S04 U19 stolpert, BVB vermöbelt RWO

24.02.2019

U19

S04 U19 stolpert, BVB vermöbelt RWO

Foto: Thorsten Tillmann

Der 18. Spieltag der U19-Bundesliga West brachte eine große Überraschung mit sich.

Der FC Schalke 04 hat nach dem 1:0-Erfolg in der Vorwoche beim Revierderby in Dortmund nicht nachlegen können. "Unser Ziel ist es, ein ähnliches Engagement und eine ähnliche Einstellung wie am vergangenen Wochenende hinzulegen. Wenn uns das gelingt, haben wir gute Chancen auf einen positiven Ausgang", sagte Norbert Elgert vor dem Spiel gegen Alemannia Aachen.


Gegen den Abstiegskandidaten aus Aachen kam die Mannschaft von Trainer Elgert aber nicht über ein torloses Remis hinaus. Der Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund beträgt drei Punkte.

"Wir dürfen wirklich keine bis sehr wenige Fehler machen, um gegen den BVB etwas Zählbares zu holen. Aber wir können die ganze Sache ohne Druck angehen. Nur Dortmund hat etwas zu verlieren", sagte Oberhausens Trainer Dimitrios Pappas vor dem BVB-Spiel. Diese Zeilen hat sich der BVB-Nachwuchs wohl gut durchgelesen. Denn RWO war am Sonntag gegen den BVB chancenlos. Die Dortmunder gewannen nämlich ihr Duell bei Rot-Weiß Oberhausen mit 5:1 und festigten die Tabellenführung.

Der VfL Bochum und der 1. FC Köln trennten sich im Verfolgerduell 1:1-Unentschieden. Die Bochumer kassierten in Spiel eins nach dem Wechsel von Trainer Dimitrios Grammozis zum Zweitligisten SV Darmstadt 98 gleich zwei Platzverweise - und noch schlimmer: Die Kölner erzielten den Ausgleich erst in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Zudem besiegte Preußen Münster den MSV Duisburg mit 3:2. Im Kellerduell behielt der SV Rödinghausen mit 2:0 die Oberhand gegen Rot-Weiss Essen. 

Bereits am Samstag trennten sich Bayer Leverkusen und Fortuna Düsseldorf 0:0-Remis. Auch im Spiel SC Paderborn gegen Borussia Mönchengladbach gab es beim 1:1-Unentschieden keinen Sieger.  wozi

Kommentieren

Mehr zum Thema