Ennepetal statt England! Der 34-malige U21-Nationalspieler Cedric Teuchert wird am Sonntag in der Oberliga Westfalen gegen den TuS Ennepetal für die U23 des FC Schalke 04 spielen.

Ennepetal statt England

S04-Profistürmer muss in Oberliga ran

Stefan Bunse
17. März 2019, 09:34 Uhr

Foto: firo

Ennepetal statt England! Der 34-malige U21-Nationalspieler Cedric Teuchert wird am Sonntag in der Oberliga Westfalen gegen den TuS Ennepetal für die U23 des FC Schalke 04 spielen.

Wenn sich in der kommenden Woche die deutsche U21-Nationalmannschaft zu den Länderspielen gegen Frankreich und England trifft, wird Stammspieler Cedric Teuchert ebenso wie seine Mannschaftskollegen Suat Serdar und Alexander Nübel fehlen. Zu prekär ist die Situation derzeit auf Schalke. Nationaltrainer Stefan Kuntz hatte in Abstimmung mit den Spielern und dem Verein auf eine Einladung verzichtet.


Während die beiden letzteren am Samstag bei der 0:1-Niederlage der Bundesligamannschaft gegen RB Leipzig in der Startelf von Huub Stevens standen und in den kommenden zwei Wochen in Gelsenkirchen auf den Abstiegskampf vorbereitet werden, wurde Teuchert vom neuen Trainerteam allerdings nicht einmal in den Kader für das Spiel berufen. Er wird stattdessen am Sonntag (ab 15 Uhr im RevierSport-Liveticker) bei der U23 gegen den TuS Ennepetal auflaufen. Das bestätigte der Profi gegenüber RevierSport. „Ja, ich werde dort spielen“, sagte Teuchert. 

Der ehemalige Nürnberger braucht dringend Spielpraxis. Beim 2:1-Sieg der U21-Nationalmannschaft gegen Norwegen im Oktober 2018 hatte er sich, nachdem er bei der geglückten EM-Qualifikation noch den Führungstreffer für die DFB-Elf erzielt hatte, eine Teilruptur in der Hüftbeugesehne zugezogen. Nun ist er zwar wieder genesen, läuft aber seiner Form hinterher.

Cedric Teuchert gibt den Knappen ohnehin Rätsel auf. Während der Stürmer in der Nationalmannschaft bei 34 Einsätzen 16 Tore erzielt hat, blieb der gebürtige Coburger seit seinem Wechsel vom 1. FC Nürnberg zu den Königblauen im Januar 2018 bislang ohne Bundesligator. Die mit seiner Verpflichtung verbundenen Erwartungen konnte er bislang in keinster Weise erfüllen. Auch vor seiner Verletzung hatte er bei Domenico Tedesco kaum Einsatzzeiten. Insgesamt kommt er bislang nur auf acht Bundesligaspiele. 

„Jeder Spieler bekommt eine zweite Chance“ sagte Huub Stevens bei seinem Amtsantritt am Freitag. Für Teuchert führt der Weg nun zunächst über die U23.   

Autor: Stefan Bunse

[Widget Platzhalter]

Mehr zum Thema

Kommentieren