Seit zwei Wochen scharren die Spieler von Rot-Weiß Oberhausen mit den Hufen. Sie wollen endlich wieder um Punkte spielen. Am kommenden Samstag (14 Uhr) in Köln sollte es wieder so weit sein.

RL West

RWOs Steinmetz träumt von Doppel-Aufstieg

19. November 2019, 13:54 Uhr

Foto: Micha Korb

Seit zwei Wochen scharren die Spieler von Rot-Weiß Oberhausen mit den Hufen. Sie wollen endlich wieder um Punkte spielen. Am kommenden Samstag (14 Uhr) in Köln sollte es wieder so weit sein.

Das letzte Punktspiel der Kleeblätter datiert nämlich vom 3. November 2019. 2:1 hieß es an diesem Tag nach 90 Minuten gegen Fortuna Düsseldorf II. Dass RWO eine Woche später spielfrei haben würde, war klar. Doch das auch in der darauffolgenden Woche nicht gespielt werden würde, war alles andere als geplant.

"Wir haben uns für das Lippstadt-Spiel top vorbereitet. Die Trainingswoche war perfekt und dann erfahren wir, dass der Platz in Lippstadt aufgrund eines Testspiels unter der Woche nicht bespielbar ist. Das war verdammt ärgerlich. Wir hoffen alle, dass nun am Samstag das Spiel beim 1. FC Köln II über die Bühne gebracht werden kann", sagt RWO-Angreifer Raphael Steinmetz.

Starke erste Trainer-Saison von Raphael Steinmetz

Steinmetz und seine Mannschaftskollegen müssen aktuell auf ein verzerrtes Tabellenbild blicken. RWO hat gleich zwei Spiele weniger als Spitzenreiter Rödinghausen und jeweils eine Partie weniger als die Verfolger Verl und Essen absolviert. "Wahrscheinlich werden unsere Spiele sowieso erst im neuen Jahr nachgeholt. Dann gilt es natürlich diese zu gewinnen. Wir wollen schließlich solange oben dranbleiben, wie nur möglich", betont der 25-Jährige.


Steinmetz, der in elf Spielen vier Tore für RWO erzielte und fünf weitere Treffer vorbereitete, tanzt in dieser Spielzeit noch auf drei Hochzeiten. Mit RWO in der Regionalliga und RevierSport-Niederrheinpokal sowie als Trainer mit Schwarz-Weiß Alstaden in der Kreisliga A. Hier holte Trainer Steinmetz in seiner ersten Saison an der Seitenlinie bislang 35 Punkte aus 14 Spielen. "Trotzdem sind wir nur Dritter hinter Buschhausen und Rhenania Bottrop. Das sind schon verdammt starke Mannschaften. Wir haben aber noch längst nicht aufgegeben", betont Steinmetz, der unter der Woche zwei Trainingseinheiten in Alstaden abhält. 

Auch wenn er mit RWO und Alstaden aktuell den Spitzenreitern hinterher hinkt, hat er den großen Traum von zwei Aufstiegen in dieser Saison noch nicht aufgegeben. Steinmetz: "Die Saison ist noch lang und träumen darf man schließlich immer."

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

02.12.2019 - 23:47 - Frankiboy51

Rapha, mach et !

22.11.2019 - 14:35 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.11.2019 - 19:38 - Bierchen

# KränkiFränki

Nimm' Deine Tabletten!

21.11.2019 - 14:34 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.11.2019 - 11:09 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.11.2019 - 10:59 - Red-Whitesnake

F51 zu dir/euch... und was weiss der Geier.
Ist mir schon zu anstrengend um zu wissen wer welcher F51 ist.
Aber lassen wir das.
Hinterher wird hier wieder gemeldet.

21.11.2019 - 10:33 - Red-Whitesnake

goleo...,

da hast du dir aber Mühe gegeben und Zeit investiert.
Ich fasse mich ganz kurz.
Manche Sachen/Ansichten von dir verstehe ich und andere Ansichten weniger oder gar nicht.
Ist auch völlig normal und verständlich.
Das einzig Gute an eurem Forum... ist und bleibt der RWE-Thread.
Ich lese hin und wieder gerne mal mit... um mich auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.
Jeder ist auch der Geilste und Beste, oder hat die Weisheit mit Löffeln gefressen.
Gibt nur wirklich einen guten Schreiber in diesem Thread.. und das ist ",Curve"... mein Arbeitskollege. ;-)

Ich könnte mich auch nicht wirklich wie ihr über jeden RWE Artikel aufregen, oder sonst was. Wenn es im umgekehrten Fall sich jetzt um RWO-Artikel handeln würde.
Was mich nicht interessiert... lese ich halt nicht, dann ist doch auch gut.
Ist doch ganz einfach.
Und ich würde mich nicht mal darüber beschweren... wäre mir schon zu anstrengend, weil ich doch genau weiss, dass dann ein dummer Kommentar/Spruch darauf folgen wird.
Also, dann lasse ich es doch direkt sein.
Richtig spannend ist es doch erst wieder zum Rückspiel... jetzt ist es doch nur die Spannung halten... und hoffen,dass beide Teams weiter in der Tabelle dabei bleiben.

Alles halb so wild... und es geht nur um Fußball und Fan sein.
Wünsch' dir was... und ich spare mir jetzt auch die üblichen, farblichen Grüße bei dir. :-))

21.11.2019 - 03:25 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

21.11.2019 - 00:12 - goleo

Hallo Red-Whitesnake,
antworte dir mal „umfassend“ persönlich. Vorab. Ich habe deinen Beitrag nicht gemeldet. Bin da völlig bei dir, weshalb sollte ich den melden? Aber Stichwort Beiträge melden. Da hake ich mal ein. Nimmt ja hier manchmal inflationäre Züge an. Teilweise Kindergarten, was gemeldet wird. Die Beiträge von Franki z.B. werden anscheinend grundsätzlich gemeldet. Prinzipiell bin ich auch ein Feind von Zensur. Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann ist, das hier in einem öffentlichen Forum Beiträge geduldet werden, die beleidigen, beschimpfen, persönlich in Fäkalsprache angreifen. Eine seriöse Zeitung, die eine Forumsplattform bietet, sollte diese prüfen und so etwas verhindern. Man hat auch eine Verantwortung. Aber anscheinend können hier einige rumprollen, ohne das es Konsequenzen hat. Anscheinend ist das gewünscht. Ich selber habe noch nicht viele Beiträge gemeldet. Nur einige wenige, die wirklich Grenzen überschritten haben. Ein zeitnahes Löschen, habe ich ich nicht feststellen können. Man könnte Filter einbauen, die Beiträge in Vulgärsprache einfach blocken oder vielleicht einfach mal kontrollieren, was hier geschrieben wird und verwarnen und dann sperren. Passiert aber nicht. Dito wird toleriert, was eine öffentliche Zeitschrift eigentlich nicht tolerieren sollte!

Außerdem habe ich mich nicht beschwert, sondern nur festgestellt. Es war darauf gemünzt, das hin und wieder einige RWOler zu RWE Artikeln geschrieben haben, sich aber Essener darüber beschwert haben, man solle sich doch dazu nicht äußern. Stichwort auch Nowak Artikel. Dazu muss man sagen, das dieser wiederum Bezug nimmt auch auf RWO und RWO Vergangenheit hat. Aber egal. Schau mal wer hier geschrieben hat, oder generell zu RWO Beiträgen. Alles ok und kein Problem. Aber die Kritik kam zuerst von Essener User Seite. Ich wollte nur mal spiegeln. Aber auch nichts lebensnotwendiges. Letztendlich ist es ja auch schwierig nicht zu einem RWE Artikel zu schreiben, da ja fast in jedem zweiten RS Artikel, bzw. in der Überschrift, das Wort RWE vorkommt. Sind das dann eigentlich automatisch Artikel zu RWE? Mmh?

Unser Forum scheinst du ja auch zu lesen. Ist ja auch ein gutes. Sehr sachlich, niveauvoll, weil da auch einer drüberschaut, aber auch selbstregulierend. Mit der Vereinsseite fest verknüpft. Das finde ich wichtig und gut. Warum es den RWE Thread gibt? Weiß ich gar nicht. Aber was ich dir sagen kann ist, da schreibt keiner aus Frust. Ich schon gar nicht. Frust wegen RWE? Wieso sollte ich den haben? Es sollte mal grundsätzlich folgendes unterschieden werden. Es wird den RWOlern oder den anderen „Beiwerkvereinen“ ja immer Frust, Neid und Missgunst unterstellt. Ich kann dir sagen. Dem ist nicht so. Was aber nervt ist die hiesige Berichterstattung. Dazu hatte ich auch bei uns im Forum geschrieben. Und das hat nichts mit Frust oder Neid zu tun. Ich sehe das auch nicht als RWO Fan, sondern einfach auch mal als Zeitungsleser. Im übrigen habe ich die WAZ abonniert. Dazu sage ich gleich auch nochmal einen Satz. - Von einer Sportzeitung und auch einer öffentlichen Tageszeitung erwarte ich eine objektive, informative, neutrale Berichterstattung, ohne das versucht wird, in irgendeine Richtung zu beeinflussen. Weder politisch noch sonst irgendwie. Natürlich hat jede Tageszeitung ihre „Färbung“ und ein Journalist darf einen entsprechend gekennzeichneten Kommentar abgeben.

Ich bekomme die Kurve. Auch ist es völlig normal, das eine Zeitung, mit Sitz in Essen, über ihren Heimatverein überproportional berichtet. Aber bitte dann in ihrem Regionalteil. Oder dann im Hauptteil, wenn es wie bei anderen Vereinen, wirklich um was „wichtiges“ geht oder allgemein von Bedeutung ist. Wenn eine Zeitung, der in unserer Region auch weitere zahlreiche Zeitungen zugehören, auch der RS, man also schon eine gewisse Monopolstellung hat, wenn die dazu benutzt wird, um einen bestimmten Fußballverein zu überhöhen und ständig in den Fokus zu rücken, dann frage ich mich, ob das noch seriöse Pressearbeit ist? Insbesondere hier im RS schießt man über das Ziel dermaßen hinaus, das es fast schon Slapstick ist. Aber es ist eben nicht gut und nicht lustig, wenn versucht wird zu beeinflussen und zu manipulieren. Dabei geht es nicht um Tatsachen oder die Anzahl von Artikeln, sondern um die gar nicht subtile, eigentlich offensichtliche Art und Weise, ständig und gebetsmühlenartig zu verkünden, wie toll und begehrenswert doch der Verein RWE ist. Es stellt doch gar keiner infrage, das RWE die meisten Zuschauer hat, oder gerade guten Fußball spielt. Einen guten Trainer hat, oben mitspielt, dieses Jahr finanziell mal besser dasteht. Wissen wir alle. Aber Bedarf es fast täglich Headliner zu RWE, die es nicht Wert sind? Irgendwann ist auch gut. Permanent werden Interviews geführt mit Spielern und Personen, Trainern, die natürlich irgendwann und irgendwo im Beitrag äußern, wie einmalig alles bei RWE ist, Zuschauer, Stadion, Stimmung, und natürlich gehört man in andere Ebenen, Ligen, Sphären und wohin auch immer. Beispiel aktuell Vatter Golz, Kapitän Verl, Timo Becker, Kapitän Schalke usw. und so fort. Kann endlos weiterverfolgt werden. Und so geht das aktuell ständig. In der Film Branche nennt man das Product Placement. Und sorry, genau das ist es. Aber das ist nicht Aufgabe einer Sportzeitung oder Tageszeitung. Wenn man Werbung machen möchte, soll man eine Annonce schalten.

Gerade als Sponsor sollte man sensibel mit so etwas umgehen, und seine Marktmacht nicht für so etwas missbrauchen. Genau das passiert hier aber. Oder was hat der Golz Artikel auf Seite 2 des Hauptsportteils in der WAZ verloren? Interessant machen, in den Fokus rücken. Natürlich ist RWE bekannt. Aber auch nicht bekannter als andere Vereine und ambitionierter. Und eben auch nur Regionalligist. Man steht ja noch nicht mal auf Platz 1 oder ist mit 15 Punkten enteilt. Aber man kann ja seine Ambitionen schon mal öffentlich in Position bringen. Das ist kein Frust, das ist Kritik, das sind Fakten die man nachlesen kann. Natürlich auch eine Wahrnehmungssache. Aber wer aufmerksam liest, der kann es so feststellen. Timo Becker schwärmt natürlich von den RWE Fans, und für den Schalke Kapitän ist es natürlich das Spiel des Jahres....Gähn!

Jeder soll seinen Verein unterstützen, lieben, gesunde Rivalität, alles normal, doch hier schießt so mancher Journalist und ein Presseorgan in meinen Augen über das Ziel hinaus. Hier wird eine Zeitung instrumentalisiert und benutzt, wofür sie nicht da sein sollte. Anscheinend ist dies gewollt, sonst würde da auch jemand Übergeordnetes mal Einhalt gebieten, da es ja nicht zu übersehen ist, wenn man zwei Augen im Kopf hat. Die Essener Fans finden es natürlich gut, ich als Leser einer Zeitung, der auch zwischen den Zeilen liest, fragt sich nur, was soll das?! Ergo interessiere ich mich nicht zu viel für RWE, zumindest nicht mehr, als du dich für RWO interessierst, sondern mich ärgert und ich kritisiere die Art und Weise der Berichterstattung, wie oben beschrieben.

Und was macht Franki? Ohne jetzt für ihn sprechen zu wollen, der hält auf seine schrullige Art und mit seinem schrägen Humor dagegen. Kann man mögen, muss man nicht. Kann man verstehen, muss man nicht, verstehen aber einige auch einfach nicht...

Ich für mich stelle an diesem kleinen lokalen Beispiel hier nur fest, welchen Einfluss Presse nehmen kann und hat, wie sie neben seriöser Berichterstattung auch steuert und lenkt, Wahrnehmungen manipuliert. Geht zum Glück nur um Fußball, aber Holzauge bleib wachsam. Immerhin lässt man ja die Kritik hier zu.

20.11.2019 - 18:14 - Red-Whitesnake

Ich habe den Link natürlich nicht angeguckt.
Was meinst du aber, wieviel mich diese Reservemannschaft, Fan-Clubmannschaft oder sonst was Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen
interessiert bzw. interessieren würde?
Richtig... nicht die Bohne.
Wie du... und du weisst noch warum, ne?
Hast dir doch von damals bestimmt deinen, eigenen gelöschten Beitrag kopiert, oder?
Dann gönne ihn dir nochmal...
Kopierst und fügst doch so gerne ein.

20.11.2019 - 17:36 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.11.2019 - 17:17 - Bierchen

# KränkiFränki

Es wird Zeit für Deine Tabletten!

20.11.2019 - 15:15 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

20.11.2019 - 11:33 - Red-Whitesnake

goleo...,

warum meldest du mich für so eine Lappalie?
Das war doch wohl gar nichts... im Bezug zu mach anderen Beiträgen hier.

Wenn du es nicht warst, dann ignoriere es einfach, dann hat halt ein anderer User seinen Spaß gehabt.
Sachen gibt es...

20.11.2019 - 02:11 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.11.2019 - 21:37 - Red-Whitesnake

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.11.2019 - 21:32 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.11.2019 - 20:44 - goleo

Wieso schreiben hier so viele Essener? Ist doch ein Bericht über RWO. Interessant. - Man beschwert sich doch immer, dass angeblich so viele Oberhausener zu RWE Artikeln schreiben. - RWO scheint doch zu interessieren.

Starke Leistung von Steini in seiner ersten Trainersaison. Auch ganz stark war sein Auftritt gegen D‘dorf 2.

19.11.2019 - 18:43 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.11.2019 - 18:39 - Frankiboy51

Dieser Kommentar wurde entfernt.

19.11.2019 - 18:26 - Red-Whitesnake

Ist auch nicht schlimm, sowas passiert eben mal... .
Viel wichtiger ist doch, dass man über RWO positiv berichtet... obwohl sie gar nicht gespielt haben.
So funktioniert fairer Journalismus.
Da kann auch niemand von den Oberhausenern meckern, dass über den Malocherclub hier nicht berichtet wird.
Dort passiert eben nun mal nicht so viel.

19.11.2019 - 16:39 - KW

Männer: Danke für den Hinweis. Sollte natürlich heißen: 35 Punkte aus 14 Spielen. So oder so: starke Bilanz des Trainers Raphael Steinmetz. Beste Grüße aus der Redaktion, Krystian Wozniak

19.11.2019 - 14:43 - Steini77

@einWozi: Brüller!, finde den Fehler: "Hier holte .... 35 Punkte aus elf Spielen." ah-ja, in deiner Welt gibbet also 4 Punkte Pro Spiel, oder wie kommt man auf 35 Pkt bei 11 Spielen (evtl kann er die Zahl elf auch nicht von der numerischen 11 unterscheiden ;)? ;D

19.11.2019 - 14:42 - Mindgames

Es muss heißen 35 Punkte aus 14 Spielen.

19.11.2019 - 14:36 - memax

das soll bestimmt 11 Punkte aus 35 Spielen heißen.

19.11.2019 - 14:18 - RWEshooter

Ich glaube da ist ein Fehler passiert. 35 Punkte aus 11 Spielen können nicht sein.

19.11.2019 - 14:15 - Jünther, Jötz und Jürgen

Im Kopfrechnen waren wir nie die Besten.
Aber wie kann man aus 11 Spielen 35 Punkte holen? Gab es Bonuspunkte ? Und bei dieser Punkteausbeute nicht auf Platz 1 ist uns auch mysterious.