Mainz - S04

Schalke: Baum krempelt Startelf komplett um - Rönnow im Tor

07. November 2020, 14:45 Uhr
Schalke-Trainer Manuel Baum. Foto: firo

Schalke-Trainer Manuel Baum. Foto: firo

Am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) gastiert der FC Schalke 04 zum siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga beim 1. FSV Mainz 05. Diese Aufstellung schickt S04-Coach Manuel Baum ins Rennen. 

Wenn der FC Schalke 04 am Samstag beim noch punktlosen Schlusslicht FSV Mainz 05 antritt, wollen die Königsblauen ihrer monatelangen Negativserie endlich ein Ende setzen. Dafür krempelt Trainer Manuel Baum seine Startelf weitestgehend um - eine gegenüber dem DFB-Pokalsieg (4:1 gegen 1. FC Schweinfurt) am Dienstag auf acht Positionen veränderte Anfangsformation soll dieses Vorhaben in die Tat umsetzen. 

Neu mit dabei sind Frederik Rönnow, Bastian Oczipka, Ozan Kabak, Omar Mascarell, Mark Uth, Goncalo Paciencia, Amine Harit und Salif Sané. Die acht Profis beginnen anstelle von Hamza Mendyl, Malick Thiaw, Nabil Bentaleb, Steven Skrzybski, Vedad Ibisevic, Benito Raman sowie Benjamin Stambouli. 

Schalke-Youngster nicht im Kader

Mit Spannung wurde erwartet, für welchen Torhüter sich Coach Baum entscheiden wird. Dass er Rönnow den Vorzug gibt, dürfte für Fährmann eine große Enttäuschung sein. Der Ur-Schalker war als Nummer eins in die Saison gegangen und wurde aufgrund einer Adduktorenverletzung in den vergangenen Bundesliga-Partien von Rönnow vertreten. Im DFB-Pokal spielte dann wieder Fährmann. Trotz gehaltenem Strafstoß muss er gegen Mainz auf der Bank Platz nehmen.

In der Innenverteidigung ist Kabak nach mehrwöchiger Rotsperre wieder mit an Bord. In der Mittelfeldzentrale darf sich Schöpf nach seinem Doppelpack im Pokal erneut von Beginn an zeigen. Nicht mit dabei ist Suat Serdar. Der deutsche Nationalspieler ist nach seiner Oberschenkelverletzung noch nicht wieder einsatzfähig.

Außerdem fehlen die Namen der Jungprofis Ahmed Kutucu, Nassim Boujellab, Levent Mercan und Timo Becker auf dem Spielberichtsbogen. Sie stehen nicht im Aufgebot. 

Die Aufstellungen im Überblick

Mainz: Zentner - Brosinski, Kilian, Niakhate, St. Juste, Barreiro, Latza, Fernandes, Boetius, Mateta, Burkardt


Schalke: Rönnow - Ludewig, Kabak, Nastasic, Mascarell, Uth, Paciencia, Oczipka, Harit, Sané, Schöpf 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

07.11.2020 - 21:03 - soso

Das Keeper-Problem ist nicht die einzige Baustelle in GE.

Vorne, 1 Sonntagsschuß am Samstag - das wars im Angriff.

07.11.2020 - 15:04 - Schalker1965

Die ständige Wechselei im Tor hat sich nie leistungsfördernd ausgewirkt. Bestes Beispiel war die letzte saison mit zwei völlig verunsicherten und schwächelnden Torhütern. Auf Schalke hat man nichts dazugelernt. Baum soll einen von beiden zur Nr. 1 machen und basta.