Jugend

Schalke: 181-maliger Zweitligaspieler übernimmt Nachwuchs-Posten

23. März 2021, 11:31 Uhr
Tim Hoogland war einst auf Schalke Profi. Nun übernimmt er den Posten des U17-Co-Trainers bei S04. Foto: firo

Tim Hoogland war einst auf Schalke Profi. Nun übernimmt er den Posten des U17-Co-Trainers bei S04. Foto: firo

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat am Dienstag eine neue Personalentscheidung in der Knappenschmiede bekanntgegeben. Ein ehemaliger Profi übernimmt die Co-Trainer-Rolle in der U17.

Tim Hoogland, der zwischen 1998 und 2004 sechs Jahre in der Schalker Knappenschmiede spielte und letztendlich auch den Sprung in den Lizenzspielerkader des FC Schalke 04 schaffte, übernimmt ab sofort den Posten als Co-Trainer der U17. Der Ex-Profi assistiert Jörg Behnert, aktuell Chef-Trainer der Schalker B-Jugend.


"Ich bin sehr dankbar, dass ich nach sieben Jahren wieder zu meinem Heimatverein zurückkehren kann. Als Kind des Ruhrgebiets lebe ich die Werte der Region und des Vereins", sagt der 35-jährige Hoogland und ergänzt: "Ich weiß, was es heißt, für Schalke spielen zu dürfen und welche soziale Verantwortung der FC Schalke 04 hat. Genau das möchte ich neben den fußballerischen Elementen an die Jugendspieler weitergeben. Ich freue mich unheimlich auf die Herausforderung in der U17."

Nach einer Saison in der australischen A-League gab Hoogland im Sommer 2020 sein Karriereende bekannt und startete mit einer Hospitation in der Knappenschmiede die ersten Schritte für seine zweite Karriere im Fußball.

"Tim bringt neben seiner großen Identifikation mit Schalke 04 auch einen unglaublich großen Erfahrungsschatz aus seiner Zeit als Profi-Fußballer mit, von dem nicht nur die Spieler der U17 profitieren werden“, sagt Peter Knäbel, Direktor Nachwuchs und Entwicklung sowie aktuell Gesamtverantwortlicher Sport. "Er selbst bekommt wiederum die Möglichkeit, seine ersten Schritte als Trainer zu machen und von anderen Coaches in der Knappenschmiede zu lernen"

Hoogland spielte in seiner Karriere auch für den VfL Bochum

Der gebürtige Marler Hoogland startete seine Laufbahn in seiner Heimatstadt. Über den VfB Hüls (1990-1996) und TSV Marl-Hüls (1996-1998) fand er 1998 den Weg zum FC Schalke 04. Bis 2004 sollte er sechs Jahre in der Knappenschmiede ausgebildet werden, bevor ihm die Königsblauen einen Profivertrag anboten.

42 Spiele absolvierte Hoogland am Ende für die Schalker Profis und 43 Partien für die U23-Reserve. Erfolgreicher war er vor allem beim FSV Mainz 05 (91 Begegnungen, 14 Tore) und dem VfL Bochum (125, 8). Auch beim VfB Stuttgart und dem FC Fulham stand der ehemalige Defensivspezialist unter Vertrag. Insgesamt kann Hoogland in seiner Karriere auf 59 Einsätze in der 1. und 181 Begegnungen in der 2. Bundesliga zurückblicken. 


Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

23.03.2021 - 14:05 - meinvfl

Ich halte von T. H.l überhaupt nichts. Er ist einer von der Sorte die glaubt, ihren Job mit angezogener Handbremse erledigen zu können. Von wegen "guter Typ" ...

23.03.2021 - 13:41 - Schalker1965

Richtige Entscheidung, Tim ist ein guter Typ, hat in seiner Karriere viel (auch auf Schalke) erlebt, was er den Jungs mit auf den Weg geben kann. Herzlich Willkommen in der Knappenschmiede!