Schalke-Aus - unsere 8 Brennpunkte

03.04.2019

Pokal

Schalke-Aus - unsere 8 Brennpunkte

Foto: firo

Im Viertelfinale des DFB-Pokals hat der FC Schalke gegen Werder Bremen 0:2 verloren. Unsere Brennpunkte zum Pokalaus der Königsblauen. 

Verlierer des Spiels: Bastian Oczipka - Schalke war nach dem Wechsel besser, dann kam der Pass von Oczipka im Spielaufbau in die Bremer Beine. Es folgte das 0:1, der Anfang vom Ende. Nach dem 0:2 durch Davy Klaassen (Salif Sané hatte ihn aus den Augen verloren) war das Spiel entschieden. 

Aufreger des Spiels: In Minute 62 zog Schalkes Guido Burgstaller in den Strafraum und wurde von Nuri Sahin attackiert. Die Schalker Fans wollten zwingend einen Elfmeterpfiff, der Schiedsrichter Deniz Aytekin entschied aber anders. Quasi im Gegenzug fiel das 0:1.


Pechvögel des Spiels: 
Mark Uth kam erst spät in die Partie. Das Ende erlebte er nicht mehr auf dem Feld. Denn kurz vor dem Ende musste er verletzt raus. Es sah nach einer Adduktoren-Verletzung aus. Schalke musste das Spiel in Unterzahl beenden, weil S04 bereits drei Mal gewechselt hatte.  

Guido Burgstaller: Schalke kam stark aus der Kabine und hatte das 1:0 auf dem Fuß. Genauer gesagt auf  Burgstallers Fuß, doch der Österreicher traf in Minute 51 nur den Pfosten. 

Pyro des Spiels: Es ist leider schon die Regel geworden. Auswärtsfans, die zündeln. In dem Fall die Bremer, die zu Beginn des Spiels grün-weiße Blinker leuchten ließen. Die Folge in den ersten Minuten: Nebel über der Gästekurve und eine Ermahnung von Schalkes Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann. 

Kopfabwehr des Spiels: In der Nachspielzeit rettete Schalke-Torwart Alexander Nüvel gegen Martin Harnik. Der lief alleine auf ihn zu, doch Nübel konnte per Kopf klären. Es folgte noch ein hitziges Wortgefecht zwischen Nübel und seinem Mitspieler Omar Mascarell.  

Kommentare des Spiels via Twitter: 
Leander Wattig kurz vor der Pause: "Das Unterhaltsamste am Spiel ist bisher Twitter."
dalfatal in der Pause: "Bei der ARD will man in der Halbzeit nix zum Bayernspiel sagen, was ich ja gut finde, schließlich geht es um #S04SVW - aber aus dem Grund, man wolle "nichts verraten"? In welchem Jahrhundert leben die?
Norman Schmidt: "Das Spiel ist so schlecht, ein Spieler trägt sogar ne Maske um nicht erkannt zu werden..."

Statistik des Spiels: Zur Pause hatte Schalke 4:6 Torschüsse und nur 44 Prozent Ballbesitz. Auch bei den Zweikämpfen lag Bremen mit 55 Prozent gewonnenen Duellen vorne. Nach dem Spiel hat sich das Verhältnis nur bei den Torschüssen geändert.   cb

[Widget Platzhalter]

Kommentieren

05.04.2019 - 13:58 - maxialex

Ich schließe mich ali_hb da voll an. Wenn ein Großteil des Kaders allerdings nur Mittlelmaß und weniger darstellt, kann der beste Trainer nicht viel machen, außer Kampf und Leidenschaft einzufordern. Das reicht aber oft nicht. Um die unbedingt nötigen 4 - 5 Topspieler verpflichten zu können, muss Geld her. Aber woher? In erster Linie Spieler verkaufen wie die Versager, die der Ignorant Heidel verpflichtet hat wie Sané, Rudy, Uth, Bentaleb und vor allem Oczipka. Auch Skrzcypski hilft doch nicht weiter. Schöpf und auch Burgstaller sind bestenfalls Bundesliga-Durchschnitt. Bauen kann man doch wirklich nur auf Nübel, Fährmann, Caligiuri, Nastasic, McKennie, Stambouli, Mascarell. Dazu die jungen Harit, Mendyl, Kutucu, Serdar, Embolo, Matondo, aus denen ein guter Trainer was machten kann. Aus der eigenen Jugend Boujelleb, Goller, Can u.a. Es kann Jahre dauern, um den Heidel - Mist auszugleichen. Ohne wirkliche Verstärkungen landet Schalke - wenn sie die Klasse halten - irgendwo zwischen Platz 10 bis 15.
Nach dem Bremen - Spiel hat sich H. Stevens im Interview, wenn auch verärgert und widerwillig, klar geäußert, dass er weiß woran die spielerische Schwäche der Schalker liegt. Damit kann er doch nur die fehlende Qualität der Spieler gemeint haben. Die Zusammenstellung dieses Kaders wir Huub Stevens für den Rest der Saison noch viel Ärger bereiten. Dafür müsste man vor allem Heidel, aber auch Tedesco "an die Wand nageln".

Neben den nötigen Verstärkungen einen wirklich geeigneten Trainer für Schalke zu finden wird zur Mammut-Aufgabe für Jochen Schneider. Christoph Metzelder würde ich unbedingt als Sportdirektor oder Teammanager zu gewinnen versuchen. Der ist intelligent, hat Sachverstand, spricht Fremdsprachen und hat sicher gute Kontakte. Außerdem ist er einer mit Schalker Stallgeruch. Andere Klubs machen es doch erfolgreich vor, ehemalige Spieler
in die sportliche Leitung einzubinden, siehe BVB, Leverkusen etc.
Hoffen wir, dass wenigstens 3 der unter Schalke stehenden Klubs in der Tabelle auch am 34.Spieltag da bleiben.

.

04.04.2019 - 12:25 - ali_hb

Wenn man die Verletztenmisere bedenkt und die kurze Zeit die Huub Stevens hatte das Team vorzubereiten, war das ganz anständig. Die hohe Fehlerquote erklärt sich aus dem Umstand, dass unter DT immer wieder das System umgestellt wurde und so die Automatismen fehlen und auch weil die Mannschaft durch den Verlauf der Saison verunsichert ist. Mit etwas Glück hätte die Partie auch gewonnen werden können. Ich bleibe dabei, dass dieser Kader mit 4 bis 5 vernünftigen Neuzugängen und einem guten Trainer oben mitspielen kann.

04.04.2019 - 11:53 - yayabinx

Ich kann easybyter leider nicht zustimmen.
Stimmt in der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften gleichschlecht.
Besser war bei Schalke gar nix. Nullkommanullnix. Klar hatten Sie Chancen. Weil Bremen auch Grotte war. Aber wenn ich den Sane seh wie der die Chancen gestern versemmelt hat. Alter Falter.

04.04.2019 - 11:16 - Sellers

kann easybyter nur zu stimmen
in der ersten Halbzeit waren beide Teams gleichwertig
und in Halbzeit 2 war Schalke bis zum 0:1 klar besser und hätte mit
etwas glück in Führung gehen können
allerdings ist die Mannschaft zur Zeit nicht in der lage
ein Rückstand zu drehen

04.04.2019 - 11:16 - lad04

Ich denke es muss jetzt nur noch darum gehen den Super Gau zu verhindern und wie auch immer die notwendigen Punkte einzufahren. Was alledrings danach kommt ist mir schleierhaft, es scheint in dieser "Mannschaft" rein gar nichts zu funktionieren. Wie das nächstes Jahr mit den Spielern (es wird ja nicht die gesammte Mannschaft ausgewechselt werden können) besser werden soll sehe ich nicht. Und vor allem welcher Trainer will sich das antun.

04.04.2019 - 11:06 - easybyter

Schalke hat nicht so schlecht gespielt, wie es hier viele darstellen. Da spielt wohl mehr der Frust eine Rolle als eine sachliche Betrachtung. Bremen hat kein Feuerwerk abgebrannt. Ging durch diesen Sonntagsschuß in Führung und profitierte beim 2:0 von einem Fehler der Schalker. Schalke erzielt einfach zu wenig Tore, vergibt die Chancen und kann kein Spiel mehr drehen, bei dem es in Rückstand gerät. Jetzt muss die ganze Konzentration dem Abstiegskampf gehören. Dabei sind die Spiele gegen Nürnberg, Augsburg und Stuttgart wohl entscheidend. Ich fürchte inzwischen allerdings, dass es tatsächlich zum Endspiel gegen Stuttgart am 34. Spieltag kommen wird.

04.04.2019 - 10:39 - NorbiNig

Puh was bin ich enttäuscht über die Leistungen unserer Mannschaft. Dachte ich dich glatt, das nachdem dreckigen Sieg bei H96 ein Ruck durch die Mannschaft geht und sie sich den Arsch aufreißen, um noch einen guten Saisonabschluss hinzukriegen.
Aber da war und ist kein Charakter in dem Haufen! Boeh
Unglaublich was duese Saison passiert ist und leider muss ich eingestehen, das Heidel und DT den größten Mist verzapft haben seit Magath. Aber der hatte wenigsten uns noch den Raul dagelassen.
Die Mannschaft jetzt, kann man als solche leider nicht bezeichnen.
Aber auch die Spieler selber, egal ob sie von DT falsch eingesetzt worden sind, zeigen keine Steigerung Ihrer vorhandenen Leistungen.
Also wie immer, auf Schalke verlieren die Spieler ihre Klasse! Warum auch immer???
Und seit seit mindestens die letzten 10 Jahre.

04.04.2019 - 10:15 - ernest004

Obwohl wieder 0:2 gegen Werder, so muss man doch feststellen, dass Huub die Mannschaft wesentlich stabilisiert hat. Werder verfügt über ein gut abgestimmtes bzw. eingespieltes Team. Tedesco hat nie zu einer Stamm-Mannschaft gefunden-eben weil er zu häufig im Team rotieren ließ. Huub muss nun mit dem vorhandenen Spieler-Material eine Mannschaft formen mit der zumindest noch die Liga erhalten kann. Für die Zukunft reicht das ganz sicher nicht. Heidel`s Murks-Einkauf ist ein schwerer Rucksack, der hoffentlich in der kommenden Saison abgelegt werden kann.

04.04.2019 - 09:24 - leonybaer

Zumindest Naldo hätte diese Chancen von Sane nicht versemmelt. Der Rest war indiskutabel. Bei den Gehältern sollte es wirklich möglich sein, einfache Pässe zu spielen und die Ausrede mit den verletzten Spielern ist auch ein Witz. Welche Kapazität fehlt denn da ? Schöpf?? Außer McKennie hat von denen auch keiner Leistung gebracht. Huub tut mir leid!

04.04.2019 - 09:01 - Shels

Liebe RS beim Aufreger des Tages sollte man schon fair bleiben.

a) rutscht der Bremer Spieler aus
b) hat Burgstaller schon vorher eine arge Schieflage

Man muß nich alles nachplappern, was die RWE Legende Stefan Simon im öffentlich rechtlichen von sich gibt.

Bei Bayern gab es im ersten Saisonspiel für so etwas Elfer, dann muss es den hier jetzt auch geben.

Aytekin hat seine Sache sehr gut und professionell gemacht. Das sollten sich die königsblauen Leibchenträger ein Beispiele nehmen.

Top Hub als Knurrer in der ARD

04.04.2019 - 08:56 - yayabinx

Ich würde mich nicht wundern wenn am Ende der Saison der Abstieg kommt. Alle Spieler gestern waren unfähig vernünftig Fußball zu spielen. Wenn Bremen einen besseren Tag erwischt gehen wir mit 0:8 vom Platz. Pawlenka musste gestern keinen einzigen Ball halten außer den Kullerball von Kono. Fast alle Spieler haben verheerende Fehlpässe gespielt. Der vom Oczipka war dann der Fehlpass zu viel. Wir werden uns in den nächsten Jahren davon nicht erholen. Man kann ja nicht die ganze Mannschaft auf einmal austauschen. Auf Embolo rumzuhacken finde ich ganz verkehrt. Der hat es wenigstens probiert. Genauso wie Stambouli. Schalke muss für die kommende Saison, egal ob in der ersten oder zweiten Liga, auf die jungen Spieler setzen. Nübel, Kutucu, McKennie, Boujellab, Serdar und auf jeden Fall auch Embolo und den Rest weitestgehend los werden. Ein paar erfahrene wie Burgstaller(steht immer im Abseits rum), Stambouli, Nastasic und Mascarell(war gestern noch der Einäugige unter den Blinden). Dazu sollte man auch vertärkt auf ehemalige Knappenschmiede Spieler setzen und die zurückkaufen. Friedrich(Union), Tekpetey(Paderborn), Ayhan(Düsseldorf), Latza(Mainz). Es gibt bestimmt noch mehr die gerne wieder für Schalke spielen würden. Mal sehen was der Schneider macht. Scheint ja nicht so einfach zu sein den Laden vom Heidel aufzuräumen. Sonst hätte er schon einen TD und SD für Schalke gefunden. Metzelder finde ich auch nicht schlecht. Der hat was in der Birne.

04.04.2019 - 08:12 - RWO-Oldie

Der Provinz-Manager und Trainerlehrling haben ganze Arbeit geleistet. Kader wild zusammengewürfelt und dann die Spieler versucht in ein System zu pressen, für das keiner geeignet ist. Jetzt steht Hüb da und weiß gar nicht wo er anpacken kann. Zuviele Baustellen vorn, mitte, hinten - nur Nübel funktioniert.
Zumindest hat man gekämpft. Ob das in den nächsten Wochen reichen wird?

04.04.2019 - 07:00 - Majo2008

Egbert04

Ich finde, das solche asozialen Typen wie Du hier kein Forum mehr für ihre gesitig unterirdischen Ergüsse haben dürfen.
Deine sogenannten Kommentare sind nichts anderes als Beleidigungen.

04.04.2019 - 04:56 - Gemare

Der Trainer Tedesco hatte einen Narren an Bentaleb gefressen,der Trainer Stevens sieht offenbar in dem Spieler Embolo etwas das mir persönlich unbestreitbar ist !!!! Warum darf so ein Hampelmann bis zur 68.Minute auf dem Platz bleiben?Aber auch Oczipka und Sane durften fleißig an der Niederlage mithelfen.Hoffendlich ist diese ScheissSaison bald zu Ende und etliche Spieler DÜRFEN den Verein verlassen.

04.04.2019 - 00:48 - Fußball bleib sauber

@03.04.2019 - 23:46 - Bayerischschalke:
Sauberer Kommentar - dominiert ganz klar das "Bayerisch" in Ihrem Nickname. Klare Argumentation.
Ansonsten sind für mich u.a. die Kommentare hier im Reviersport einer der Mosaiksteine, warum NRW mittlerweile in Deutschland den Ruf als DAS Proll-Bundesland hat.
Es tut mir weh, aber es ist wohl wirklich so.

03.04.2019 - 23:59 - Julius.Oppermann

Schalke kann nur das Ziel haben, Hannover, Stuttgart und Nürnberg in der Tabelle hinter sich zu lassen. Mehr ist in dieser Saison nicht drin.
Ich habe mir das Spiel über längere Zeit am TV angesehen. Die Mannschaft ist in jeder Hinsicht limitiert, ganz egal, wer der Übungsleiter ist. Ob sich Stevens mit dem Aushilfsjob einen Gefallen getan hat, ist anzuzweifeln. Stevens ist auch nicht mehr der Jüngste. Geld wird er doch nicht mehr brauchen. Er kann sich nur seinen Namen kaputt machen.

03.04.2019 - 23:53 - Sturrsindel

Schlimmer geht es nicht mehr, das war mal wieder unter aller Sau, und Samstag kommt Frankfurt, dann gibt es die nächste Klatsche, gegen wen will Schalke noch gewinnen? da fällt mir z.z kein Verein ein, ich habe so langsam den Eindruck diese Spieler die Schalke hat wollen gar nicht gewinnen, der einzige der wirklich alles für Schalke gibt ist der Nübel, der tut mir richtig leid.

03.04.2019 - 23:46 - Bayerischschalke

Bei einigen ist C.T. doch immer der Schuldige. Heute hat er wohl zu wenig Tore erzielt.
Den einzigen Fehler, den C.T. gemacht hat, war Heidel einzustellen. Ich fand zur damaligen Zeit, wie viele andere wohl auch, es wäre eine gute Wahl. Aber, wenn ich aus dem Rathaus herauskomme, bin ich meistens schlauer.
Wir brauchen noch ein paar Punkte, dann ein paar kluge Entscheidungen und dann sollte es hoffentlich wieder besser werden. Ich würde mich freuen, wenn C. Metzelder dabei wäre. Allerdings werden wir bestimmt einen Großteil des Kaders austauschen müssen, da ist einfach zu viel Mittelmaß dabei. Das wird keine leichte Aufgabe.

03.04.2019 - 23:32 - Libuda63

Wenn Spieler, die ihr Geld als Profi verdienen, es nicht schaffen über fünf Meter den eigenen Mann anzuspielen,
wie Embolo oder Ozcipka. Der einzig taugliche Stürmer in der 82. Minute auf's Feld darf und der zentrale Innenverteidiger, der Naldo verdrängt hat, aber tatsächlich hinten stets für einen Bock gut und vorm Tor unfähig in Gänze, in dieser Form weitermachen können, bleibt es bis zum Ende mehr als kritisch. Glück auf

Beitrag wurde gemeldet

03.04.2019 - 23:26 - Egbert04

@jso59
Wie dämlich bist Du eigentlich? Was kann CT dafür, dass Oczipka und Stambouli so schwere Fehler machen? ..und das nicht zum ersten Mal. Oder gehörst Du zu der Hetztruppe von blond und blöd?

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

03.04.2019 - 23:17 - Fischer63

Jso59-Völlig unqualifizierte Äusserung. Tönnies kann am wenigsten dafür. Wen Führungsspieler solche haarsträubende Fehler machen und vorne keiner die Tore macht, dann kannst du keine Spiele gewinnen. Im Moment kannst du als Schalkefan nur den Kopf schütteln.

03.04.2019 - 22:57 - betty04

jso59- trink nicht so viel Alkohol. Alk macht dumm.

Beitrag wurde gemeldet

03.04.2019 - 22:44 - jso59

Tönnies verschwinde endlich aus SCHALKE du..... dumm sein ist nicht leicht die Konkurrenz ist sehr groß
Tönnies du ABZOCKER

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken