton Leopold

Rheingau
Das hat Markus doch schon bestimmt 10 mal erklärt. Das hängt mit seiner Mutter zusammen, die aus GE stammte.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 19:04 - Anton Leopold

rotweissmarkus
Das Problem ist, dass alle Staaten weltweit - die USA, China, Japan eingeschlossen - seit Jahren sehr schlechte Vorbilder sind, indem sie Staatsfinanzierung per Druckerpresse betreiben. Nach der MMT (modern money theory) soll das nicht schlimm sein, denn der Staat könne alle Schuldtitel per Druckerpresse aufkaufen und irgendwann "streichen". Japan ist hier das in der Wissenschaft vor allem beobachtete Land. Kann das gut gehen. Mein Oma, echte Altendorferin, Ende des 19. Jh. gebürtig und im Jahr 1923 im Lebensmittelgeschäft tätig, hätte dazu eine klare Meinung gehabt. Sie erzählte mir vom Jahr 1923, als ich noch ein kleiner Junge war. Wie sie mittags Waschkörbe voller Geld gezählt haben. Man glaubt das gar nicht, aber einen 100 Milliarden Reichsmarkschein hat sie mir hinterlassen. Er hängt bei meinem Sohn hinter Glas an der Wand.
Sie stand deshalb auf Goldmünzen, die sie bis zum Tod nach und nach "verbrauchte".

Viele Bürger und viele Unternehmen nehmen sich den Staat leider zum Vorbild und verschulden sich über beide Ohren. Vollfinanzierungen von 1 Mio Euro sind im Umkreis von Großstädten wie Frankfurt, Stuttgart und München normal geworden. Ich halte das für Wahnsinn, denn anders als der Staat haben wir keine Druckerpresse. Deshalb verfahre ich privat antizyklisch.

Der Gelsenkirchener Verein ist dem Zeitgeist gefolgt und dürfte bestauntes Objekt werden, das in ein paar Jahren als Fallstudie in Seminaren taugen wird - nicht zuletzt wegen der offenbar komplexen Struktur von Beteiligungsgesellschaften.

Gasprom hat in Westsibirien derzeit echte Probleme, wogegen Nordstream 2 eine Tanzstunde ist. Gasprom wird Gelsenkirchen nicht retten. Putins pyramidale Macht beruht auf dem pharaonenhaften Verteilen von Rohstoffgeld - unterhalte Dich mal mit Russen darüber! Auch Veltins wird sie nicht retten.

Nur die Mitglieder können retten. Jeder zahlt 500 Euro und die Zweitligalizenz ist gerettet. Aber: Freunde in der Not gehen zwei Dutzend auf ein Lot. Sachte meine Omma für mich.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:57 - AuswärtsspielRWE

@Rheingau
Es ist wichtig auch die andere Seite zu verstehen zwinker
Wenn die alles wissen was die finanzielle Lage anbelangt dann wissen sie auch wovon wir reden. Hier leben die S04 Fans la immer noch in einer LiLa Wolke wo alles total super ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:54 - AuswärtsspielRWE

Gazprom oder ein anderer Sponsor kann natürlich vorab die Gelder fließen lassen. Aber dann ist die Kohle nicht planbar für die Saison.
Das Stadion dürfte 0€ wert sein da damit wohl einiges an Kredit abgesichert ist.
Wer will das Ding kaufen wenn er nich die Schulden übernehmen muss?
Das meinte ich ja das mit hier die S04 Fans zu leise sind. Da muss mal alles auf den Tisch.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:52 - RWEimRheingau

rotweissblauweissmarkus, was ist los mit Dir, was ist schiefgegangen? Spielst hier den Gelsenkirchen Samariter, den Schlakke Versteher und blauweissen Gutmenschen. Kannst Du machen wie Du willst, dann ändere endlich Deinen Nickname. Einem richtigen RWE-Fan geht das Schicksal dieses unsympathischen Vereins am verlängerten Rückgrat vorbei, also was veranstaltest Du hier? Ein richtiger RWE Fan kannst Du nicht sein!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:50 - Hank Scorpio

Gazprom??? Wie man ja hörte soll der Vertrag mit dem Russen nur für Liga 1 gelten. Und ich kann mir nicht vorstellen das die selbst bei einem Klassenerhalt diesen verlängern wenn er ausläuft. Ich meine auch das es ein gewisser Clemens T. damals war der diesen Deal gemacht hatte und der ist ja nun weit und breit nicht mehr in Sicht.
Meiner Meinung nach kann S04 nur gerettet werden, wenn sie es schaffen die Liga zu halten und sich dann über die nächsten Jahre doch wieder nach oben kämpfen. Bei einem Abstieg gehen wohl auch die Lichter aus am letzten Fluchtlichtmast des Parkstadions. Denn ich wüsste nicht wie man die Arena und das ganze Umfeld drumherum finanzieren will. Und ob die Stadt Gelsenkirchen da was abkaufen wird??? Bestimmt... die Stadt sprudelt ja nur so in Geld. Und Sponsoren hier in der Umgebung wird man auch nicht wirklich finden die einen finanziell unterstützen können.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:39 - rotweissmarkus

Wenn RW in der 3 Liga ist können wir vielleicht mit den anderen Revier Cups was für Schalke machen
oder an nähern wer weis was noch kommt .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:29 - rotweissmarkus

Anton Aber da ist noch Gas Prom würden die denn weiter da bei bleiben wollen und was ist mit dem Stadion verkauf geht denn da was
alles in Richtung 2 Liga gedacht .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:14 - Anton Leopold

@Flankengott
Die DFL erteilt die Lizenz für die zweite Liga, wenn sichergestellt ist, dass die Zahlungsfähigkeit bis zum Ende der Saison gegeben ist. Das erscheint angesichts des geringeren Cashflows fraglich, weil Fixkosten für Anlagen, Mitarbeiter, Infrastruktur sowie erhebliche Aufwendungen für den Schuldendienst gegenüberstehen.

Der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit könnte ab dem 01.07.2021 eintreten, nicht zuletzt weil unklar ist, wie am 7.7. 2021 die 16 Mio Euro für die dann fällige Anleihe finanziert werden sollen.

Ferner droht der Insolvenzgrund der Überschuldung. Warum? Weil den Passiva dann keine Aktiva mehr gegenüberstehen, die bilanziell eine "0" ergeben. Nach den in der Presse verlautbarten Äußerungen der Vereinsführung sollen veräußerbare Spieier transferiert werden, um Liquidität zu gewährleisten. Abgesehen davon, dass durch diese Drucksituation die Geier kreisen (andere Vereine, die auf Schnäppchen aus sind) und die Hyänen heulen (die Berater, die einen Teil der Erlöse reklamieren werden), bedeuten die Transfers, dass die Spielerwerte aus dem Anlagevermögen auf der Aktivseite der Bilanz verschwinden. Dann erlangen die Verbindlichkeiten, die durch pünktlichen Zinszahlungen und durch die Deckung aufgrund der Aktiva, bislang kein Problem darstellten, erstmals eine Bedeutung. Übrigens auch in strafrechtlicher Hinsicht. Markenwerte sind kaum belastbar. Banken können mit Immaterialgüterrechten in der Regel kaum etwas anfangen, das kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen. Im Bereich eSport könnte bei Euch was gehen.....

Was in 2021 passieren kann (wird): Sobald Lastschriften der DRV oder KK platzen, stellen diese Insolvenzantrag, um Schlimmeres zu verhüten. Dies hängt auch damit zusammen, dass Insolvenzverwalter nach solchen geplatzten Lastschriften suchen (im Zeitalter der Scanner und der pdf kein Problem mehr) und dann die Zahlungen anfechten und zurückrufen. Deshalb machen DRV und KK kurzen Prozess. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Fazit: Im Falle eines Abstiegs ist Zahlungsunfähigkeit sehr wahrscheinlich und Überschuldung i.S.d. § 19 Insolvenzordnung kaum noch abzuwenden. Die Rettung vor § 19 InsO über eine Fortführungsbilanz dürfte ausgeschlossen sein, weil "going concern values" kaum auf einen Auftieg 2022 zu stützen sind. Dieser ist ja nicht sicher. Wer das durchwinken würde, macht sich strafbar.

Aus diesem Grunde, wäre ein Abstieg aus dem Reich der DFL sicher. Mit Glück darf man den Platz der zweiten Mannschaft einnehmen, vorausgesetzt, die Rettung des Vereins gelingt in einem Insolvenzplan - so war es damals bei RWE.
Das ist der Grund, warum die Regio als Zielgebiet avisiert wird.
Es geht auch schlimmer. Fragt mal bei Lok Leipzig nach.

Eure einzige Chance ist der Verbleib in der ersten Bundesliga. Sonst Exitus.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 18:10 - rotweissmarkus

AuswärtsspielRWE Ja hinter her wird das gaanz schlimm werden für die treuen Schalke Fans
da geht eine Welt unter viele haben nur den Verein ......das war selbst bei RW so
Da ist Erwin ganz alleine das Maskottchen bei den Heimspielen und das Trompeter original .
Früher der alten 1Liga war es wie bei Bud Spencer die Linke und die rechte Hand des Teufels erst Schalke dann 1 Woche später RW
beide hatten noch eine Rechnung offen in Duisburg oder Bochum das war wirklich so .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:52 - AuswärtsspielRWE

Das ist aber wohl einzig positive in diesen Wochen für Schalke ist das rechnerisch alles noch möglich ist.
Sportlich seid ihr fast am Ende angekommen, diese Truppe ist wirklich mies. Ich verstehe aber überhaupt nicht warum es in diesem Verein nicht möglich ist das die Mitglieder mal So richtig auf den Putz hauen. Es stelle sich viele Fragen. Wer soll denn die Mannschaft planen. Der der bewiesen hat das er wirklich kein gutes Händchen hat? Ein anderer der wieder zusätzlich Kohle kostet. Wann und wie wird der Verein anfangen seine kurzfristigen und langfristigen Verbindlichkeiten abzutragen.
Wer glaubt das das was euer Verein an werten besitzt diese Schulden deckelt der irrt sich gewaltig. Diese Saison konnte nur mit einer Bürgschaft überbrückt werden . Warum fordern die Mitglieder keine außerordentliche Versammlung, Kann man ja online machen. Wer Gewissheit über die Zukunft seines Vereins haben will sollte als Mitglied mal die Vorstände hinterfragen.
Leute mir das alles zu leise was da bei euch passiert. Pandemie hin oder her. Ihr solltet alle mal wach werden.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:48 - rotweissmarkus

Hoppe ist unverkäuflich der junge kommt aus der 4 Liga und macht mind 1Tor pro Spiel in der 1Liga !
Das hat weder BVb noch Bayern zu bieten.
Dann Hertha BSC die bekommen regelmäßig Kohle ohne Ende es gibt aber KEINE Mannschaft die konstant
so schlecht ist wie die .Normal darf das auch nicht sein .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:42 - Gemare

@vom Flankengott
Ich bin bei dir.
Ich bin in einem Alter,in dem ich noch erlebt habe wie RWE,RWO, MSV in der Bundesliga gespielt haben!
Ich fand das gut ,und hätte als Ruhrpottler NICHS dagegen wenn das immer noch so wäre.Ich kann mich doch mit diesen Vereinen eher identifizieren als mit Hoffenheim Wolfsburg, Leverkusen und und und. Ich hoffe natürlich das wir in Liga 1 bleiben und das der VFL Bochum aufsteigt.
Zu dem Artikel oben.
Ich könnte Kotzen wenn ich daran denke das die Leute,die den Verein an die Wand fahren ohne grosses Aufhebens dann abhauen,und mit einem Schulterzucken sagen.....ja Nu,was soll's.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:40 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Frage - für den Fall des Abstieges haben Spieler wie Kabak, Harit Nestasic oder Mascarell noch gültige Verträge und könnten bei Verkäufen also Ablösesummen einbringen? Nächste Frage - welcher Verein möchte ausgerechnet diese Spieler zu "Schalker Wunschtransfersummen" dann kaufen? Weitere Frage - angenommen Schalke würde aus diesen Transfers 40-50 Mio Euro erzielen - wie viel Geld hiervon soll bzw. darf/kann dann in die "neue 20 Spieler" investiert werden? Fragen über Fragen! ;-)

Die Lizenzvergabe wird VOR EINER SAISON - oder anders ausgedrückt "ZUM ENDE EINER LAUFENDEN SAISON" vergeben. Hieße in diesem Falle, dass u.a. diese 4 Spieler def. verkauft sein müssten - bzw. ganz klare Einverständniserklärungen der dann zukünftigen Vereine vorliegen, aus dem dann vorgeht, dass Spieler X für Ablöse Y den Verein verlässt. Alles nicht so ganz einfach!

Ich habe das schon einmal vor einiger Zeit in einem ähnlichen Zusammenhang geschrieben - sollte der FC Schalke 04 sportl. absteigen, was bis heute ja rechnerisch noch locker abzuwenden ist, dürfte der Verein eigentl. keine Lizenz für die Zweite bzw. Dritte Liga bekommen, sofern die in der Öffentlichkeit kolopierten 200 Mio + X Euro Verbindlichkeiten nur annähernd richtig sein sollten. Für die Fans - aber gerade für die vielen Angestellten (und da meine ich nicht die Herren Profis) würde es mir sehr Leid tun.

Noch hat Schalke zumindest die Chance sich sportl. zu retten. Bei den kommenden Programm fehlt mir aber mittlerweile der Glaube, dass diese Mannschaft das Ruder noch rumreißen wird. Die werden innerlich in den nächsten 3, 4 Wochen aufgeben - wenn Köln u. Bielefeld nur etwas erfolgreicher sein werden als der FC Schalke 04.

In eurer Haut möchte ich jetzt nicht stecken!

1848 blau-weiße Grüße


PS - die Hoffnung stirbt zu letzt!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:23 - vomFlankengott

Es ist unglaublich, wieviele Fans so ganz selbstverständlich davon ausgehen, dass ein Abstieg aus der 1. Bundesliga gleichbedeutend mit dem Ankommen in der 4. Liga (Regionalliga West) wäre. Auch der automatische Vergleich von Schalke mit RWE ist Unfug. Beide Vereine haben Probleme. Aber eben nicht die gleichen Probleme. Die Probleme von Schalke haben mit denen von RWE rein gar nichts zu tun. Eher schon mit denen des HSV.

Die Lizenz für die 2.Liga wird mitnichten mit Vitamin B vergeben, weder für Schalke noch für sonst einen Verein.

Alle Vereine im Ruhrpott sind Konkurrenten, aber keine Feinde. Nur die Idioten unter den Fußballfans sehen das anders. Mir als 104% Schalker liegt es fern irgendeinem anderen (Ruhrpott)verein irgendetwas Schlechtes zu wünschen, auch nicht RWE. Wat soll so'n Quatsch?

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:16 - rotweissmarkus

Ich muss sagen--- wir haben uns doch alle daran gewöhnt das Schalke mit BVB und Bayern um die Meisterschaft spielt
Das war auch so Schalke vor Bvb und bvb vor Schalke usw bis in alle Ewigkeit
Mir kommt der Niedergang zu drastisch und zu schnell vor eigentlich unheimlich ein Verein dieser Größe kann gar nicht untergehen.
Da sieht man wo der Fußball gelandet ist .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 17:00 - Ray

für mich als RWE Fan ist es wunderbar die blaue Brut untergehen zu sehen.
Der Grössenwahn und die große Klappe holt euch nun ein.

Schuld sind aber ganz alleine die Mitglieder.
Die Brut hat seit Jahrzehten auf Pump gelebt und das in einem Stil der einem sprachlos macht.
Niemals wurde der Wahnsinn von 240 Millionen Schulden von den Mitgliedern hinterfragt.

Die Arena stellt im übrigen gar keinen Gegenwert da, nur einen buchalterischen. Das Ding kauft euch keiner ab, vielleicht die Stadt, was aber poltisch nicht zu verantworten wäre.

RWE hatte bis vo Corona etwa 12.000 Zuschauer im Schnitt, in der Regionalliga! Das sind echte 12.000 Fussballfans die zu einem Spiel gegen Homberg oder Erntebrück kommen.

Mal sehen, wer von den blauen Eventies auswärts nach Rödinghausen fährt.

Ich gönne euch den Untergang aus vollem Herzen. Ihr habt nichts anderes verdient.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 16:30 - rweberti

Ich bin RWE Fan seit 1965 . Ich mag Schalke nicht . Kenne aber viele liebe Menschen die Schalke - Fans sind und diese kennen meine Haltung und respektieren diese auch . So ist auch ein Austausch möglich , trotz unterschiedlicher Ansichten . Zum Thema Niedergang/ Neuausrichtung Schalke . Ich wunder mich dass bei den „ Schuldigen „ nicht einmal der Name des Ex- Finanzvorstandes Peters fällt . Dieser Funktionär hat über 20 Jahre sein Unwesen getrieben . Als er merkte , dass es nun eng wird hat er sich zum DFB verpisst . Die jetzt handelnden Personen müssen dieses unsägliche Finanzgebaren ausbaden . Sehr wahrscheinlich wird es im Juli 2021 so aussehen , RWE Liga 3 , Schalke 04 in Liga 4 . Es tut mir nicht Leid . Jahrelanger Größenwahn von einigen Funktionären und auch vielen Fans und Mitgliedern hat dazugeführt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 16:26 - 1955

Liebe Schalker, gemach,gemach!
Wir in Essen haben den gleichen Niedergang mit RWE erlebt, der Euch noch bevorsteht. Das tut weh! Das Fußballleben geht aber weiter! In Essen sind die echten Fans auch in der Oberliga an die “Hafenstrasse“ gegangen und freuten sich dann über spannenden, eben nur Oberliga-Fußball! Es ist alles eine Frage der Perspektive!!!
Wer sagt denn, dass Euer Verein in einer tieferen Liga nicht begeistern kann und tolle Tore schiesst! Wir in Essen haben gelernt bescheiden zu sein und müssen nicht in der ersten (geldgeilen) Liga spielen! Das könnt Ihr Schalker auch! GLÜCK AUF zu künftigen Derbys!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 15:44 - IchDankeSie1907

Bei 250 Millionen Schulden könnt ihr die zweite Liga beruhigt planen. Ihr werdet die Lizenz sicherlich mit viel Trickserei und Vitamin B bekommen.
Nur dieser riesige Schuldenberg will getilgt werden und zudem fallen dafür Zinsen an, ich geh mal von 15 Millionen pro Jahr aus. In der zweiten Liga brechen Sponsoren weg, wesentlich weniger Fernseheinnahmen und ob dann und wann die Zuschauer nach Corona zurückkommen steht noch in den Sternen. Die Insolvenz kommt so oder so, weil die Schulden immer schneller wachsen. Und wenn der Insolvenzverwalter kommt, der sucht erst mal und der findet dann auch noch die ganzen verschleierten Schulden, die die nicht so wirklich in den Büchern auftauchen. Das Hauptproblem wird sein, den Verein S04 überhaupt am Leben zu halten.
Der Fan und das Herz will Bundesliga auf Biegen und Brechen und der Verstand weiß, wenn jetzt bald keine Entschuldung stattfindet, dann ist Schluss mit dem FC Schalke 04. Ja, ganz Schluss! Ende AUS.
Für die Fans wäre es sehr traurig. Und ich als Essener fände es auch sehr schade, denn der Erzfeind ging verloren.
Aber arbeitet Euch ruhig weiter an uns ab, anstatt sich um das Wesentliche zu kümmern, den eigenen Verein! Wir können damit leben. Wir haben nämlich diese Insolvenz überlebt. Danach waren kaum Sponsoren da und nur noch die wahren Fans kamen. Und so geht es eben nur im Zeitlupentempo nach oben. Macht aber nix. Unser Verein hat überlebt.
Und Eure großartigen Erfolge in diesen Jahren? Alles nur auf Kosten anderer!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 15:12 - vomFlankengott

@ Alles für Schalke

Der Klassenerhalt sollte in jedem Fall das Ziel bleiben, aber man muss mit dem (wahrscheinlicheren) Abstieg rechnen. Leider.

Und Du wirst sehen, @ Alles für Schalke, dass es im Falle des Abstiegs bei Liga 2 bleibt. Es wird dann aber auf den sofortigen Wiederaufstieg gezockt werden. Also, wie immer, KEINE ausreichende Konsolidierung. Wenn der sofortige Wiederaufstieg dann nicht erreicht wird, dann könnten Deine Untergangsszenarien aber leider wahr werden.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 15:08 - Hank Scorpio

Einige haben wohl noch immer ihre Blau Weisse Traumbrille auf. Die Kolasinac Rückkehr und die von Huntelaar wurden gefeiert, als hätte man den Klassenerhalt schon in der Tasche. Genauso wie das 4:0 gegen Hoffenheim gefeiert wurde wie der ersehnte nicht Abstiegt und man lauthals am Berger Feld schon wieder "der S04 ist wieder da" trällerte. Keine 14 Tage später ist die Ernüchterung doch schon wieder da. 4 mal ein 1:0 hätte euch mehr gebracht wie dieses eine 4:0. Ich kann mir nicht vorstellen das Schalke in den nächsten Spielen eine Siegesserie starten wird. Und wenn die Konkurrenten weiterhin Punkte sammel wird es Woche für Woche enger. Natürlich ist rechnerisch noch nichts entschieden. Aber es scheint doch auf Dauer ein schleichenden Prozess zu sein auf Schalke, vergleichbar mit dem Abstieg des HSV damals der sich mehrfach mit Dusel retten konnte. Was soll denn im Sommer besser werden? Bei den Geldsorgen kann man doch nichts aufbauen um wieder oben anzugreifen. Da eiert man dann Saison für Saison im Keller rum und kämpft die Klasse zu halten.
Sollte es wirklich am Ende abgehen bin ich gespannt wo man stranden wird. Auch wenn es nur die 2. LIGA ist, ein direkter Wiederaufstieg wie es vielleicht vor 15-20 Jahren kinderleicht war wird es wohl nicht werden. Fragt mal bei euren Freunden in Nürnberg nach, oder Duisburg, Bochum, 60 München, Kaiserslautern oder halt dem HSV.
Ich bin erstmal auf Sonntag gespannt ob es wieder 8 Stück gibt gegen die Münchner... denn alles andere als ne deutliche Packung wäre schon ein Wunder...und wer weiss... vielleicht singen sie ja dann am Berger Feld erneut das der S04 wieder da ist????!!!!!!!!

Glück auf!!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 14:39 - vomFlankengott

@ Schalker1965

Was die (Fehl)Besetzung des Sportvorstands bzw. des Aufsichtsrates amgeht, sind meine und Deine Auffaasung angeht ja sehr nahe beieinander. Der einzige kleine Unterschied besteht wohl darin, dass ich die Verantwortung nicht ganz so stark beim Fleischzerleger (AR-Vorsitzenden) sehe und damit deutlich stärker bei allen AR-Mitgliedern, also den gewährenden Steigbügelhaltern bzw. Schnarchnasen.

In der Summe lässt sich sagen, dass im Aufsichtsrat deutlich zu wenig sportliche Kompetenz vorhanden ist. Die eine Schwalbe (Stevens) macht halt noch keinen Sommer. Da is' halt nix was sich auf Augenhöhe mit Stevens mal intern fetzen könnte. Der mögliche produktive Fortschritt fehlt dadurch gänzlich, wie er immer mal wieder zwischen Hoeneß und Rummenigge zustande kam.

Noch so viel Kohle durch eine Ausgliederung kann die fehlende sportliche Kompetenz nicht kompensieren!!! Nur mal zum Big City Club rüberschauen. Kommt neuer Wind durch Windhorst. Und was bringt der neue Wind? Tousart und Piatek. Bravo!!! Jetz' müssen sich erst mal im Jahrerhythmus die Trainer die Klinke inne Hand geben: Klinsmann, Labbadia.... bis die dann auch blicken werden, dass die Probleme ganz woanders liegen. Der Windhorst hat ungefähr den Durchblick von unserem Fleischzerleger.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 14:37 - thoms

"Wir haben ganz einfach die Ausgliederung verschlafen"

Da macht es sich jemand aber in klassischer Schalke-Manier viel zu einfach. Die fehlende Ausgliederung ist nicht das entscheidende Problem. Missmanagement über Jahrzehnte an allen Fronten ist die wahre Ursache für das augenblickliche Dilemma! Und jetzt ist man an einem Punkt angekommen, an dem nichts mehr geht. Die große finanzielle Klemme sorgt seit einiger Zeit dafür, dass kein Land mehr in Sicht ist. So sollten Spieler, die vor kurzem vom Hof gejagt wurden, plötzlich den Verein retten. Was natürlich nicht geklappt hat. Oder ehemalige Spieler, die mittlerweile ins Seniorenalter gekommen sind, werden gehandelt oder engagiert, damit sie die Karre aus dem Dreck ziehen. Das hätte mit ihnen vor 10 Jahren vielleicht auch funktioniert. Jetzt bin ich da sehr skeptisch. Schade um einen großen Club, der von Egomanen erbarmungslos runtergewirtschaftet wurde.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 14:13 - Alles für Schalke

Wir haben ganz einfach die Ausgliederung verschlafen. Eine kleine Gruppe lauter Fans, die nicht davor zurück schrecken den Platz zu stürmen oder Funktionäre und Spieler zu bedrohen, haben den Verein gekapert. Und die Masse der Fans hat sich nicht gewehrt, hat die Ultras sogar verteidigt, weil die Choreos so schön waren...... So gesehen haben wir das verdient, was jetzt gerade passiert. Ein Schneider trifft da keine Schuld, eher einen Tönnies, da gebe ich Dir @Schalker1965 Recht. Denn er hat diese Strukturen so zugelassen und gefördert und wider besseren Wissens um den Machterhalt wegen die Ausgliederung nicht vorangetrieben. Nun, da nicht mehr in Amt und Würden, fordern alle diese Ausgliederung, egal ob Tönnies oder auch Peter Peters.

Wie geht es weiter? Es ist ja in der Masse dieselbe Mannschaft, die vor einem Jahr auf Platz 5 in der Tabelle stand. Daher bleibt Resthoffnung. Realistisch betrachtet wird das aber nicht reichen. Der 16. hat doppelt soviele Punkte wie wir, da muss schon viel passieren, dass wir den Abstieg noch werden abwenden können.

Ich bleibe aber dabei, die 2. Liga werden wir nicht sehen. Wir werden durchgereicht. Hohe Kosten bei wegfallenden Einnahmen, da ist ruckzuck Übungsende. Schade für die, die Rentenpapiere von Schalke haben, die werden nix mehr wert sein. Insolvenz und Neuanfang heißt die Devise. Immerhin sind die Auswärtsspiele dann in der Regionalliga gut erreichbar, wenn Zuschauer wieder zugelassen sind, so dass ich dann wieder "Allesfahrer" werde sein können.

Und beim der FC Bayern AKTIENGESELLSCHAFT können wir dann - so wie jetzt auch - Schalker sehen, die Meister werden.

Den RWE Fans gönne ich übrigens die Missgunst. Die haben genug gelitten, mit Insolvenzen, Wettmanipulationen, Doping usw. haben die ja auch ihren Rucksack zu tragen, da freut man sich halt, wenn der große übermächtige Bruder mal ins Straucheln kommt. Sportlich ist das zwar nicht, aber wir reden hier ja nicht von Sportsgeist, sondern von RWE Fans ;-)

Glückauf!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 13:59 - Schalker1965

21.01.2021 - 13:13 - It's man
21.01.2021 - 13:30 - vomFlankengott


18.01.2021 - 10:02 - Schalker1965
Dass Schneider von Anfang an eine krasse Fehlbesetzung war, steht außer Frage. Den treuen Gefolgsmann hatte sich wie bereits dessen Vorgänger Heldt und Heidel noch unser verschiedener Schweinebaron im Alleingang ausgesucht. Infolgedessen ist es nur zu begrüßen, wenn die Stelle schleunigst neu besetzt wird. Sorge bereitet mir allerdings die derzeitige Zusammensetzung der "Kommission", die satzungsgemäß einen Sportdirektor bzw. einen neuen Sportvorstand zu bestimmen hat. Der AR hat in den letzten Jahren nicht gerade mit besonderer Sachkompetenz auf sich aufmerksam gemacht. Schon die Tatsache, dass der Dilettant Schneider überhaupt noch im Amt ist, spricht gegen den AR.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 13:33 - Schalker1965

Der Abstieg naht und wird erwartungsgemäß nicht zu vermeiden sein. Diese Erkenntnis heißt nicht, dass man nicht dennoch bis zum Schluss auf den unrealistischen Fall des Klassenerhalts hofft. Denn eins ist auch richtig: die Hoffnung stirbt zum Schluss. Dieser hausgemachte sportliche und wirtschaftliche Niedergang eines weiteren Traditionsvereins ist das Ergebnis jahrzehntelanger unseriöser Vereinspolitik (Zockerei auf die CL-Teilnahme) eines größenwahnsinnigen, ahnungslosen und machtbesessenen AR-Vorsitzenden, der sich gerne als der "Boss" von Schalke bezeichnen ließ. Hierzu bedurfte es natürlich der Unterstützung eines ihm stets ergebenen und hörigen Sportvorstands. Manager, die Widerstand leisteten, wurden kurzerhand gefeuert (Assauer, Magath). Wo war der übrige Aufsichtsrat, der dem irren Treiben leicht hätte Einhalt gebieten können? Wo war der Widerstand der Mitglieder und Fans? Trotz einiger teuer und auf Pump erkaufter sportlicher Erfolge war die kontinuierliche Abwärtsentwicklung seit langem erkennbar! Selbst die mahnenden Worte von Rudi Assauer im Jahre 2009 (https://www.youtube.com/watch?v=9sy0h1fOQ1k) blieben ohne Reaktion.
Im Abstiegsfall muss daher reiner Tisch gemacht werden. In Vorstand und Aufsichtsrat muss rigoros "aufgeräumt" werden und insbesondere die jahrelangen bloßen Steigbügelhalter und Opportunisten dürfen sich für alle Zeiten vom Acker machen. Das zu erreichen, wird indes ebenso schwierig werden, wie der erneute sportliche Aufschwung. Denn die bestehenden Seilschaften und der traditionell auf Schalke gepflegte "Klüngel" lassen sich nicht mal eben beseitigen. Die derzeitigen Herren Funktionäre werden ihre Plätze nicht kampflos abgeben und die nächsten Pfeifen, die sich in gleicher Weise auf Schalke breit machen und mitbestimmen wollen, sitzen schon in den Startlöchern. Unter diesen Voraussetzungen sehe ich für Schalke in naher Zukunft tiefrot und schwarz. Denn eins ist leider auch wahr: Die irrgeleitete Basis, also die Mehrheit der Mitglieder, die dieses wahnsinnige Treiben jahrelang mitgetragen hat, wird sich auch nicht über Nacht in ein sachverständiges, rational denkendes "Wahlvolk" verwandeln.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 13:30 - vomFlankengott

@ It's man

Deine Sorgen teile ich ausdrücklich. Wir können nur hoffen, dass das blinde Huhn (Aufsichtsrat) jetzt mal (zufällig) ein gutes Korn findet.

Einige Aufsichtsräte werden definitiv noch verschwinden. Aber auch hier ist es so, dass fähigere Nachfolger kommen müssen. Und auch gewählt werden müssen, was alles seine Zeit braucht. Es ist leider gut möglich, dass die jetzigen unfähigen Aufsichtsräte erneut den Griff in's Klo zustande bringen bevor sie dann das Cockpit verlassen werden. Kann man leider, leider nix machen. Außer 'ne Kerze anzünden.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 13:13 - It's man

Mir macht der Gedanke Sorgen, wer da jetzt womöglich den neuen Sportvorstand auswählt. Der große Schnitt in den Gremien sollte jetzt erfolgen, um mit neuer Führungsriege den Neuaufbau anzugehen. Es wäre interessant, wenn sich eine „Gruppe Williger und Fähiger“ fände (gerne mit ehemaligen Spielern darunter), die sich als Alternative präsentiert.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:53 - vomFlankengott

Zum Trainer Gross: Bitte nicht ungerecht sein!

Gross MUSSTE Kolasinac LEIDER vom Platz nehmen. Wegen einer Verletzung! Der "Riss im Film" geht nicht auf seine Kappe.

Und die Auswechslung von Raman zu Boujellab geht absolut in Ordnung. Es stand 1:1 und Raman war definitiv der schwächste Schalker auffem Platz.

Bleibt noch die Auswechslung von Nastasic zu Mascarell. Das war wohl weil mit Kolasinac unser Kapitän vom Platz musste. Es sollte wohl mit Mascarell der Nachfolger auf den Platz. Ob das nun richtig war, darüber kann man diskutieren. Wohl eher nicht...

GLÜCK AUF

D

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:50 - Sch'tis

Da wird der Wirtschaftsprüfer für die 2. Liga aber keinen Erfolg sehen !!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:43 - vomFlankengott

@ Gemare

Schneider bleibt nur noch so lange bis ein geeigneter Nachfolger gefunden wurde. Das wird aber nicht 2022 sein, sondern im Laufe DIESES Jahres.

Und das ist auch gut so. Der nächste Sportvorstand muss "sitzen." Ich verstehe absolut Deine Ungeduld, geht mir auch nicht anders. Die Suche nach einem Nachfolger für Schneider gestaltet sich nun mal als äußerst schwierig. In diesem EINEM Punkt habe ich sogar mal Verständnis. Man hätte aber bereits VOR Saisonbeginn sowohl den Trainer Wagner als auch den Sportvorstand Schneider austauschen müssen. Zu DIESEM Zeitpunkt wurde es vermasselt. Damals wäre die Neubesetzung des Sportvorstands noch deutlich einfacher gewesen.

In der Folge werden jetzt noch ein paar Aufsichtsräte zusätzlich verschwinden müssen.

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:18 - Gemare

Das Schneider überhaupt bis 2022 bleiben darf treibt in mir die Wut hoch!!
Seine völlig an der Realität vorbei gehende Vereinspolitik hat Schalke auch dahin gebracht wo sie jetzt stehen. Die Trainer, die eine Katastrophe waren( Huub ausgenommen!) der wollte nur helfen!
Nun mit Gross wieder eine Pleite!
Hat sich gestern wieder bei den Wechseln gezeigt.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:14 - Außenverteidiger

@DeeDee: Erfolgt die Lizenz nicht über die DFL in der ersten und zweiten Liga? Der DFB ist ab der dritten Liga zuständig oder?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 12:13 - RWE-DeeDee

Ach .tausend Worte hätte ich. Aber nur eins was zählt . Schadenfreude

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 11:47 - RWE-DeeDee

Die Konkurrenten sind schwach ? Köln siegt . Bielefeld. Alle schlechter als ihr ?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 11:45 - RWE-DeeDee

Vielleicht geht ihr den Weg vieler grossen vereine. RWE . Aachen . Oberhausen und viele viele mehr . Nein ? Ihr gehört nicht dazu ? Dann willkommen . Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 11:42 - RWE-DeeDee

200 Millionen Schulden ? Und dann nur 2 te Liga? Naja der DFB wird es schon machen .
Nur der RWE

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 11:42 - vomFlankengott

Es ist völlig egal was noch passieren wird. Eins ist sonnenklar: Schneider ist bald weg. So oder so.

Wagner weg, Baum weg, Peters weg, Reschke weg, Tönnies weg. Das war längst noch nicht alles. Schneider wird garantiert noch dazukommen und eine ganze Reihe von Aufsichtsräten ebenso.

Und selbst für den mittlerweile unwahrscheinlicheren Fall des Klassenerhalts werden reihenweise Spieler Schalke am Saisonende verlassen. So ist z.B. Suat Serdar am Saisonende garantiert weg! Beim Abstieg ohne Ablöse, beim Klassenerhalt mit Ablöse, weil sein Vertrag 2022 ausläuft. Es ist für Schalke daher die LETZTE Möglichkeit noch eine Ablöse für Serdar zu generieren.

Es soll aber noch Träumer geben, die glauben Serdar würde den Vertrag noch verlängern... Das sind die, die glauben Schneider wäre nicht bald weg.

Zug um Zug wird auf Schalke so oder so die Realität Einzug nehmen. Diejenigen, die als erste die Realität angenommen haben, sind für viele keine Schalker. Und diejenigen, die als letzte die Realität angenommen haben werden, sind für viele die einzig wahren Schalker.

Für alle, die es nicht glauben wollen: Es wird auch wieder mal bergauf gehen. Vorerst aber wahrscheinlich noch nicht. Noch sind nicht alle Dilettanten auf Schalke entsorgt worden, die uns in diese Grütze gefahren haben.

Wenn wir schon den Klassenerhalt nicht schaffen sollten, dann wäre mein Wunsch, dass der Big City Club uns folgen würde. Das würde wenigstens den Realitätsbezug bei uns Schalkern fördern. Wenn wir nämlich keine Kohle haben um Spieler wie Tousart oder Piatek zu holen, ist das nicht schlimm...

GLÜCK AUF

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 11:05 - Außenverteidiger

Leute, die Lage ist nicht so positiv, wie sie hier einige darstellen. Der Meineid hat noch viele Spiele vor sich und kann den Klassenverbleib schaffen. Die Konkurrenten sind leider zu schwach.
Verliert ihr die nächsten 10 Spiele, besteht eine seriöse Hoffnung. Der Sieg gegen Hoffenheim tut immer noch extrem weh und sorgt für starke Herzschmerzen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

21.01.2021 - 10:23 - dhanz

Zitat. "Fazit: Steigt Schalke ab, werden wohl knapp 20 Spieler den Verein verlassen. "
Weiteres Fazit: Dann werden wohl knapp 20 Spieler zu S04 kommen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.