Der Sportclub Verl hat den ersten Neuzugang für die Drittliga-Saison 2020/2021 vorgestellt.

3. Liga

SC Verl: Erster Neuzugang ist da

08. Juli 2020, 13:05 Uhr
Verls Trainer Guerino Capretti darf sich über den ersten Zuwachs freuen. Foto. Stefan Rittershaus

Verls Trainer Guerino Capretti darf sich über den ersten Zuwachs freuen. Foto. Stefan Rittershaus

Der Sportclub Verl hat den ersten Neuzugang für die Drittliga-Saison 2020/2021 vorgestellt.

Drittliga-Aufsteiger Sportclub Verl hat nach einigen Vertragsverlängerungen nun auch den ersten externen Zugang präsentiert. Barne Pernot wechselt von der Kieler Förde an die Poststraße.

Der 21-jährige Mittelfeldmann, der auch als Innenverteidiger spielen kann, erhält beim Sportclub einen ligaunabhängigen Zweijahresvertrag. Pernot war in der abgelaufenen Saison in 24 Spielen (ein Tor) für die U23 des Zweitligisten KSV Holstein Kiel im Einsatz.

"Barne ist ein hervorragend ausgebildeter Spieler und hat noch eine Menge Potenzial. Er ist extrem spielstark, ballsicher und sehr dynamisch. Mit ihm wird unser Spiel nochmal flexibler", freut sich Guerino Capretti, Verls Trainer, über den ersten Zugang.

"Ich freue mich sehr, dass alles geklappt hat. Die Gespräche mit Raimund Bertels und Guerino Capretti waren sensationell. Ich freue mich, die Mannschaft bald kennenzulernen", sagt Pernot, der beim FC St. Pauli ausgebildet wurde.

Neuer Geschäftsführer und einige Vertragsverlängerungen

Zudem konnte der SC Verl auch Verstärkung für die Geschäftsstelle vermelden. In Bernhard Hartmann vom SC Wiedenbrück hat der Aufsteiger einen neuen Geschäftsführer eingestellt.

Auch die Kaderplanung läuft auf Hochtouren. Neben dem Pernot-Transfer konnte Verl auch die Verträge mit Sergej Schmik, der als spielender Co-Trainer agiert, Kapitän Julian Stöckner, Nico Hecker, Matthias Haeder, Yannick Langesberg und Mehmet Kurt verlängern. Zuvor hatte auch Patrick Choroba sein Arbeitspapier verlängert. "Wir wollen eine erfolgreiche Saison in der 3. Liga spielen", betont SCV-Präsident Raimund Bertels.


Bislang werden fünf Spieler den Aufsteiger verlassen. Ron Schallenberg kehrt zum SC Paderborn zurück, Anton Heinz und Cinar Sansar schließen sich dem SV Lippstadt an, Jannik Schröder wechselt zum FC Gütersloh und Christopher Schepp befindet sich noch auf Vereinssuche.

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

12.07.2020 - 02:37 - frankiboy5l

Hurra, Hurra, ein U23er des Zweitligisten KSV Holstein Kiel ist da.
Ich glaube, nur Bayern II spielt in der 3.Liga.
Dann ist das ja eine Riesenverstärkung vom schönen Ostseestrand in den Verler Sumpf.