Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat auf der Position des U19-Trainers Gewissheit geschafft. Markus Kaya wird übernehmen, Rene Lewejohann ihm assistieren. Nur die Unterschriften fehlen noch.

Nachwuchs

RWO U19: Zwei Ex-Schalker übernehmen

25. Mai 2020, 16:02 Uhr
Markus Kaya wird neuer Trainer der U19 von Rot-Weiß Oberhausen, Rene Lewejohann sein Assistent. Foto: Thorsten Tillmann

Markus Kaya wird neuer Trainer der U19 von Rot-Weiß Oberhausen, Rene Lewejohann sein Assistent. Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen hat auf der Position des U19-Trainers Gewissheit geschafft. Markus Kaya wird übernehmen, Rene Lewejohann ihm assistieren. Nur die Unterschriften fehlen noch.

Rot-Weiß Oberhausen stellt sich zur neuen Saison in der Regionalliga- und U19-Mannschaft neu auf. Nach dem Rückzug von Mike Terranova ins Nachwuchsleistungszentrum, übernimmt der bisherige U19-Coach Dimitrios Pappas die erste Mannschaft. Seine Nachfolge wird Markus Kaya, aktuell in der Schalker Knappenschmiede beschäftigt, übernehmen.

"Er ist unser Wunschkandidat. Wir haben mit Markus Kaya Gespräche geführt. Mal schauen, was daraus wird", sagte der neue RWO-NLZ-Boss Terranova noch am 11. Mai 2020 gegenüber RevierSport. Vor zwei Wochen wollte sich Kaya noch nicht zu einer möglichen Traineraufgabe in Oberhausen äußern. Anders 14 Tage später.

"Wir haben richtig gute Gespräche geführt und sind uns auch einig. Ich bin mir sicher, dass das alles auch jetzt zu Papier gebracht wird. Schalke wird mir da keine Steine in den Weg legen. Ich freue mich auf die Aufgabe bei RWO in der U19-Bundesliga", erklärt der 40-jährige Kaya am Montag gegenüber unserer Redaktion.

In der Knappenschmiede besitzt der gebürtige Berliner noch einen bis zum Sommer 2021 gültigen Vertrag. Dieser soll in den nächsten Tagen aufgelöst und Kaya offiziell in Oberhausen vorgestellt werden.

Rene Lewejohann wird Kayas Assistent

Nichts mehr auflösen, sondern nur noch das Arbeitspapier in Oberhausen unterschreiben, muss derweil Rene Lewejohann. Der 36-jährige "Lewe", der wie Kaya einst auf Schalke spielte, wird dem neuen RWO-U19-Trainer als Assistent zur Seite stehen.

"Ich hatte tolle Gespräche mit Mike Terranova, Markus Kaya und Patrick Bauder. Das ist eine riesen Sache für mich. Ich freue mich auf die Jungs in der U19-Bundesliga. Wir werden uns da mit Markus schon sehr gut ergänzen", sagt Lewejohann, der zuletzt Cheftrainer beim FSV Duisburg, der Spielvereinigung Erkenschwick und der Hammer Spielvereinigung war.

Kaya und Lewejohann kennen sich auch aus der Schalker Traditionsmannschaft. "Ich wollte "Lewe" unbedingt als Co-Trainer. Wir sind seit Jahren befreundet und kennen uns sehr gut. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Das wird schon sehr gut passen", sagt Kaya.

Kaya hat eine lange RWO-Vergangenheit

Kaya kommt somit zurück an seine alte Wirkungsstätte. Zwischen 2007 und 2011 spielte er für Rot-Weiß Oberhausen im bezahlten Fußball und war auch Kapitän der Mannschaft. Insgesamt schnürte der feine Mittelfeldspieler 147 Mal (26 Tore) seine Schuhe für RWO. Nur für die SSVg Velbert - 231 Partien (44 Treffer) - spielte er noch öfter. Mit Mike Terranova und Dimitrios Pappas gehörte Kaya der legendären Oberhausener "Malocher-Mannschaft" unter Trainer Hans-Günter Bruns an.

Hier finden Sie alle News rund um Rot-Weiß Oberhausen

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

26.05.2020 - 15:59 - S04Charly

Ich kann nur sagen das die U19 einen sehr guten Trainer bekommt, exzellenter Spieler gewesen, ein sowas von feiner Mensch und ziemlich,ziemlich intelligent.
Wenn die Jungens da gut zuhören und ihr bestes geben werden sie es Gut haben und erfolgreich sein...
Ich werde da jetzt mal genauer hinsehen und vielleicht auch mal das ein oder andere Spiel beiwohnen.
Wenn er das gut meistert wird er eines Tages meinen Herzens Team mal das abc dieses Sports vermitteln.
Glück Auf M.K.

26.05.2020 - 00:23 - Alles für Schalke

RWO ist ein grundweg sympathischer Verein. Gute Personalentscheidungen.

25.05.2020 - 18:13 - frankiboy5l

Tja, bisher haben wir 3 Jahre die Bundesliga gehalten, mit 2 Verteidigern auf der Bank und jetzt wollen wir das gleich wiederholen mit nem Torschützenkönig von der 10 und nem Bullen mit der 9.
Ich sage erst mal " Wellcome back, Markus " und mal gucken Rene, wies klappt.

25.05.2020 - 18:04 - Kleeblatt1904

Für RWO Verhältnisse gute Personalentscheidungen.