Abstieg

Schalke 04: Schwarzer Länderspiel-Abend für Ozan Kabak

Stefan Bunse
19. November 2020, 08:50 Uhr
Schalkes Abwehrspieler Ozan Kabak lieferte eigentlich eine ordentliche Partie ab. Foto: dpa

Schalkes Abwehrspieler Ozan Kabak lieferte eigentlich eine ordentliche Partie ab. Foto: dpa

Die türkische Nationalmannschaft ist nach einer 0:2 (0:0)-Niederlage gegen Ungarn in die Gruppe C der UEFA Nations League abgestiegen. Schalkes Abwehrspieler Ozan Kabak stand in der Startelf und erlebte einen rabenschwarzen Abend.

Nach dem 3:2 am vergangenen Wochenende gegen Russland schien der Weg für die Türkei frei. Bei einem eigenen Sieg in Ungarn am letzten Spieltag der UEFA Nations League und einem gleichzeitigen Punktverlust der Russen beim Tabellenletzten Serbien wäre die Türkei als Gruppenerster in die Gruppe A aufgestiegen.

Aber es kam anders. Zwar hat Serbien Russland am Mittwochabend mit 5:0 nach Hause geschickt. Aber die Türkei hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht. Das Team von Trainer Senol Günes verlor in Ungarn das Endspiel um den Gruppensieg mit 0:2. Die Milli Takim steht deshalb am Ende nicht nur mit leeren Händen da, sondern muss als Tabellenschlusslicht den bitteren Gang in die Gruppe C antreten. Aufgrund der besseren Tordifferenz hat sich Serbien noch an der Türkei vorbei gemogelt.

Ozan Kabak stand bei dem Drama in Budapest in der Anfangsformation der türkischen Nationalmannschaft und spielte als Innenverteidiger auch 90 Minuten durch. Eigentlich lieferte der 20-Jährige eine solide Partie ab. Aber ausgerechnet beim spielentscheidenden 0:1 sah der Schalker unglücklich aus. Nach einem Pfostenschuss lenkte der ehemalige Spieler von Galatasaray Istanbul den Abpraller bei seinem Rettungsversuch in den heranrauschenden David Siger, der den Ball so ins Tor stocherte. Davon erholte sich das türkische Team nicht mehr. Als die Mannschaft in der Nachspielzeit alles nach vorne geworfen hat, sorgte Ungarn mit einem Konter für den Endstand im Ferenc-Puskas-Stadion und besiegelte den Abstieg der Türkei. Ozan Kabak kehrt also vor dem wichtigen Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit einem bitteren Misserfolg nach Gelsenkirchenzum FC Schalke 04  zurück.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

21.11.2020 - 12:51 - easybyter

Ich denke nicht, dass sich Ozan von der Niederlage beeindrucken läßt. Er wird im Spiel gegen Wolfsburg sicher alles geben, um endlich den lang ersehnten 3er einzutüten. Es wird verdammt schwer, denn die Wolfsburger haben eine sehr sehr gute Defensive.

19.11.2020 - 18:27 - Schalker1965

"Ozan Kabak kehrt also vor dem wichtigen Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit einem bitteren Misserfolg nach Gelsenkirchenzum FC Schalke 04 zurück."

Mit dieser Gemütslage ist unser Sportsfreund doch gut vertraut. Die Niederlage wird ihn also nicht umhauen. Da ist er auf Schalke Schlimmeres gewohnt.