S04 marschiert weiter, Herne verliert erneut

11.11.2018

OL WF

S04 marschiert weiter, Herne verliert erneut

Foto: Rainer Raffalski

Schalke 04 II marschiert in der Oberliga Westfalen dank eines 3:0-Erfolges in Gütersloh weiter vorneweg. Auch die Verfolger konnten punkten. Für Westfalia Herne sieht es nach einer erneuten Niederlage dagegen schlecht aus.

Die Schalker Reserve fuhr beim Tabellenvorletzten aus Gütersloh einen 3:0-Erfolg ein. Für Schalke war Berkan Firat schon in Durchgang eins erfolgreich. Kurz vor Schluss legten dann Benedkt Zahn und Haji Wright nach und tüteten so den erwarteten Sieg ein.


Westfalia Herne musste unter Trainer Christian Knappmann die nächste Niederlage einstecken. Beim ASC 09 Dortmund setzte es ein 0:2. Pierre Szymaniak schoss die Dortmunder bereits nach acht Minuten in Führung, ehe Kevin Brümmer in Durchgang zwei nachlegte. Damit bleibt Westfalia weiter abgeschlagen Letzter.

Westfalia Rhynern gab sich im Heimspiel gegen Eintracht Rheine keine Blöße. Adrian Cieslak, Hakan Sezer per Doppelpack und Michael Wiese stellten den deutlichen Erfolg her. Rheine kam durch Timo Scherping und Viktor Breininger immerhin zu Ehrentreffern.

Auch die TSG Sprockhövel feierte einen Kantersieg. Beim 4:1 gegen Gievenbeck war Stürmer Felix Casalino der Mann des Spiels. Sein Hattrick und ein Tor von Tim Oberdorf sicherten den  Heimerfolg. Der Treffer von Gievenbecks Fabian Gerick war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

TuS Haltern brauchte in Holzwickede etwas länger, um auf die Siegerstraße zu kommen. Am Ende stand dann aber ein 2:0-Erfolg. Deniz Batman schaffte nach 54 Minuten den Premierentreffer. Damit war der Knoten dann aber geplatzt - Yannick Albrecht legte nach und besorgte damit den Endstand.

Der FC Brünninghausen konnte in einem ereignisreichen Spiel bei Erndtebrück einen 3:2-Sieg einfahren. Für Brünninghausen sah es nach Toren von Florian Gondrum und Arif Et nach einem souveränen Auswärtssieg bei dem TuS Erndtebrück aus. Philipp Böhmer machte die Angelegenheit mit seinem 1:2-Anschlusstreffer 30 Minuten vor Schluss aber nochmal spannend, bevor Pablo Schmitt sogar ausgleichen konnte. Mit dem Schlusspfiff schlug dann aber erneut Brünninghausen zu und machte in Person von Kingsley Nweke den Auswärtssieg klar.

Die Hammer Spielvereinugung konnte in Schermbeck dreifach punkten. Beim knappen 1:0-Erfolg sorgte Florian Juka für das Tor des Tages.


Autor: Tizian Canizales

Kommentieren

16.11.2018 - 12:09 - hollerdiboller

Sehr merkwürdig! War das Spiel so schlecht, dass es sich nicht lohnt einen ordentlichen Bericht zu schreiben? Auch der Liveticker war ungenügend.

15.11.2018 - 11:25 - Deina

Hier stimmt doch was nicht! Sind da da Leute krank oder in Urlaub oder fließt da nichts mehr? Wir haben heute den 15.11.2018 und die letzte Lobeshymne oder Märchengeschichte von oder über den fünftklassigen Übungsleiter Knappmann datiert vom 10. bzw. 11.11.2018. Nun aber mal ran, liebe Freunde vom Reviersport. So geht es ja nicht!