Nach der 0:4-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf wird es eng für Schalke-Trainer Domenico Tedesco. Eine Entscheidung fällt nicht vor Dienstag.

S04

S04-Boss Tönnies vertagt Tedesco-Entscheidung

02. März 2019, 21:50 Uhr

Foto: firo

Nach der 0:4-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf wird es eng für Schalke-Trainer Domenico Tedesco. Eine Entscheidung fällt nicht vor Dienstag.

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat nach der erneut desolaten Leistung des FC Schalke 04 in der Fußball-Bundesliga einen schnellen Trainerwechsel ausgeschlossen. "Der neue Sportvorstand wird sich am Dienstag vorstellen und sich zur Lage äußern. Ich werde jetzt nicht Trainer aus- oder einstellen", sagte Tönnies nach der 0:4-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag mit Blick auf die Zukunft von Trainer Domenico Tedesco. Am Samstag saß der neue Sportchef Jochen Schneider auf der Tribüne neben Tönnies.

Schalkes neuer Sportchef Schneider saß an Tönnies' Seite


Der neue Sportvorstand Jochen Schneider saß am Samstag an der Seite von Tönnies auf der Tribüne und soll am Dienstag offiziell als Nachfolger von Christian Heidel vorgestellt werden. Tedesco schloss einen freiwilligen Rückzug in einem ersten Interview im TV-Sender Sky aus. "Ich bin keiner, der sich verpisst. Ich glaube an meine Arbeit", sagte der 33-Jährige. Mit 23 Punkten aus 24 Spielen steht Schalke nur auf Tabellenplatz 14 und droht in den Abstiegskampf zu rutschen. dpa/fs

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

04.03.2019 - 12:18 - easybyter

@ali_hb
Heidel hat sich keineswegs verzockt und auch Tedesco ist keine schlechte Wahl gewesen, wie ja die Vizemeisterschaft zeigte. Es stimmt bei Schalke an der Spitze nicht und da machen auch kein anderer Sportvorstand oder Trainer etwas dran. Tönnies hat Heldt abserviert, ihn zur lame Duck gemacht und mit Heidel passierte dasselbe, als der Herr laut über einen Assistenten nachgedacht hat. Heidel hat Format und hat ihm die Brocken vor die Füße geworfen und sogar auf Gehalt verzichtet. Das hat Format. Dieses Format hat Tönnies leider nicht, der schmückt sich gern mit großen Namen und gefällt sich darin, Leute abzusägen. Vielleicht kann man damit Fleisch verkaufe, aber einen Fußballverein leiten wohl weniger. Welcher sog. erfahrene Trainer soll denn noch kommen? Schauen wir uns doch einmal die Liste der Trainer an, da war alles vertreten, was Rang und Namen hatte. Auf Schalke liegt das Problem viel tiefer, aber ich fürchte, es wird sich grundlegend vielleicht erst dann etwas ändern, wenn die tatsächlich noch absteigen sollten. Eigentlich dachte ich, das wäre in dieser Saison nicht möglich, aber jetzt sind es noch 4 Punkte zum Relegationsrang und die Spiele in Mainz und gegen Düsseldorf waren so schlecht, dass ich auch nicht an Punkte in Bremen glauben kann. Tedesco wird sicher gehen müssen, denn er erreicht die Mannschaft wohl nicht mehr. Ich bedauren den neuen Mann jetzt schon.

03.03.2019 - 22:02 - Noah1

@luko 1944: nur Schwächlinge brauchen Macher und Führer

03.03.2019 - 21:03 - luko1944

Noah1 Was schreiben Sie denn für einen Blödsinn wie lange war Bernd Tönnies Präsident und wie lange Clemens
Tönnies. Diese Hetzjagd ist typisch Schalke wenn Er geht Auf Wiedersehn S04.

03.03.2019 - 20:06 - Noah1

@alles für Schalke: wirklich gute Analyse. Der Fisch stinkt immer vom Kopf. Der AR-Vorsitzende CT, der leider nie in die Fussstapfen seines Bruders getreten ist, diskreditiert seinen Vorstand Heidel öffentlich, überlässt die schon grotesk anmutenden Hetze dann den Medien und tut nachher so, als sei er vom Rücktritt Heidels überrascht. Dieses Spiel treibt er schon unzählige Jahre und macht diesen Club zur Lachnummer der Bundesliga.

03.03.2019 - 19:30 - ali_hb

H. Heidel hat sich mit einem Teil seiner Transfers und auch mit der Wahl des Trainers verzockt. Das war nach dem grauenhaft erfolgreichen Mauerfußball der Vorsaison und der Sommervorbereitung wohl spätestens bis Weihnachten klar. Weder bei den einzelnen Spielern, noch im Team, noch im Offensivspiel war von außen irgendeine positive Entwicklung erkennbar. Da hätte schon das kommen müssen, was sich Heidel nicht trauen konnte und was jetzt kommt: Ein neuer erfahrener Trainer, der diese eigentlich mit viel Qualität besetzte aber zurzeit arg verunsicherte Mannschaft mit einem umsetzbaren Spielkonzept auf die Erfolgsspur führt.

03.03.2019 - 17:44 - Alles für Schalke

Ihr glaubt doch nicht allen ernstes, dass es unter einem anderen Trainer anders wird!? Bei uns waren die Meistertrainer Heynckes und Magath, ein Jens Keller, unter dem Schalke die beste Rückrunde aller Zeite gespielt hatte, dann ein "angeblicher" CL Trainer Di Matteo, dann Breitenreiter, der als Trainer von einem Absteiger nur eingestellt wurde, weil ihm die verzweifelten Schalke Anhänger bei einem Spiel zugejubelt haben, dann der Rekordablösetrainer Weinzierl, den wir für 3,5 Mio gekauft haben! Nein, es liegt nicht am Trainer!

Liegt es am Manager? Auch nicht! Heidel war ein Guter, seine Verpflichtungen hatte jeder von uns bejubelt. Einen Uth, der in jedem 2. Spiel bei Hoffenheim getroffen hatte für umme, dann Salif Sane, der in Hannover als "bester Spieler aller Zeiten" gefeiert wurde usw.

Die Spieler werden bei uns einfach schlechter. Auch ein Di Santo hatte in der Saison, bevor er zu uns kam, in jedem 2. Spiel getroffen und trifft bei uns einfach nicht mehr ins Tor!

Der Mechanismus ist immer derselbe. Die Presse hetzt gegen uns, das Publikum läßt sich davon aufhetzen, murrt und pfeift und die Spieler werden zutiefst verunsichert und werden immer schlechter! Das 0:4 ist auch ein Ergebnis, das wir Fans mit beeinflusst haben!

Warum das nur mit Schalke funktioniert? Weil bei uns keiner dazwischen haut! Wir haben keinen Watzke, Rummenigge, Hoeness oder Völler! Wir haben Tönnies und der haut nur nach innen, läßt sich feiern für den Coup mit dem Meistertrainer Magath und läßt sich feiern, dass er ihn rausschmeißt! Der keilt NIE nach außen! Habt ihr den mal erlebt, dass der mal ne Ansage Richtung Presse macht? Oder sich schützend vor Schalker Angestellten stellt?

Das Problem auf Schalke hat einen Namen: CLEMENS TÖNNIES!

03.03.2019 - 15:08 - VipeR

@Mike S04: Bei allem Frust-Verständnis, bitte nicht auf diesem Niveau. Danke.

03.03.2019 - 15:04 - Woyke

Da steht keine Mannschaft auf dem Rasen , nach der Halbzeit standen 6 Grüppchen auf dem Rasen und habe auf Fortuna gewartet. Normal denkt man, die Mannschaft steht geschlossen auf dem Feld. Da ist nix, einfach tot S04

03.03.2019 - 14:50 - Mike S04

Dieser Kommentar wurde entfernt.

03.03.2019 - 14:26 - easybyter

Nach Heldt und Breitenreiter dann Heidel, Weinzierl und Tedesco und so wird es im Wesentlichen weiter gehen, wenn sich an der Leitungs- und Wirtschaftsstruktur des Vereins nichts ändert. Es ist viel zu einfach, jetzt alles auf Heidel oder Tedesco abzuwälzen. Die halten jetzt ihre Köpfe hin für Dinge, die auf Schalke grundsätzlich nicht stimmen. Wir werden erleben, dass die neuen Heilsbringer Schneider und der noch zu benennende neue Trainer auch wieder scheitern werden. Vielleicht muss Schalke erst einmal absteigen, bevor sich da grundlegend etwas ändert. Es muss eine wirtschaftliche Struktur her, die den hohen Ansprüchen gerecht wird und es muss eine professionelle Leitung installiert weden, die das Ganze ohne Emotionen angeht. Ich weiß nicht, ob Tönnies Schalke wirklich gut tut.

03.03.2019 - 13:49 - Ballaballa52

So isses Kukuruz geworden im Fußball ohne wirkliche Emotionen...
Ist mir früher bei S04 oder 09 auch so gegangen, wenn z.b. Die Bayern geärgert wurden...mittlerweile regiert nur noch der "mammon" und die schönen Zeiten (s. "Wir sind nicht alle Beckenbauers") kommen so schnell nicht wieder wo Vereinstreue und Identifikation noch Berge versetzen konnten...hoff das es irgendwann einen großen finanziellen Crash gibt und alles von vorne anfängt, quasi eine Neugeburt??

03.03.2019 - 13:09 - OttoX

Ich dachte auch, dass mal Ruhe und Bestaendigkeit einkehren wuerde, aber da haben bestimmte Medien eh immer was gegen und dann... also ich bin dann doch langsam einfach Fassunglos was diese "Mannschaft" hier woechentlich abliefert, das ist mit ein paar Spiele, leider das einzig Bestaendige im Moment.

Klar Schalke ist einfach Schalke und da ist nix wirklich einfach und etwas chaos und dramatik gehoert irgendwie dazu.
Nur seit den 00ler Jahren ist da einfach immer weniger Begeisterung, da hatten wir noch echte Helden, sogar mal den Traumsturm der Buli schlechthin, und es wurden Leider auf die Spieler gesungen...
Sowas gibts schon laenger nicht mehr.

In jetzigen Kader sind aber sicherlich einige junge vielversprechende Spieler, wenn man vielleicht einfach mal fuer ein paar Jahre die Ansprueche herunterschraubt, und mit einfach mittelmaass Bundesliga zufrieden ist, dann koennte sich da auch mal etwas entwickeln, auch mit einem jungen, unerfahrenen, aber sehr ehrgeizigen und fleissigen Trainer, der immerhin auch die Kurage hat, sich den Fans nach diesem Spiel Auge in Auge zu stellen!

Nur wenn nicht bald mal gepunktet wird, das ist mit der Buli leider nicht mehr so eine sichere Sache, ich wuerde aber trotzdem versuchen an den Trainer zu glauben und dann aus dem Krampf dieser Saison hoffentlich gestaerkt die naechste anzugehen.

CT... ich weiss es auch nicht, wo ich leider vielen zustimmen muss ist seine Kuscherei vor der Presse, dass er da nicht mal das Maul aufreisst und mit der Faust auf den Tisch haut, da macht er seinen Job einfach nicht!
Was alle andere angeht... Schneider scheint (wie Heidel es auch war) vielversprechend zu sein. Waere schoen da echt noch einen mit Stallgeruch dazu zu bekommen.
Wuerde mir aber fuer den Asa noch ein paar Jahre mehr Erfahrung mit der U 23 wuenschen, dann faende ich ihn perfekt fuer einen sportlichen Leiter Posten.

Also, wie auch immer...
Ich bin Schalker, keiner mag uns.... sch... egal.
Spieler kommen, Spieler gehen...

Auch in Liga 2 geht die Welt nicht unter (ich krieg hier im fernen Osten leider kein Spiel live, daher hoffe ich doch auf Liga 1 bis weiteres).

Glueck Auf!

03.03.2019 - 12:30 - cicco39

M.v.Bommel holen.Kennt die BL und lässt offensiv spielen. Es muss etwas passieren, bin immer noch geschockt.

03.03.2019 - 11:52 - Mike S04

Die Mannschaft und ihr Trainer sind weit voneinander entfernt. Das hat man gesehen als DT allein in der Kurve stand. Das sprach Bände und die Symbolik - Abgabe der Kaptainsbinde - ist unterirdisch.
Nur... es ist nicht möglich den von Heidel zusammengepfuschten Legionärskader - da kann man schon von Verschwöhrung sprechen - zu entlassen. Also muss der junge Trainer gehen. Respekt DT, wie sie sich gestern vor die Mannschaft gestellt haben.
Also - muss er gehen. Und ich gönne ihn aufrichtig die Abfindung. S04 sollte diesbezüglich Regressansprüche gegen Heidel prüfen (wegen der völlig unsinnigen Verlängerung des Vertrages mit DT) Die Mannschaft spielt seit spätestens dem City Spiel geschlossen gegen ihn. Er ist wohl zu anspruchsvoll (7 Taktiken gehen nicht in Volksschülergehirne rein). Wir brauchen jetzt einfachen, klaren, kämperischen Fussball und da muss eine Respektperson her.
Herr Schneider hat wirklich eine Megaaufgabe den Driss von Heidel und DT zu korrigieren.
Fragt sich bloss welcher Trainer will noch zu S04?
Keller ist doch frei - oder und Slomka? Oder Wilmots oder Büskens. Back to the roots. Autorität und Charisma ist gefragt. Alle künftigen Trainer von S04 gehen ein persönlich erhebliches Risiko ein.
Beim Zusehen bekomme ich als S04 Fan ( und das läßt sich seit Libuda und 50 Jahren nicht korrigieren) Depressionen und das Wochenende ist emotional für mich nach so einer Vorstellung hin. Man sollte Schmerzensgeld verlangen.
Clemes Tönnis sollte sich damit abfinden, das er im Fußball mit Hoeneß nicht mithalten kann aber ihm weit überlegen ist, wenns um Fleischproduktion und Vertrieb geht. Das muss er sich nicht mehr antun. Huub Stevens wäre doch der Richtige oder macht eine AG und holt irgendeinen reichen Araber oder anderen Spinner rein, der neben seiner Jacht und Flieger für sein Selbstbewusstsein noch einen Traditionsfussballclub braucht. Ist doch eh nur Kommerz.
Mir gefallen wirklich die Spiele der A-Jugend besser.

03.03.2019 - 11:48 - kujuku

auf den Punkt Ballaballa52.....ich bin Fan seit über 50 Jahren...Dufte Dinge erleben im Stadion wie das verlorene Relegationsspiel gegen Uerdingen...ein 6:6 gegen die Bayern mit dem Anfang von Olaf Thon....die letzten Minuten im Parkstadion bei der „fast“ Meisterschaft...das waren Emotionen...das war Bindung zum Verein...man hat sich identifiziert...gelitten...gefreut...heute bin ich Emotionslos....sicherlich ist Interesse da… weil es ist mein Verein...aber ich merke wie ich immer mehr verliere genau aus den beschrieben Gründen von Ballaballa52....es gibt kaum noch Typen...Spieler die sich identifizieren...ich ziehe mein Hut vor Marko Reus...ja Dortmunder...der dies sagt und lebt...gibt es bei uns noch diese Typen...bei diesem zusammengewürfelten möchte gern Star Ensemble....es fällt mir schwer jemanden zu benennen ....es fällt uns aber allen nicht schwer aufzuzählen… wer die in den letzten Jahren gegangen sind....oder auch gegangen "wurden"....und bei aller Kritik an Herrn Tönnies....wer hat diese Schalker Mannschaft zusammengestellt...Herr Heidel...für mich derjenige der Geld verbrannt hat für Spieler... die wie wir heute sehen... nicht das Potential und Hirn besitzen unseren Verein zu leben....ich bin raus...und möchte auch betonen…. das ich auch schon im letzten Jahr...bei dem Erfolg eines zweiten Platzes raus war...und genauso gefühlt und gedacht habe….es gibt keine Werte mehr... Ehrgeiz erfolgreich zu sein....nach einem Spiel bei Niederlagen interessiert es die heutige Spieler Generation nicht wirklich...das sieht man an den Aussagen und Phrasen....ich habe mich früher über Niederlagen geärgert...heute ist das Konto voll...die Haare sitzen....das Auto im Wert eines Einfamilienhauses wartet… und und und....wo ist der Sport der Fußball....ich habe mich zu den Amateuren verabschiedet....und vielleicht schafft es ja Herr Schneider mich wieder zu überzeugen....mit Identifikation und Leidenschaft auf dem Platz…ich würde mich freuen….Glück auf

03.03.2019 - 11:20 - Libuda63

Die wirschaftliche Notwendigkeit von Tönnies für S04 kann ich ebenso wenig beurteilen wie die anderen hier. Aber seine sportliche Inkompetenz hat Schalke doch dahin gebracht, wo sie heute stehen. Und die Arschkriecher in seinem Umfeld haben auch keine Ahnung von Fussball.(außer Huub). Der Jobst gibt gestern ein Halbzeitinterview,
der hat ein anderes Spiel gesehen. Und sicher ist Tedesco nicht der Hauptschuldige, aber die Mannschaft ist in
einem üblen Zustand und dann greifen die Gesetzmäßigkeiten. Außer man will Platz 16.

03.03.2019 - 10:59 - Ballaballa52

Sorry, nicht Danny sonder samy...

03.03.2019 - 10:57 - Ballaballa52

Jaja, dann lieber bekloppt wie Oppermann als seit Jahren blind für die für mich negative Entwicklung im Fußball...
Die "laufenden Geldschränke" in der Bundesliga, die ihre "herzhand" für noch mehr Geld -wenn sie gut zu sein scheinen- dann innerhalb relativ kurzer Zeit auch auf andere Vereinsembleme legen, sind seit vielen Jahren nicht mehr mein Ding! Da reicht mir die Regionalliga, die da viel einfacher gestrickt ist und trotzdem aufgrund der großen Vereine not leidet!
Für das Jahresgehalt der großen stars braucht unsereins mindestens 2 bis 3 Arbeitsleben mit vollen 45 Berufsjahren. Da stimmt das Verhältnis schon lange nicht mehr! Und sowas kann mich nicht begeistern! Ein Beispiel: ein leroy Same verdient heute mindestens das 25facve wie sein Vater Danny, der auch nicht schlechter war als er...
Das sind heut wahrscheinlich die "ersatzkönige" wie im Mittelalter und leben den Fans vor wovon sie selbst nur träumen können(teure Autos und Häuser, viele tattoos, chice Frauen usw.usw.)...
Das ist doch nur noch Show und auf lange Sicht der Tod des ach früher so schönen Fußballs wenn die kleinen Vereine allmählich "vor die Hunde gehen"...schade!?

03.03.2019 - 10:51 - Majo2008

Fan04
Vielen Dank für Deine Ausführungen im Vereinsrecht.
Es ist mir aber egal, wer DT entlässt, es könnte auch der Osterhase persönlich sein.
Nur, es muss sich schnell was ändern, sonst geht es bald in Richtung 2. Liga.

Von Deiner Auffassung, es wird schon wieder etc., halte ich gar nichts. Man muss handeln und nichts aussitzen!

03.03.2019 - 09:05 - luko1944

Oppermann..-Ich habe schon einmal geschrieben das Sie Bekloppt sind. Heute noch mal.

03.03.2019 - 08:07 - hoelwil

Wenn der VFB heute gewinnt ist erst mal Abstiegsgefahr angesagt. Da muss sofort ein Trainer her der Schalke, bei der verunsicherten truppe ,in der Liga hält. Tönnies hat leider keine Ahnung von Bratwürsten. Er produziert zwar welche und stellt auch immer wieder welche ein, nur qualitativ sind sie eben nicht hochwertig. Irgendwann rächt sich das mal.

03.03.2019 - 08:01 - gerdstolli

@Julius Oppermann
Das ist endlich ein Kommentar, der uns deutlich macht, weswegen Schalke in dieser Saison so schlecht spielt.
Politische Gründe sind es also, dass darauf vorher noch keiner gekommen ist !?"?"?
Warum läßt du uns nicht die Freude am Fußball mit all seinen Unabwägbarkeiten?

03.03.2019 - 05:50 - Julius.Oppermann

Wenn man sich die Spieler von Bayern, Dortmund oder Schalke so anguckt und den jeweiligen Kader durchmischte, wüsste kein Mensch, zu welchem Verein sie gehören, von extremen Fans mal abgesehen. Alle sehen irgenwie gleich aus: "Bunt" und austauschbar, als Legionär eingekauft, keinen Bezug zum jeweiligen Umfeld habend - deutlicher darf ich hier aus politischen Gründen nicht werden.
Es ist rätselhaft, warum sich das Volk so aufregt, wenn diese Balltreter erfolglos sind wie aktuell auf Schalke. Es ist für das Volk (siehe Artikelbild) so etwas von ohne Belang, so dass keiner persönlich weder Vor- noch Nachteile hat. Alle dürften persönlich ganz andere Sorgen haben als das jeweile 1:0. Und selbst Töniess sollte sich lieber um den Tierschutz in seinen Schlachthäusern kümmern. Da soll es nach vorliegenden Berichten nicht so gut bestellt sein.

03.03.2019 - 02:08 - Alles für Schalke

Und wer entscheidet mal endlich über Tönnies!? Seit 2001, also seitdem er Aufsichtsratsvorsitzender ist, hat er unfassbare 21 Trainer verschlissen! Darunter Meistertrainer wie Magath und Heynckes!

Am besten wäre es, er tritt zurück und dann übernimmt Magath als Sportmanager o.ä., das sehe ich ähnlich wie mein Vorredner.

Anders sehe ich allerdings die Rolle von Tedesco. Dem muss man in der jetzigen Phase den Rücken stärken und mit ihm weiter machen. Trainer Tedesco, Sportmanager Magath und Tönnies weg! Dann wird das auch mal wieder was......

03.03.2019 - 01:57 - Sturrsindel

C.T. muss endlich zurücktreten, das ist ein Feigling und drückt sich vor seiner Verantwortung, lieber lässt er es andere für sich machen, denn Tedesco muss raus denn er erreicht die Spieler nicht mehr, Schalke braucht einen scharfen Hund wie Felix Magath der die Spieler Beine macht, für was verdienen die Spieler Millionen und bringen ihre Leistung nicht.