21.09.2018

RL West

RWO und Aachen schießen sich aus der Krise

Foto: FFS

Die freitäglichen Partien des neunten Spieltags in der Regionalliga West in der Übersicht. 

Bonner SC - SC Wiedenbrück 0:2 (0:1) 

Auch das Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück konnte den Negativtrend, in dem sich die Bonner seit einiger Zeit befinden, nicht abwenden. Kurz vor der Pause schockte Wiedenbrück die Hausherren mit dem Treffer zum 1:0 (36.). Kurz nach Anbruch der Schlussviertelstunde folgte das 0:2 aus Bonner Sicht (79.). So stagnieren die ehemaligen Bundeshauptstädter weiter auf dem Abstiegsrang 16. Derweil klettert der SC mit elf Zählern auf dem Konto in die obere Tabellenhälfte. 

Fortuna Düsseldorf ll - Rot-Weiß Oberhausen 1:2 (1:0)
Die Kleeblätter hatten sicherlich gute Laune auf der kurzen Heimfahrt von Düsseldorf nach Oberhausen, schließlich haben sie ihre Mini-Krise von drei sieglosen Spielen überwunden - und wie! Die Partie war kaum angepfiffen, da bekamen sie von Fortuna-Angreifer Kaito Miyake eine eiskalte Dusche verpasst (3.). RWO brauchte etwas, um den Rückstand zu verdauen. Erst Mitte des zweiten Durchgangs traf Cihan Özkara per Lupfer zum Ausgleich (63.). Als es kurz vor Abpfiff schon stark nach Unentschieden dünstete, folgte der zweite Auftritt von Özkara. In der Schlussminute schoss er sein Team zum 2:1-Sieg (90.).

Gefühlschaos an der Hafenstraße: Das 2:2-Remis im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Straelen ist sicherlich zu wenig für den Tabellenführer, doch über das Zustandekommen darf man sich bei RWE fast schon wieder freuen. Nach einem torlosen erstem Durchgang kam es knüppeldick für die Gastgeber: Der freche Aufsteiger schockte die Essener in Person von Shun Terada (50., 60.): Plötzlich stand es 0:2. Doch Robin Urban (72.) und Timo Becker (75.) rückten die Kräfteverhältnisse wieder zurecht. Zum Lucky-Punch reichte es für die Rot-Weissen allerdings nicht mehr.

TV Herkenrath - Borussia Mönchengladbach ll 1:3 (1:2)
Gegen den Aufsteiger vom Mittelrhein erwischte die Zweitvertretung der Borussia keinen guten Start - Herkenraths Hamza Salman schoss den Gastgeber in der 28. Minute in Front. Anschließend rafften sich die Gladbacher auf und drehten die Partie per Doppelschlag von Torben Müsel (38.) und Mandela Egbo (43., Foulelfmeter). Im zweiten Durchgang erhöhten die Fohlen. Durch den Sieg knüpfen sie den Anschluss zur Spitzengruppe der Tabelle, Herkenrath muss sich mit acht Zählern vorerst nach unten orientieren. 

1. FC Köln ll - Alemannia Aachen 1:2 (1:0)
Aufatmen bei der Alemannia: Nach dem schwachen Saisonstart zählte Trainer Fuat Kilic sein Team nach dem enttäuschenden 2:2-Remis gegen Aufsteiger Kaan-Marienborn öffentlich an. Die Kritik scheint gefruchtet zu haben, denn bei der U21 des 1. FC Köln feierten die Aachener den ersten Pflichtspielsieg seit einem Monat. Dabei erwischten sie einen denkbar schlechten Start. Chris Führich traf früh zum 1:0 für die Gastgeber (16.). Die Kilic-Truppe schlug erst im zweiten Durchgang zurück. Stipe Batarilo-Cerdic (58.) und Marcel Kaiser (72.) drehten die Partie. Bitte für die Kölner: Sie stehen nach neun Partien noch ohne Sieg da. Macht in der Summe Tabellenplatz 17. 


Kommentieren

24.09.2018 - 12:25 - Frankiboy51

Na, mittlerweile darf man ein "hatte" dazu setzen.

21.09.2018 - 21:57 - Frankiboy51

Was ist das für eine Software, die die Kurztexte zuläßt aber das Endergebnis nicht darstellt ?