Bundesliga

S04: Gross lobt Fährmann, Hoppe und Harit – Wunsch nach Transfers

Fabrice Nühlen
09. Januar 2021, 20:27 Uhr
Christian Gross jubelt über den 4:0-Sieg gegen Hoffenheim.  Foto: firo.

Christian Gross jubelt über den 4:0-Sieg gegen Hoffenheim. Foto: firo.

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 feierte beim 4:0 (1:0) gegen Hoffenheim den ersten Liga-Sieg seit fast einem Jahr. Für Trainer Christian Gross war es ein Heim-Einstand nach Maß.

Für Christian Gross war das Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim sein erster Auftritt als S04-Trainer in der heimischen VELTINS-Arena. Seine bislang einzige Partie coachte der 66-Jährige am vergangenen Samstag, als Schalke bei Hertha BSC klar unterlegen war und 0:3 verlor. In Berlin blieb der gewünschte Effekt eines Trainerwechsels zunächst aus: Das sollte sich gegen Hoffenheim ändern.

Es war die letzte Chance, den Negativ-Rekord von Tasmania Berlin (31 Liga-Spiele in Folge ohne Sieg) abzuwenden. Die Schalker erreichten das Ziel und besiegten die TSG mit 4:0 (1:0). Matthew Hoppe traf dreifach. Den letzten Treffer erzielte Amine Harit, der an allen vier Toren beteiligt war. Damit feierte Gross eine Traum-Heimpremiere. Nach dem Spiel war der 66-Jährige erleichtert: „Wir freuen uns sehr über das Resultat und die drei Punkte. Mit dem 1:0 hat die Mannschaft Vertrauen gefasst. Die Mannschaft hat alles getan, damit das Glück heute auf unserer Seite war.“

Gross lobt Keeper und Offensivduo - sieht aber vorne noch Handlungsbedarf

Ein Lob hatte Gross vor allem für seinen Torwart Ralf Fährmann übrig. Der Coach machte den 32-Jährigen zum Stammkeeper und wurde nicht enttäuscht. In der ersten Halbzeit hielt Fährmann den Kasten mit mehreren starken Paraden sauber. „Wir mussten uns in der ersten Hälfte auf Ralf Fährmann verlassen. Er hat überragend gehalten und war unser Felsen“, lobte Gross.

Auch beim, gegen Hoffenheim, genialen Offensiv-Duo Matthew Hoppe/ Amine Harit geriet der 66-Jährige ins Schwärmen: „Ich gebe grundsätzlich den jungen Spielern Chancen. Matthew hat einen grandiosen Tag erwischt. Er hat eine tolle und professionelle Einstellung und weiß, dass er noch viel arbeiten muss“, betonte der Trainer. „Ich rede fast täglich mit Amine. Er hat das spielerische Element in sich. Im Spiel hat er enorm hart gearbeitet, ist viel gelaufen und konnte sich durch die Assists belohnen. Er hat wirklich ein überragendes Spiel gemacht.“

Trotz des 4:0-Erfolgs mit einem überragenden Hoppe als Mittelstürmer, wünscht sich der Coach weiterhin Transfers: „Der Wunsch von mir und der Wunsch des gesamten Vereins ist, dass wir uns noch weiter verstärken. Vor allem in der Offensive. Daran hat sich nichts geändert.“

Nächsten Sonntag ist Schalke zu Gast bei formstarken Frankfurtern

Am kommenden Sonntag (18 Uhr) gastiert die Gross-Elf bei Eintracht Frankfurt. Die Frankfurter sind in sieben Heimspielen noch ungeschlagen und gehören aktuell zu den formstärksten Mannschaften in der Bundesliga. Nach der Frankfurt-Partie hat S04 zwei Heimspiele in Folge: Gegen den 1. FC Köln (20.01, 18.30 Uhr) und zum Rückrundenauftakt gegen den Rekordmeister Bayern München (24.01, 15:30 Uhr). Der Trainer weiß, dass seine Mannschaft in den nächsten Wochen nachlegen muss: „Uns ist bewusst, dass wir noch viel Arbeit haben.“

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

10.01.2021 - 14:23 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Die Äußerungen und den Wunsch nach Verstärkungen hat C. Gross bei seinem Antritt, nach seiner Debütniederlage und auch vor sowie nach dem gestrigen Spiel geäußert - für mich vollkommen richtig und auch seriös. Wie würde es jetzt aussehen, wenn nach diesem Sieg der Trainer plötzlich diesen Wunsch nicht mehr hätte, sondern von Meisterschaft - mindestens aber von einem Platz 5 am Ende der Saison mit diesem Kader sprechen würde? Übrigens - auch ein Spieler Marc Uth hatte kürzlich noch diese Forderung!

Naja, was mich nur interessieren würde - wo soll das Geld für neue Spieler kommen, die dann noch eine Verstärkung am Ende sein sollen? Von Tönnies ja wohl nicht. ;-)
Fragt mal beim Laschet nach - vllcht. kann er noch was von den "eingesparten Impfdosen" abzweigen. :-) :-) :-)

1848 blau-weiße Grüße

10.01.2021 - 10:28 - mazeppa

Der aktuelle Schalke-Trainer hat eine Psychologie und die Empathie einer Dampfwalze.

Wenn jemand nach Verstärkungen ruft, sagt er damit indirekt, dass die jetzigen Spieler zu schlecht sind. Wenn das auch noch nach einem klaren Sieg passiert, ist so eine Äußerung verheerend. Die Spieler sagen sich, dass sie gewinnen können wie sie wollen, wir sind zu schlecht. Nach einer Niederlage wäre das noch eher verständlich gewesen, aber auch da hätte man das als neuer Trainer nicht sagen dürfen.

Die normale Reaktion der Spieler wird wohl der innere Protest sein. Es riecht jetzt ganz stark nach einer Klatsche gegen Frankfurt, wobei dann Schalke der gestrige Sieg kaum geholfen haben dürfte. Ich sage nur: Ein Eigentor des Schweizers.

10.01.2021 - 08:38 - Ray

Mit Glück kann Schalke sich noch international qualifizieren

10.01.2021 - 07:31 - Scott

Unmöglich, dieser Gross - wegen seiner Forderungen nach Verstärkungen sollte er unverzüglich entlassen werden!
Überigens - Wolfsburg und Leverkusen haben bereits ihre Fühler nach diesem Hoppe ausgestreckt!
Bei einem dieser beiden Traditionsvereine könnte er sich zu einem echten Topspieler entwickeln!

10.01.2021 - 05:48 - @Jane

@Alles für Schalke
Kurze Frage für einen Freund: "Wer soll das Gehalt für Draxler zahlen ?".

10.01.2021 - 00:50 - Alles für Schalke

Fährmann hält diese Saison überragend, endlich auch mal in einem Spiel mit einem Erfolgserlebnis für die Mannschaft. Sonst hieß es ja immer, er habe schlimmeres verhindert. Nun zu NULL und mit vielen starken Paraden! Sehr schön!

Harit ist ein guter Fußballer, im Übrigen wie auch Bentaleb. Gross scheint die richtige Ansprache für ihn gefunden zu haben, sehr schön.

Und Hoppe? Den hatte ich überhaupt nicht auf dem Zettel! Ich denke mal, das ist nicht wiederholbar. Da hat er einfach einen Glanztag erwischt. So eine Rolle hätte ich eher von Uth erwartet. Daher brauchen wir auch keinen Stürmer. Einen guten Spieler der über Außen kommen kann oder offensiv im Mittelfeld. Julian Draxler wäre vielleicht so einer......

Glückauf!

09.01.2021 - 23:48 - Superlöwe

Wirklich eine starke Torwartleistung! Und ein wahrscheinlich unvergessliches Erlebnis für Hoppe.

09.01.2021 - 23:17 - Bayerischschalke

Schön, das wenigstens einer mal unserem Torwart dieses Kompliment ausspricht. Ohne seine Taten wäre es wohl anders gelaufen. Das wird Ralf Fährmann sehr gut tun.
Auch glaube ich, dass dieser Trainer für den Verein ganz gut sein könnte. Endlich mal einer, der Probleme klar anspricht und unsere sportliche Führung in Schwung bringt.
Sollte es mit dem Klassenerhalt klappen, wovon ich überzeugt bin, wäre er für mich auch keine schlechte Lösung für die nächste Saison. Einfach mal Ruhe und Ordnung reinbringen.
Aber, eins nach dem anderen..